Gibt es Hilfen zum Auflisten von Schulden?

sasson307

Frisch registriert
Hallo,

Ich wollte mich mal für eine Freundin etwas Schlau machen.
Meine Freundin hat einen Haufen schulden und ist damit gänzlich überfordert. Sie war bereits bei der Caritas zur Schuldnerberatung, wurde da aber wieder mit einem DIN A4 Blatt nach Hause geschickt, mit der Aufgabe, dieses abzuschreiben und an alle Gläubiger zu schicken. Dies hat sie auch getan. In dem Schreiben ging´s darum, dass Sie von den Gläubigern eine Konkrete Schuldenaufstellung zugeschickt bekommen wollte! Einige haben es anstandslos getan, andere haben es einfach Ignoriert. Schulden sind aber immer noch da. Nun meine Frage, (Sie bekommt es auch nicht auf die Reihe, eine Schuldenaufstellung aus eigenen Kräften zu erstellen), Gibt es Behörden, die das mit einem Gemeinsam machen?
 

Teleton

Sehr aktiv
Versuche es mal bei den üblichen Verdächtigen: Caritas, Diakonie,SKM,SKF, AWO oder Verbraucherzentrale. Oder im Internet im http://www.forum-schuldnerberatung.de/
Dein Wunsch ist aber problematisch. Schuldenberatung ist sehr arbeitsintensiv und die Fördermittel knapp. Da wird von denjenigen denen geholfen werden soll erwartet mitzuhelfen. Eine Forderungsaufstellung beim Gläubiger anzumahnen sollte da noch drin sein ebenso Liste der Gläubiger aufzustellen. Ansonsten gibt es noch die gewerblichen Schuldenregulierer, da kostet es Geld und es wimmelt von schwarzen Schafen.
 

sasson307

Frisch registriert
Teleton mein großes Problem ist, dass ich null Ahnung davon habe und meine Freundin bekommt es leider auch nicht auf die Reihe eine Auflistung aus eigener kraft zu erstellen da Sie damit einfach komplett überfordert ist :( Deswegen ja meine Frage, ob es eine Einrichtung oder sowas gibt, die dass mit dem Schuldner gemeinsam macht
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Es beginnt im Grunde mit dem Sichten der großen Schublade/Kartons in dem sich die ungeöffneten Briefe befinden.
Öffnen, Sortieren, soweit ersichtlich die Beträge zusammenschreiben. Erstmal für jeden Gläubiger einen Haufen machen und dann für jeden Gläubiger einen Zettel anlegen auf dem jedes Fitzelchen Papier mit Datum erfaßt wird.
Für die Firmen die euch eine Aufstellung geschickt haben muß das nicht mehr sein, aber halt für alle andern.
Das Sichten und Vorsortieren wird euch nämlich eher keiner abnehmen. Wenn das dann erledigt ist kann dann die Schuldnerberatung tätig werden und mit den Gläubigern Kontakt aufnehmen.
Aber davon gehen die Schulden erstmal nicht weg. Aber ohne Aufstellung kann die Beratungsstelle nicht tätig werden
 

Nebelwolf

Mitglied
Hallo!

Wichtig ist, daß ein Pfändungsschutzkonto eingerichtet wird, so daß die Miete, Strom und Wasser gezahlt werden können. Wer Geld will, der meldet sich schon. Es bringt nichts selbst mit den Gläubigern zu verhandeln, das muß der Schuldenberater machen. Ich habe selber einige Leute in meinem Bekanntenkreis, die überschuldet sind und habe festgestellt, daß bestimmten Leuten einfach nicht zu helfen ist. Hänge Dich nicht zu tief da rein.

Nebelwolf
 
Oben