KatzenHai für Katzenhaie

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
Einmal in "eigener Sache", also zu einem Thema, das mir am Herzen liegt: http://www.sharkproject.org/

Pressebereich sharkproject.org schrieb:
Wer kennt ihn nicht - den TV-Klassiker "Der weisse Hai"?!
Ein Film der Massen in Hysterie versetzte, Albträume schürte und "das eine Bild" des Haies nochmals manifestierte - als Inkarnation des Bösen, des fressenden Monsters der Meere...

Tatsachen widersprechen diesen Vorurteilen:
Es gibt jährlich weltweit rund 54 Haiunfälle, davon sieben mit Todesfolge, das Risiko eines Hai-Unfalles steht 1 zu 300 Millionen. Dem gegenüber stehen 150 Todesfälle duch herabfallende Kokusnüsse - 20x mehr als durch Haie! Grund für diese Angst ist mangelnde Aufklärung, Ausdruckslosigkeit des Tieres und nicht erkennbare Mimik und Gestik inmitten von "unheimlichen" Wasserwelten bieten Stoff für gazettenfüllende Schlagzeilen, Horrormeldungen und sensationslüsterne US-Streifen.

Und für eine Haltung, die dafür sorgt, dass die Ausrottung der Haie billigend in Kauf genommen wird, ohne an die Folgen für das Ökosystem und auch die Menschheit zu denken: Warum sollte man "Bedrohungen für den Menschen" schützen?! SHARKPROJECT e.V. hat sich zum Ziel gesetzt dies zu ändern. Durch Erforschung und Artenschutz, Aufklärung und Initiativen.

Nur Verstehen lässt Schutz zu. Und Haie brauchen eine Lobby, bevor es zu spät ist.
Und jetzt gibt es dort eine mir besonders liebe Kampagne: "BORN TO BE WILD" - die Auswilderung von Katzenhaien.

Hierzu aus dem Faktenbuch zum Projekt:
Projekt-Faktenbuch schrieb:
Zusammen mit unseren Partnern, Seastar-Aquarium in Coburg, Fischland Lautertal bei Coburg und dem Nationalpark des Toskanischen Archipels starten wir deshalb mit dieser Kampagne, die in der Vorarbeit zu unserer bisher arbeitsintensivsten gehört.

Ziel ist es, die drohende Ausrottung der Haie in der breiten Öffentlichkeit zu kommunizieren und dabei das Augenmerk speziell auf die kleineren Haiarten zu lenken. Viele davon, wie auf den Seiten zuvor dokumentiert, wie z.B. der Großgefleckte Katzenhai sind in den europäischen Meeren höchst bedroht.

Die Idee:
Wir züchten seit einigen Monaten zwei Mittelmeer-Arten (Groß- und Kleingefleckter Katzenhai) in einer speziell dafür umgebauten Fischzuchtanlage. (...)

Die Tiere leben in ausreichend großen Becken und werden rund um die Uhr von Fachleuten betreut. Wir haben bewusst auf Eier aus Aquarien verzichtet (...). Die Eier unserer Zucht - aus der ersten Generation - werden 8 Monate wiederum in separierten Becken behütet bis die Babies schlüpfen. Danach kommen diese wiederum in nach Altersklassen separierte Becken und werden mit Lebendfutter (Garnelen) gefüttert bzw. lernen sofort zu jagen, um zu überleben. Den fütternden Menschen bekommen die Babies nicht zu Gesicht, um jede Gewöhnung zu vermeiden.

Wenn die Tiere 30 cm Größe erreicht haben (die ersten schon im Okt.06) werden wir sie in einem italienischen Meeres-Nationalpark auswildern. (...)

In der Natur hat ein Katzenhai-Baby eine Überlebenschance von 1 : 1000. Mit unserer Vorgehensweise schätzen wir auf eine Chance von 1 : 10, d.h. 100 x höhere Überlebenschance.

Pro Jahr hoffen wir so für den Anfang rund 2.000 Jungtiere wieder der Natur zurück zu führen und das in Gebieten, wo die beiden Arten inzwischen weitgehend aus der Ökologie verschwunden sind und wo sie vor der allgegenwärtigen Überfischung sicher sind. (...)

Diese Aktion, die bisher weltweit einmalig ist, finanzierten wir bisher aus dem Engagement der beteiligten Partner und aus unseren Mitgliederbudgets. Die weitere Finanzierung soll über Haibaby-Adoptionen laufen (Euro 35,--), die alle Kosten bis zur Auswilderung abdecken. Für unsere Paten gibt es dazu noch eine freudige Überraschung. Siehe NEWS. Die gesamte Aktion werden wir sehr breit kommunizieren um auf die Dramatik der Haibestände im Mittelmeer hinzuweisen. Die Sendung TIERZEIT in VOX wird z.B. ein Special darüber senden, vieles andere ist in Vorbereitung. Eine Zucht- und Auswilderungsaktion für die Nordsee-Arten ist in ebenfalls in Vorbereitung, genauso wie Zuchtversuche mit anderen Haiarten.
Wer noch keine Kinder hat, oder immer schon mal adoptieren wollte, oder noch ein Weihnachtsgeschenk sucht, oder einfach so:

ADOPTIEREN SIE EINEN KATZENHAI.

Nur bei http://www.sharkproject.org. Nirgends sonst.*

Eine gute Sache.​

*Denn ich bin weiterhin nicht käuflich ...
 

Avor

Foren-Poet
AW: KatzenHai für Katzenhaie

Katzenhai schreibt:

ADOPTIEREN SIE EINEN KATZENHAI.

Nur bei http://www.sharkproject.org. Nirgends sonst.*

Eine gute Sache."


Ich würde ja gerne so ein Tierchen adoptieren, aber der, den ich kenne ist mir zu schnell und bissig. Fairness alleine reicht nicht aus wenn man anschließend gefressen wird. *grins*

Avor
 

technofreak

Forenveteran
AW: KatzenHai für Katzenhaie

Ich würde ja gerne so ein Tierchen adoptieren, aber der, den ich kenne ist mir zu schnell und bissig. Fairness alleine reicht nicht aus wenn man anschließend gefressen wird. *grins*
Hallo Avor

die Gefahr ist wohl nicht so groß...
http://www.world-of-animals.de/tierlexikon/tierart_Katzenhai.html
Lebensweise Beide ernähren sich von Krebsen, Würmern, Weichtieren (Wellhornschnecken) und gelegentlich von kleinen Fischen.

Gruß
tf
 
U

Unregistriert

AW: KatzenHai für Katzenhaie

ich muss hausaufgaben machen und habe 3Fragen zum Film Wiesser Hai .
Ist es möglich eine weissen HAi zu züchten und ist das auch erlaubt?
was würde das ungefähr kosten? kann man die Erbkrankheit Albinismus beeinflussen?


meldet euch schnell :) danke
 
U

Unregistriert

Albino hai

Hallo
Ich habe ein paar Frage.
Ist es möglich die Gene eines Haies so zu verändern dass er ein Albino ist?
Hat das Tier danach irgend einen Schaden also so vileicht eine Behinderung?
Was kostet das?


Danke
 
Oben