1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

[melango] Vorsicht vor Melango.de, neu: JW Handelssysteme, ab 11/2013 B2B Technologies Chemnitz

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Abzocke im B2B-Handel" wurde erstellt von passer, 14 August 2009.

  1. dvill

    dvill Aktiv

    http://www.kanzlei-thomas-meier.de/...iert-in-zweiter-instanz-am-landgericht-berlin
     
  2. dvill

    dvill Aktiv

  3. jupp11

    jupp11 Sehr aktiv

    Jedenfalls flammneu:
    Eine Lassnus LTD ist bisher nicht in Erscheinung getreten...
     
  4. Tja ja und schnell sind die. Rechnung kam postwendend per E-Mail und garantiert aus Zypern, so wie auch garantiert ein Zypriote dahintersteckt. Das scheint ein allerdings gut gemachter Trittbrettfahrer von Melango/B2B Scamming Chemnitz GmbH zu sein. RE-Lassnus.png
     
  5. dvill

    dvill Aktiv

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHT...nitzer-Firma-droht-Anklage-artikel8861207.php
     
  6. Nachdem diese Anklage einen etwas anderen Themenkomplex betrifft, als die vielen aktuellen Anzeigen, hat die StA Chemnitz dann ja hoffentlich bald auch Muse für die laufenden Vorgänge. Aber keine Angst, werte Anzeigenerstatter, ihre Anzeigen sind dort gut aufgehoben. Zumindest haben Anzeigen eine nachweislich lange Liegezeit, dort, in Chemnitz.
     
    Goblin gefällt das.
  7. dvill

    dvill Aktiv

    http://www.stern.de/wirtschaft/news...t-vor-dem-schnaeppchen-fernseher-2122496.html
     
    Goblin gefällt das.
  8. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Immerhin brauchen die Sachsen immer wieder neue Konten und müssen nun auf ausländische Banken zurück greifen. Gearde wieder gesehen, aktuell ein slowakisches Konto, diese Schlawiener!
     
    Goblin und Makoto Atava gefällt das.
  9. Makoto Atava

    Makoto Atava Frisch registriert

    Wundert mich nicht, bei dem "guten Leumund und der Seriosität" den die B2B Technologies hat.
     
    Goblin gefällt das.
  10. dvill

    dvill Aktiv

    http://www.verbraucherzentrale-sach...lich-gegen-b2b-technologies-chemnitz-gmbh-vor
    Dort ist auch der Text der Abmahnung zu finden.
     
    Goblin gefällt das.
  11. dvill

    dvill Aktiv

    http://www.watchlist-internet.at/ab...hr-auf-b2b-beschaffungsplattformde-ohne-wert/
     
    Antiscammer und Goblin gefällt das.
  12. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Wenn dem tatsächlich so ist, dann würde das den Betrugstatbestand unausweichlich machen.
     
    Goblin gefällt das.
  13. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Erklär das mal dem StA in Chemnitz ...

    [​IMG]
     
    Goblin gefällt das.
  14. Nicko1998

    Nicko1998 Sehr aktiv

    Das wäre in etwa so wirkungsvoll, als wenn man einem Ochsen ins Horn pfetzt.....;)
     
    Goblin gefällt das.
  15. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

  16. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Oder der ...
    btw - ab dem WE 12/10 könnten wir mal wieder was ausmachen
     
  17. dvill

    dvill Aktiv

    Heiko gefällt das.
  18. dvill

    dvill Aktiv

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHT...-Internetfirma-droht-Klage-artikel9001262.php
    Bei 240 Euro/Jahr macht er dann 16,8 Mio. Euro Umsatz.

    http://www.freiepresse.de/NACHRICHT...-Internetfirma-droht-Klage-artikel9001262.php
    Warum will er seinen Umsatz verkleinern?

    Verstehe ich nicht.

    Die Bilanz im Bundesanzeiger von 2012 verstehe ich auch nicht. Wo stecken die 16,8 Mios?
     
  19. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Du hast hochgerechnet, denn von den angeblich 70.000 Mitgliedern dürft nur ein geringer Teil bezahlt haben und das auch nur ein Mal. Die Mitgliederzahl ist doch bestimmt die komplette Anzahl etwa der letzten neun Jahre. So lange kennen wir die Melangonier zumindest hier.
     
  20. Na ja, was auf Abzockers Aussagen zu geben ist, wissen wir ja spätestens seit ein gewisser Stacheldrahtkönig die Anzahl seiner Kritiker mit ca. 30 bis 40 durchgeknallten Netzindianern beziffert hat (ist übrigens nicht seine eigene Wortschöpfung, sondern die eines seine Freiheitsstafe nicht antreten wollenden Freiherrn).

    Tatsächlich ergaben Messungen während des letzten Jahres einen Durchschnitt von ca. 10.000 Anmeldungen monatlich. Aufgrund des höheren Abzockentgelts rechnet sich diese Abofalle selbst bei einer Zahlquote von ca. 2,5 % immer noch. Auszugehen ist mit einer "Opferzahl" von eher 5 %, womit er richtig profitabel wäre.

    Nachdem aber kürzlich 50 % des Geschäftsanteils zum Preis von EUR 60.000 zum Kauf angeboten wurden, ist davon auszugehen, dass ein nicht unerheblicher Anteil der Beute an "Franchisegebühr" abgeführt werden muss, ansonsten wäre der Kaufpreis eher lächerlich gering, oder er erwischt tatsächlich sogar weniger als die 2,5 % initialen Zahler (wie sagte ein weiterer Abzocker so treffend: "Dumme und Angstzahler").

    Übrigens Reducal, ich muss Dir widersprechen, es heißt nicht "Melangonier" sondern "Melangauner".
     

Diese Seite empfehlen