Ärger mit einem Verkäufer von Amazon-Marketplace

Sama

Frisch registriert
Danke für die Antworten! Da kein Geld abgebucht wurde, habe ich gegenüber dem Verkäufer auch gar keinen Anspruch.
Da der Auftrag storniert wurde, hatte ich keine Möglichkeit den Verkäufer zu bewerten, was mich sehr geärgert hat. Deswegen habe ich überlegt mich bei Amazon zu melden. Aus Käufer-Sicht würde ich jedenfalls die Finger von einem Verkäufer lassen, von dem ich in den Bewertungen hinsichtlich solcher Taktiken gewarnt werden würde. Da das Fehlverhalten jedoch rechtlich nicht zu beanstanden ist, interessiert es Amazon wahrscheinlich ehe nicht.

Übrigens habe ich den Verkäufer auch bei Ebay gefunden. Hier mit eindeutigen Negativ-Bewertungen mit ähnlichen Erlebnissen.

Ich werde jedenfalls nicht unternehmen, schön finde ich das alles trotzdem nicht..
 
W

wotten

ich fühle mich sehr verarscht.
eute habe ich nach einem Ruder-Trainer gesucht.
fand übert test einen der mir gefiel und dazu dann 5 oder 6 Angebote.
das 2, Angebot bestellte ich um 30 min später eine Stornierung der Beste
Hllung zu erhalten.
ich bestellte beim ersten Angebot und erhielt 20 min später erneut eine storno mitteilung
bei erneuter Suche war kein Angebot mehr zu finden
 

wotten

Frisch registriert
Ich habe noch ne iteration dieser Vera..che:

Nachdem
maxx shop222 um 19:20 storniert hatte,
ich den gleiche Artikel bei
yachtprofi0410 um 20:20 bestellte, und derer Storno um 20:34 einlief,
stellte ich fest, dass die weiteren Angebote (es waren ca 7 ) aus dem Netzt verschwunden waren.
Ich suchte den nächsten Artikel
und bestellte 21:27 bei
the-boxshop. deren Storno kam um 1:46

wie kann man das den Verantwortlichen von Amazon -Marketplace mitteilen?
 
H

Hinterwäldler16

es ist nun zwar Jahre her als hier zuletzt geschrieben wurde, aber mein Thema passt hier dazu.
Ich kaufe zwar am Liebsten im Laden vor Ort und bin sehr skeptisch mit Online Einkäufen. Allerdings ist es leider so dass man weniger gefragte Artikel nicht vor Ort erhält. Daher habe ich mein Glück wenige Male über Amazon Marketplace versucht. Das hat auch bis jetzt geklappt. Nun hatte ich aber Pech und das ging so: Ich bestellte einen Artikel. Bis auf die Tatsache, dass mir der falsche Artikel geschickt wurde, war alles in Ordnung. Ich schickte diesen zurück und bestellte erneut. Die Rückabwicklung funktionierte ebenfalls tadellos. Meine Bewertung für die Lieferung des falschen Artikel, hatte ich vielleicht etwas zu Gedankenlos mit nur zwei Sternen bewerte. Wollte eigentlich 2,5 geben, ging aber nicht. Im Bewertungstext schrieb ich. Dass mir leider der falsche Artikel geschickt wurde, ich diesen zurückschickte und ansonsten alles in Ordnung war.
Daraufhin, noch bevor meine zweite Bestellung ankam, kontaktierte mich der Händler über den Kontakt von Amazon. Im schlechten Deutsch beschwerte er sich über meine unfaire Bewertung, dass meine Bewertung direkt Auswirkung auf sein Leben hätte und auch sein Gehalt schmälern würde.
Subjektiv fand ich meine Bewertung nicht unfair, hatte aber dennoch ein schlechtes Gewissen und habe mich auf einen Schriftwechsel mit dem Händler eingelassen, worin ich meine Bewertung erklärte.
Außerdem prüfte ich die Bewertung des Händlers. Diese war zu 99 % Super. Meine Bewertung war auch schon nach ganz hinten gerutscht. So ganz konnte ich die Aufregung des Händlers nicht nachvollziehen. Dennoch kontaktierte mich der Händler täglich wegen der nur 2-Sterne - Bewertung. Ich fühlte mich nun belästigt und irgendwie auch bedroht (vielleicht überzogen sich bedroht zu fühlen, aber ich empfand es so). Der Händler bot mir ständig seinen guten Service an und wollte wissen wie er mein Problem lösen konnte und eben jedes Mal der Hinweis, dass ich mir überlegen sollte was meine Bewertung für eine Auswirkung auf sein Leben und Gehalt hat. Er sei Student und ich sein erster Kunde !! Dabei hatte er bereits über 500 Bewertungen seit einem Jahr !! Ich antwortete ihm, dass ich ihm, wenn die zweite Lieferung richtig ankäme er eine 5-Sterne-Bewertung von mir bekommen würde. Dies konnte er nicht abwarten, sondern schrieb mir dennoch täglich.
Der Artikel kam und war schon wieder falsch ! Und zwar wieder genau derselbe falsche Artikel wie beim ersten Mal. Ich meldete die falsche Produktinformation. Schickte dem Händler diesmal ein Foto (beim erstemal konnte ich kein Foto mehr machen, da ich es schon zurückgeschickt hatte) und schrieb ihm, ich würde keine Bewertung über diesen zweiten falschen Versandt abgeben und er solle mich nicht mehr Kontaktieren.
Ich kontaktierte Amazon, da ich wissen wollte, wie man die Bewertung löscht, ich konnte es nicht ohne Weiteres von alleine finden.
Ich löschte meine 2-Sterne-Bewertung für den Händler und hatte dann tatsächlich auch einen Tag lang keine Nachricht mehr von dem Händler. Heute war aber schon wieder eine Nachricht da. Diesmal, O.K., entschuldigte er sich für meine Unannehmlichkeiten und bot mir ein anderes Produkt an. Aber er hat meine unmissverständliche Bitte mich nicht mehr zu kontaktieren nicht beachtet. Außerdem habe ich mittlerweile schon woanders bei einem deutschen Händler (nicht Amazon) bestellt. Dort kostet mich das ganze zwar noch als Sonderangebot, mehr als das doppelte, aber ehrlich auf so einen Psychotherror kann ich verzichten. Ich bin gespannt wohin das ganze noch führt.
Und eines habe ich auch noch gelernt: Ich bewerte nichts mehr. Denn bewertet man schlecht, geht man Gefahr, dass man auch noch Ärger mit dem Händler hat, was bis zur Abmahnung durch einen Anwalt oder schlimmer führen kann. So konnte ich nun im Internet nachlesen. Ich meine ich hätte mit meiner Bewertung zwar nichts zu befürchten gehabt, denn ich hatte wahrheitsgemäß bewertet, aber den Ärger hat man dennoch. Wer braucht das schon !
Ich frage mich nur, was macht das Bewertungssystem für einen Sinn und was ist mit den vielen guten Bewertungen ? Sind die wirklich gemeint oder nur erpresst ? Oder gekauft ?
Natürlich fasse ich mich auch an die eigene Nase und hätte mir vielleicht mehr Gedanken machen sollen bevor ich eine "negative" Bewertung abgebe. Aber ich wusste ehrlich nicht, dass eine zwei Sterne -Bewertung von fünf, einem Todesurteil eines Händlers gleich kommt.
 
Oben