Tiny Personal Firewall und WebWasher

Joerg

Frisch registriert
Hallo zusammen, ich hätte da gern mal ein Problem...
Ich würde bei mir gerne die Tiny Personal Firewall (TPF) und den WebWasher (WW) zusammen laufen lassen. Dabei ergibt sich aber folgendes Problem:
Wenn der WW aktiv ist, laufen sämtliche Zugriffe auf's Internet durch ihn. Dadurch tritt nur er bei der TPF als anforderndes Programm auf, wodurch mir die Möglichkeit genommen ist, die Zugriffsberechtigungen nach den Programmen zu steuern. Da ich dies aber als wesentlich ansehe, muss ich bislang den WW inaktiv lassen, um diese Funktion zu erhalten. So wird man aber mit der ganzen Werbung zugeschmissen, was auf Dauer auch kein User-würdiger Zustand ist.
Also, lange Schreibe, kurzer Sinn: Gibt's eine Möglichkeit, beide Funktionen zu haben oder muss ich mich auch weiterhin "produktinformieren" lassen?
Danke, Jörg
 

Devilfrank

Teammitglied
Hallo Jörg, das kann auch deine Firewall übernehmen, in dem du die PopUp´s unterbindest, ActiveX ausschaltest und Java/ JavaScripte generell/ manuell verbietest. Schon hast du Ruhe. Kann natürlich sein, dass die eine oder andere Seite jetzt nicht mehr funktioniert, weil sie unbedingt auf Rückmeldungen deines Browsers wartet (meistens Bestellseiten), aber wenn du weist, dass du auf eine solche Seite willst, kannst du ja das Java wieder zulassen.

Gruß Frank
 

Heiko

root
Teammitglied
Ich kenne keine Möglichkeit, Tiny die Zugriffsrechte der Programme steuern zu lassen und gleichzeitig einen Proxy - egal ob WebWasher oder einen sonstigen - einzusetzen.
 

Joerg

Frisch registriert
Ich kenne keine Möglichkeit, Tiny die Zugriffsrechte der Programme steuern zu lassen und gleichzeitig einen Proxy - egal ob WebWasher oder einen sonstigen - einzusetzen
Hmmm, das ist bezüglich der Werbung natürlich sehr schade, was aber auch noch interessant ist, ob ich mit Tiny die weiteren Funktionen des Webwasher wie WebBug-, Refferer-, Cookie- und Präfixfilter ersetzen kann. Oder gibt es für diese kleinen Gemeinheiten andere mit Tiny kompatible Möglichkeiten? Oder sollte ich mit diesem Anspruchskanon eine ganz andere Lösung anstreben? Oder vielleicht auch nur glücklich sein mit dem was ich habe?

Ach ja, dazu:
in dem du die PopUp´s unterbindest, ActiveX ausschaltest und Java/ JavaScripte generell/ manuell verbietest
hätt'ich auch noch was: ActiveX und Java/JavaScript habe ich schon deaktiviert (allerdings im IE, in Tiny finde ich dafür keine Möglichkeit), aber wie unterbinde ich PopUp's (für all den Kram habe ich mich bisher halt immer auf WebWasher verlassen)?

Mit heissem Dank für Eure bisherige Hilfe
Jörg
 

Heiko

root
Teammitglied
Pop-ups kann man zum Beispiel mit einem anderen Browser unterbinden - Mozilla kann das zum Beispiel (den es seit heute in der Version 0.9.8 gibt)
 

Joerg

Frisch registriert
Hallo Heiko, hallo Frank,

hmmm... mit Mozilla habe ich schon 'ne ganze Zeitlang geliebäugelt, bisher jedoch noch nicht den rechten Entschluss fassen können (liegt mit Sicherheit auch daran, dass dort 'ne Menge Englisch mit Fachbegriffen auf einen zukommt, wenn man das Ding richtig kennenlernen will). Aber die PopUp's bringen sozusagen das Fass zum überlaufen, ich werde mich da jetzt wohl mal durchwühlen. Eine neue Firewall will mir zur Zeit noch nicht behagen, ich möchte erstmal mit dem ganzen Konzept, dass dahintersteht, warm werden und werde zunächst mit dem weiterüben, was ich schon ein bisschen kenne.
Auf jeden Fall vielen Dank für Eure Hilfe, sie hat mir neue Denkanstöße gegeben und weitere Wege und Richtungen aufgezeigt.

Gruß Jörg
 

Devilfrank

Teammitglied
wie ich beim durchblättern gesehen habe ist in der neuen c´t sogar die TPF in einem Artikel aufgeführt und erklärt. Hab´s noch nicht gelesen, vielleicht steht ja was hilfreiches drin.
 
A

Anonymous

firewall

also meine erfahrungen mit tiny firewall sind katastrophenartig.
port 80 ...packt das ding nicht, schlechte firewall.
kann man nur abraten.
 
A

Anonymous

die beste lopsecure, da geht nix durch.
leider nur in englisch und schwer erhältlich weil die nur an banken verkaufen...
ihr seht an dieser fw das es geht wenn mann will...
 
A

Anonymous

Habt ihr schon Erfahrungen mit Tiny Trojan Trap, dem neuen Sandbox/Antiviren Programm von Tiny und McAffea?

Übrigens kann man die TPF finde ich recht gut konfigurieren, was die auf computerbetrug.de genannte lücke angeht (über ie oder outlook rausschicken), so lässt sich das vor allem für outlook durch die verwendung einer custom adresses group verhindern. dadurch kann selbst outlook nur mit den ip's deines e-mail providers kommunizieren, was gleichzeitig auch die verbreitung von viren durch vireneigene smtp server unterbindet. tiny trojan trap stellt meiner meinung nach die fehlende ergänzung zu einer personal firewall dar, kann allerdings auch recht kompliziert zu konfigurieren sein
 

Heiko

root
Teammitglied
Ich hab den Trojan Trap als Testversion hier, allerdings noch nicht installiert.
Die Verbindungsbeschränkung ist dann sinnlos, wenn man einen eigenen Mailserver betreibt.
Vor allem bei T-Online, die die Anzahl der ausgehenden Mails begrenzen, ist ein eigener Mailserver durchaus sinnvoll.
 
Oben