STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online Datenmissbrauch )

Spekulat

Frisch registriert
AW: STEP2PAY GmbH

Danke, Troddelblume, für das nette Kompliment! "Ja, wir aus Unterfranken [Underfrangn ] :) sind werden nicht umsonst: "Franken - Bayerns Elite " bezeichnet. Die Bayern südlich des Weißwurst - Äquators (für Norddeutsche, das ist die Donau ) mögen diesen nicht böse gemeinten Scherz verzeihen!!
Spaß beiseite, ich habe auch echte Schwierigkeiten so einfach aufzulegen! Aber man sollte das höflich, aber bestimmt doch tun!
Bei 2 solchen Anrufen, habe ich bereits auf 2 von mir initiierte Klagen hingewiesen. Das schien zumindest für den Moment funktioniert zu haben! Schaun mer mal wie's weitergeht!?

Wir sollten aber, wie von Ihnen vorgeschlagen, in Kontakt bleiben. Der direkte - nicht öffentliche Kontakt ist möglich, wenn Sie nach dem Anmelden auf mein "Spekulat" klicken!

Grüße von Unterfranken nach Unterfranken

Spekulat
 

XeinfachulkigX

Frisch registriert
xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Hallo! Uns hat´s innerhalb von 14 Tagen gleich 2mal erwischt. Schwiegermutter hat eine Abbuchung üer 49,95Euro von Step2Pay (xwin-online.com) auf ihrem Kontoauszug entdeckt - und heute kam eine "Letzte Mahnung" von Gehaltsberater.de
Beidesmal sehr ominös, hat man doch weder mit dem einen, noch dem anderen zu tun.
Gott sei dank bin ich auf diese Seite gestoßen und habe mich stundenlang durchgelesen.
So weiß ich jetzt zumindest das wir wegen des komischen Schreibens nichts weiter tun müssen.
Wegen der Abbuchung machen wir uns auch keine Gedanken mehr - die haben wir zurück holen lassen.
Was mich immer noch irritiert - Wie um alles in der Welt kommen diese Abzocker an die Daten!? Kontodaten einer über 70jährigen die nie bisher mit dem Internet zu tun hatte, Adresse meines Lebensgefährten (die Geschichte mit dem Gehaltsberater....), gut - das ist ja nicht allzu schwierig.
Wo soll denn das noch alles hinführen!?
Macht es Sinn mit dem Schreiben zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten!?
Für Infos wäre ich dankbar!

XeinfachulkigX
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

und heute kam eine "Letzte Mahnung" von Gehaltsberater.de

Dann steht ja noch die allerletzte, sowie die allllleralllllerletzte vor Einschaltung des intergalaktischen Femgerichts aus. :cool:
Schema siehe hier: Kalletaler-Dreieck.de - Das "Kalletaler Dreieck": Formulierungshilfe zum Geldeintreiben - Eine Satire - Startseite

...hat man doch weder mit dem einen, noch dem anderen zu tun.

Also. Damit erübrigen sich eigentlich alle weiteren Fragen.
Dann sind diese Droh- und Mahn-Schwabulatorien für Dich etwa so relevant wie das Blöken eines Ochsen auf der Kuhweide.

Wegen der Abbuchung machen wir uns auch keine Gedanken mehr - die haben wir zurück holen lassen.

Recht so.

Was mich immer noch irritiert - Wie um alles in der Welt kommen diese Abzocker an die Daten!?

So, wie die Jungfrau zum Kind. Wenn man das immer man genau wüsste, wie. Während es aber bei der Jungfrau nur eine Möglichkeit gibt, gibt es bei der Weitergabe von Daten hunderte von Möglichkeiten. Die einen weniger, die anderen noch weniger legal. Aber: who cares?

Macht es Sinn mit dem Schreiben zur Polizei zu gehen und Anzeige zu erstatten!?

Versuchen kann man es natürlich.
Edit: siehe den Beitrag unten sowie die anderen Beiträge von Spekulat. Es gibt bereits ein existierendes Verfahren.
 

Spekulat

Frisch registriert
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Hallo, wenn Sie alle Beiträge dazu gelesen haben, haben Sie sicher auch das Aktenzeichen bei der Staatsanwaltschaft Landshut gefunden. Ich habe das dort initiiert und zwischenzeitlich habe sich einige "Leidensgenossen - und - sinnen" einfach angeschlossen.
Bequemer gehts wahrlich nicht.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Spekulat
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Bequemer gehts wahrlich nicht.
Abgesehen von einem weiteren Verfahren in Düsseldorf (dort sitzt bekanntlich der Anbieter, für den Step2Pay eingezogen hat) wäre ich ihnen sehr verbunden, wenn sie dann auch über den § der Einstellungsverfügung aus LA informieren. Die Sommerpause der StA eingeplant, dürfte mit der etwa ab 10/08 zu rechnen sein.
 

Spekulat

Frisch registriert
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Hallo Herr Kunze, ich habe Ihnen auf privater Ebene geantwortet. Ist diese mail nicht angekommen, weil keine Antwort gekommen ist?

Schönen Abend noch

Spekulat
 

dvill

Aktiv
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Abgesehen von einem weiteren Verfahren in Düsseldorf (dort sitzt bekanntlich der Anbieter, für den Step2Pay eingezogen hat)
An welcher Stelle ist das bekannt?

Bisher gibt es hier eine Wortmeldung von Step2Pay, die mehr Fragen aufwirft als klärt. Betroffene reden von einer Abbuchung mit dem Text xwin-online.com. Das passt auf eine Webseite einer Firma in Hong Kong.

Hong Kong ist bekanntlich groß. Aber das Düsseldorf ein Teil von Hong Kong wäre, wäre mir neu.
 

seppi

Frisch registriert
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Hallo miteinander;
Also ich hab von xwin-online.com heute einen Brief bekommen.
Da steht drinnen das Sie die Abbuchung sehr bedauern. Auszug aus dem Brief:
in dieser Sache müssen wir Ihnen zu unserem großen Bedauern mitteilen, daß uns im Rahmen unseres automatisierten Abbuchungverfahrens ein technischer Fehler unterlaufen ist. So wurden Ihre Daten aus nicht mehr nachzuvollziehenden Gründen fälschlicherweise in unseren automatischen Abbuchungslauf vom (Datum) eingespielt, obwohl Sie keinerlei Leistungen von unserem Hause bezogen haben.

Ist der Hammer

Unten Links steht der Veranstalter
Senator Consulting Limited
Room 17, 17/F., Hartcour House
39 Cloucester Toad, Wanchai
Hong Kong

Unten Rechts steht der Abwickler
Plabonte GmbH
Geschäftsführer: M. K.
Opladener 37
40591 Düsseldorf
Eintragung ins HRB Düsseldorf beantragt
 

bernhard

Teammitglied
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

So wurden Ihre Daten aus nicht mehr nachzuvollziehenden Gründen fälschlicherweise in unseren automatischen Abbuchungslauf vom (Datum) eingespielt, obwohl Sie keinerlei Leistungen von unserem Hause bezogen haben.
Die Hauptfrage ist, wie kommt diese Firma in den Besitz persönlicher Bankdaten? Ich erinnere an
Ich sehe das Hauptproblem nicht darin, dass angeblich eine Datenpanne passiert sei. Ich würde gerne verstehen können, wie durch fehlerhafte Datenverarbeitung Datensätze entstehen können, die konsistente Bankdaten deutscher Bürger sind.

Ich sehe nur einen Grund, dass Firmen Bankdaten von Privatleuten verwalten, wenn sie nämlich von ihren Kunden eine Einziehungserlaubnis haben. Dann dürfen sie auch abbuchen, wenn es Fälligkeiten gibt.

Hier wurde anscheinend abgebucht, ohne dass die Betroffenen mit dem Namen der Firma, dem Betrag, dem Bezug oder dem Zeitpunkt etwas anfangen konnten. Wie kommt dann die Firma in den Besitz der Bankdaten? Mit welcher Berechtigung verwaltet und nutzt sie diese Daten?

Betroffene können von den beteiligten Firmen Auskünfte verlangen, welche Daten gespeichert sind, woher sie stammen und zu welchen Zwecken sie verwaltet werden. Am besten wäre, von Beginn an den Bundesdatenschutzbeauftragten einzubeziehen. Die Informationspolitik der beteiligten Firmen lässt doch sehr zu wünschen übrig.
 

Rüdiger Kunz

Forenveteran
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

Die Hauptfrage ist, wie kommt diese Firma in den Besitz persönlicher Bankdaten?
Step2Pay hat die Daten von dem asiatischen "Veranstalter" bekommen, der dem Düsseldorfer "Abwickler" sehr nahe steht. Veranstalter und Abwickler sind nach meinem Verständnis der selbe, wenn man sich hier auch bemüht, unterschiedliche Rechtsformen/Gesellschaften zu verwenden. Einige Datensätze stammen anscheinend aus alten Spielteilnahmen, andere wurden angeblich "versehentlich" dazu gespeichert. Dass Daten z. B. im Direktmarketing gespeichert und verhökert werden ist bekannt und man kann nahezu nichts dagegen tun!
 

bernhard

Teammitglied
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

Dass Daten z. B. im Direktmarketing gespeichert und verhökert werden ist bekannt und man kann nahezu nichts dagegen tun!
Mit nichts tun wird nichts verändert.

Es gibt den Grundsatz der Datensparsamkeit und das Selbstbestimmungsrecht über eigene Daten. Das Beispiel zeigt mustergültig, was passieren kann, wenn persönliche Daten in die Fänge von Unberechtigten geraten.

Da muss der Bundesdatenschutzbeauftragte ran.
 

bernhard

Teammitglied
AW: xwin-online.com und gehaltsberater.de - uns hat´s gleich 2mal erwischt

Plabonte GmbH
[...]
Eintragung ins HRB Düsseldorf beantragt
Ich blicke nicht durch.

Hier wird eine Firma diesen Namens mit HRB erwähnt: "Eurojoker" - Seite 6 - Antispam e.V.

Im Registerportal kann man suchen und findet unter "Amtsgericht Bonn Aktenzeichen: HRB 16134" eine Firma diesen Namens, die von Düsseldorf nach Wachtberg umgezogen ist, und das am 17.3.08.
 

spast

Frisch registriert
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

Hab nach einer Abuchung von 49,95 Euro und Rückholung dieser Summe ein Entschuldigungsschreiben von xwin-online.com erhalten.
Folgende Adressen waren auf diesem Schreiben

Veranstalter:
Senator Consulting Limited
Room 1707, 17/F., Hartcour House
39 GloucesterToad, Wanchai
Hong Kong


Abwicklung:
Plabonte GmbH
Geschäftsführer: M. K.
Opladener 37 40591 Düsseldorf
Eintragungs ins HRB Düsseldorf beantragt
 

bernhard

Teammitglied
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

GmbHG - Einzelnorm
Auf allen Geschäftsbriefen gleichviel welcher Form, die an einen bestimmten Empfänger gerichtet werden, müssen die Rechtsform und der Sitz der Gesellschaft, das Registergericht des Sitzes der Gesellschaft und die Nummer, unter der die Gesellschaft in das Handelsregister eingetragen ist, sowie alle Geschäftsführer und, sofern die Gesellschaft einen Aufsichtsrat gebildet und dieser einen Vorsitzenden hat, der Vorsitzende des Aufsichtsrats mit dem Familiennamen und mindestens einem ausgeschriebenen Vornamen angegeben werden.
Bisher werfen "Erklärungen" immer neue Fragen auf.

Die wichtigste Frage ist, woher die Daten stammen, die offensichtlich in falsche Hände gerieten.
 

Wembley

Tyrolean
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

Gehen wir einmal die grandiose Geschichte dieser Step2Pay GmbH durch:

- Ende Februar 2008 ins Leben gerufen. (laut Handelsregisterauszug)
- Bekannt wurde sie erstmals, weil sie für Nachbarschaft24.net Geld einzog.
- Step2pay entschuldigt sich dafür. Siehe hier: http://www.nicht-abzocken.eu/Step2Pay+GmbH+kuendigt+Vertraege+mit+Abzockern-n44.htm

Ich glaube aber nicht, dass die bei Step2Pay nicht wussten, mit wem sie es zu tun haben.
P.S.: Der Verfasser des obigen Textes bei nicht-abzocken.eu schrieb damals relativ positiv über Step2Pay. Ich habe da immer den Kopf geschüttelt, wenn ich das las.
Aber mittlerweile sieht dies der Verfasser offenbar anders und scheint seine Meinung geändert zu haben. http://www.nicht-abzocken.eu/Der+Fall+Step2Pay+++Wer+steckt+dahinter-n51.htm

- dann die Geschichte mit xwin-online.com
- Die ersten Fälle bez. xwin-online.com tauchten bei uns im Forum am 11. Juli 2008 auf. Eine Webseite namens xwin-online.com war zu dieser Zeit nicht online. Registriert wurde sie erst 4 Tage zuvor, also am 7. Juli 2008.
- Bisher ist mir noch niemand bekannt, der etwas mit xwin-online.com bestellt hätte.
- Da stellt sich die Frage, wie sind die zu ihren Kunden gekommen? Für ein Angebot, welches man online noch nicht nutzen konnte.
- Gab es bei dieser ersten Welle Mitte Juli überhaupt jemanden, der sich bewusst für xwin-online.com entschieden hat?
- Wie kann es Buchungsfehler für etwas geben, das offensichtlich noch nicht im Einsatz ist?

Jetzt kommt Step2Pay wieder mit einem meiner Meinung nach lächerlichen Entschuldigungsschreiben daher. Ist das deren Firmenphilosophie? Zuerst abbuchen und wenn was faul war, halt entschuldigen? Für eine junge Firma richtig peinlich, finde ich.
Würde ich einen Zahlungsdienstleister suchen, dann täte ich einen riesigen Bogen um diese Firma machen, so "professionell" wie die arbeiten.

Weiters wurde auch nicht die Frage beantwortet, in welchem Verhältnis sie zur ebenfalls hier schon bekannten ZEA stehen. Von dort hat man ja die Homepage, vor allem den Text und zu einem großen Teil das Design. Die Bilder sind immer noch auf zea-service.com.
 

Captain Picard

Commander
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

- Bekannt wurde sie erstmals, weil sie für Nachbarschaft24.net Geld einzog.
- Step2pay entschuldigt sich dafür.
Ich glaube aber nicht, dass die bei Step2Pay nicht wussten, mit wem sie es zu tun haben.
Die unsägliche, neverending Story der 24ernachbarschaft beginnt hier am 09.10.2007

In Februar 2008 zu behaupten, man habe nicht gewußt, um was für eine dunkelgrau Zone
es sich handelt, ist dreist und unverfroren.
Die Handhabung von Google sollte man bei Unternehmen dieser Art voraussetzen.

Die weiteren Punkte, die Wembley aufführt, sind nicht geeignet, diesem "Unternehmen"
auch nur den Funken von Glaubwürdigkeit zuzubilligen. Die Entschuldigungen, die angeführt
werden, fallen mindestens den Bereich grober Fahrlässigkeit, wenn nicht mehr.
 

Picatchu

Frisch registriert
AW: STEP2PAY GmbH ( x-win-online xwin-online )

Hallo.
Vielleicht schon ein bißchen zu um zu antworten bzw einen Beitrag abzugeben, aber bei mir wurde auch etwas abgebucht.
Bei mir fing alles damit an, das eine Firma bei mir anrief ( die Personen klangen gar nicht deutsch ) und meinten, das ich ein Lotto Abo bei denen habe und das es noch drei Monate lief und ob ich weiter machen würde...
Ich gleich gesagt, stop, was für ein Abo. Ich habe bei ihnen nichts. Der Typ meinte am Telefon dann doch, stehe doch im Rechner.
Na langen diskutieren alles klar, hat sich erledigt, meinte der Typ dann. Nach einigen Tagen dann prompt die Abbuchung und auch dann gleich von mir Storniert.
Seid dem rufen die permanent an und wollen nun wissen, was mein Abo macht und ob ich verlängern will.
Gleiches spiel wieder von vorne: "habe kein abo....., ...doch stehen im Rechner."
Keine Ahnung von wem die das alles haben.
Langsam nervt das. Man würde doch wissen, wo und mit wem man solche Geschäfte abschließt und bei diesem deutsch weiß ich das mit Sicherheit, das ich da keine Geschäfte getätig hatte.


MfG Pica
 
Oben