Spam Mails mit meiner Mail-Adresse als Absender

M

Mr.SPAM

#1
HILFE!

Heute Nacht wurden Mails an verschiedene Adressen aus meiner hotmail.de Empfängerliste geschickt mit dubiosen Links Anhang.

Diese Mails habe ich nicht versendet, was soll ich tun ?????
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#3
Kamen sie wirklich von "Dir" - sprich von Deinem Account oder wurde Deine Addi nur als gefälschter Absender eingetragen?
Kannst Du uns da mal einen Mailheader zukommen lassen?
Unabhängig davon ist eine Paßwortänderung wie sie bernhard vorgeschlagen hat nie ein Fehler.
 
M

Mr.spam

#4
Was ist ein Mail-Header? Ich habe vorsorglich alle Mails gelöscht und mein Passwort geändert. Die Nachrichten (2 Stück) standen heute morgen als ich online gekommen bin unter gesendete Nachrichten bei hotmail. Jede Nachricht wurde an mehrere Empfänger geschickt. Mir ist das total peinlich und unangenehm, habe allen Empfängern eine Spam-Warnung geschickt und werde die Löschung meines Accounts beantragen. Zudem lasse ich gerade mehrere virenscanner laufen um zu sehen ob meine Festplatte infiziert ist.
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#5
OK, wenns in Deinem Postausgang steht kams über Deinen Account. Dann also PW ändern. Löschen mußt die Addi deswegen nicht.
Rechner auf Trojaner prüfen ist ´ne gute Idee ...
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#7
Man sollte vor allem immer unterschiedliche Passwörter für Forenaktivitäten und private Dienste haben. Also NIEMALS das selbe Passwort bei E-Maiil, Online-Banking und oder Forenanmeldungen benutzen.
Ist zwar bequem, überall das selbe Passwort zu haben, aber auch sehr gefährlich.
 

Megger1986

Frisch registriert
#8
Ja das ist mir mittlerweile auch bewusst. Aber immer das selbe Passwort ode rnur mit eine rkleinere Abweichung ist halt wesentlich leichter. Zum Glück habe ich diese Mail-Adrese erst seit 2 Wochen und mich damit nicht bei weiteren relevaten Dingen angemeldet. Ich hatte bisher auch nie etwas mit solchen Dingen zu tun und war nur bei hotmail.de, icq etc angemeldet. Aber die Passwörter wurden jetzt, trotzt abweichender Mailadresse, von mir geändert.
 
H

herter77

#9
eigene eMailadresse wird als Absender benutzt
traute meine augen nicht, ein mail von meiner frau bekommen was auch an alle bekannten privater und dienstlich mail teilnehmer geschickt wurde.
keine text nur Html seite werbung viagra abnehmen und und..
Die kriminalität in diesem lande wird immer schlimmer..
man müsste die zur verantwortung ziehen die ihre werbung hier durch verbreiten.dabei spiel es keine rolle ob gewollt oder ungewollt....hängen
 
#10
eigene eMailadresse wird als Absender benutzt
traute meine augen nicht, ein mail von meiner frau bekommen was auch an alle bekannten privater und dienstlich mail teilnehmer geschickt wurde.
keine text nur Html seite werbung viagra abnehmen und und..
Die kriminalität in diesem lande wird immer schlimmer..
man müsste die zur verantwortung ziehen die ihre werbung hier durch verbreiten.dabei spiel es keine rolle ob gewollt oder ungewollt....hängen
Und? Haste Deine Frau schon aufgehangen?
 

emporda

Frisch registriert
#11
Ich habe 2 e-mail accounts, einen für Schrott und einen für private Angelegenheiten. Natürlich halten sich die Spammern nicht daran, habe ich auch nicht erwartet. Gemäß einer e-mail Bezeichnung wohne ich in den USA, nach der anderen in England, in Wirklichkeit aber in Südwesteuropa

Das Passwort für den e-mail account wird einzig dafür genutzt, das Passwort für einfache Sachen wie etwa Foren ist überall gleich. Das Passwort für Banken richtet sich nach dem Institut, das wichtige Konto hat einen Passwort-Generator wie ein Taschenrechner, der auf eine von der Bank genannte Nummer ein 8-stelliges Passwort generiert. Dieses Passwort hat eine einmalige Gültigkeit, damit kann sich niemand hinterher erneut einloggen. Die e-mail Verkejr mit dem Konto ist spzeill kodiert und kann nicht mitgelesen werden

Ich bekomme oft e.mails die ich mir scheinbar selber als Absender schicke. Das sind meist Angebote kanadischer Pharmaversender, Viagra Händler und dergleichen Sexschrott mehr. Ich habe noch nie darauf reagiert, trotzdem geben die nicht auf. Das ist kein Einbruch in meine e-mail account, sondern eine Veränderung im mail-header durch ein bestimmtes Programm

Ich vertraue beim Computer auf "Microsoft Security Essentials", das fast täglich neue "uploads" bietet um der Flut von einigen Millionen Schadprogrammen gerecht zu werden. Die klassischen Virenschutzprogramme scheitern alle an der Flut täglich neuer Viren und Tricks, was vor 2 Monaten noch neu war, ist heute schon uralte Kamelle. Dazu kommt ein 64-bit Betriebssystem, auf dem nicht jeder einfache Schrott betriebsfähig ist.
 

emporda

Frisch registriert
#13
Hi

dies ist so ein Fall einer e-mail, dich ich mir selber geschickt haben soll
----text
Pharmacy 24/7 online
http://doctorshts.com.ua
---------headder
From [email protected] Tue Apr 9 13:19:43 2013
X-Apparently-To: [email protected] via 98.138.83.177; Tue, 09 Apr 2013 13:19:44 -0700
Return-Path: <[email protected]>
X-YahooFilteredBulk: 187.233.26.47
Received-SPF: softfail (transitioning domain of alumni.insead.edu does not designate 187.233.26.47 as permitted sender)
X-YMailISG: H9E5FFkWLDtA.nNvCSl4MjF8_H9eM0O_StW80HiM_t1lP10t
sdtVt.yrB.mb3PnM5koTV3rihvgkY5OkJ.RgsLpFvE15CAWQbLwS1ZJXq887
Dg57fNdsY_K_x9kffSkjfHlA970AeTbrr8Ay_z8wpo.QqyEycLfLQn3KLEG4
3H_wdxuyERtINqN80NRHOsc44aZ23CPglE9surqaJenzGCOchn_6uFNxPC_e
5Z3uqyr46ebvXWjQF4U0tJ_2T.1lACiyyF5zCY5NOjhg8YhsSeTvtrm5vmpa
x_CZokw9JMbGNgxdJ6464sYb2tm8LnIcG99n7reDk8FwxCGhYjJYFVTJPC_R
xwTWg6Zkbt9.kA_LONlAOJ9CKp5BBF.b9Klmcpb96NbE086XawHay..syxk5
SjTSqdtlLZNyefknbZr90Oz.m0e.fyu7jTbwe0yZAH66W6cGNq3SuVxsdbt1
4DxCZyowohTSjWjjTlB_aMUXe5HTsDPej09I4Y3Nos0IoWlAD03McTaBXdcq
lkCpFsR3G9ov9GFauNtrk5kW0G7ECVyqnx2bhDU6q1ABksRVBasIwOEZarGO
EWHgacp5eWUdI3ermq1KEw0drunREIw4FWbl.SFR9ZbHdEJaC6oIeyK9SL4j
cLjEFAxU5dti4LEmNRYHO_nFj3r1sCMYw2kofLWhqLfRHwYk3JMO9OfCOhtr
grTjwoyY_JIrqrKs2dkGVOMsaoLEem.qZMVXDAtCCkC6rkXaBRi1G6anbPau
GeHVQgAjrGO0H_8eUBRfm9LxueYJFU3j0_rCdsbTCPg00U090ljmz9KZ4ipz
tBzk4OYTu0nPO4cKfgvNrnxhzx08Lh7ZKUMYhRBsxCxR5ZzvyK2stojUEPyr
z6Pkb2u8bAXxCkZvOuP.8aOe4vUYR0LqzYhFkBKni0OloQe1ZK8gfb_yfIj9
zHYxsI491C01SWid41VQJsk9HIYVXIVWJ7PbHcRTnl8uEzvlXgEz42mTMoU_
VDY.tSr_lfquHXGjVGnh.OWubjQCj_gxM607cfnT0vPFfxEacvYtZOJG2s1R
S9Y102wrtrfE8nzJSVA-
X-Originating-IP: [187.233.26.47]
Authentication-Results: mta1002.biz.mail.sk1.yahoo.com from=goerke.us; domainkeys=neutral (no sig); from=goerke.us; dkim=neutral (no sig)
Received: from 127.0.0.1 (EHLO device.lan) (187.233.26.47)
by mta1002.biz.mail.sk1.yahoo.com with SMTP; Tue, 09 Apr 2013 13:19:44 -0700
Received: from 187.233.26.47 (account <[email protected]> HELO goerke.us)
by goerke.us (CommuniGate Pro SMTP 5.2.3)
with ESMTPA id 692988970 for <[email protected]>; Tue, 9 Apr 2013 14:19:43 -0600
From: <[email protected]>
To: <[email protected]>
Subject: Medications buy online
Date: Tue, 9 Apr 2013 14:19:43 -0600
MIME-Version: 1.0
Content-Type: text/plain;
charset="Windows-1252"
Content-Transfer-Encoding: 7bit
X-Mailer: beqeat.40
Message-ID: <[email protected]>
Content-Length: 46

Meine POP adresse ist (point of precencce)
IP-Adresse: 46.253.36.15
Provider: Corporacio Megatel S.L.
Region: Llagostera (ES)










Der Werbe-Schrott kommt aus
IP-Adresse: 187.233.26.47
Provider: Uninet S.A. de C.V.
Region: Mexico (MX)
 
#16
... um den Header hätte der Hippo damals (vor bald einem Jahr) nicht gebeten, wenn er zuvor gewusst hätte, dass der emporda schon weiß, dass der Schrott über einen Provider in den Mexiko abgelasen wurde.
 
Oben