1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum tut die Justiz nichts resp. Freispruch für Abzocker

Dieses Thema im Forum "Gästebuch" wurde erstellt von Unregistriert, 28 April 2007.

  1. Vielen herzlichen Dank, Herr Rittelmeier, für Ihr tolle Internet-Seite.

    Eigentlich bezahlt der Steuerzahler ja Steuern, damit wir Konsumenten gegen Betrug geschützt sind, d.h. die Justiz müsste in einigen Fällen aktiv werden. Das tut sie hin und wieder und das Ergebnis ist die Einstellung der Verfahren.

    Ich komme aus der Schweiz und da ist es genau dasselbe. Meiner Meinung nach tut die Justiz nichts, weil das Inkasso, d.h., die Rechnungen von ehemals staatlichen Firmen - Telecom, Swisscom etc. - versendet werden. D.h. den Anfang mit dubiosen 0190, 157... heute 09-er-Nummern gemacht haben. Natürlich wird das Inkasso heute von allen Telecom-Firmen getätigt.

    Diese Firmen haben Tausende Mitarbeiter, deren Arbeitsplätze es zu erhalten gilt. Ausserdem Zahlen sie viele Millionen Euro/Franken Steuern an den Staat.

    Nochmal - meine Meinung - der Staat resp. die Justiz tut nichts, weil ein Eingeständnis - wie etwas Geldwäsche (Die Telecom-Firmen versenden Rechnugen, profitieren und überweisen Millionen CHF/Franken an dubiose 90-er-Nummer-Betreiber) - auf sie selber zurückkäme.

    Aus rechtlichen Gründen muss ich darauf hinweisen, dass das natürlich nur meine Meinung ist; wie man bemerkt, ein Einzelfall.

    Sodann, nochmals vielen herzlichen Dank, für das, was Sie tun. Der Staat (in der Schweiz, das Bundesamt für Kommunikation BAKOM und Kontrollbehörde der staatlichen Telefongesellschaft) beobachtet, und beobachtet, und beobachtet und beobachtet...
     

Diese Seite empfehlen