14-Jährige verurteilt, weil sie Lehrer bei Facebook beleidigte

Teleton

Sehr aktiv
#2
20 Sozialstunden für ne grade mal strafmündige Ersttäterin bei vergleichsweiser läppischer Beleidigung ist echt viel. Da sollte ein Exempel statuiert werden.

Wenn ich höre wie meine Kinder über ihre Lehrer schimpfen (so aus dem Genital/Hafenarbeiter-Bereich) reicht das umgerechnet für 400 Sozialstunden täglich.
 

Teleton

Sehr aktiv
#4
Wer weiß was die über Whatsapp usw verbreiten.


Mal sehen, ob der Lehrer sich damit einen Gefallen getan hat. Zu unseren Zeit wäre es dann erst richtig losgegangen mit der eingehenderen Beschäftigung mit der Lehrkraft.
 

Reducal

Forenveteran
#5
Zu unseren Zeit wäre es dann erst richtig losgegangen mit der eingehenderen Beschäftigung mit der Lehrkraft.
Zu spät, da
64-jähriger Lehrer
. Eine Resozialisierung scheint mir kurz vor Eintritt in den Ruhestand (wenn nicht schon erfolgt) nicht erfolgversprechend und somit auch nicht zielführend für ein Disziplinarverfahren.
 
Oben