Widerspruch, Widerruf, Kündigung - was sind die Unterschiede?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#1
Ein Beitrag aus unserem Partnerforum www.antispam-ev.de

Widerspruch - Widerruf - Kündigung / Begriffserläuterung
Einleitung

Immer wieder wird in Beiträgen mitgeteilt, dass man dem angeblichen Vertragspartner eine Kündigung oder einen Widerruf geschickt hat, obwohl man im Beitrag selbst angibt, dass man keinen Vertrag eingegangen sei. Damit hat man oft unbeabsichtigt den ersten Fehler gemacht. Um die Bedeutung der verschiedenen Begriffe deutlich zu machen, werden sie hier erläutert. Dies geschieht vor allem in Hinblick auf Verträge die angeblich durch ColdCallCenter und über diverse Webseiten geschlossen wurden.

Besonders bei Kalt-Werbeanrufen wird oft die Rechtsunsicherheit ausgenutzt und dabei Verträge konstruiert, die eigentlich gar keinen Bestand haben. Es wird versucht, das Widerrufsrecht zu sabotieren, und Fehler der Opfer werden gnadenlos ausgenutzt. Auf "Kündigungen" wird z.B. kaltlächelnd geantwortet, dass dies natürlich nur zum Ende der Vertragslaufzeit möglich ist.

Wenn man also aus unseriösen "Verträgen" wieder raus will, gibt es einiges zu beachten, um keine Fehler zu machen. Daher hier ein Artikel über die grundlegenden Unterschiede zwischen "Widerspruch", "Widerruf" und "Kündigung". Diese Unterschiede sollten Sie als Verbraucher unbedingt kennen.
Weiter hier >>> http://www.antispam-ev.de/wiki/Widerspruch_-_Widerruf_-_Kündigung_/_Begriffserläuterung
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben