Abmahnung U+C Regensburg / Redtube Porno-Streaming

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Vermeer76, 7 Juli 2010.

  1. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Wie RA Felling berichtet, sind plötzlich gerichtliche Schreiben an die Kanzleiadresse von Urmann + Collegen nicht mehr zustellbar:
    http://www.ra-felling.de/2013/10/neuigkeiten-zur-rechtsanwaltsgesellschaft-u-c-urmann-collegen/
    Für eine Rechtsanwaltskanzlei wäre so ein Verhalten unter üblichen, seriösen Umständen sehr ungewöhnlich. Daher wird zu mancherlei Spekulationen Anlass gegeben (abgetaucht?...).
     
    Nebelwolf und Goblin gefällt das.
  2. jupp11

    jupp11 Sehr aktiv

    Google maps liefert eine IMHO bisher unbekannte Adresse mit derselben Telefonnummer
    https://maps.google.de/maps?q="Urmann & Collegen" regensburg&ll=49.015919,12.083888&spn=0.007388,0.013561&fb=1&gl=de&hq="Urmann & Collegen"&hnear=0x479fc19872222ef7:0x41d25a40937cb10,Regensburg&cid=0,0,13861297552787184008&t=m&z=16&iwloc=A

    Googelt man aber nur nach der Adresse https://maps.google.de/maps?q=Ladehofstraße 26 Regensburg&hl=de&ie=UTF8&sll=51.427085,7.663989&sspn=3.5964,6.943359&hnear=Ladehofstraße 26, Westenviertel 93049 Regensburg&t=m&z=16

    tauchen nur diese Eintragungen auf.....
     
    Goblin gefällt das.
  3. Aka-Aka

    Aka-Aka Chaostheoretiker

    Dort gibt es zwar eine Rechtsanwaltskanzlei, aber eine andere.
    siehe beim Link oben, wenn man reinzoomt

    https://maps.google.de/maps?q="Urmann & Collegen" regensburg&ll=49.015919,12.083888&spn=0.007388,0.013561&fb=1&gl=de&hq="Urmann & Collegen"&hnear=0x479fc19872222ef7:0x41d25a40937cb10,Regensburg&cid=0,0,13861297552787184008&t=m&z=16&iwloc=A

    "Essen auf Rädern" dort wird angeboten vom ARV
    Der ARV-Kreisverband Regensburg mit seinem Sozialzentrum in der Ladehofstraße 26
    Das Angebot gilt auch für mittellose Rechtsanwälte, denn in der Not sind wir doch alle gleich.

    Die <nummer von Essen auf Rädern ist:
    208 2xx-x oder 5 55 xx

    Die Nummer von KWG:
    208 6xx - x


    KWG passt da also möglicherweise schon dazu. Man findet aber noch mehr über diese rätselhafte Adresse heraus, u.a., dass dort ein ehemaliger Staatsanwalt tätig ist/war*, siehe google

    Ich vermute, dass die Adresse Ladehofstraße älter ist, sie war schon 2009 in Verwendung
    (Quelle googlecache). (Wer ist nun wieder die Sparschwein AG???) (ach, das war zB hier)

    * was gefällt mir hieran nicht?
    Ich weiß, wie man die Staatsmacht austrickst?
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 Oktober 2013
  4. Reducal

    Reducal Fraud-Analyst

    Nein, du phantasierst!
     
  5. Aka-Aka

    Aka-Aka Chaostheoretiker

    Na dann bin ich beruhigt.
     
  6. Nebelwolf

    Nebelwolf Mitglied

    Die Veröffentlichung hätte bis zum 31.12.2012 erfolgen müssen, für die Verspätung fallen hohe Ordnungsgelder zwischen 2.500 und 25.000 Euro an.

    Da macht man sich so seine Gedanken ...

    Nebelwolf
     
  7. Vermeer76

    Vermeer76 Frisch registriert

    Hab mal ne Frage... wenn man die "Tat" zugegeben hat... diese aber keinen MB schicken... verjährt das ganze dann trozdem wie üblich?
     
  8. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Wenn ...
    Aber die Verjährungsfrist beträgt im Extremfall vier Jahre minus ein Tag und im günstigsten Fall drei Jahre plus ein Tag
     
  9. Vermeer76

    Vermeer76 Frisch registriert

    Danke.. dann hab ich es ja bald geschafft. Abmahnung war 2010.... am 01.01.2014 läuft ja dann die Frist aus... :)
     
  10. nich-mit-mir

    nich-mit-mir Mitglied

    Streaming wird abgemahnt! Abmahnung von Streaming durch U+C Rechtsanwälte

     
  11. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Rechtlich sehr fragwürdig. Nach UrhG ist bei Streaming nur derjenige angreifbar, der den Film auf das Portal hochgeladen hat. Hierzu müsste eine rechtlich verwertbare Auskunft des Streaming-Portals selbst an den Abmahner vorliegen. Die bei P2P übliche Praxis der Loggerbuden funktioniert bei Streaming technisch nicht, weil derjenige, der den Film ansieht, den Inhalt nicht seinerseits im Netz anbietet.

    Möglicherweise wird die IP-Adresse des vermeintlichen Rechtsverletzers über Cookies in Werbebannern festgestellt, die mit der Portalwebseite verknüpft sind. Es ist unwahrscheinliuch, dass der Portalbetreiber in NL dem Abmahner IP-Adressen zur Verfügung stellt. Damit würde der Portalbetreiber sein eigenes Geschäftskonzept beerdigen.

    Wenn die IP-Adresse über Cookies festgestellt wird, dann ist die Streaming-Abmahnung nicht nur wegen fehlender UrhG-Verletzung an sich, sondern auch in technischer Hinsicht angreifbar.

    Die Betroffenen sollten überlegen, ob sie gegen den Abmahner mit negativer Feststellungsklage vorgehen. Wenn das erst einmal 10 Betroffene durchgezogen haben, dann ist - denke ich - das Thema wieder durch.
     
  12. nich-mit-mir

    nich-mit-mir Mitglied

    Scheindt sich wohl um eine neue Abmahnwelle von U + C zu handeln. Denn RA Vetter berichtet darüber mittlerweile auch;
     
  13. Nebelwolf

    Nebelwolf Mitglied

    Irgendwie unglaubwürdig!

    Streaming funktioniert im Gegensatz zu p2p von einem Server zu einem Client, daher kennt niemand (von Netzbetreibern abgesehen) außer der Server, die IP des Clients, sie ist auch nicht ermittelbar.

    Entweder es erlaubt sich jemand einen Spaß mit U+C oder U+C hat den nächsten fragwürdigen Mandanten gefunden, der aus der Luft heraus etwas behauptet, was U+C dann abmahnt.

    Nebelwolf
     
    Goblin gefällt das.
  14. BenTigger

    BenTigger voyager Mitarbeiter

    Oder die haben einen alten Kunden, der nun Streaming anbietet und dann seine Kunden abmahnen lässt?
     
    Goblin gefällt das.
  15. Je länger ich solche Maschen, wie die Abofallen, urheberrechtliches Abmahnunwesen, wettbewerbsrechtliche Abmahnunwesen. usw. betrachte, um so klarer wird mir das eigentliche Problem, das ich mit "Unfähigkeit zur Selbstreinigung eines Berufsstandes" überschreibe.

    Wir haben in den letzten 10 bis 15 Jahren eine Vermehrung dieser "Geschäftsmodelle" erleben dürfen. Dieses Phänomen korreliert mit der Wandlung der Mehrheit der Berufszugehörigkeit in den Landes- und Bundesparlamenten, weg von Beamten und sonstigen Staatsdienern hin zu Rechtsanwälten und sonstigen Juristen, die durch die besonders gewollte oder schlimmer noch, besonders unbewusst gewollte Gesetzgebung solchen "Geschäftsmodellen" im Sinne ihrer Kollegen erst Vorschub leisten. Wir erleben heute gutverdienende Rechtsanwälte, Kanleien und Rechtsanwaltsfabriken ohne Mandanten, bzw. gezielt in ihrem Sinne arbeitenden Mandanten.

    Und genau hier setzt die "Unfähigkeit zur Selbstreinigung dieses Berufsstandes" ein. Wenn Ärzte sich "Geschäft" durch das Züchten und Verbreiten von krankheitserregenden Viren und Bakterien Krankheitsfällt, Architekten durch besonders falsch berechnete Statiken quasi selbst revolvierende Aufträge, oder Apotheker durch den Verkauf eigens schlecht zubereiteter Medizin ewig zahlende Kundschaft beschaffen würden, so würden solche Fehlleistungen durch den Entzug ihrer Zulassung/Approbation sehr schnell geheilt werden können.

    Die Diagnose im Fall von Rechtsanwälten fällt hingegen weniger positiv aus, wenn es heutzutage (wohlgemerkt ausschließlich in Deutschland) nahezu unmöglich ist, einem nicht straffällig gewordenen Rechtsanwalt die Zulassung zu entziehen. Und genau deshalb wird Deutschland immer mehr zum Paradies für Abzocker.
     
    Nebelwolf, Antiscammer und Goblin gefällt das.
  16. Nebelwolf

    Nebelwolf Mitglied

    Hallo zusammen!

    Nun berichtet auch die Presse:
    http://www.welt.de/wirtschaft/webwe...treaming-Nutzer-bekommen-Post-vom-Anwalt.html

    Das Landgericht Köln hat die Nutzerdaten scheinbar ohne jegliche Bedenken auf Anfrage von U+C freigegeben. Es verspricht unterhaltsam zu werden, sowohl das Landgericht, als auch U+C haben sich zu weit aus dem Fenster gehängt. Richtig spannend ist, wie man an die IP-Adressen gekommen sein will, - vielleicht mit Zählpixeln, Werbebannern oder Bildern, die man von der eigenen Seite verlinkt hat?

    Update: Es wird in Foren berichtet, daß das Geld nicht an U+C überwiesen werden soll, sondern an die schweizer The Archive AG.

    Nebelwolf
     
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dezember 2013
  17. Berufskleidung in gewissen Branchen?

    Burats T-Shirt.jpg
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 8 Dezember 2013
  18. dvill

    dvill Aktiv

    Goblin und Nebelwolf gefällt das.
  19. sascha

    sascha Administrator Mitarbeiter

  20. nich-mit-mir

    nich-mit-mir Mitglied

    Würde mich nicht wundern, wenn das eine mehr oder weniger geschickt aufgestellte Falle ist
     

Diese Seite empfehlen