Einschüchterungsfalle my-download(s).de und download-service.de auf Besucherfang

dvill

Aktiv
Die aktuelle Leimspur führt über bezahlte Google-Werbung und die Domain download-24.info

"Open Office" scheint der Klassiker zum Abziehen von Suchmaschinennutzern zu sein. "Firefox" und "Mozilla" sind sauber. Da scheinen sich die Markeninhaber gegen den Missbrauch wirksam gewehrt zu haben.

Die ersten Opfer der mafiösen Mahnbedrohung sollten in Kürze hier aufschlagen.
 

webwatcher

Forenveteran

Anhänge

  • opendown4.png
    opendown4.png
    26,4 KB · Aufrufe: 2.779

dvill

Aktiv
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Die aktuellen "Sonderangebote" sind

http://www.my-downloads.de/1 für Adobe Flash Player 10
http://www.my-downloads.de/2 für VLC Media Player
http://www.my-downloads.de/3 für DivX Player 7
http://www.my-downloads.de/4 für Open Office 3.1
 

chilis

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Hilfe!

habe von mydownloads.de eine Mail bekommen, das sich angeblich dort angemeldet bin und das schon seit 13.5...und jetzt soll ich 96 euro über 2 jahre zahlen...?


was soll ich machen????
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

was soll ich machen????

Das lesen.

Die Videos von Katzenjens gucken.

Und Tee trinken.

Das reicht vollkommen. :sun:

Gemäß einschlägiger Rechtsprechung kommt bei Webseiten-Angeboten mit verschleierter Preisauszeichnung kein wirksamer Vertrag zustande.

Soll man überhaupt auf merkbefreite Drohschreiben von Nutzlosanbietern reagieren?
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht.html
 

chilis

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

ok, danke =)

mir ist aufgefallen, dass opendownload.de und mydownloads.de
irgenwie den gleichen firmennamen haben...

nämlich bei opendownlaod.de is es Content ltd

und bei mydownloads.de is es Premium Content Ltd.

Kann es sein, dass die beiden zusammen gehören oder gar ein und dieselbe Abzocke Firma sind?

Und wegen der IP-Adresse? Soll ich mir da sorgen machen, dass die meine echte adresse rausbekommen??
 

Reducal

Forenveteran
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Nix irgendwie - das sind zwei unterschiedliche Firmen, nur mit dem selben Schrott.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Kann es sein, dass die beiden zusammen gehören oder gar ein und dieselbe Abzocke Firma sind?
Hier ein Überblick, welche Seiten zu welchen Anbietern zählen - und es werden ständig mehr, da diese Art, "Kohle" zu machen, für die Nutzlostypen mehr als bequem ist. :unzufrieden:
Und wegen der IP-Adresse? Soll ich mir da sorgen machen, dass die meine echte adresse rausbekommen??
Bestimmt nicht. Sind nur leere Drohungen wie nahezu alles, was aus der Nutzlosecke kommt! ;)
 

chilis

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

DANKE nochmals.

Mein Puls hat sich wieder stabilisiert.

Man sollte diesen Nutzlosanbietern endlich das Handwerk legen, sowas gehört bestraft!!
 

FAKT

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Das lesen.

Die Videos von Katzenjens gucken.

Und Tee trinken.

Das reicht vollkommen. :sun:

Gemäß einschlägiger Rechtsprechung kommt bei Webseiten-Angeboten mit verschleierter Preisauszeichnung kein wirksamer Vertrag zustande.

.............
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht.html


A propo einschlägiger Rechtsprechung:

AGB hat genaue Richtlinien, diese sind vorgegeben.
Eine illegale AGB kostet bis 20.000 Euro Strafe.:eek::sun:

Darf man mit einer AGB willkürlich das allgemein gültige legitime Widerrufsrecht außer Kraft setzen, oder den Versuch machen dieses Gesetz des Widerrufsrechts zu kippen?:rolleyes::eek:
 
K

krennz

AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Lese gerade, dass für den Adobe Flashplayer 10 von Abofallenstellern geworben wird.

Vorsicht vor dem Download, lt PC-Praxis-networld werden über Drittanbieter mit Trojanern verseuchte Update- und Upgradedateien angeboten.
Wenn schon downloaden, dann von der Originalseite, oder lasst den Flashplayer sein Update selbständig downloaden.

Grüsse
Klaus
 

rooster61

Mitglied
WARNUNG rLoads und my-downloads jetzt auch über google Anzeigen

rLoads . de und my-downloads . de kommen jetzt nicht nur über die adwords-Werbung oben unter Werbung bei Google sondern auch über die Anzeigen im rechten Bereich von Google.

Habe gerade nach adobe reader gegoogled.
 

GheTTo_m-EIER-

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Chilis soll das heißen, dass du eine falsche Adresse im Anmeldeformular angegeben hast
chilis
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

ok, danke =)

mir ist aufgefallen, dass opendownload.de und mydownloads.de
irgenwie den gleichen firmennamen haben...

nämlich bei opendownlaod.de is es Content ltd

und bei mydownloads.de is es Premium Content Ltd.

Kann es sein, dass die beiden zusammen gehören oder gar ein und dieselbe Abzocke Firma sind?

Und wegen der IP-Adresse? Soll ich mir da sorgen machen, dass die meine echte adresse rausbekommen??
 
K

krennz

AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

und warum sollte er nicht?

Ich kenne jemand, der sich immer [...]

Ist aber zur Nachahmung nicht unbedingt zu empfehlen. Doch der hat nen grossen Bedarf an Altpapier:-D so bekommt er es in bester Qualität.

[Nur schwach verkappter Aufruf zu in der Tat nicht nachahmenswerten Handlungen entfernt. (bh)]
 

carl friedrich

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Habe ich das so richtig verstanden: Wenn ich von http://www.my-downloads.de eine Zahlungsaufforderung über 96,00 Euro bekomme, dann muss ich das nicht bezahlen?
Ehrlich gesagt bin ich sogar der Meinung, dass ich zwar meine Daten eingetragen habe, dass ich es aber vermieden habe, auf "ANMELDEN" zu klicken. Trotzdem habe ich jetzt die Rechnung mit eingearbeiteter Drohung für den Fall der Nichtzahlung bekommen.
Bin ich wirklich auf der sicheren Seite, wenn ich jetzt erst einmal gar nichts mache?
Gruß
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Eine "Garantie" geben wir hier nicht ab.
Auch gibt es hier keine "amtlichen Absegnungen von oben".

Wir können nur die 4-jährigen Erfahrungen mit der Nutzlos-Branche hier wiedergeben.

In diesen 4 Jahren gab es bei inzwischen Millionen Abzockopfern verschiedener Banden bisher nur 5 echte Prozesse gegen Abzockopfer. Und das, obwohl über 70 Prozent nicht zahlen, und die meisten davon sicher auch nicht reagieren.
Alle diese 5 Prozesse haben die Abzocker verloren. :cool:

Ein Fall, wo jemand verklagt und zur Zahlung verurteilt wurde, nur weil er nicht reagiert hat, ist bisher nicht bekannt geworden.

Soll man überhaupt auf merkbefreite Drohschreiben von Nutzlosanbietern reagieren?
http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht.html
 

webwatcher

Forenveteran
AW: Einschüchterungsfalle my-downloads.de auf Besucherfang

Bin ich wirklich auf der sicheren Seite, wenn ich jetzt erst einmal gar nichts mache?
Die Verbraucherzentrale Hamburg hat ihre Empfehlung erweitert und den Erfahrungen angepaßt,
so wie wir es schon seit geraumer Zeit empfehlen
Verbraucherzentrale Hamburg e.V.
InternetText

Was sollt ich jetzt tun
Ich habe eine Rechnung/Mahnung erhalten. Was soll ich jetzt tun?
Das Wichtigste: Nicht zahlen!!!
Was Sie außerdem tun, ist Geschmackssache.

Entweder: Stellen Sie sich stur und reagieren überhaupt nicht. Sämtliche Drohungen in den Mahnschreiben, wie Schufa Eintrag, Gerichtsvollzieher schaut vorbei etc. sind heiße Luft. Sollen die doch 20 mal mahnen!

Oder: Sofern Sie zu Vorsicht neigen, fertigen Sie einen Screenshot der Betreiberseite an.

Schreiben Sie einen Brief und versenden diesen als Einschreiben/Rückschein mit folgendem Inhalt:
„Es ist kein Vertrag zustande gekommen. Hilfsweise erkläre ich den Widerruf, der – mangels ausreichender Belehrung – auch noch rechtzeitig ist. Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich eine kostenlose Nutzung gewollt war und kein kostenpflichtiges Abo. Ich werde keinerlei Zahlung leisten.“
Hat die Firma keine Anschrift in Deutschland, kann der Widerruf nicht per Einschreiben verschickt werden. Widerrufen Sie dann per e-mail oder Fax und heben Sie die Lesebestätigung bzw. den Sendebericht auf.
Dann reagieren Sie nicht mehr auf weitere Mahnungen oder Drohungen. Rechnen Sie nicht damit, dass eine vernünftige rechtliche Auseinandersetzung mit den Betreibern oder deren Anwälten stattfindet. Daran ist man gar nicht interessiert.
Zahlen Sie nicht!
Bleiben Sie stur!
Lassen Sie sich nicht von Inkasso- oder Anwaltsbriefen unter Druck setzen
!


Wer sich gegen Schneelawinen in der Sahara absichern will, schreibt
konsequenterweise auch Widersprüche gegen Nutzlosangebote
 
Oben