Ärger mit einem Verkäufer von Amazon-Marketplace

Sama

Frisch registriert
Danke für die Antworten! Da kein Geld abgebucht wurde, habe ich gegenüber dem Verkäufer auch gar keinen Anspruch.
Da der Auftrag storniert wurde, hatte ich keine Möglichkeit den Verkäufer zu bewerten, was mich sehr geärgert hat. Deswegen habe ich überlegt mich bei Amazon zu melden. Aus Käufer-Sicht würde ich jedenfalls die Finger von einem Verkäufer lassen, von dem ich in den Bewertungen hinsichtlich solcher Taktiken gewarnt werden würde. Da das Fehlverhalten jedoch rechtlich nicht zu beanstanden ist, interessiert es Amazon wahrscheinlich ehe nicht.

Übrigens habe ich den Verkäufer auch bei Ebay gefunden. Hier mit eindeutigen Negativ-Bewertungen mit ähnlichen Erlebnissen.

Ich werde jedenfalls nicht unternehmen, schön finde ich das alles trotzdem nicht..
 
W

wotten

ich fühle mich sehr verarscht.
eute habe ich nach einem Ruder-Trainer gesucht.
fand übert test einen der mir gefiel und dazu dann 5 oder 6 Angebote.
das 2, Angebot bestellte ich um 30 min später eine Stornierung der Beste
Hllung zu erhalten.
ich bestellte beim ersten Angebot und erhielt 20 min später erneut eine storno mitteilung
bei erneuter Suche war kein Angebot mehr zu finden
 

wotten

Frisch registriert
Ich habe noch ne iteration dieser Vera..che:

Nachdem
maxx shop222 um 19:20 storniert hatte,
ich den gleiche Artikel bei
yachtprofi0410 um 20:20 bestellte, und derer Storno um 20:34 einlief,
stellte ich fest, dass die weiteren Angebote (es waren ca 7 ) aus dem Netzt verschwunden waren.
Ich suchte den nächsten Artikel
und bestellte 21:27 bei
the-boxshop. deren Storno kam um 1:46

wie kann man das den Verantwortlichen von Amazon -Marketplace mitteilen?
 

Lauren87

Gesperrt
Hallo!

Ich hab ein Problem mit einem Verkäufer. Vor Ostern habe ich mir via Marketplace eine DVD bestellt. Die Versandbestätigung kam schnell, nur die Ankunft lies auf sich warten.

Als die Verspätung 2 Tage betrug, habe ich den Verkäufer via Mail kontaktiert und nachgefragt. Ich bekam folgendes retour mit free pokies:



Ich fand diese Mail sehr "beruhigend" und "hilfreich". Außerden habe ich mich über die Zolluntersuchungen gewundert. Österreich und Deutschland sind ja in der EU.
Hiweise auf Möglichkeiten, was ich tun kann, falls die Lieferung nicht kommt, fielen völlig.

Ich hatte Glück, am nächsten Tag ist das Paket mit 3 Tage Verspätung angekommen.

Nach einiger Zeit habe ich den Verkäufer bewertet. Infolge der Probleme negativ.
Wenige Stunden später hatte ich eine Email in meinem Postfach - wo mich der Verkäufer darum bat, die Bewertung zurückzunehmen, sie sei unfair, da die Probleme nicht in seinem Bereich gewesen seien....
Ich schrieb im zurück, dass ich keine weiteren Kontakte wünsche und war fast schon überzeugt, dass ich überreagiert habe.
Das war gestern.
Und das hatte ich heute abends in meiner Mailbox:




Das klingt für mich nach Bewertungserpressung. In der Zwischenzeit habe ich die Bewertung herausgelöscht, da ich meinen Account nicht verlieren wollte.


Jetzt habe ich ein paar Fragen:

Löscht Amazon Kundenacounts bei negativen Bewertungen - auch wenn sie überzogen waren? Die Bewertung wurde im Grunde durch die 08/15-Mail am Anfang hervorgerufen.

Kann das mit dem Zoll stimmen?

Kann ich herausfinden, ob ich ein Einzelfall war und nur Pech hatte oder ob der Verkäufer systematisch negative Bewertungen mittels Drohungen vermeiden will?

LG
P
Hält er sich explizit und in wiederholtem Falle nicht an diese Vorgaben, die von Amazon mit aller Gewalt verteidigt werden, kann Amazon die Zusammenarbeit mit diesem Händler schneller aufkündigen als er glauben mag.
 
Oben