[melango] Vorsicht vor Melango.de, neu: JW Handelssysteme, ab 11/2013 B2B Technologies Chemnitz

#1
Werben mit kostenfreien Standardzugang,nach Anmeldung erhält man eine Rechnung 292€ und bei Nichtzahlung wird mit Inkasso gedroht.

Also wer in die Falle schon getappt ist,nicht zahlen und auf einen ev. Mahnbescheid warten.
 
#3
AW: Vorsicht vor Melango.de

Auf der Startseite/Anmelden
Restposten Grosshandel | Anmelden auf melango.de

Steht groß: 0€ Standartmitgliedschaft


Dann hier:

Restposten Grosshandel | Großhandel, Restposten & Import | Geschäftsverbindungen | Als Standard Mitglied anmelden

Menge 1 0€

Also Kosten sind nicht ersichtlich,bzw werden geschickt verdeckt.
Masche die ja bei den normalen Nutzlosenanbietern bekannt ist.


Ach ja telef. Erreichbarkeit: 0900er Nummer

Und auf Emails erhält man folgendes:

Sehr geehrte Damen und Herren,

unser E-Mail Support für Anfragen aller Art ist wieder ab kommenden Montag um 9.00 Uhr zu erreichen. Aufgrund von mehreren hundert Anfragen am Tag ist es uns nicht möglich diese in der richtigen Reihenfolge und zeitnah abzuarbeiten. Wir bitten sie daher uns Ihre Anfrage einfach ab Montag erneut zuzusenden. Telefonisch erreichen sie uns Freitags bis 12 Uhr und dann wieder ab kommenden Montag.

Mit freundlichen Grüßen
Support Unternehmenskunden
melango.de GmbH
 
#10
AW: Vorsicht vor Melango.de

Bitte das mal an die Wettbewerbszentrale melden.
Oder, wenn man geschädigt ist, Strafanzeige mit dem Hinweis auf das Verfahren in Chemnitz erstatten! Haben die Beteiligten nicht schon Erfahrung, was die Strafbarkeit ihres Tuns angeht?

Was die Adressen in Berlin, Düsseldorf, München, Hamburg und Frankfurt angeht, so sind das reine Postweiterleitungsadressen eines bekannten Bürodienstleisters, also keine echten Standorte.
 
#11
AW: Vorsicht vor Melango.de

Werben mit kostenfreien Standardzugang,nach Anmeldung erhält man eine Rechnung 292€ und bei Nichtzahlung wird mit Inkasso gedroht.

Also wer in die Falle schon getappt ist,nicht zahlen und auf einen ev. Mahnbescheid warten.
Da hast du ein schönes Thema "ausgegraben". Melangos unseriöses Gebahren ist schon eine Weile Thema.

Im März 09 hat sich Akte09 schon dahintergeklemmt siehe Video bei Youtube [.....]

Auch über google erfährt man über diese Firma sehr viel.

HtH

Gruß Marco
 

nefelim

Frisch registriert
#12
AW: Vorsicht vor Melango.de

[noparse]Hallo ihr Lieben,

ich habe den gleichen Beitrag hier schonmal reingestellt aber er wurde sofort gelöscht, nun mein 2er Versuch.

Also ich habe mich letzte Woche bei melango.de registriert weil mein lebengefährte sich selbstständig machen will und er hatte mich gebeten mich dort auf der Plattform mal umzuschauen. Nachdem ich genaustens geprüft hatt ob für mich kosten anfallen, was nicht der Fall war, habe ich dann die Anmeldung abgeschlossen. Ich habe eine fiktive Firma angegeben da ich nicht selbstständig bin und die anmeldung sonst nicht funktioniert hätte. Daraufhin bekam ich eine Begrüssungsmail mit den Zugangsdaten und keinen Hinweis auf irgendeine Zahlung. Vor zwei Tagen bekam ich dann noch ne mail mit einer angeblichen Rechnung im Anhang. Auf der Rechnung stand aber kein Rechnungsbetrag und ich hab das als Scherz abgetan oder als versehen. Gestern bekam ich einen Brief per Post indem dann die Rechnung von 285,60 EUR war. Ich war total schockiert und habe versucht mit melango Kontakt aufzunehmen. Erstmal schrieb ich eine email, worauf ich dann eine Rückmail bekam das aus kostengründen der email support nicht mehr aktiv sei und das ich nur per Telefon oder Fax kontakt aufnehmen könne. Dann hab ich diese teure Nummer angerufen und nach ein paar Minuten aufgegeben, weil es mir zu teuer war. Dann hab ich über den Vordruck von melango einen Brief per Post geschickt. Ich hab reingeschrieben das ein Missverständnis vorliegt und das ich kein Kunde bin und es auch nicht sein will da ich nicht selbstständig bin und das ich mit sofortiger Wirkung kündigen will. Daraufhin bekam ich diese Email, die mich sehr schockierte.

Sehr geehrte Frau ....,
(wir haben Ihr Schreiben am 19.05.2010 erhalten)

sollten sie sich nicht angemeldet haben wie von Ihnen beschrieben so bitten wir sie eine Anzeige zu erstatten gegen unbekannt bei Ihrer zuständigen Polizeidienststelle da ihre Daten augenscheinlich von fremden Personen illegal verwendet wurden, dies ist eine strafbare Handlung durch Fälschung beweiserheblicher Daten (§ 269 StGB), bitte beachten sie das dies besonders in Ihrem Interesse ist. Die melango.de GmbH wird ebenfalls bei der zuständigen Staatsanwaltschaft in den nächsten Tagen Anzeige erstatten da ein eindeutiger Missbrauch unserer Plattform vorliegt. Als Grundlage für die Strafanzeige ist uns die IP Adresse sowie der Schriftverkehr mit Ihnen hinterlegt in dem sie uns darauf hingewiesen haben das Ihre Daten nicht durch sie eingegeben wurden. Wir bitten sie, sobald sich die zuständige Polizeidienststelle bei Ihnen meldet, das sie alle erhaltenen Unterlagen zu diesem Vorgang einreichen. Die Forderung gegen sie können wir nur dann vorübergehend aussetzen wenn sie uns eine Kopie der aufgegebenen Anzeige gegen unbekannt zukommen lassen.

Ps. Bitte prüfen sie dennoch ob vielleicht andere Personen Zugang zu Ihrem Computer haben. Als Inhaber eines Internet-Anschlusses sind Sie persönlich für alle Handlungen verantwortlich, die von diesem Anschluss aus begangen werden.

Für Rückantworten wenden sie sich bitte via Fax oder Post an uns. Bitte geben sie immer die Kontakt ID und Vorgangsnummer an da eine Antwort sonst nicht erfolgen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Support Unternehmenskunden (Chemnitz)
melango.de GmbH
Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig.

www.melango.de



Ich bin wirklich fassungslos. Ich habe Angst das bei mir jetzt bald die Polizei bei mir vor der Tür steht und ich hab natürlich auch Angst das ich mich strafbar gemacht hab weil ich eine fiktive Firma eingegeben habe. Ich habe in vielen anderen Foren gelesen das man sich dadurch nicht strafbar macht wenn man davon ausgeht, das dieser Service kostenlos ist. Viele melden sich ja um keine Daten preiszugeben und aus Vorsicht mit einem fiktiven Namen und Adresse irgendwo an und das ist laut Gesetz nicht strafbar. Ich weiss nicht was ich jetzt machen soll. Die haben ja geschrieben das ich Anzeige gegen unbekannt erstatten muss und das die Zahlung somit "VORRÜBERGEHEND" ausgesetzt werden können. Die haben aber eine Kündigungsfrist von 14 Tagen und akzeptieren meine Kündigung laut dieser mail nicht. Ich hoffe es melden sich vielleicht Leute denen das gleiche passiert ist und die mir vielleicht sagen können wie das bei Ihnen abgelaufen ist und was sie gemacht haben.
Danke schonmal an die, die es bis hierhin geschafft haben.

Liebe Grüsse Nefi [/noparse]
 
#13
AW: Vorsicht vor Melango.de

Ja die Drohung mit Anzeige bei der Polizei
ist ein Masche um einzuschüchtern.

Nicht mürbe machen lassen,ist die übliche Vorgehensweise der NL Branche.
 
#14
AW: Vorsicht vor Melango.de

Ja die Drohung mit Anzeige bei der Polizei
ist ein Masche um einzuschüchtern.
Dabei sind die beteiligten Sachsen der Chemnitzer Polizei selbst gar nicht unbekannt. Es dürfte wohl nicht wenige Fälle geben, bei denen die Handlungsführer als Beschuldigte in gegen sie gerichtete Strafverfahren gelten. War da nicht schon mal vor Melango.de was ähnliches?
 

flitzi

Frisch registriert
#15
AW: Vorsicht vor Melango.de

Es gibt mehrere Hundert Personen, die auf melango reingefallen sind und Rechnungen für eine unsinnige Mitgliedschaft erhalten haben.

Auch ich bin reingefallen, wehre mich aber im Moment mit Hilfe eines Rechtsanwaltes, da ich mir solch eine Bauern-Fängerei nicht gefallen lassen will. Ich vermute, dass die Betreiber mit Landing-Pages arbeiten, da sich die HP ständig ändert.

Melango arbeitet vermutlich mit Scheinangeboten über Preis-Suchmaschien, wo u.a. Elektronikprodukte mit extrem günstigen Preisen angeboten werden.
Klickt man das Produkt an, wird man auf die Anmeldeseite von Melango gelotst.

Ich habe diverse Mahnungen, Drohungen mit Anzeige, Drohungen mit Gerichtsverfahren und dann mehrere Schreiben von Creditreform erhalten.

Auch die Geschäftsleitung von Creditreform müsste mittlerweile doch mitbekommen haben, dass hier üble Abzocker am Werk sind. Daher verstehe ich nicht, dass Creditreform immer noch mit melango in Geschäftsbeziehungen steht.

Bei der Polizei/Staatsanwaltschaft in Chemnitz stapeln sich angeblich Berge von Anzeigen.

Mein nächster Schritt ist nun eine negative Feststellungsklage.
 

Schiebedach

Frisch registriert
#18
AW: Vorsicht vor Melango.de

Hallo nefelim,
auf dieser "Rechnung" stand doch mit Sicherheit eine Kontonummer. Schreib doch mal Deine Erkenntnisse an das Kontoinstitut. Ich kann mir vorstellen, daß wohl kaum eine seriöse Bank mit solchen Betrügern zusammenarbeiten will, weil irgendwann da doch Presse, Film, Funk oder Fernsehen auftauchen und gerne "berichten" wollen.
Und den Betrügern Kontoverbindungen zu sperren, wäre doch auch mal ein Spaß.
Viel Glück und immer alle hier schon ständig wiederholten Ratschläge befolgen.
Gruß
Schiebedach
 

nefelim

Frisch registriert
#20
AW: Vorsicht vor Melango.de

Hallöchen,

ja stimmt, ich schau gleich mal auf die Rechnung und guck mal welche Bank melango da angegeben hat. So es scheint die Sparkasse Chemnitz zu sein, die werd ich gleich mal anmailen. Also bis jetzt hab ich auch nix von der Polizei gehört, hab nur noch ein schreiben von Melango bekommen wo das gleiche nochmal drinsteht wie in der mail, die die mir geschickt haben. Ansonsten rechne ich diese Woche mit ner Mahnung. Mal sehen was dabei rumkommt. Ich denke also mittlerweile auch, das da nix grossartiges passieren wird. Wenn ich mir so ansehe wieviele Opfer jeden Tag neu dazu kommen dann ist das schon echt heftig und ich denke das man so gut gegen diese Verbrecher vorgehen kann.
 
Oben