Warnung! LUXMEDIA-MARKETING A.G./Lux Media Marketing AG - illegale Lastschriftabbuchungen

#1
Hallo zusammen,

ich habe soeben festgestellt, daß mir die LUXMEDIA-MARKETING A.G./Lux Media Marketing AG Geld von meinem Konto geklaut hat, eine Einwilligung hatte ich dieser Firma nie gegeben, ich kannte sie bis zur Lastschriftabbuchung auch nicht.

Der Buchungstext lautet:
LUXMEDIA-MARKETING A.G.
ORDER-ID. ????.????.

Abgebucht wird von folgendem Konto:
Kontonummer 116493004
BLZ 59190000
BANK 1 SAAR

LUXMEDIA-MARKETING A.G./Lux Media Marketing AG selbst spricht auf luxmedia-marketing.com von einigen unlauteren Fake-Bestellungen. Bei mir kommen sehr schnell Zweifel an dieser Darstellung auf. Schon der Blick ins Impressum zeigt, daß kein Geschäftsführer genannt ist und man sich scheinbar gerne verstecken möchte. Das macht das Googlen nach dem Namen des Geschäftsführers doppelt spannend.

Die zweite Ungereimtheit folgt sofort, denn der Webshop verkauft so gut wie nichts. Das Sortiment besteht aus 12 eBooks die in der MLM-Szene gehandelt werden und beliebig kopiert und weiterverkauft werden dürfen. Die Artikelbeschreibungen sind extrem schlampig aus der Website des eBook-Autors kopiert worden. Hier ein Beispiel:

In der Produktbeschreibung "300 Vorlagen für Ihre Textverarbeitung" finden wir den Satz: "E-Book 100 Textvorlagen im Wert von 37,60 Euro" - Für 37,60 Euro verkauft der Original-Autor die Textvorlagen, die Lux Media Marketing AG verlangt dafür aber tatsächlich 47 Euro. Nebenbei, auf 300 Vorlagen kommt man nur durch folgende Rechnung:
300 = 100 x pdf + 100 x doc + 100 x dot

Ich halte es schon für unwahrscheinlich, daß nur eine einzige Person fremde Kontodaten benutzt um sich Werke wie den "Leitfaden eMail-Marketing" zu erschleichen. Die Website ist zudem völlig unbekannt und hat laut Alexa kaum Zugriffe, da überrascht es mich sehr, daß ich nicht der einzige bin, der betroffen ist:

lux-media.de hat gesagt.:
WICHTIGER HINWEIS! Fehlbuchungen im Zusammenhang mit der luxemburgischen Firma "Lux Media Marketing AG".

Derzeit müssen wir auf Grund einiger Anrufe leider feststellen, dass vermtl. über das Lastschriftverfahren im Shopssystem der luxmeburgischen Firma "Lux Media Marketing AG" per Fremdzugriff unberechtigt Lastschriften von beliebigen Unternehmenskonten ausgeführt wurden. Wir möchten hiermit darauf hinweisen, dass wir als deutsches Unternehmen LUXMEDIA in keinerlei Bezug zu der "Lux Media Marketing AG", www.luxmedia-marketing.com, stehen und somit für diese Fehlbuchungen nicht verantwortlich sind. Da wir selbst bis auf die Verwechslungsgefahr im Firmennamen von diesem Fehler nicht betroffen sind, können wir an dieser Stelle nicht mehr tun als alle Betroffenen zu bitten, sich direkt an die Lux Media Marketing AG zu wenden und ggf. die Lastschrift zurückzufordern. Die Sicherheitslücke ist laut Auskunft des Unternehmens nun geschlossen und die betroffenen Unternehmen werden informiert.

Ihr Volker L[...], Inhaber der Firma LUXMEDIA.

Quelle: http://www.lux-media.de/
Für mich stellen sich jetzt zwei Fragen:
Wer profitiert von diesen Lastschriftabbuchungen?
Woher stammen die Bank- und Kontodaten?

In den whois-Daten der Domain luxmedia-marketing.com finden wir einen Namen bei dem es sich vermutlich um die Geschäftsführerin Lux Media Marketing AG handelt, die möglicherweise gerne ungenannt geblieben wäre, denn R. W. taucht auch als Geschäftsführerin verschiedener Lottofirmen auf, z.B.:

jumbobusinessgroup.com
luxmaxx.com
eurolotto-xxl.com
EuroLotto.biz

Die Lottodomains könnten vielleicht ein möglicher Hinweis auf die Herkunft der Kontodaten sein, immerhin buchen die Lottofirmen per Lastschrift ab. Der Webshop fällt in meinen Augen im Vergleich zu den Lottodomains deutlich ab. Vielleicht war hier kein ernsthafter Verkauf geplant und der Webshop hat nur eine Alibifunktion? Ich sehe bisher nur einen, der von den illegalen Lastschriftabbuchungen profitiert und das ist der Shop-Betreiber selbst. Ein Teil der Lastschriften wird zurückgerufen, aber vermutlich werden viele den Posten übersehen und es bleibt möglicherweise ein hybsches Symmchen auf dem Konto.

Nebelwolf
 
R

r. Jirapokakul

#2
ich habe heute eine elektronische Nachricht bekommen , alles in Großbuchstaben, es wird um dringenden Rückruf gebeten ( was ich natürlich nicht tue) wegen möglichem Gewinn , Was ?? Ich denke sofort papierkorb.
 

jupp11

Sehr aktiv
#3
R

Rüdiger

#4
Ich habe heute auch eine Gewinnbenachrichtigung bekommen,wo ich anschließend angeblich in der engeren Auswahl gekommen wäre auf einen Hauptgewinn von 120.000 Euro.Da ich auch keinen Geschäftspartner oder ehnliches erkennen kann.Sollte man immer an eines Denken.
KEINER HAT GELD ZU VERSCHENKEN.
Diese Leute versuchen an die Telefonnummern zu kommen, um sie dann an andere Firmen weiter zu verkaufen,
dadurch machen Sie ihr Geschäft und dann wundert man sich wenn plötzlich Fremdfirmen anrufen und einen was andrehen möchten,
natürlich überteuert.Finger Weg und sich weiter in Internet informieren.
 
K
#5
Ich habe auch so ein Brief von LUX MEDIA AG gekriegt
Alles mit große Buchstaben getippt , mit Bemerkung DRINGEND
Wie dumm muss sein auf so ein Brief zu reagieren
Trotzdem nervt so etwas
 
#11
Muss ich mir jetzt noch Sorgen machen dass mir einfach Geld abgebucht wird ??
Haben sie deine Kontonummer? Und selbst wenn dann buchst du es einfach zurück.
https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/bankkonto-und-lastschrift/
Wurde von Ihrem Bankkonto eine unberechtigte Lastschrift abgebucht, so haben Sie für eine Rückbuchung grundsätzlich 8 Wochen ab dem Zeitpunkt der Abbuchung Zeit. Handelt es sich um eine rechtswidrige Abbuchung, so stehen Ihnen sogar 13 Monate für eine Rückbuchung zur Verfügung.
https://www.toptarif.de/konto-kredit/wissen/ruecklastschrift/
 
Oben