Wer hat Erfahrungen mit Travelgenio

Reducal

Forenveteran
#41
Karte kostenlos austauschen .... falls meine Daten missbraucht werden sollten....
Schöne Scheiße, mit Verlaub! Die Buchung wird auch auf der neuen Karte sein, ist doch logisch, oder?

Die Karte hat mit mit der Buchung nichts zu tun, da muss eine andere Strategie her! Es sei denn ....
Könnte u.U. hilfreich sein.
...der firts-level-Karten-Support nimmt weiterhin nur einen Bruchteil der Infos wahr und blockt die Buchung. Dann würde deine Mutter was schriftliches von den Travelgenio´s bekommen. Dann kann man auch immer noch reagieren.

Hier geht´s äscht um die Argumentationskette! Die Karte der Mutter wurde (halb-)rechtmäßig vom Keysikity genutzt und nun muss man mal schauen (abseits von der Karte), ob der Vertrag wirksam zu Stande gekommen ist. Ich denke da vor allem an das 14tägige Widerrufsrecht für Internetgeschäfte.
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#42
Aehm Reducal.....
KREDITKARTE und nicht Telefonkarte.
Neue Kreditkarte hat auch eine neue Kartennummer und die alte Nummer ist gesperrt. Da geht dann gar nichts mehr, wenn die nicht auch die neue Nummer bekommen.
Hab das auch schon mal machen muessen.
 

Keysikity

Frisch registriert
#43
Da haben sie schon recht, nur das der Mitarbeiter mir mitteilte, dass das "Guthaben" auf der Karte eh nicht ausreichen würde und daher die Abbuchung garnicht erfolgen könnte. Die neue Karte war eigentlich nur als eine weitere Absicherung gedacht, falls da doch was mit den Daten sein sollte. Habe heute morgen um 2:05 die Mail bekommen, die besagt, das man die Buchung nochmal versuchen kann. Bin aber nicht auf den Link gegangen, der beigefügt war.
Lg
 
G

Gast 10

#45
Ich habe bei Travelgenio einen Flug nach Tansania gebucht und konnte den Flug aus gesundheitlichen Gründen nicht antreten. Da ich eine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossenen habe reichte ich das ärztliche Attest rechtzeitig ein. Erst bekam ich keine Antwort, dann war das Attest angeblich nicht richtig formuliert.
Nach der eingereichten Änderung hörte ich wieder nichts. Dann Drohen mit Anwalt.Jetzt fehlte angeblich ein Stempel der Ärtzin( Ich bin Privatpatientin, d.h. die Krankenbescheinigung war auf einem vorgefertigten Rezeptschein, wofür man keinen zusätzlichen Stempel benötigt)Falls ich das Nachsenden würde, würde man mir meinFlugpreis zurückerstatten.Ich reichte das Attest erneut ein. Das war das Letzte was ich von Travelgenio hörte .Dann mehrmaliges Anschreiben meinerseits.Es war erfolglos. Auch mit Androhung vom Anwalt.

NICHT BEI TRAVELGENIO BUCHEN !!!!!!!!!!
 
G

Gast 10

#47
Danke für den Kommentar.
Der Reiserücktritt läuft über Travelgenio. In den Rücktrittsbestimmungen gibt es keine Kontaktdaten von der Versicherung. Ich kann nur mit Travelgenio kommunizieren. Ich frage mich, ob es wirklich Sinn macht den Anwalt einzuschalten. Das Problem ist, dass sich der Sitz von T. in Spanien befindet.

LG
 

Reducal

Forenveteran
#48
In den Rücktrittsbestimmungen gibt es keine Kontaktdaten von der Versicherung. Ich kann nur mit Travelgenio kommunizieren.
Es gibt anscheinend keinen Sicherungsschein und der Versicherer ist nicht näher definiert. Kann es sein, dass Travelgenio die Erstattung aus eigenem Risiko vornehmen müsste, der Veranstalter oder Vermittler so zusagen selbst die Versicherung ist?
Ich frage mich, ob es wirklich Sinn macht den Anwalt einzuschalten.
Die Frage ist berechtigt, denn den und den passenden Korrespondenzanwalt in Spanien musst zuerst mal DU bezahlen. Dazu kommen diverse Übersetzungsdienste und wahrscheinlich auch ein erhöhter Satz für die Auslagen, da Ausland.

Wie teuer war der Flug nach Tansania, welchen Schaden hast du?
 

bambi170

Frisch registriert
#49
Hallo Zusammen,

ich hoffe wirklich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann! Ich habe einen Flug für eine Freundin und mich nach San Francisco gebucht, über momondo haben wir einen günstigen Flug bekommen und diesen dann über Travelgenio gebucht. Die Flüge konnten leider nicht von meiner Kreditkarte abgebucht werden, da ich ein Limit von 500 Euro habe (dies habe ich total vergessen). Als ich dann nach Optionen gegoogelt habe, bin ich auch viele, viele schlechte Rezensionen über Tavelgenio gestoßen. Leider habe ich nicht vorher drauf geachtet. Ich habe nun ein 30-minütiges Telefonat mit einem Kundenservice-Mitarbeiter, der mir beide Flüge nun kostenfrei storniert hat. Ich habe ihn förmlich um eine Bestätigungsmail anbetteln müssen und er hat mir dies geschickt:

Sehr geehrte Frau XX,

Hiermit bestätigen wir Ihnen, dass Ihre Reservierungsnr.: 4FFLKI wegen Unzahlung storniert wurde.

Mit besten Grüssen, Eduardo

Ist diese Mail wirklich seriös und kann ich jetzt beruhigt sein, dass diese Buchung tatsächlich storniert wurde? Ich habe mich auch darüber gewundert, dass ich nicht die Stornogebühr zahlen musste... er war sichtlich genervt von mir und ich habe noch lange mit ihm diskutiert, weil er mir eingangs gesagt hat, dass ich eine neue Reservierungsnummer wegen einer Namensänderung zugewiesen bekommen habe, die hier allerdings nicht erwähnt wurde. Ich habe nun wirklich Angst auf den Kosten sitzen zu bleiben. Bitte helft mir! :(

Ich bedanke mich im Voraus.

Viele Grüße, Bambi
 

bambi170

Frisch registriert
#51
Danke für die schnelle Antwort. Meinst du denn, dass ich damit auf der sicheren Seite bin? Die Mail scheint mir nicht sehr seriös verfasst zu sein, da die Flüge nicht aufgeführt sind etc. - er hat mir gesagt, dass er das nicht machen könne.

Ein weiteres Problem steht nun ebenfalls an: Habe nun über die Option "Check my flight" auf der Website von travelgenio gesehen, dass unter meiner Buchungsnummer tatsächlich die Stornierung für die Flüge eingegangen ist. Bei dem Preis steht zwar der Normalpreis für zwei Personen, es wird aber nirgends ersichtlich, dass das Ganze für zwei Personen ist. stattdessen steht nur der Name meiner Freundin drin. Es steht aber mein Name bei der Bankverbindung und auch, dass meine KK für die Zahlung genutzt wurde.

Zur Vorgeschichte: Ich habe, eine Stunde nach der Flugbuchung bei dem ersten MA in der Hotline eine Namensänderung in Auftrag gegeben, weil in dem Formular kein Platz mehr für meinen zweiten Namen war. Diesen hat er dann umgetragen. Als ich danach, eine weiter Stunde späte den Flug wieder storniert habe, weil ich a.) mein Kreditkartenlimit nicht erhöhen lassen kann (bin Studentin) und b.) ich diese schrecklichen Erfahrungsberichte gelesen habe. Der MA hat mir zu Beginn des Telefonats gesagt, dass ich aufgrund der Namensänderung, die ich veranlasst habe, eine neue Reservierungsnummer habe, die er mir auch genannt hat (da wusste er noch nichts von meiner Stornierung). Anscheinend hätte man die Änderung nicht unter derselben Buchungsnummer umtragen können.
Als ich dann die Bestätigungsmail zur Stornierung (siehe oben) von ihm bekommen habe und gefragt habe, wieso denn nicht meine eigentliche Reservierungsnummer in der Mail steht, hat er mir keine exakte Antwort geben können, war wütend auf mich, weil das Gespräch schon so lange dauert (ich war auch nicht sehr erfreut darüber, immerhin muss ich jetzt dafür zahlen!).

Jetzt habe ich Angst, dass die Flugbestätigung eigentlich noch unter meinem vollständigen Namen, aber unter einer anderen Nummer, die ich nicht besitze (da ich zur Namensänderungs keine mail o.Ä. erhalten habe), irgendwo exisitiert und abgebucht wird (möglicherweise sogar an die Airline weitergegeben wird).
habe jetzt ja auch schon oft genug gelesen, dass die E-Tickets bei einigen nicht per Mail eingehen und der Flug dennoch schon steht. und glaubt ihr, dass ich tatsächlich keine Stornierung bezahlen muss? Ich überlege, ob ich meiner Bank Bescheid geben soll, dass Zahlungen dieser Firma geblockt werden sollen, also wenn sie z.B. eine Gebühr in Höhe von 100 Euro für den Flug abbuchen wollen.

Danke für eure Hilfe
Bambi
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#52
Eine individuelle Rechtsberatung ist uns nicht erlaubt.
Lies Dir die anderen Posts durch was andere User unternommen haben und entscheide was Du tun kannst/sollst.
Bei konkreten Fragen solltest Du zu einem Anwalt bzw. einer Verbraucherzentrale gehen - die dürfen individuell beraten.
Meine Meinung habe ich geschrieben
 

bambi170

Frisch registriert
#53
Das Problem ist ja, dass keine Geschichte meinem Fall so richtig ähnelt :/ vllt. kannst du ja nur sagen, ob die Mail seriös auf dich wirkt

Und hat hier vielleicht jemand etwas ähnliches mit travelgenio erlebt?
 
V

Vahid1905

#56
Hallo undzwar bin ich zurzeit in der Türkei mein Hinflug habe ich aus einem Reisebüro den rückflug von travelgenio ich lese die ganzen negativen Bewertungen von Travelgenio hab ich irgendetwas zu befürchten das ich meinen flug nicht antreten kann oder etwas anderes bitte um einen rat ich bedanke mich im vor raus.
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#57
Da kommst ja richtig bald drauf Dich über Deine Geschäftspartner zu informieren ...
Das schlimmste was Dir ad hoc passieren kann ist daß Du Deinen Flug nochmal als Linienflug aus der Türkei vor Ort buchen und zahlen mußt.
Raufen kannst dann von Deutschland aus. Und erst DANN kann man was sagen, weil zum jetzigen Zeitpunkt - sorry - unsere Glaskugel ist grad zum Polieren weg...
 
#58
August 2016
Ich habe über Travelgenio 2 Tickets ab Flughafen George , Südafrika gebucht. Beim Eintrag der Passagierdaten war das entsprechende Feld zu klein, so dass die 3 letzten Buchstaben fehlten. Ich habe Travelgenio umgehend kontaktiert und die entsprechende Anpassung beantragt. Seit 1 Monat habe ich x-fach Mails an Travelgenio geschickt und ca. 10 Telefonate mit dieser Firma geführt – ohne Erfolg. Die Agentin der ausführenden Fluggesellschaft South African Airways hat mir dargelegt, dass die Änderung zwingend zu erfolgen hat. Die Zeit wird knapp. Ich habe deshalb meine Kreditkarten-Abteilung ersucht, die Zahlung wegen Nichtausführung des Auftrages zu stornieren. Nun versucht Travelgenio offenbar, mittels Betreibungsdrohung die Bestätigung durch meine Bank zu erwirken, wahrscheinlich, um mich ein 2. Mal abzuzocken. Seit der Buchung bei Travelgenio ist übrigens mein Konto mit diversen Zahlungen wie Easyjet, Austrian AI, Roomorama, Hotelbuchung in London, Weinhandlungen in London missbräuchlich belastet worden. Die Karte ist nun gesperrt. Fazit: Nie wieder Travelgenio!!!
 

GinaCindy

Frisch registriert
#59
Schöne Scheiße, mit Verlaub! Die Buchung wird auch auf der neuen Karte sein, ist doch logisch, oder?

Die Karte hat mit mit der Buchung nichts zu tun, da muss eine andere Strategie her! Es sei denn ....
...der firts-level-Karten-Support nimmt weiterhin nur einen Bruchteil der Infos wahr und blockt die Buchung. Dann würde deine Mutter was schriftliches von den Travelgenio´s bekommen. Dann kann man auch immer noch reagieren.

Hier geht´s äscht um die Argumentationskette! Die Karte der Mutter wurde (halb-)rechtmäßig vom Keysikity genutzt und nun muss man mal schauen (abseits von der Karte), ob der Vertrag wirksam zu Stande gekommen ist. Ich denke da vor allem an das 14tägige Widerrufsrecht für Internetgeschäfte.
Tja, liebe Leute, ich will nicht schadenfroh erscheinen, aber "sowas kommt von sowas". In einem Land, wo offensichtlich nur noch eine GEIZ-IST-GEIL-MENTALITÄT vorherrscht, muss man sich über nix, absolut gar nix mehr wundern. Wer für 49,-- EURO nach Malle fliegen will + auf irgendwelchen obskuren Internetseiten seinen Flug bucht, ist selber Schuld! Nicht mehr + nicht weniger. Selbst bei einer namhaften Airline beschäftigt + tagtäglich mit jammernden Passagieren im Kontakt, die viele schlechte Erfahrungen mit schwindeligen unseriösen Reiseanbietern gemacht haben, lautet mein Ratschlag immer: Schaut auf Euren "heißgeliebten" Billigportalen nach dem besten Preis, geht aber dann bitte DIREKT zur Seite der anbietenden Airline. Das ist seriös + erspart böse Überraschungen. Auch wenn man dort mal 10,-- EURO mehr bezahlt, man ist gut aufgehoben + hat tatsächlich EINEN ANSPRECHPARTNER, der einem auch einmal einen Flug umbucht, storniert oder gar eine Sitzplatzreservierung durchführt. Soweit die mahnenden Worte zum heiligen Sonntag. Macht was draus! :)

[modedit: Beiträge getackert]
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
#60
In einem Land, wo offensichtlich nur noch eine GEIZ-IST-GEIL-MENTALITÄT vorherrscht, muss man sich über nix, absolut gar nix mehr wundern. Wer für 49,-- EURO nach Malle fliegen will + auf irgendwelchen obskuren Internetseiten seinen Flug bucht, ist selber Schuld! Nicht mehr + nicht weniger.
Etwas drastisch formuliert allerdings prinzipiell würde ich dem zustimmen. Wenn die unguten Erfahrungen dazu führen, dass man begreift, dass eine gute Leistung auch ihren Preis hat, wäre viel gewonnen. Allerdings, dieses Forum wird wohl nicht arbeitslos.
 
Oben