Kinder und Spielepässe etc über 0900 - war "Nun hat es uns auch Erwischt!!!"

Dieses Thema im Forum "Servicenummern, Mehrwertdienste und Dialer" wurde erstellt von melli03, 20 April 2011.

  1. melli03

    melli03 Frisch registriert

    Hallo!!!
    Ich werde seit der März 2011 Telekomrechnung von Drittanbietern belagert. Zuerst war da :

    First Communication GmbH
    Lyoner Straße 15, 60528 Frankfurt a.M. plötzlich auf der besagten Rechnung mit 113,72€.Für einen Eventarif den ich nie gebucht habe. Da ich eine Flaterate bei der T-Com habe.Ich habe diese Rechnung von der Telekom widersprochen und nur die normale T-Com Rechnung gezahlt. Und den Rest meiner Treuhänderin ( bin in der Inso ) vorgelegt.Diese wollte sich darum kümmern.Und nun auf der Aprilabrechnung 2011 wieder die First Communication GmbH mit 46,86€ und dann noch dazu :

    IN-telegence GmbH

    Oskar-Jäger-Straße 125, 50825 Köln mit 8,40 €für einen Anruf zu einer 0900er Nummer.Diese Nummer führt zur der Maxolution Internet Servieces GmbH in Österreich.Ich kenne keinen dieser Anbieter!!!
    Fakt ist auch das zur angegebener Zeit niemand zu Hause war.
    IN-telegence hat mir einen Einzelverbindungsnachweis geschickt:

    Datum Uhrzeit Dauer Zielrufnummer Genutzter Service Service Provider Betrag

    28.03.2011 15:07:09 0:00:45 09005104743 Internet-Bezahlung INtelegence 8,4034 EUR

    Summe (informatorisch): 8.4034 EUR
    Ich habe beiden Drittanbieter mitgeteilt das ich keine Forderung zahlen werde und das ich das ganze für Betrug halte. In-telegence meint das dort Messungen den Anruf bestätigen würden. Ich wurde von IN-telegence über Acoreus Kundenbetreuung weiter zu Digitalpayment GmbH geleitet.Und heute bin ich bei Amateurseite Support Team Europa gelandet.Aus dem Anruf wie am Anfang gesagt, ist nun auf einmal eine Nutzung über das Internet 09005104743 geworden.Ich soll da eine Mitgliedschaft haben.Die haben eine E-Mailadresse gezeigt (nicht die komplette)die für die Anmeldung genutzt wurde.
    Und nun kommt der Hammer :
    Ich habe meiner 12jährigen Tochter diese E-Mailadresse gezeigt,und was sagt sie? Sie und ihre Freundin hätten diese vor kurzem Angelegt um einen zweiten Account bei SVZ zu besitzen. :wall: Allerdings wurde dies über den Rechner der Freundin getan.Nun ist es so das beide nicht mehr die E-Mailadresse nutzen können .Es ist eine andere Alternative Adresse dort hinterlegt worden.(wieder teilweise Verschlüsselt angezeigt ).
    Ich weis jetzt nicht was ich tun kann.Über die Telekom habe ich einen Einzelverbindungsnachweis angefordert um zubelegen das es nicht von uns aus gegangen ist( jedenfalls telefonisch).Hoffentlich!
    Ich glaube nicht das die beiden Mädels bewusst was gemacht eher das sie auf irgendwas geklickt haben.
    Was mich so wundert ist die Tatsache das beide Unternehmen so durch Betrug bekannt sind und immer noch Aktiv sind.

    Lg
    melli
  2. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Du müßtest vielleicht mit etwas mehr Info rüberkommen.

    * Bei welchem Provider wurde von Deiner Tochter die Mailadresse angelegt.

    * Kannst Du ausschließen daß Deine Tochter bei irgendeinem Onlinespiel mitmacht bei dem man sogenannte Items über 0900er-Nummern kaufen kann?

    Eines dieser Abzockerspiele (grade für Mädchen) wäre z.b. w w w.howrse.de
    Thread dazu hier >>> http://forum.computerbetrug.de/allgemeines/52310-09005-abgezockt-5.html#post335637

    Guck auch mal über die Suche >>> Computerbetrug.de und Dialerschutz.de - Suchergebnisse
    ob Dir da in einem Thread was bekannt vorkommt
  3. melli03

    melli03 Frisch registriert

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Hallo!!!
    Der E-Mailprovider ist Hotmail.
    Und bei Howsre ist sie auch angemeldet ,sie auch über ihr Handy ( mit Karte) mal solche Pässe bestellt.Was zu einem Donnerwetter von uns geführt hat. Nun kam sie und ihre Freundin mit der Sprache raus da irgendwann mal eine Werbeseite von Sexkiste aufging,und sie sich diese Mistseite angeschaut haben. :wall:
    Die Eltern der Freundin meinetn das wir uns an die Verbraucherzentrale wenden sollten da unsere Tochter mit 12 Jahren nicht Geschäftsfähig ist.
    Aber ob das was bringt???
    Mfg
    melli
  4. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Sprich mal mit Deiner Insolvenzverwaltung.
    Ich denke ohne Hilfe (Anwalt) kommst Du da nicht raus.
    Und selbst den würde ich mit den Informationen aus dem Forum hier füttern.

    Du solltest definitiv eine Prüfung nach §45 i TKG anfordern (lassen) um feststellen zu können WANN die Kosten und in welchen abständen entstanden sind. Dazu hast Du aber nur 8 Wochen Zeit !!!!
    Das mit der fehlenden Geschäftsfähigkeit ist zwar richtig (siehe Links im Howrse-Thread) aber Du wirst Dich da vor Gericht mit ziemlicher Sicherheit verteidigen müssen.
    Haben die zwei bei der Sexkiste irgendwo angerufen? Oder vielleicht doch nochmal solche Howrse-Pässe gekauft, halt nur über Dein Telefon und jetzt geht denen der A.... auf Grundeis?

    http://forum.computerbetrug.de/rech...google-page-rankinguefbericht.html#post331309



    http://dejure.org/gesetze/TKG/45i.html
  5. melli03

    melli03 Frisch registriert

    Nun wird es Ernst!!! Sehr laaaannngggg !!!

    Hallo !!!
    Ich hatte vor einiger Zeit hier schon einmal geschrieben :Hallo!!!
    Ich werde seit der März 2011 Telekomrechnung von Drittanbietern belagert. Zuerst war da :

    First Communication GmbH
    Lyoner Straße 15, 60528 Frankfurt a.M. plötzlich auf der besagten Rechnung mit 113,72€.Für einen Eventarif den ich nie gebucht habe. Da ich eine Flaterate bei der T-Com habe.Ich habe diese Rechnung von der Telekom widersprochen und nur die normale T-Com Rechnung gezahlt. Und den Rest meiner Treuhänderin ( bin in der Inso ) vorgelegt.Diese wollte sich darum kümmern.Und nun auf der Aprilabrechnung 2011 wieder die First Communication GmbH mit 46,86€ und dann noch dazu :

    IN-telegence GmbH

    Oskar-Jäger-Straße 125, 50825 Köln mit 8,40 €für einen Anruf zu einer 0900er Nummer.Diese Nummer führt zur der Maxolution Internet Servieces GmbH in Österreich.Ich kenne keinen dieser Anbieter!!!
    Fakt ist auch das zur angegebener Zeit niemand zu Hause war.
    IN-telegence hat mir einen [​IMG] Einzelverbindungsnachweis geschickt:

    Datum Uhrzeit Dauer Zielrufnummer Genutzter Service Service Provider Betrag

    28.03.2011 15:07:09 0:00:45 09005104743 Internet-Bezahlung INtelegence 8,4034 EUR

    Summe (informatorisch): 8.4034 EUR

    Und nun waren wir bei der Verbraucherzentrale und haben Vordrucke mitbekommen. Mehr wollten die nicht machen da wir in der Inso sind und dann Notfalls lieber ein Anwalt eingeschaltet werden muss.Beide Vordrucke haben wir per Einschreiben an beide Unternehmen geschickt.Heute kam von First Communication der Einzelverbindungsnachweis mit den ganzen Anrufen über die 0900er Nummer.Immer die gleiche die zum OnlineSpiel Howrse gehört. Unsere Tochter hat ja auch ein Anruf zugegeben .Mehr seien nicht gemacht worden.Laut First Communication Nachweis waren es an einem Tag im März schon 34 Verbindungen im Minutentakt.
    Nun habe ich aber auch von der Telekom den Nachweis das im gesamten März keine 0900er Nummer angewählt wurde. Ich habe auf der Seite meiner Tochter bei Howrse 16 gekaufte Pässe der letzten 90 Tage einsehen können.Ob die nun telefonisch oder per Handy gekauft wurden sieht man leider nicht.Nun habe ich mit Allopass die für den Verkauf und Zahlung für die Pässe zuständig sind telefoniert.Die meinten sie könnten es nicht sehen da wir eine unterdrückte Telefonnr.haben.Liessen mich aber jetzt den Nachweis von First Communication per Mail senden.Und wollen schauen was sie tun können.,
    Und vor einer Stunde kam folgende Mail :
    Sehr geehrte Damen und Herren,
    wir wurden mit dem Einzug von Forderungen in Höhe von 186,67 EUR beauftragt, die unser Auftraggeber, die First Communication Ihnen gegenüber geltend macht. Einzelheiten zu den Forderungen entnehmen Sie bitte dem Schreiben, welches Ihnen in Kürze per Post zugestellt wird.
    Auf der Vorderseite unserer Mahnung werden Sie eine Forderungsaufstellung vorfinden, die Ihnen die Zusammensetzung des oben genannten Betrages transparent aufgliedert. Die Rückseite listet detailliert alle Forderungen auf, die uns als Haupt- und Nebenforderung von unserem Auftraggeber übergeben worden sind. Nutzen Sie diese Einzelübersicht, um die Forderungen anhand der Ihnen vorliegenden Rechnungen abgleichen und nachvollziehen zu können.

    - - - - - Bitte tragen Sie für einen rechtzeitigen Ausgleich der Forderung Sorge - - - - -

    WIE WOLLEN SIE ZAHLEN? Sie haben die freie Wahl.

    1. ... entweder auf unser Konto bei der Postbank Köln, Bankleitzahl 370 100 50, Konto-Nr. 5555 00 503, Verwendungszweck 46523570 (bei Überweisungen aus dem Ausland: IBAN DE75 3701 0050 0555 5005 03 - SWIFT-Code PBNKDEFF).

    2. ... oder nutzen Sie alternativ das vorausgefüllte Zahlungsformular von "sofortüberweisung.de" direkt online über folgenden Link: http://www.acs-inkasso.de/?page=paycode&id=46523570&betrag=186,67 (weitere Informationen zu dem TÜV-geprüften Zahlungssystem erhalten Sie unter www.sofortueberweisung.de).

    3. ... oder zahlen Sie einfach per Kreditkarte über unser Schuldnerportal unter www.acs-inkasso.de (die erforderlichen LOG-IN-Daten erhalten Sie mit unserem Mahnschreiben per Post).

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
    KONTAKT: Falls Sie Fragen haben und/oder Unklarheiten bestehen, zögern Sie nicht, uns schnellstens zu kontaktieren:

    * per E-Mail unter [email protected]
    * per Fax unter 0180 5 / 78 00 18 (*)
    * über das aCS-Kontaktformular unter www.acs-inkasso.de
    * telefonisch unter 0180 5 / 78 00 17 (*) während unserer Geschäftszeiten (Mo-Do: 8 bis 17 Uhr und Fr: 8 bis 16 Uhr)

    Melden Sie sich bitte auch dann, sofern Ihnen unser Schreiben nicht innerhalb der nächsten 7 Tage zugehen sollte. Nur so vermeiden Sie weitergehende Kosten.

    - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

    Mit freundlichen Grüßen

    acoreus Collection Services GmbH
    Hellersbergstraße 14 . 41460 Neuss

    Telefon +49 180 5 / 78 00 17 (*)
    Telefax +49 180 5 / 78 00 18 (*)
    E-Mail [email protected]
    www.acs-inkasso.de

    Geschäftsführung
    Stephan Vila
    Sitz der Gesellschaft Neuss
    Handelsregister Amtsgericht Neuss HRB 10924
    Rechtsdienstleistungsregister Oberlandesgericht Düsseldorf (Az. 3712 E 1 - 6.6)

    (*Festnetz: 14 Cent/Min, Mobilfunknetze: max. 42 Cent/Min)

    Die haben ja auch einen sehr guten Ruf!!!
    Wenn wir nicht in der Inso wären würde mir das alles nicht so viel ausmachen aber so ist das echt Übel.
    Wer hat damit auch schon Erfahrungen gemacht?? Und wie ist es ausgegangen???
    lg
    melli
    :(
  6. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    AW: Nun wird es Ernst!!! Sehr laaaannngggg !!!

    Guggst Du mal hier, da gehts um 0900er-Abzocke
    http://forum.computerbetrug.de/allgemeines/52310-09005-abgezockt.html#post237251

    Empfehlenswert ist auch die Suchfunktion mal zu den anderen "Spezialisten" zu bemühen.
    Lies Dich bitte erstmal ein - und wenn Du dann noch spezielle Fragen hast schreib die ruhig.
    Aber zu praktisch allen genannten Firmen existiert hier schon eine "Krankenakte" in der vermutlich viele Deiner Fragen schon behandelt wurden.

    Ganz wichtig ist daß Du innerhalb von 8 Wochen nach Rechnungsstellung von Deinen Providern (sowohl Festnetz als auch die Handys) ein Prüfprotokoll nach § 45i TKG anforderst

    >>> http://forum.computerbetrug.de/hand...yepp-guerilla-mobile-berlin-2.html#post337023
  7. Aka-Aka

    Aka-Aka Chaostheoretiker

    AW: Nun wird es Ernst!!! Sehr laaaannngggg !!!

    Das grundsätzliche Problem ist, dass hier Kinder und Jugendliche angelockt werden, um viel Geld auszugeben - das wäre in jedem anderen Bereich für die Gaunerfirmen (ja, so nenne ich sie, da sie bewusst die Unerfahrenheit ausnutzen) schwierig - aber am Telefon ist das politisch geduldet.
    Über Howrse gab es auch einen Radiobeitrag (da ging es um diesen Fall, hier klicken) (siehe auch google howrse abz***), nur leider reichen vereinzelte Beiträge nicht. Da müssten die Eltern auf die Barrikaden gehen. Passiert leider nicht (deshalb bin ich ja hier auch in Rente gegangen).

    Erzähle die Geschichte bei der nächsten Sprechstunde Deines Bundestagsabgeordneten und nehme einen Vertreter einer örtlichen Zeitung mit.

    Deinen Bundestagsabgeordneten findest Du hier
    abgeordnetenwatch.de: Das virtuelle Whlergedchtnis


    Ansonsten ist Hippos Rat nichts hinzuzufügen.
  8. Teleton

    Teleton Sehr aktiv

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Du bist nicht zufällig mit Deinem Problem auch noch in einem Schuldenberatungsforum unterwegs?

    Falls ja, Minderjährigkeit greift nicht, da ja nicht die Minderjährige sebst zahlen soll sondern der Anschlussinhaber. Die Frage ist daher wurde der Anschlußinhaber wirksam durch den Minderjährigen vertreten? Möglcherweise im Wege der sogenannten Anscheins bzw Duldungsvollmacht. Die armen armen Anbieter wissen ja nicht wer anruft, zu deren Gunsten wird aber vermutet, dass derjenige der Zugang hat auch die Erlaubnis des Inhabers hat (der könnte sein Telefon ja auch sichern). Für Schmuddelkram ist das auch längst geklärt siehe z.B.
    http://medien-internet-und-recht.de/volltext.php?mir_dok_id=1736
    Anders kann man aber bei den Browsergames argumentieren. Wenn den Betreibern bekannt ist, dass hauptsächlich Minderjährige nutzen und diese zur Aufladung über das elterliche Telefon aufgefordert werden ist der Betreiber nicht schutzwürdig. Er ahnt ja wer da anruft und versucht dann nur die Rechtsprechung zur Anscheinsvollmacht auszunutzen.

    Unter Juristen auch bei den Gerichten ist das Thema umstritten. Wenn Du Dich (wegen der Browsergames) wehren willst solltest Dir die Hilfe enes Anwaltes oder einer Verbraucherzentrale suchen. Wenn Du im Inso bist bekommst Du bei entsprechenden Vermögensverhältnissen vermutlich Beratungshilfe über das Amtsgericht.


    Glaube ich nicht, die Telekom wird vermutlich nur bestätigt haben, dass keine über die Telekom abgerechneten 0900 Nummern angerufen wurden.

    Im Schuldenforum hört sich das aber anders an (falls Du das bist).
  9. melli03

    melli03 Frisch registriert

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Hallo!
    Ja ich bin auch im Schuldenforum und habe dort das ganze auch geschildert.Ich wollte nur mal wissen ob noch mehr Menschen in der Inso mit solchen Firmen zutun hatten.Und was sie dann getan haben.
    Und ich habe heute noch mal bei der Telekom angerufen und habe den das geschildert und gefragt ob diese Anrufe auf dem Einzelverbindungsnachweis der Telekom zusehen wären.Die Dame meinte das man diese Anrufe darauf sehen müsste.Wenn sie denn getätigt wurden von unserem Anschluss.
    Sie meinte ich sollte den Nachweis zu den Firmen schicken,was ich nicht so gerne möchte da darauf auch Handynr. aus der Familie sind.
    Die Verbraucherzentrale meinte das unsere Tochter mit ihrem einen Anruf das ganze ausgelöst hat,sozusagen das Tor zum Betrug geöffnet hat.Die Dame von der Verbraucherzentrale hat erstmal gelacht als ich die Kopie von IN-telegence GmbH ihren Einzelverbindungsnachweis gezeigt habe.Sie meinte den könnte sie auch machen. Unsere Tochter schwört nur einmal telefonisch einen Pass gekauft zuhaben.! Und wie gasagt bei Howrse sind in den letzten 90 Tagen 16 Pässe benutzt worden.Manche bekommt man wohl auch gratis wenn man so uns so lange dabei ist .
    Sie hat auch erzählt das keine Angabe kam was der Anruf kostet sondern nur der Code für den Pass wurde durch gegeben.
    Wenn ich mir den Nachweis von denen Anschaue wurden alleine am 3.3.2011 34 Anrufe getätigt.Und ab und zu ,zu Zeiten in denen ich laut Telekom selber das Telefon gerade genutz habe. Und wir haben nur ein Telefon und eine Leitung. Und warum kann Allopass der Verkäufer der Pässe nichts sehen weil Nr. unterdrückt, aber First Communication hat die Nummer von uns?
    Ich finde das ganze mehr wie komisch denn beide Drittanbieter haben das selbe Inkassounternehmen ( wie praktisch ).
    lg
    melli
  10. Teleton

    Teleton Sehr aktiv

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Für alle Fragen um die Inso bist Du da auch gut aufgehoben.
    Warum sollten die Anrufe fremder Anbieter auf dem EVN der Telkom auftauchen? Das können die Mitbewerber der Telekom zwar als gesonderte Leistung im Rahmen der gemeinsamen Rechnung dazukaufen aber zwingend auftauchen müssen die nicht. Hattest Du nachträglichen EVN oder war der schon von Anfang bei der Rechnung dabei.
    Theoretisch denkbar ist aber sehr unwahrscheinlich.
    Ja über die Einzelverbindungszettel haben wir hier im Forum schon zu Dialerzeiten gelacht.
    Aber, das ist ja grade der Irrsinn im Telekommunikationsrecht. Da gilt u.U. der Anscheinsbeweis das der Wisch richtig ist. Einziges Korrektiv ist die technische Prüfung nach §45i BGB.
    Die Spiele sind normalerweise so konstruiert, dass es ewig dauert das begehrte Raumschiff/Schwert/Pferd kostenlos zu erarbeiten. Lass Dir doch mal von Deiner Tochter zeigen was man machen muss um einen Gratispass zu bekommen.
    Mach mal einen Testanruf. Vor Kostenpflichtigkeit muß eine Preisansage erfolgen. Müßte auch im Rahmen einer technischen Prüfung nach §45 i TKG geprüft werden.
    Überschneidende Verbindungszeiten und Dupletten wären ein typisches Zeichen für fehlerhafte Erfassung. Kontrolliere das mal sekundengenau.
    ISDN?
    Die Rufnummer wird nur am letzten Knotenpunkt unterdrückt. Ein Verbindungsnetzbetreiber wie Intelegence kann problemlos darauf zugreifen.
    Na ja, so viele Inkassotruppen die Mengeninkosso für Telefonanbieter machen gibt es ja auch nicht.
  11. melli03

    melli03 Frisch registriert

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Hallo!!!
    Neue Telefonrechnung Mai 2011 ,und wieder ist First Communication mit 38,46€ nur für den 7.4.2011 drauf.
    Wieder Telekom angerufen und von Rechnung streichen lassen.
    Telekom meint wenn vor der 0900er nummer noch eine Vorvorwahl Nummer ist zeigt der EV das nicht an.Aber laut der Seite Howrse wählt man direkt 09003102263 an um die Pässe zukaufen.
    IN-telegence ist diesmal nicht mit drauf ,von denen kam auch nicht der Rückschein vom Einschreiben zurück.Ich habe den aber Online vorsichtshalber Ausgedruckt. Die Post meinte das normalerweise eher Versicherungen gerne die Rückscheine zurückhalten,aber dazu gehört In-telegence ja nicht.
    Mal sehen was der EV diesmal Anzeigt,der von First Communication hat auch Zeiten drauf wo unsere Tochter in der Schule sitzt.
    Ich werde wohl einen Anwalt aufsuchen müssen um das alles irgendwie beenden zu müssen.Heute kam das Inkassoschreiben :(
    lg
    melli
  12. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Wenn der Postbote ein Einschreiben/RS bringt läßt er den Empfang drauf quittieren und nimmt den SOFORT wieder mit.
    Eher geht der auf dem normalen Postweg zurück verloren
    Hast Du das Prüfprotokoll schon angefordert?
  13. Reducal

    Reducal Fraud-Analyst

    AW: Nun hat es uns auch Erwischt!!!

    Call by Call mit 0900er geht nicht. Diese Überlegung könnt ihr euch sparen.
  14. Rebecca01

    Rebecca01 Frisch registriert

    @Melli 03: was ist bei dir rausgekommen? Dieser Fall ist ja fast ziemlich identisch mit meinem....
  15. Aka-Aka

    Aka-Aka Chaostheoretiker

  16. jupp11

    jupp11 Sehr aktiv

    glaube kaum, dass da noch viel kommt
  17. melli03

    melli03 Frisch registriert

    Hallo!!!
    Im Moment sieht es so aus:
    Es sind im Auftrag von First Communication Forderungen über Acoreus collection servieces (Inkasso )getätigt worden.Ich hatte hier schönen Telefonterror und immer wieder die Bitte mich zu melden man könnte mir doch helfen (wie Nett) .Immer wieder kamen neue Aufrechnungen, Ratenangebote oder Mahnungen immer im Wechsel.Aber ich habe wie es die Verbraucherzentrale geraten hat nichts gemacht.Am 13.1 2012 kam nun ein Schreiben vom Anwalt Schönberger & Partner ( auch die sind im I-Net sehr bekannt )mit der Aufforderung sofort zu Bezahlen oder das gerichtliche Mahnverfahren wird dann eingeleitet. Diese Drohung habe ich bei jedem Schreiben erhalten. Also wir warten jetzt ab ob das gerichtliche Mahnbescheid kommt und werden Einspruch einlegen.Ich weis ja nicht wie es bei anderen Opfern gelaufen ist. Ist nur nervig :eek:(
    lg
    melli
  18. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Na dann wart´ mal schön ...
    Die Nachricht daß am Südpol Bananen wachsen kommt wahrscheinlich früher ...
  19. Teleton

    Teleton Sehr aktiv

    Auch keine Einwendungen nach §45i TKG? Seltsam, grade die VZetten raten doch fast immer mindestens einmal zu schreiben.
  20. melli03

    melli03 Frisch registriert

    Hallo!
    Doch doch,ein Vordruck wie es die Verbraucherzentrale uns gegeben hat wurde per Einschreiben verschickt.
    Aber das interessierte keinen wirklich, wir bekamen nur von In-telegence einen Einzelverbindungsnaschweis und sonst nichts.
    Und First Communication hat gar nichts gemacht ausser Acoreus gleich zu schicken.Und die sind echt der Hammer,was Telefonterror angeht.
    Die nette Dame von denen hatte irgendwann mich am Telefon und nicht meinen Mann auf dessen Namen der ganze Mist läuft.Sie wollte ihn sprechen und ich sagte ihr das mein Mann daran kein Interesse hätte mit ihr zu quatschen.Da wurde sie richtig sauer und meinte ich könne gar nicht wissen ob mein Mann nicht mit ihr reden möchte. Und ich soll nicht so zickig sein !!! Ich habe ihr dann ganz nett gesagt was ich von ihr und ihrem Arbeitgeber halte.Und wir keinen Teleterror mehr wollen oder Briefe wollen in denen wir angefleht werden uns doch zu melden da man uns doch helfen will.
    Sie hat dann angefangen zu motzen ,was ich mit Auflegen beendet habe.
    Naja seitdem nur noch Briefe mit Drohungen .
    lg
    melli

Diese Seite empfehlen

Unsere Besucher kamen über die folgenden Suchbegriffe hierher (die Liste wird aus den Daten der Suchmaschinenabfragen automatisch erstellt, ein tatsächlicher Zusammenhang zwischen den Inhalten dieser Seite und den Suchbegriffen ist nicht zwingend!)

  1. First Communication GmbH

    ,
  2. in-telegence verbraucherzentrale

    ,
  3. first telecom

    ,
  4. First Telecom GmbH,
  5. first communication,
  6. In Telegence Verbraucherzentrale,
  7. 09003102263,
  8. first communikations gmbh,
  9. first telecom gmbh rechnung,
  10. browsergames und intelegence,
  11. first kommunikation verbraucherschutz,
  12. ganze 0900 Werbung sehen ,
  13. first communication abzocke,
  14. first telecom betrug,
  15. first communication gmbh erfahrungen