Privatsphäre bei Facebook schützen

Rüdiger Kunz

Forenveteran
Auch nicht von schlechten Eltern:

Diebe informieren sich sozial

Satte 78% der Einbrecher informieren sich angeblich auf Facebook, Twitter oder Foursquare über lohnenswerte Objekte.

74 Prozent sehen sich die Häuser ihrer Opfer vorher auf Street View an. Dies behauptet eine britische Studie, in der 50 (ehemalige) Einbrecher befragt wurden.

http://www.turi2.de/2011/11/02/heute2-sueddeutsche-mdr-murdoch-12105337/
http://mashable.com/2011/11/01/social-theivery-infographic/
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Das kommt drauf an. Hier im Fränkischen ist grad im Bereich der A6/A7/A9 eine Einbruchsserie am Laufen. Und die nächste "Hauptbahnhofsszene wäre in Nürnberg, 70 km weit weg. Hier wird aber eine rumänische Bande vermutet
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Aber vielleicht ist die Meldung doch ein ganz klein wenig hilfreich, wenn sie dann hilft, dass die FB-User etwas weniger Daten von sich öffentlich zur Schau stellen :cool:
 
E

eisenhans

Vielleicht habt Ihr auch schon davon gehört, Facebook scannt ohne Nachfrage Euer Gesicht.
Auf dem Rheinkulturfestival 2011 in Bonn wurden die Teilnehmer fotografiert und dann bei die Facebook Mitglieder anhand des Fotos gefunden und bei Facbook getaggt.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,774156,00.html

Mit automatischen Gesichtserkennungsprogrammen arbeiten mitlerweile viele Onlinedienste, Firmen
und wahrscheinlich auch Staatsorgane. Man sollte wirklich aufpassen, was man ins Netz stellt, sonst
macht man sich ja quasi selbst zum "gläsernen" Menschen.

Jetzt habe ich durch einen Bekannten von einer Zeichnerin gehört, die sogenannte "antibiometrische"
Portraitzeichnungen anbietet, die so gemacht sind, daß sie, als Profilbild z.B. für Blogs oder Social Networks verwendet, verhindern können, daß diese Portraits anderen Fotos der Person im Netz von solchen Bilderkennungsprogrammen automatisch zugeordnet werden können. Ich fand die Idee irgendwie genial. (www.konterfrei.de). Das würde Facebook und Co. wohl nicht gefallen.
 

Reducal

Forenveteran
Vielleicht habt Ihr auch schon davon gehört, Facebook scannt ohne Nachfrage Euer Gesicht.
Hat man was anderes erwartet?
Mit automatischen Gesichtserkennungsprogrammen arbeiten mitlerweile viele Onlinedienste, Firmen
und wahrscheinlich auch Staatsorgane.
Letztere sind wohl die einzigen die nicht dazu in der Lage sein dürften. Oder welches Staatsorgan meinst du (abgesehen evtl. von Geheimdiensten).
 

Der Rächer

Frisch registriert
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass der beste Schutz immer noch der ist, nichts einzugeben. Was nicht in FB steht, kann auch nicht missbraucht werden.

Daher: Nur Name und Mailaddy von einem Kostenloshoster und das Geburtstdatum.

Ob der Name und das Gbb.Dat. echt sein müssen, bleibt jedem selbst überlassen. Zumindest der Name wäre nicht schlecht, denn sonst findet man Euch ja nicht.

Alles andere hat in FB nichts zu suchen.

Meine Meinung.
 
Oben