1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Betrug der Firma DC Freight

Dieses Thema im Forum "Finanz- und Warenagenten" wurde erstellt von jenta, 5 August 2011.

  1. Griffeline

    Griffeline Guest

    Genau so sieht es auch mein Anwalt: Ich (Wir) habe(n) strikt nach dem Arbeitsvertrag gehandelt.
    Mein Anwalt will sich nun mal meine Akte von der Kripo Rüsselsheim schicken lassen, um dem, so wörtlich "bösen Spiel ein Ende zu setzen".
    Da darf man gespannt darauf sein.
    Übrigens Klage gegen UPS ist nicht, da hat sich die Kanzleimitarbeiterin versprochen (und auch entschuldigt).
    Es ist lediglich eine Akte "UPS" angelegt worden, in der alle alten Rechnungen von denen zu finden sind.
     
  2. Devilfrank

    Devilfrank Mitarbeiter

    Es bleibt aber zu bedenken, dass die strikte Einhaltung des "Arbeitsvertrages" nicht vor der Verfolgung einer Straftat schützt.
    Und so lange der Vorwurf der Geldwäsche im Raum steht, ist die Kuh noch lange nicht vom Eis.
     
  3. Teleton

    Teleton Sehr aktiv

    Eben da kommt zivilrechtlich neben der -zweifelhaften- Haftung aus Vertrag noch deliktische Haftung bzw bereicherungsrechtliche Haftung in Frage.

    Was ist denn mit den Händlern? Die haben -aufgrund gefakter Verträge- Ware an die Betroffenen geschickt. Machen die keine Rückgabe bzw Wertersatzansprüche geltend. Wenn ich "aus Versehen" Gegenstände Dritter erhalte kann ich die ja nicht einfach weitergeben.
    Da kommen Ansprüche aus Gesetz (z.B. Eigentum falls Eigentumsvorbehalt bestand), ungerechtfertigter Bereicherung und deliktischer Haftung in Betracht. Ob bei Fahrlässigkeit eine Berufung auf Entreicherung möglich ist bzw deliktische Haftung entfällt müßte wohl geprüft werden.

    Um sich da nicht durch unbedachtes Plappern im Strafverfahren oder sonstwo ein zivilrechtliches Ei zu legen sollte jeglicher Kontakt mit Polizei und geschädigten Lieferanten bzw Transportunternehmen über Anwälte laufen.
     
  4. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Genau das sage ich die ganze Zeit.

    Beim "normalen" Phishing (Abräumen von Girokonten über gephishte PIN-TAN-Daten) ist es gefestigte Rechtsprechung, dass der Muli, über dessen Girokonto die Gelder gingen, schadenersatzpflichtig ist. S. dazu z.B. LG Köln, 9 S 195/07, (betr. Schadensersatzanspruch eines Phishingopfers gegen einen beklagten Mittelsmann) vom 05.12.2007.

    Bei Paketagenten liegt allerdings der Fall komplizierter, jedoch würde ich nicht sicher darauf bauen, dass man um eine Haftung drum herum kommt. Ein Urteil zur zivilrechtlichen Haftung von Paketagenten ist mir derzeit nicht bekannt.
     
  5. Griffeline

    Griffeline Guest

    Da muss ich mich mit meinem Anwalt in Verbindung setzen und ihn fragen, welche gesamte Fülle von Schadensforderungen da auf mich (uns) zukommen könnte.
    Das wird nur schwierig, denn seit heute habe ich, nach dem "DC Freight"-Flop, einen neuen Job angetreten (Angestellte, statt wie bisher Selbständige - und das mit 56).
    Das wird auch der Grund sein, warum ich noch nur einmal am Tag "hierher kommen" kann: spät abends.
    Ich werde berichten, wie es für uns aussieht. Devilfrank, Teleton und Antiscammer, danke für die möglichen rechtlichen Stolpersteine, die uns erwarten könnte. Ich werde sie alle dem RA weitergeben.
     
  6. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Worst case ?
    • Alle Waren die über Dich liefen
    • Alle Versandkosten
    • Anwalts- und Gerichtskosten
    • Geldstrafe
    • ev Anwaltskosten der Anspruchsteller
     
  7. Griffeline

    Griffeline Guest

    Danke, Hippo. Das ist ja erschreckend viel!
    Da muss ich mich sofort morgen mit dem RA in Verbindung setzen, weil ich einfach wissen will, was er davon "weg kriegt" und was nicht.
     
  8. Griffeline

    Griffeline Guest

    So, Gespräch mit RA-Kanzlei getätigt. Die wissen noch gar nicht, wer noch Forderungen stellen könnte und wie das Verfahren ausgeht - d.h. Geldstrafe, oder keine.
    In dem Vorfeld, in der sich mein Verfahren befindet, kann man noch gar nichts sagen. Ich habe eine Inkassoforderung gehabt, die ich offensichtlich abgebogen habe, die UPS mit Ihren Rechnungen, die aber auch Stillhalten versprachen.
    Rüsselsheim hat (wieder mal) versprochen, die Akte zu meinem RA zu senden.
     
  9. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Ich hab die Linchen / Linchen 2007 Debatte versenkt - ist geklärt und hiermit überflüssig
    Nochmal wenn einer den Anfang davon liest - Griffeline hatte das Anhängsel 2007 "unterschlagen" und damit kam es zu Irritationen die geklärt sind
     
  10. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Das geht so aber nicht! Rüsselsheim muss die erst an die StA Darmstadt schicken und dann geht der Akt von dort aus (evtl.) an den Anwalt, das heißt, nach vorübergehenden Abschluss der polizeilichen Ermittlungen.
     
  11. Griffeline

    Griffeline Guest

    Linchen2007: Super, dass Du versöhnliche Grüße schickst.
    WAS ist DEIN Stand bei "DC Freight"?
     
  12. Linchen2007

    Linchen2007 Frisch registriert

    mein Stand ist so das ich Anzeige gegen unbekannt gemacht habe,hab nicht soviel Hoffnung gemacht bekommen das was erreicht wird.
    bei mir ist es noch nicht zu irgendwelchen Inkassoverfahren oder sonstigem gekommen.
    Mit der Deutschen Post hab ich sehr gute Erfahrungen gemacht in Sachen Porto zurückerstattungen.DC Freight hatte wohl dort Porto mit "meiner" Kreditkarte:confused: gezahlt,daraufhin hab ich dort angerufen und die nette Dame am Telefon meinte ich wäre nicht die einzige die mit diesem Problem,ich sollte zur Polizei gehen anzeige erstatten und Ihr die ANzeige in kopie zusenden.hab ich gemacht Thema Deutsche Post erledigt.So hab ich es bei den anderen Firmen auch gemacht (DPD,UPS,DHL)
    Auch ich habe einige Adressen in diesem Persönlichen Büro gefunden und ausgedruckt,habe auch mit manchen Kontakt aufgenommen.
     
  13. Griffeline

    Griffeline Guest

    Linchen2007: Na, dann scheint es ja auch bei Dir (bis jetzt) "ganz gut zu laufen". Mal sehen, wie es weitergeht bei uns allen.
     
  14. Griffeline

    Griffeline Guest

    Bekam heute einen Anruf von UPS in Neuss. Sehr wahrscheinlich werden sie mir keine Rechnung mehr schicken.
    Die Mitarbeiterin ließ durchblicken, dass das für Alle gelten könnte. Wäre doch mal ein erster richtiger Lichtblick!
     
  15. Griffeline

    Griffeline Guest

    A propos Lichtblick (s.o.): Leider gar keiner - Habe, weil ich zu alt bin (Unverschämtheit), meinen Job bei SARALEE, Mainz wieder verloren.
    Nun bin ich wieder auf der Suche, wie nach dem Megaflop bei "DC Freight".
     
  16. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Was heißt "zu alt"? Die haben doch gewusst, wie alt Du bist, als sie Dich eingestellt haben.
     
  17. Griffeline

    Griffeline Guest

    Antiscammer:
    Natürlich wussten die das. Das "Führungsteam" hat beschlossen, so "alte" Bewerber nicht mehr einzustellen.
    Saralee ist ein Amerikaner. Von denen kann man nur Mist erwarten (Siehe GM bei OPEL).
    Haken dran und weitersuchen.
    Ansonsten habe ich die Frage: Hallo? Seid Ihr noch alle da? Gibt es nichts Neues bei Euch?
     
  18. Griffeline

    Griffeline Guest

    Hiermit möchte ich mich von dem Forum verabschieden.
    Ich bitte um Löschung meiner Daten. Das gilt auch für die "Unterhaltungen".
    Tschüss.
    MfG, Griffeline!
     
  19. 1974

    1974 Frisch registriert

    Schade,
    alles Gute Griffeline!
     
  20. Griffeline

    Griffeline Guest

    An die Administration: BITTE ALLE MEINE DATEN LÖSCHEN!

    1974: Tschüss, mache es gut!
    Hast Du in den "Unterhaltungen" meine E-Mail-Adresse gelesen?
    Melde Dich doch mal außerhalb dieses Forums - würde mich freuen!
    "Griffeline"!
     

Diese Seite empfehlen