Nummern mit 0192

#2
Das eine hat nichts mit dem anderen zu tun:

0192 sind normale Internetzugangsnummern
http://www.dialerschutz.de/home/Tarife/tarife.html
Onlinedienste 0191 bis 0195

Die Rufnummern 0191 bis 0195 werden von der Regulierungsbehörde für die Verwendung durch Online-Dienste (T-Online, AOL, Freenet, Äakus...) vergeben. Feste Zuteilungsregeln hierfür gibt es nicht, die Reg TP entscheidet derzeit im jeweiligen Einzelfall über die Vergabe. Rufnummern für Onlinedienste sind frei tarifierbar. Im April 2003 bekräftigte die Behörde aus aktuellem Anlass, dass Dialer, die sich über die Rufnummern 0191 bis 0195 einwählen, nicht zulässig sind, da sie gegen die Nutzungsbestimmungen der Zuteilungsbescheide verstießen.
01019 ist eine CbC Vorwahl (call by Call)

http://www.teltarif.de/a/freenetphone/cbc.html

Nutzung per: echtem Call by Call 01019
Anmeldung erforderlich: nein
Grundgebühr/Mindestumsatz: entfällt
Abrechnung: über die Deutsche Telekom
Verfügbar: bundesweit
Gültig ab: 12.10.2004
Zeittakt: 60/60
Tarifansage: nein
Jermaine hat gesagt.:
was ich auch gefunden habe ist: 0101909231750
scheint ein Sonderangebot von Freenet (gewesen) zu sein :
http://www.onlinekosten.de/forum/archive/index.php/t-9019.html

tf
 
A

Anonymous

#5
Ist doch passiert... und der Anbieter war sogar ein ganz großer Anbieter... (cytainment/Cyberserices)

"Laut www.dialerschutz.de tauchte nämlich der erste Dialer im deutschsprachigen Raum auf, der sich über eine 0192-Nummer einwählt. Die Nummern 0191, 0192, 0193 und 0194 wurden bislang vorrangig von Internetprovidern genutzt. Der Anbieter kann frei entscheiden, wie viel die Verbindung kostet. Die Firma Cytainment habe auf dem Portal XXXMoney� für einen solchen 0192-Dialer geworben, der an der Telekom-Sperrung oder den üblichen Einstellungen der Anti-Dialer-Tools vorbei komme und 30 Euro pro Einwahl berechne.".

http://www.trojaner-info.de/news/dialer0192.shtml
 
#6
Trojanerinfo vom 06.12.2002 hat gesagt.:
Der Dialer einer Firma aus Hamburg soll laut Berichten von dialerschutz.de die Vorwahl 0192 verwenden,
Hochaktuell , selbst altgediente DSler erinnern sich kaum noch daran....
so hochaktuell, wie die ganze Trojanerinfoseite, an der wird anscheinend nichts mehr
(was Dialer betrifft) aktualisiert...
auch im Board laufen Dialer anscheinend nur noch unter "ferner liefen"
h**p://www.trojaner-board.de/
h**p://www.trojaner-board.de/forumdisplay.php?f=8
Plagegeister aller Art und deren Bekämpfung
Hier gehört alles zum Thema Trojaner, Viren, Würmer, Dialer, Spyware und andere Plagegeister hinein.
Dialer als Plagegeister zu bezeichnen ist eine "niedliche" Untertreibung....

tf

PS: Zwei Änderungen des Telekommunikationsgesetzes sind seitdem erfolgt....

siehe auch:
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?p=55792#55792
 
A

Anonymous

#9
Solange Jermaine nicht genauer sagt, um was es überhaupt geht, kann man nicht viel dazu sagen... Die Nummer war 2001 oder so eine freenet-Einwahlnummer. Und heute? Keine Ahnung... Also warten wir's doch ab...
Allerdings, tf, im Dezember 2003 kam ich hier im Forum mit Fragen nach einem gewissen "TSCash-Dialer" an und bekam überall zu hören "uralt, gibt's den noch?" (nicht nur hier, auch so Spezialisten wie Herr A.W. (Telekom-FST) sagte das. Und was machte der Schnuckel? Wählte kurz darauf 0193-er Nummern. Was wurde eigentlich aus der Sache? (Man darf ja wohl noch ein bisschen off-topic-smalltalk betreiben, bis sich Jermaine wieder meldet ;))
 
#10
Dann talken wir weiter "off" und sagen ganz schlicht , dass eben nix draus geworden ist
aus den 0193....
eine 0192 oder 0193 kann sich weder als Mehrwertnummer ausgeben noch hinter sich zig
Untervermietern verstecken , also what shall´s

@ Gast: was soll das Versteckspiel....
 
#11
Anonymous hat gesagt.:
....im Dezember 2003 kam ich hier im Forum mit Fragen nach einem gewissen "TSCash-Dialer" an und bekam überall zu hören "uralt, gibt's den noch?". Und was machte der Schnuckel? Wählte kurz darauf 0193-er Nummern. Was wurde eigentlich aus der Sache?
Und noch was OT, @ Aka, cj...

...ich nehme an, die Connection um TS hat zumindest einen zivilen Klumpen von der BT an der Backe (Vertragsbruch) und immerhin ist es seit einem dreiviertel Jahr ziemlich ruhig um die Spezl´s geworden. Allein die Hexenbeschwörung hier im Forum hat sich da wohl ordentlich durchgesetzt - immerhin ist es Mitgliedern von hier zu verdanken, dass die Sache mit der 0193er Einwahl doch relativ schnell zum Ende gebracht und Rechtssicherheit für die Betroffenen produziert wurde. :lol:


...und der Vollständigkeit wegen noch die mit einem Erotik-Dialer missbräuchlich verwendete Nummer aus Anfang 2003: 0192389500 (über Cytain***t, HH).
 
A

Anonymous

#12
jo was soll ich sagen. Also bin bei Freenet das ist richtig, hab bemerkt wie mein rasautou.exe einwählen wollte bzw. die letzten tage eingewählt hat... War mir ziemlich unischer, also hab ich es im abgesicherten Modus gelöscht. Hatte mir in der zeit auch 0190warner installiert, erst dort sah ich die meldung... und unter konfiguration war neben meiner 835 (normale einwahl nr.) noch einige 0192 nummern drin, dessen einwahl wohl freigegeben war oO

Jetzt bin ich mir halt ziemlich unsicher. :(
Zudem habe ich ein DSL Modem, flatrate... bei freenet... Bekomm ich mit nem dsl-modem überhaupt probs mit dialer, also können zusätzl. kosten entstehen in irgendeiner weise?
 
#14
Ich hätte hier -nur für die Geschichtsschreibung- auch noch ne Nummer aus Juni 2003.
01938775xxx für 25,-Euro pro Einwahl und weitere 2 Euro pro Minute.
Abgerechnet über DTMS.
Könnte der W**muschi-Dialer gewesen sein.
 
#18
Mindolluin hat gesagt.:
Teleton hat gesagt.:
2) War die Nutzung der Rufnummerngasse 0193 für Dialer -nach Ansicht der RegTP unzulässig- Verstoss gegen §134 BGB ?
Eben nicht. Im Juni 2003 waren die §§ 43a bis c TKG noch nicht in Kraft. Da durftest du noch Dialer haben wo du lustig warst.

Mindo
Nö, diese Auffassung hatte die RegTP auch schon vor der Neureglung (bin jetzt zu faul die Fundstelle zu suchen). Ergab sich wohl irgendwie aus dem Zuteilungsbescheid für die Rufnummerngasse. Die spannende Frage ist, ob ein Verstoss gegen die öffentlich-rechtlichen Zuteilungsreglungen ein Verbot im Sinne von §134 BGB darstellt.
 
#19
Teleton hat gesagt.:
Ergab sich wohl irgendwie aus dem Zuteilungsbescheid für die Rufnummerngasse.
Stimmt, und dieser Streit zwischen DTMS und RegTP ist meinem Wissen nach noch immer nicht beendet - da hat jeder so seine eigene Rechtsauffassung und manchmal kann ich der Argumentation der DTMS sogar etwas abgewinnen. Da geht es nämlich um die Monopolstellung einzelner Provider, die für sich die 0191er Gasse beanspruchen und andere kommen da net rein!
 
#20
Teleton hat gesagt.:
Ich hätte hier -nur für die Geschichtsschreibung- auch noch ne Nummer aus Juni 2003.
01938775xxx für 25,-Euro pro Einwahl und weitere 2 Euro pro Minute.
Abgerechnet über DTMS.
Könnte der W**muschi-Dialer gewesen sein.
...nur der Vollständigkeit wegen, z. B.:

  • 01938775018
    01938775028
    01938775016
 
Oben