Netarena.TV

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Netarena.TV

Es steht eigentlich schon alles in den Artikeln, die ganz oben auf dieser Seite verlinkt sind.

Die gängige Rechtsprechung sagt, dass eine versteckte Preisangabe nicht Vertragsbestandteil wird.
Ebenfalls kommt mit einem einzigen Klick auf einen Button "Jetzt anmelden" nach Eingabe persönlicher Daten nicht schon ein Vertrag zustande.
 

veetina

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Es beruhigt mich doch sehr, dass nicht nur ich nach solchen Schreiben so kopflos reagiert habe.

Aber Du hast schon recht "Wer lesen kann, ist klar im Vorteil!"

ich lese Eure Artikel erst ab gestern, aber wenn Du das jeden Tag seit langem liest, kann man(n) schon etwas verzweifeln.
Ich habe jeden Tag mit Menschen zu tun, oft auch immer mit den gleichen, die mir oft das gleiche Erzählen und ich bete täglich um Geduld!!!

Gute Nacht

Eure Veetina
 

hansel76

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

hallo, hier bin ich mal wieder um euch mitzuteilen, dass ich heut die 2. mahnung erhalten habe. hab sie zu der 1. gelegt und warte jetzt auf die 3. wünsch allen einen schönen tag und meine geduld.
 

veetina

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Ich habe jetzt mal eine ganz andere Frage: Warum unternimmt unser Gesetzgeber nichts gegen solche Firmen? Gibt es da keine Rechtsgrundlage?

Ich habe mir hier einige Artikel durchgelesen und soooo viele haben Probleme, nur allein mit Netarena. Sicher gibt es da noch etliche andere Firmen, die die Menschen so mobben?! Unternimmt denn da keine Rechtsprechung etwas gegen solche Machenschaften?

Falls meine Fragen über entsprechende Artikel beantwortet werden, bitte http zusenden. Ich bin sehr interessiert.

Vielen Dank im voraus

Eure veetina
 

malepartus

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Hallo veetina,

die wenigen Male, in denen solche Portale versucht haben, ihre Forderungen gerichtlich beizutreiben, sind kläglich gescheitert. Das ist auch der Grund, weshalb NetArena.TV niemals versuchen wird, im Wege eines Gerichtsverfahrens vorzugehen; NetArena.TV führe mit Pauken und Trompeten in den Hades – mit der Folge, dass ab dann das gesamte Drohpotenzial, das bisher immerhin noch bei etwa 2/3 der Bedrohten zu Zahlungen führt, in sich zusammenfiele. Von da an wäre das Geschäft tot.

Damit ist auch klar, dass der Gesetzgeber sehr wohl klare Rahmenbedingungen gesetzt hat – auch mit Blick auf solche Portale.

Was bedeutet das? Vorsorglich widersprechen und ansonsten Ruhe bewahren. NetArena.TV ist absolut chancenlos, Forderungen beizutreiben.

Gruß
Malepartus
 

katzenjens

Mitglied
AW: Netarena.TV

Hallo veetina,

Deine Frage ist berechtigt und immer wieder interessant.
Im Strafrecht ist nur geregelt, was verboten ist. Und dort wird es schwierig sein, den Tatbestand "Verarsche" mit aufzuführen. Weil aus nix anderem besteht die Nutzlosbranche. Im Zivilrecht (z.B. BGB) ist unter anderem geregelt, wie Verträge zustandekommen.

Wenn man Opfer einer Straftat wurde geht man zur Polizei oder Staatsanwaltschaft und erstattet Anzeige.

Wenn man aber von einem Nutzlosanbieter "verarscht" wurde, ist es eine rein zivilrechtliche Geschichte. Wobei man nie vergessen sollte, dort ist der Anbieter in der Beweis- und Klagepflicht.

Die Nutzlosanbieter behaupten allerdings immer wieder, dass der unfreiwillige Kunde beweisen muss, dass kein gültiger Vertragsabschluss zustandegekommen ist. Unsinn! Ich will jetzt nicht tiefer in die Materie einsteigen, dafür gibt es die Rubrik Recht und Gesetz sowie Grundsatzurteile.

Bisher sind die Nutzlosanbieter selten vor Gericht gegangen, deshalb gibts auch keine abschliessenden Urteile, ob z.B. EMail-Adresse und IP zum Beweis eines Vertragsabschluss ausreichen. Dieses darf aber angezweifelt werden.

Dieses ist auch der Trick dieser Anbieter, es werden rechtliche Grauzonen ausgenutzt, über welche bisher nicht klar entschieden wurde.

Dieses könnte die Politik, z.B. das Verbraucherministerium problemlos ändern. Interessanterweise gibt es seitens der Politik bisher wenig Interesse daran. Im Gegenteil, oftmals werden Dienstleistungsbetriebe, welche moralisch verwerflich sind, auch noch als besonders innovativ dargestellt.

Der Bürger hat also nur wenig Einflussmöglichkeiten, dieses zu ändern. Zum einen durch Aufklärung auf privater Ebene, dieses wird hier im Forum oder in meinen Videos betrieben. Diese Info sollte weit gestreut werden, damit immer weniger Leute auf die verschiedenen Maschen reinfallen.

Zum anderen gibt es die Webseite www.abgeordnetenwatch.de . Dort kann man über seinen Abgeordneten das Thema weiterreichen.

Kurz und gut, ein mündiger Bürger sollte jede Form der "Verarsche" kennen und dementsprechend drauf reagieren. Im Fall der Nutzlosbranche ist ignorieren das Mittel der Wahl.

Viele Grüße,
Jens
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Netarena.TV

So schnell wohl nicht. Das Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) ist erst letztes Jahr neu in Kraft getreten, und die Politik ist darauf stolz wie Oskar und sieht da im Moment "keinen Handlungsbedarf".
 

veetina

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Lieber Jens,
vielen Dank für die umfassende Erklärung. Mein Mann und ich betreiben einen winzigen Gastronomiebetrieb und da es in unserer kleinen Stadt so eine urtypische Gaststätte kein zweites Mal gibt, treffen sich dort auch die Leute, die was zu sagen haben und was erreichen können.
Das ist doch mal ein dankbares Thema beim Bier statt immer nur den Kleinstadttratsch! :-D
Sobald ich neue Erkenntnisse habe, lasse ich hier wieder von mir lesen.

veetina
 

veetina

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Guten Morgen!

Man kann einem Wüstenbriefkasten ja viel nachsagen, aber er scheint schnell zu arbeiten?! ;)

Am Montag die Rechnung und am Donnerstag (gestern) die erste Zahlungserinnerung. Nun hätten diese Internet[...] gerne 84,- €.

Als ich Ottobrunn auf dem Umschlag las, wußte ich gleich Bescheid, obwohl ich meine restliche Post aus Dubai bekommen habe :scherzkeks:

Ich wünsche Euch ein schönes WE und hefte den Brief wieder schön zu den Akten

Eure Veetina

[Ausdruck entfernt. (bh)]
 

Gü.He.

Frisch registriert
:wall:wer ist auch reingefallen?bekomme Rechnungen und Mahnungen,von dieser dobiösen Firma aus Dubai,habe mit einem Anwalt gedroht,aber vielleicht ist eine Sammelklage die richtige Antwort.....
 

komischerkleinermann

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Ich habe gerade den Link zur Sammelklage verfolgt, und bin dann auf den weiterführenden Link zum Sammelermittlungsverfahren gelangt. Nun frage ich mich, ob denn in D noch kein solches Sammelermittlungsverfahren bezüglich derartiger Internetbetrügereien eingeleitet wurde? (Eine Soko Internetbetrug sozusagen, an die man sich mit einer Anzeige gegen Firmen wie den RS Web Service wenden könnte).
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Netarena.TV

Wozu.

Nach Auffassung von Staatsanwaltschaften reicht eine im Umkreis von 1,32 Meter angebrachte Preisangabe (egal welcher Größe, Farbe,usw.) um einen Betrugsvorsatz sicher auszuschliessen.
 

althaus

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Diese Antwort erhielt ich heute per Mail, nach dem ich der 1. Rechnung
per Einschreiben/Rückschein widersprochen hatte.
Ich denke von nun an brauche ich wohl auf weitere Mahnungen etc. nicht mehr reagieren, oder?

Sehr geehrter xxxxxxx,

Sie wurden mehrfach auf ein Zustandekommen eines Vertrages, die Leistungen und die dafür anfallenden Kosten hingewiesen.

Zum einen erfolgte dieser Hinweis auf der Anmeldeseite durch folgenden Text:

"Um Missbrauch und wissentliche Falscheingaben zu vermeiden, wird Ihre IP-Adresse ..... bei der Teilnahme gespeichert. Anhand dieser Adresse sind Sie über Ihren Provider: ..... identifizierbar. Durch Ausfüllen des Anmeldeformular und klicken auf den Button beauftragen Sie netarena.tv Ihnen die Vollversion der netarena.tv Software 14 Tage lang kostenlos zur Verfügung zu stellen. Nach Ablauf dieses Testzeitraums verlängert sich die Nutzung bequem um weitere zwölf Monate.

Zum anderen können Sie alle Vertragsbelange den auf der Internetseite hinterlegten AGB´s entnehmen, welche Sie bei Ihrer Anmeldung als gelesen und explizit akzeptiert bestätigt haben. Auch finden Sie wichtige Informationen unter "Kunden-Infos" und "netarena.tv".

Ferner heißt es in den AGB´s unter der Nummer 6. Zahlungsbedingungen:

6.1 Für den 14-tägigen Testzugang ist ein Betrag von EUR 0,00 zu entrichten. Der hieran anschließende monatliche Kundenbeitrag beträgt EUR 19,95 (inklusive Mehrwertsteuer) Der Kundenbeitrag ist für jeweils 4 Monate im Voraus zu entrichten und wird dem Kunden entsprechend in Rechnung gestellt.

Daher kann Ihnen aufgrund des wirksamen Vertrages die Zahlung nicht erlassen werden. Der Vertrag kann - auch im Ausnahmefall - nicht storniert werden. Wir bedauern, Ihnen keine anders lautende Mitteilung machen zu können und dürfen Sie höflichst an die fristgerechte Zahlung erinnern.

Ihr NetArena.Tv Team
----------------------------------------------------
NetArena.Tv ist ein Service der:

Global Online Holding Inc.
P.O. Box 43659
Dubai - United Arab Emirates
 

Captain Picard

Commander
AW: Netarena.TV

Warum seid ihr immer so schreibwütig? Mit Sandboxes in der dubaianischen Wüste macht das nun wirklich keinen Sinn...

Selbst die Verbraucherzentralen empfehlen keine Brieffreundschaften mehr mit Nutzlosanbietern:
ZDF.de - Teuer angeklickt: Abo-Abzocken 2009
In WISO:
Markus Saller/VZ Bayern schrieb:
Aufgrund der Fruchtlosigkeit der Erwiderungsschreiben rät Markus Saller von der Verbraucherzentrale Bayern inzwischen nicht mehr dazu, Widerspruchsschreiben an die angegeben Adressen zu richten. Ist man sich sicher, dass der Anbieter nach oben genannter Masche vorgeht, sollte man alle Schreiben ignorieren.
 

malepartus

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Hallo @ all,

was redet Ihr von Sammelklagen, Sammelermittlungsverfahren und sonstigem dummen Zeug. Bleibt cool; ich wiederhole hier nochmals mein posting von weiter oben:

<<Die wenigen Male, in denen solche Portale versucht haben, ihre Forderungen gerichtlich beizutreiben, sind kläglich gescheitert. Das ist auch der Grund, weshalb NetArena.TV niemals versuchen wird, im Wege eines Gerichtsverfahrens vorzugehen; NetArena.TV führe mit Pauken und Trompeten in den Hades – mit der Folge, dass ab dann das gesamte Drohpotenzial, das bisher immerhin noch bei etwa 2/3 der Bedrohten zu Zahlungen führt, in sich zusammenfiele. Von da an wäre das Geschäft tot.

Damit ist auch klar, dass der Gesetzgeber sehr wohl klare Rahmenbedingungen gesetzt hat – auch mit Blick auf solche Portale.

Was bedeutet das? Vorsorglich widersprechen und ansonsten Ruhe bewahren. NetArena.TV ist absolut chancenlos, Forderungen beizutreiben.>>


Wo liegt also das Problem? Was macht Ihr Euch in die Hose? Es passiert nichts! Schmeißt die Mahnungen, Zahlungsaufforderungen, Gerichts- und Inkassoandrohungen in den Müll.

Für die, die sich einschüchtern ließen und gezahlt haben: Schreibt den Betrag ab auf cpd (conto pro diverse). Lehrgeld zahlt schließlich jeder einmal. Wenngleich es schade ist.

Gruß
Malepartus
 

althaus

Frisch registriert
AW: Netarena.TV

Ich habe selten eine derart umfassende und tiefgründige Information
gelesen und danke Antiscammer für den Verweis auf die Abhandlung:
"Abzocke und kein Ende..."
 
Oben