1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / Tropmi Payment GmbH

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von zeitwand, 7 Januar 2010.

  1. zeitwand

    zeitwand Guest

    Hallo!

    Ich war dumm genug mich bei "www. top-of-software.de" anzumelden :wall: und habe nun Rechnungen und ggf. demnächst Mahnungen am Hals und wer weiß was sonst noch kommt. Zwar weiß ich das man am besten gar nicht reagieren sollte bis ich ein Schreiben vom Gericht erhalte, welchem ich widersprechen sollte.

    Alles schlecht und gut, aber nun das prekäre: Ich bin seit 1,5 Jahren privatinsolvent. Und darf mir nichts zu Schulden kommen lassen somit.
    Nun ist ja klar das ich nicht mit Absicht einen vertrag mit o. g. Firma abgeschlossen habe, aber er ist nunmal leider zu Stande gekommen.

    Wie gehe ich nun am besten vor?

    Falls das Thema doch schon vorhanden sein sollte nehmt mir die Eröffnung dieses themas nicht übel, ich konnte nichts finden.
     
  2. webwatcher

    webwatcher Forenveteran

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Die Seite ist uns schon bekannt. Sie unterscheidet sich in nichts von allen anderen
    Nutzlosseiten und ihren Methoden.
    Gemäß einschlägiger Rechtsprechung kommt bei Webseiten-Angeboten mit verschleierter
    Preisauszeichnung kein wirksamer Vertrag zustande.

    Eigentlich ist es unnötig, überhaupt irgendeine Brieffreundschaft mit diesen "Unternehmen" anzufangen.
    http://forum.computerbetrug.de/infos-und-grundsatzartikel/51798-brieffreundschaft-oder-nicht.html

    Diejenigen, die nicht reagieren und nicht zahlen, können ihr Geld behalten. Nach ca. 5-10 Briefen mit fürchterlich klingendem Mahn- und Droh-Kasperletheater schläft das immer von selbst sang- und klanglos einfach ein.
    Die Mahndroh-Kasperle-Pyramide - so funktioniert das Drohtheater:
    Antispam e.V. - Einzelnen Beitrag anzeigen - Stories zum Schmunzeln
     
  3. Mario345

    Mario345 Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Hallo,

    ich bin ebenfalls ein Opfer der Seite Top of Software. Habe heute per Email eine Rechnung i.H.v. 96,00 Euro bekommen. Leider haben die auch noch meine komplette Adresse.

    Also verstehe ich das richtig. Sollte man alle folgenden Emails und Schreiben einfach ignorieren und gar nichts tun?

    Wie hoch stehen die Chance wirklich vor Gericht gezerrt zu werden?

    mfg

    Mario
     
  4. webwatcher

    webwatcher Forenveteran

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Im Lotto den Jackpot zu knacken ist wahrscheinlicher, wobei der Ausgang auch
    klar wäre. 1:0 gegen die Nutzlosbranche
     
  5. Nicko1998

    Nicko1998 Sehr aktiv

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Das Risiko, vor Gericht gezerrt zu werden, dürfte bei 0 % liegen. Die Chance, sein Geld behalten zu können, liegt bei 100 %....;)
     
  6. Mario345

    Mario345 Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    So habe mich jetzt kurz in die Materie eingelesen.



    Genaueres zu meinem Fall. Ich wollte auf der Seite Kino.to einen Film ansehen. Als ich versuchen wollte den Film abzuspielen, kam die Meldung, dass ich erst einen DIV-X Player installieren soll. Danach klickte ich auf diesen DIVx-Player Button und kam auf die Seite von Top-of-Software.de., danach habe meine Daten angegeben, leider habe ich folgende Meldung wohl überlesen.



    Wie verhält es sich nun? Muss ich jetzt zahlen. Soweit ich gelesen habe, muss man diesen Betrag nicht zahlen, wenn auf der Seite nicht eindeutig zu ersehen ist, das dieser Dienst Geld kostet. Nun bin ich wohl ziemlich gelackmeiert oder? Muss ich also zahlen?
     
  7. webwatcher

    webwatcher Forenveteran

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Glaube ich kaum, dass es so abgelaufen ist: >> http://forum.computerbetrug.de/info...l/54469-hinweis-auf-kosten-ploetzlich-da.html

    PS: Warum versuchst du mit aller Gewalt dich selbst zur Zahlung zu bewegen?
    Ob du zahlst oder nicht, liegt ganz allein bei dir. Persönliche Rechtsberatung ist nicht erlaubt.
    Wer nicht zahlt, kann sein Geld behalten.
     
  8. webwatcher

    webwatcher Forenveteran

  9. murat06

    murat06 Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Hallo erstmal gemeinsam also ich habe auch ein Mail bekommen von top-of -sofware mit 8€ mon, jährlich 96€ zu zahlen allerdings wollte ich nur google earth runterladen was normalerweiße nichts kostet und jetzt wollen die geld von mir also wenn ich richtig verstanden habe soll ich die ganzen anschreiben von denen ignorieren Danke im voraus bye
    murat
     
  10. Captain Picard

    Captain Picard Commander

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Wer nicht anwortet, hat die Chance weniger Mahnmüll zu bekommen. Sonst passiert nichts.
     
  11. Math

    Math Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Jetzt ist meine Freundin da auch drauf reingefallen und will wissen, was da zu machen ist.
    Ich hab mir die Seite jetzt auch angeguckt und auch nochmal, nachdem ich Cookies gelöscht und ne neue IP besorgt hatte und dennoch steht da der Hinweis auf die Gebühren. Auch wird auf die Widerrufsbelehrung verwiesen. Man soll auch per Fax oder Email Widerrufen können - auch wenn es keine Emailadresse bei denen gibt, dafür wird aber auf die Supportseite kontakt-anfrage.de verwiesen.
    Ob die Widerrufsbelehrung jetzt gültig ist, kann ich nicht einschätzen. Und ich erwarte auch nicht wirklich, dass die Widerrufe über die Support-Seite entgegennehmen.
    Das was meiner Layenmeinung nach gegen die Seite spricht ist, dass die Kosten nur unter der Überschrift "Folgende Inhalte erhalten Sie im Memberbereich" stehen.
    Wäre es nicht vielleicht doch sicherer, gerade ein Einschreiben mit dem Widerruf zu versenden?

    Gruß,
    Mathias
     
  12. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Ebenso gut kannst Du auch ein Einschreiben an die nächstgelegene Parkuhr richten. Was für eine Sicherheit bringt Dir das? Du hast Deine Meinung kundgetan. Nun gut. Die interessiert die Klabautermänner eh nicht, die mahnen, drohen und pupsen sowieso weiter. Vor Gericht gehen die Lumpensammler aber nicht, das haben die in mehreren Jahren nicht gemacht und werden sie auch künftig nicht. Also: deren Rechtsmeinung, dass Du zahlen müsstest, muss Dich dann eigentlich genauso wenig interessieren.

    Wenn Du dem Artikel hier nicht glaubst, dann glaubst Du ja vielleicht dem hier:
    Nutzlos-Abzocke - schreibseln oder nicht - Antispam Wiki

    Oder der VZ Bayern:
    Teuer angeklickt: Abo-Abzocken 2009 - ZDF.de
     
  13. Alex76

    Alex76 Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Hallo zusammen mein erster Beitrag hier :)
    Mir ist das selbe passiert.
    Hatte heute eine E-Mail im Postfach von dieser Firma Antassia.
    Was mich erstaunt, das diese Firma mir bereits bei der Rechnung droht.....
    z.B Wenn Sie den oben genannten Betrag nicht innerhalb der Frist überweisen, entstehen Ihnen zusätzliche Mahnkosten.
    Sollten Sie bei der Angabe Ihres Geburtsdatums xx.xx.xxx falsche Angaben gemacht haben,
    liegt ein Betrugsdelikt vor. Eine Strafanzeige behalten wir uns diesbezüglich vor.
    Aber hallo.............?
    :-?
     
  14. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Das ist das übliche Drohgepupse von Abzockern. Das mit der Strafanzeige ist ebensolcher Blödsinn. Wer sich da mit falschen Daten anmeldet, macht sich nicht strafbar, weil er nicht davon ausgehen musste, ein kostenpflichtiges Angebot zu nutzen. Kein Vorsatz - kein Betrug. Es gibt auch solche Anzeigen nie.
     
  15. Alex76

    Alex76 Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Danke Antiscammer für deine prompte Antwort, werde euch auf dem laufenden halten was weiter geht :-D
    Wünsche einen schönen Abend, viele Grüsse aus der Schweiz
     
  16. Navin

    Navin Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Hallo,

    bin auch in die Falle von "Top of Software" getappt. Finde es auch komisch, dass ich den Kostenhinweis übersehen habe, aber kann durchaus sein. Zum Glück habe ich mich mit falschen Daten angemeldet :tongue: und werde wohl kaum richtige Post von denen zu erwarten haben (außgenommen elektronische Post). Ich werde auf die emails nicht weiter reagieren, wie es hier empfohlen wird.
     
  17. Rotmuckel31

    Rotmuckel31 Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Hallo mir ist das selbe passiert ich soll auf einer Seite einen Link Aktieviert haben und somit ein Abo Jahresvertrag Bestellt haben undd habe eine Rechnung über 96.-EURO erhalten ich habe den Geschrieben das ich davon nichts weiss und sie sollen mir den Beweis zukommen lassen gleichzeitig haben sie mit einem Anwalt gedroht,ich zahle nichts und werde im Notfall selber einen Anwalr Beauftragen vieleicht kommen noch mehr geschädigte so das man eine Sammelklage einreichen kann.
    Viele Grüße:(
    S.Staude
     
  18. dreary

    dreary Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Hallo ihr !

    Habe heute auch so eine Mail bekommen. Bin noch Azubi und 96 Euro sind für mich wirklich viel, außerdem habe ich ehrlich gesagt richtig Angst, dass mir doch irgendwas "passieren" könnte wenn ich nicht zahle.

    Auf der Seite der Verbraucherzentrale hab ich folgendes gefunden:

    http://www.vzhh.de/~upload/vz/VZTexte/TexteTelekommunikation/AbofallenWasTun.htm


    Ich habe mir überlegt Ihnen folgendes per Mail zu schicken : „Es ist kein Vertrag zustande gekommen. Hilfsweise erkläre ich den Widerruf, der – mangels ausreichender Belehrung – auch noch rechtzeitig ist. Hilfsweise erkläre ich die Anfechtung, weil lediglich eine kostenlose Nutzung gewollt war und kein kostenpflichtiges Abo. Ich werde keinerlei Zahlung leisten.“

    Jetzt habe ich aber schon so oft gelesen, das man überhaupt nicht reagieren soll und bin ganz durcheinander. Wie gesagt, bei mir hat "Top of Software" es geschafft sein Opfer einzuschüchtern.

    Hoffentlich hält mein Vorredner Wort und berichtet wenn es etwas Neues gibt.


    Grüße
    dreary
     
  19. Navin

    Navin Frisch registriert

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    @ dreary

    So einen Widerruf zu schreiben, hatte ich auch schon vor. Aber da sie meine richtige Adresse nicht haben, spare ich mir das. Sie müssten ja hunderte von Leuten vors Gericht zerren.
     
  20. webwatcher

    webwatcher Forenveteran

    AW: Einschüchterungsfalle TOP-OF-SOFTWARE.DE / softwaresammler.de / opendownload.de

    Laß das lieber und lies dir das hier durch.
    http://forum.computerbetrug.de/info...t-wie-reagieren-auf-rechnung-und-mahnung.html

    Die Verbraucherzentrale Hamburg hat ihre Empfehlung erweitert und den Erfahrungen angepaßt,
    so wie wir es schon seit geraumer Zeit empfehlen
    Verbraucherzentrale Hamburg e.V.
    InternetText

    Was sollt ich jetzt tun
    ( noch nie hat jemand zahlen müssen, der sich einfach tot gestellt hat )
     

Diese Seite empfehlen