weitere PIEP Diskussion

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

jutta meuer

Frisch registriert
Ich will bei Euch gar keine Daten veröffentlichen .... mir würde es reichen wenn die geschädigten User über Fakebook das Konto schicken! Für mich ist es auch erledigt, war ein Versuch und hätte mir die Arbeit erleichtert.
 
A

Anreiner

Ihr könnt euch alle wieder beruhigen. Die Jutta hat jahrelange Erfahrung mit auf Fakedaten eröffneten Bankkonten und würde hier niemals etwas posten, was euch wirklich Schwierigkeiten bringen könnte. Ihr und Jutta steht auf derselben Seite!

Natürlich ist eure Skepsis verständlich, aber in einem so großen Forum, das sich dem Betrug widmet, hätte ich schon ein wenig mehr Fingerspitzengefühl erwartet. Euer Handeln behindert die Aufklärung und hilft den Betrügern. Insofern wäre doch nichts daran auszusetzen, die Geschädigten dorthin zu schicken, wo ihnen effektiver geholfen werden kann, oder? Ihr würdet damit ein gutes Werk tun. Wie schauts aus?
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
Man muss (oder müsste) unterscheiden zwischen Fakedaten ("Hans Keinerheisstso, Rosenweg 1422 in Büttelsbuttingen") und gestohlenen Daten - da dies nicht möglich ist, kann man Klardaten nicht veröffentlichen, da nicht auszuschließen ist, dass es Unbeteiligte trifft (und dies ist EIN Grund unter anderen).
Dass dann jemand, der nach diesen Klardaten googlet, hier nicht landet, das muss man akzeptieren. Trotzdem macht dieses Forum Sinn und es gab noch immer Wege, Informationen so zu streuen, dass die Leute hier gelandet sind... Seit über 10 Jahren.
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Hier könnt ihr Euch weiter mit den PIEP Vorschriften beschäftigen.
Es hat keiner was dagegen, wenn ihr reingefallenen Usern empfiehlt, woanders auch mal zu lesen.
Trotzdem werden hier keine Personendaten veröffentlicht. das ist nun mal unsere NUB

Beiträge verschoben. Bitte Nutzungsbedingungen beachten. BT/MOD
 
A

Anreiner

Hier könnt ihr Euch weiter mit den PIEP Vorschriften beschäftigen.
Es hat keiner was dagegen, wenn ihr reingefallenen Usern empfiehlt, woanders auch mal zu lesen.
Trotzdem werden hier keine Personendaten veröffentlicht. das ist nun mal unsere NUB
Mein Posting bezog sich gar nicht primär auf das PIEP. Mir ging es darum, wie Geschädigte trotz eurer Nutzungsbestimmungen, die ich respektiere (allerdings nicht für sehr dienlich halte), die nötigen Informationen zukommen lassen kann. Dem hast du ja nun freundlicherweise zugestimmt.

Da es nun wenig Sinn macht die entsprechenden Links hierher zu setzen, da es kein Geschädigter liest, werde ich es in den originalen Thread schreiben.
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Lieber Anreiner, ob du unsere NUB für dienlich hälst oder nicht, ist irrelevant. Sie haben sich dahingehend bewährt, das dieses Forum noch immer existiert.
Glaube mir, wir sind schon oft vor Gericht gezerrt worden und so mancher Anwalt wollte das Forum dicht machen.
Dank der NUB und unserer konsequenten Beachtung derselben, hat sich jedes Gericht bisher für uns ausgesprochen. Das wollen wir auch so beibehalten!

Und wie gesagt, es steht jedem frei, sein eigenes Forum zu gründen.
Dort kann er dann alle Informationen hinterlegen, die er für dienlich hält.
( Bis dann ein Anwalt anzeigt, was dienlich ist oder nicht ;) )
 
A

Anreiner

Lieber Anreiner, ob du unsere NUB für dienlich hälst oder nicht, ist irrelevant.
Du wirst mir meine Meinung gestatten. Ich halte deine Meinung ja auch nicht für irrelevant. Das ist doch ein Meinungsforum hier?

Glaube mir, wir sind schon oft vor Gericht gezerrt worden und so mancher Anwalt wollte das Forum dicht machen.
Ich glaube dir, dass ihr vor Gericht gezerrt worden seid. Ich glaube dir aber nicht, dass ein Anwalt ernsthaft versucht hat, gerichtlich euer Forum zu verbieten (mit welcher Rechtsnorm auch?). Allenfalls kann er versuchen, vermeintliche Rechtsverletzungen entfernen zu lassen. Also lassen wir die Kirche im Dorf.

Danke jedenfalls für die sonstige Zusammenarbeit.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
... Ich glaube dir aber nicht, dass ein Anwalt ernsthaft versucht hat, gerichtlich euer Forum zu verbieten (mit welcher Rechtsnorm auch?)...
Tigger sprach von "dicht machen". Das impliziert nicht mit welcher Methode.
Man kann ein Forum (wie schon häufiger geschehen) einfach totklagen bis der Betreiber aufgibt weil er sich das nicht mehr leisten kann.
Wenn Du zwei oder drei solcher Klagen verlierst bist Du pleite und das Forum dicht. Und genau DAS ist aufgrund unserer restriktiven Haltung in den letzten 10 Jahren keinem Anwalt gelungen.
 
A

Anreiner

Jetzt mal dumm nachgefragt: Was unterscheidet die Namensnennung inkl. Wohnort in Post #250 von allen anderen editierten Daten? Und bitte erzählt mir nicht, ihr hättet es übersehen, schließlich hat Tigger auf das Post direkt geantwortet.

Das hat leider nicht den Anschein einer rigiden, aber konsequenten Moderation, sondern eher von Willkür.
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Oh, danke für den Hinweis.

Auch ich bin nur ein Mensch und habe den Namen nicht als solchen wahrgenommen. Nur der Vorname war Groß geschrieben und der Rest klein.
Da flutscht das schon mal durch. Habs aber schon dank deines Hinweises bearbeitet.

Und nochmal, das ist keine Willkür und wir geben keinen Freibrief für Adress und Bankendatensammelthreads.

Aber auch wir können schnell mal was übersehen, da wir nicht jeden Beitrag Wort für Wort analysieren.
Wir Moderatoren prüfen nicht jeden Beitrag sondern reagieren nur, wenn es total auffällig ist oder etwas gefordert wird, was gegen unsere NUB läuft.

Und JA ich erfasse bei vielen Beiträgen nur den allgemeinen Sinn dahinter und bei deinem Beispiel wars eben:
"Wieder so ein leichtgläubiger, der Fremden Geld hinterherwirft. Warum begegnen die nie mir?"

Und warum analysieren wir die Postings nicht Wort für Wort?
Hey, wir machen das in unserer Freizeit und nur nebenbei.
Wir sind nicht die STASI die ein jeden kontrollieren will und kann.
Jeder User bestätigt mit seinem Beitrag, dass er die NUB beachtet.
Also nicht Willkür sondern Vertrauen in die User, dass sie dem Forum nicht Schaden wollen.

Da danken wir auch gerne solchen Hinweisen anderer aufmerksamer User.

Wie schon meine Signatur sagt: Niemand ist perfekt, auch ich nicht.:D
 
A

Anreiner

@Tigger

Nun gut, ich hatte schon die Befürchtung, man würde hier dann editieren, wenn die Nase nicht passt. Dem ist aber offensichtlich nicht so.

Auf der anderen Seite beobachte ich seit vielen Jahre in den deutschen Foren, gerade in den großen, ein extrem zunehmendes Maß an Selbstzensur. Der Betreiber haftet als Störer er, wenn er von einer Rechtsverletzung Kenntnis erlangt. Anstatt dies abzuwarten, wird aber im vorauseilendem Gehorsam zensiert. Das ist eine besorgniserregende Entwicklung, die die Meinungsfreiheit elementar untergräbt. Schade, dass sich Computerbetrug an dieser Entwicklung beteiligt, anstatt Flagge zu zeigen.

Eine Editierung bei Kenntnis würde allerdings einen leicht erhöhten Prüfaufwand bedeutet. Oder auch nicht. Man könnte bei Beschwerden dann auch ohne Prüfung zensieren, wie jetzt bereits im Vorfeld. Eure Arbeit wäre aber um einiges effektiver, wenn die Geschädigten durch Googeln des gefakten Namens hierher finden würden. Gerade in Bezug auf die von Jutta veröffentlichten Konten dürftet ihr aber kaum in Verlegenheit kommen, etwas löschen zu müssen.

Nun gut, es ist eure Entscheidung, aber ein Forum, dass sich den Verbraucherschutz auf die Fahne schreibt, sollte sich nicht über das wirklich unausweichliche Maß an der Untergrabung der Meinungsfreiheit beteiligen.
 

jupp11

Sehr aktiv
Wie wäre es, wenn du selbst ein solches nicht an "voreilendem Gehorsam" leidenden Forum gründest/betreibst und dann die von dir geforderte Flagge und Mum zeigst?
Von anderen Courage fordern ist schlicht, selbst ist der Mann...
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Auf der anderen Seite beobachte ich seit vielen Jahre in den deutschen Foren, gerade in den großen, ein extrem zunehmendes Maß an Selbstzensur. Der Betreiber haftet als Störer er, wenn er von einer Rechtsverletzung Kenntnis erlangt. Anstatt dies abzuwarten, wird aber im vorauseilendem Gehorsam zensiert.
@Anreiner

Du glaubst es vielleicht nicht, aber uns erreichen jeden Monat diverse Anschreiben von Firmen oder Anwälten, die meinen wir würden hier irgendwas unlegal veröffentlichen und hätten das sofort zu löschen.
Auch sind oftmals gleich Abmahnungen mit enthalten.
Bisher konnte alles ohne eine Abmahnanerkennung oder sonstige kostenpflichtige Aktion abgewehrt werden, das aber sehr Arbeitsintensiv ist.
Wie gesagt, hinterlege bei uns eine Bürgschaft über eine 6 bis 7 stellige Summe und deine Ladungsfähige Anschrift und wir können alles ungefiltert stehen lassen ;).
Aber bisher hat sich noch kein so solventer Spender gefunden.
Daher bleigt uns nichts übrig, als erkannte Gefahren auch schon im Vorfeld zu eliminieren.
Und glaube mir, unsere Admins beantworten diverse schreiben mit eben der Aussage, das die beanstandeten Passagen bereits durch Gerichte als Meinungsfreie Äusserungen bewertet wurden.
Aber jedes Schreiben ist viel Arbeit in der Freizeit.
Verzeih uns also bitte, das wir möglichst versuchen, den Umfang dieser schreiben klein zu halten.
Unzählige Firmen regen sich schon auf, selbst wenn sie in unserem Forum positiv beschrieben werden, weil sie unter Google mit dem Begriff "Computerbetrug" zu finden sind.
Auch das ist schon 2x vor Gericht gegangen.
Aber damit haben sie sich abzufinden, sagt das Gericht, solange keine Schmähkritik bei uns zu finden ist.
Du verstehst nun, warum wir so penibel sind?

Und die einzelnen Privatmenschen, die nicht mal eben einen Anwalt beauftragen können, stehen bei uns noch höher in der Schutzwertung.
Da wir nie sicher feststellen können, ist der Name ein Fake oder ein Identitätsdiebstahl, gehen wir immer von einem unschuldigem Opfer aus und schützen es, indem wir die Namen nicht zulassen.
 
A

Anreiner

Selbstverständlich glaube ich dir, dass ihr monatlich in nicht unerheblichen Mengen Löschaufforderungen bekommt. Alles andere wäre nicht glaubhaft gewesen. Davon kann man 80% gleich in die Tonne werfen und 15% sind nach Prüfung unberechtigt. Nicht bereits im Vorfeld zu editieren und zu warten, bis man Kenntnis von einer angeblichen Rechtsverletzung bekommt, erhöht natürlich den Arbeitsaufwand. Sonst nichts, wie euch eure kooperierenden Anwälte sicherlich nicht vorenthalten haben.

Und wie ich bereits schrieb, habe ich die Erfahrung gemacht, dass vor allem die großen Foren es nicht mehr nötig haben, Vorreiter in Sachen Meinungsfreiheit zu sein. Insofern passt Computerbetrug in dieses Bild. Es sind häufig Blogger und engagierte Einzelgruppierungen, die sich das Recht auf freie Meinungsäußerungen in Deutschland nicht nehmen lassen. Ich bin sehr wohl vertraut mit den rechtlichen Fallstricken in diesem Sektor, wer aber bereits im Vorfeld Zensur betreibt, der muss sich den Vorwurf gefallen lassen, die Meinungsfreiheit aktiv zu beschneiden. Das ist meiner Ansicht nach für ein Verbraucherschutzforum höchst fragwürdig.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Wie Tigger schon schrieb - steh Du für die Kosten grade dann tun wirs. Aber solange wir die Abwehrkosten selber zahlen müssen bleibts wie es ist.
Hiermit EOD und Schlüssel rumgedreht.
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
@Anreiner
Wenn ein Moderator ein Thema schließt gilt das auch für Dich.
Die Moderatoren üben hier in Vertretung der Forenleitung das Hausrecht aus.
Und sinnlose Debatten wie die von Dir angezettelte werden eben geschlossen
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Aehm Hippo, deswegen habe ich es in die Plauderecke verlegt, hier darf man auch ausgibig sinnlos debattieren. Dazu ist die Plauderecke da!
Schlüssel wieder zurückdrehen bitte ;)
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
So, nach heftiger interner Diskussion habe ich den Schlüssel wieder zurückgedreht.
Es wurde übersehen, das es hier ja in der Plauderecke steht und damit ja extra ein Ort geschaffen wurde mit dem
Zitat: Hier können Sie alles diskutieren, das sonst nirgends reinpaßt

Also auch "sinnlose Debatten" ob wir hier vorgreifend "Zensieren" und ob das für ein Verbraucherforum gut ist oder nicht.

Aber man muss auch sehen, was das Thema des Forums ist. Und unser Thema lautet nicht: "Wir sind der schwarze Pranger für Namen und Kontonummern oder Hasstieraden gegen ungeliebte Zeitgenossen"
sondern unser Streben ist, wenn man in der Misere steckt, welche Möglichkeiten gibt es da raus zu kommen oder vorab zu informieren, welche alten und neuen Fallstricke gibt es im Internet.

Auch weil unser Forum von vielen Behörden genutzt und empfohlen wird, sind wir mehr in der Aufmerksamkeit als ein kleiner Blogger.
Auch das ist ein Grund, nicht alles zuzulassen was machbar ist, solange ein unbescholtener damit geschädigt werden könnte.

Lieber Anreiner, wie würdest du es finden, wenn plötzlich dein Name, Adresse und eine Kontonummer hier im Thema erscheint, das in Google ganz oben steht und du dort als Betrüger und Abzocker tituliert wirst.
Dein Chef dich dann zur Sau macht, deine Nachbarn dich schief anschauen und dich meiden usw usw usw.?

Und das nur, weil wir nicht prüfen, ob du das wirklich bist?
Deinen Brief übrigens schmettern wir mit dem Hinweis: "Meinungsfreiheit" ab, da ja alle belegen können, das sie durch dich geschädigt wurden.
Klingt gut gelle?

Es steht dir trotzdem frei, uns vorzuwerfen, wir würden die Meinungsfreiheit vorab beschneiden.
Aber trotzdem handeln wir unserem Thema nach und uns obliegt es, festzulegen, was geschrieben wird und was nicht.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben