"Anonymous" hackt GEMA-Webseite

Dieses Thema im Forum "Firewalls und Netzwerke (WAN/LAN/WLAN)" wurde erstellt von computerbetrug.de, 22 August 2011.

  1. Nachdem die Webseite der GEMA bereits im Juni wegen eines dDoS offline war, wurde nun offenbar die Seite im Rahmen eines sog. "Defacement" gehackt. Offensichtlich will "Anonymous" damit auf die urheberrechtlichen Streitigkeiten zwischen der GEMA, die in Deutschland die Rechte der Künstler vertritt, und der Videoplattform Youtube hinweisen. Das legt zumindest das eingeblendete Bild nahe, das der "Fehlermeldung" von Youtube nachempfunden ist, mit der das Abspielen von bestimmten Videos in Deutschland verweigert wird. GEMA.png

    "Defacements" ersetzen den Inhalt einer Webseite durch einen anderen, der in der Regel den Betreiber in schlechtem Licht darstellen lassen soll. Hier geht es also weniger darum, Daten zu stehlen oder eine Seite unerreichbar zu machen, sondern darum, den Betreiber anzugreifen oder (wie im vorliegenden Fall) auf (vermeintliche) Mißstände hinzuweisen.
  2. nikko

    nikko Frisch registriert

    Zwar finde ich die Methoden von Anon. manchmal diskutabel, aber die GEMA hat es echt verdient.
  3. Heiko

    Heiko root Mitarbeiter

    Jein. Die GEMA verfolgt einen an sich legitimen Ansatz. Allein der Weg darf durchaus ab und an hinterfragt werden...
  4. jakestyler

    jakestyler Mac Freak

    Anscheinend liegen da viele Missverständnisse vor.
    - Originalzitat Pressestelle GEMA.

    Sagt schon alles, hier nochmal ausführlich:

    GEMA ist also nicht wirklich schudig!
  5. Heiko

    Heiko root Mitarbeiter

    Das ändert aber nix dran, dass die GEMA ein eher seltsamer Verein ist.
    Devilfrank und Aka-Aka gefällt das.

Diese Seite empfehlen