Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

webwatcher

Forenveteran
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

aus aktuellem Anlass
http://www.verbraucherzentrale-sh.de/UNIQ126037938509030/link652731A.html
Pressemitteilung der Verbraucherzentrale Schleswig-Holstein
08.12.2009
Man will ihr Bestes – garantiert?
...
Für eine Einmalzahlung von 27,- € sollen die Garantieansprüche durch die KarstadtQuelle-Versicherungen übernommen werden. Sie gehören inzwischen zur großen ERGO-Versicherungsgruppe und haben mit dem insolventen Handelsunternehmen nur noch den Namen gemein
...
Fraglich ist in diesem Zusammenhang, ob sich diese Garantieübernahme für den Verbraucher überhaupt lohnt.
Sie ist mit keinem klaren ja oder nein zu beantworten.
....
Grundsätzlich muss daher jeder Verbraucher selbst abschätzen, ob er sich gegen ein potentielles Schadensrisiko für einen Betrag von 27,- € absichern möchte oder auch nicht.
 

harilo

Frisch registriert
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

sorry, mein Beitrag ist noch nicht zu sehen, Korrektur: das Angebot zur Nach-Garantie kam von Bauknecht, nicht von Neckermann. sorry, war wohl bissi durcheinander. Schön Abend noch, Ilona;)
 
U

Unregistriert

AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

nun, gut, auch ich habe dieses angebot erhalten...

meine waschmaschine hab ich nun etwas über zwei jahre, und seit einigen tagen spinnt sie beim programm-ablauf...
gut, die müssen ja nicht wissen das der "schaden" schon bestand bevor ich die versicherung abgeschlossen habe, allerdings komm ich nicht ganz mit.
wenn ich es aber richtig verstanden habe, muss ich die kosten für die reperatur sowieso vorstrecken, dann bei der versicherung die rechnung einreichen und bei bedarf kommt auch noch ein gutachter vorbei, der sich die defekten teile erstmal genauer ansieht....klingt für mich sehr seltsam und hab den verdacht, dass ich am ende wahrscheinlich sowieso auf den kosten sitzenbleibe...
ist zwar alles sehr ärgerlich, aber ich glaube ich werde die versicherung nicht abschliessen und mir lieber demnächst eine neue waschmaschine kaufen, somit hab ich eben für eine waschmaschine über 500€ in den sand gesetzt und meine raten sind noch nicht einmal abbezahlt, nach der ersten reperatur folgt aber, wie die erfahrung zeigt, meist schnell die zweite, dann die dritte, die vierte, usw. und am ende komm ich mit einer neuen maschien doch günstiger weg, wenn ich mir nicht sicher sein kann, dass die garantie wirklich besteht!
 

harilo

Frisch registriert
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

ja mit dem Beitrag von der Verbraucherzentrale bin ich ja nun so klug, als wie zuvor - ich armer Thor! Da weiß man noch immer nicht, ob die Versicherung dann im Ernsfall auch zahlt - was ja der Sinn jeder Versicherung ist. Ich hatte ehemals ja bei Qelle schon rund 50 Euro mehr bezahlt, für eine Garantieverlängerung von ursprünglich drei auf fünf Jahre. Und nun soll ich nochmal soviel drauflegen, damit die ehemals versprochene und bereits bezahlte Garantie nun auch greift. Wenn das alles so rechtens ist, und die Versicherung auch zahlt, und nicht bis dahin auch nur pleite geht oder mir alle Jahre wieder ein "Schäppchenangebot" zusendet mit dem Tenor: wir können zwar die bereits bezahlte Garantie nicht leisten, aber wenn Sie jetzt nochmal zahlen, DANN aber..., dann wäre ja in der Tat nicht einzuwenden. Aber welche Sicherheit hat man denn als Kunde bzw. Versicherungsnehmer, daß das nicht wieder in die Hose geht, bzw. man auf diese Weise Stück für Stück am Ende das Gerät über diese "Versicherungs-Nach-Schüsse" gleich nochmal bezahlt oder aber, was viel schlimmer wäre, ich hätte dann schon mehr als 100 € mehr bezahlt (was 1/3 des Gerätepreises ausmacht) und bei einer Reparatur zahlt die Versicherung dann vielleicht nicht!? Oh mann, vielleicht :cry: zähl´ich´s an den Knöpfen ab, was ich nun mache. Ich kann mir weder eine teure Reparatur, noch ein neues Gerät leisten.
Ach ja, gibt es nun schon irgendwelche Erkenntniss über diese exotische Versicherungsgesellschaft "Domestic & General Insurance PLC Versicherungsgesellschaft", die nach Ablauf der Herstellergarantie (die aber erst 08/2011 abläuft) für ein weiteres Jahr danach, jetzt schon versichern will??
 

Adele

Foren-Poetin
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

@Harilo
Was etwa diese „Domestic General Insurance PLC Versicherungsgesellschaft“ angeht, gehe ich einfach mal davon aus, dass es sich hier um eine Art Trittbrettfahrer handelt – dem möglicherweise noch Etliche folgen werden --, der versucht, an der Quelle-Pleite und der Sorge der Kunden noch sein Quentchen zu verdienen.

Natürlich hindert Dich niemand daran, Deine Waschmaschine bei KarstadtQuelle nachzuversichern, sofern Du in der Lage bist nachzuweisen, dass Dein Schaden auf der geforderten technischen- oder Werkstattmängel beruht. Aber 51 Euro für ein drei Jahre altes Gerät halte ich für ganz schön happig. Ich frage mich, wie die Berechnungsgrundlage ist. Für meinen im letzten Jahr gekauften E-Herd habe ich knapp 400 Euro bezahlt mit Garantie bis 2011, und die Nach-Garantie-Forderung belief sich auf 31, 50 Euro. Eigentlich bin davon ausgegangen, dass das Garantie-Angebot der Versicherung deshalb für den Versicherer so risikolos ist, weil gerade die alten Privileg-Geräte (wohl wegen der einfachen Technik) sogar richtig über die Garantiezeit hinaus halten. Mein letzter E-Herd hat es auf fast 20 Jahre gebracht und meine Waschmaschine ist sogar noch älter..

Betr. Reparaturkosten oder Neukauf: In immer mehr Städten gibt es Gebrauchtwarenläden oder Möbelhäuser der Nachbarschaftshilfen oder der Diakonie, wo du Dir günstig ein Gebrauchtgerät kaufen kannst, das gewöhnlich auch auf seine Funktionsfähigkeit hin überprüft und voraussichtlich preiswerter ist als die Instandsetzung bei einem Meisterbetrieb.

Die Akzeptanzfrist für die Nachversicherung bei KarstadtQuelle läuft lt. Anschreiben definitiv am 31. 12. 09 ab und ich kann mir auch gut den Grund vorstellen. Ist natürlich alles nur mein ganz subjektives bösartiges Gedankenspiel...., denn interessanterweise gehen die Gelder der Versicherungswilligen, wie von webwatcher gepostet www.garantie-uebernahme.de/impressum.php nicht an die Versicherung, sondern an den Quelle-Konzern. Machen wir doch mal folgende einfache Rechnung auf und gehen davon aus, dass in den letzten drei Jahren lediglich 100 000 Kunden – es dürften sicher weitaus mehr sein -- ein Pivileg-Gerät (und nur um diese geht es in der Garantie) gekauft haben. Legen wir den durchschnittlichen einmaligen Versicherungsbetrag von 30 Euro pro Gerät zu Grunde, dann stünde dem Insolvenzverwalter zum Jahresanfang das nette Sümmchen von 3 Millionen Euro für die Insolvenzmasse (und damit auch zur Erhöhung seines eigenen Honorars) zur Verfügung. Geschickt angelegt dürfte sich der Betrag auch recht kurzfristig auf eine gute Summe vergrößern, mit der die Gläubiger befriedigt werden können, natürlich mit Hilfe der Kunden. Und sollte es tatsächlich jemand schaffen, sein Gewährleistungsrecht durchzusetzen, kann das locker aus dem Zinstopf erledigt werden. Aber wie gesagt: Das ist nur meine ganz subjektive Meinung.
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

Na ja, nur weil das Impressum der Werbeseite von der sterbenden Quelle stammt bedeutet das noch lange nicht, dass die Kohle nicht an die eigenständige Versicherung geht. Die werden aber vermutlich eine Provision für jeden geangelten Kunden zahlen.
 

Adele

Foren-Poetin
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

Nun ja, eigentlich sollte man davon ausgehen können, dass das Impressum und die Kontonummer aktuell ist und für den angestrebten Zweck genutzt wird. Aber wie auch immer...., an der Gesamtsumme, die Konzern oder Versicherung mit einem Schlag auf das Konto rieselt, ändert es letztlich nichts. Der Kunde, der seine Gewährleistungsansprüche geltend machen will, ist bei den Gewährleistungsrichtlinien vermutlich wieder einmal der Dumme.
 

harilo

Frisch registriert
AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

@Harilo
Was etwa diese „Domestic General Insurance PLC Versicherungsgesellschaft“ angeht, gehe ich einfach mal davon aus, dass es sich hier um eine Art Trittbrettfahrer handelt – dem möglicherweise noch Etliche folgen werden --, der versucht, an der Quelle-Pleite und der Sorge der Kunden noch sein Quentchen zu verdienen.
Na das dene ich aber auch! Habe meiner Mama auf jeden Fall empfohlen, noch zu warten, bis die Herstellergarantie abläuft. Und dann kann man immer noch mal im Internet recherchieren, was es mit den Brüdern auf sich hat. Und dann entscheiden.
Ja und zur Quelle-Versicherung: auch wenn Ihr mich jetzt schlagt - ich habs gemacht. Hatte die 51 Mäuse grade mal übrig. Hab wieder mal nicht auf mein Bauchgefühl gehört, paar hinter die Ohren gehörts mir, wenn das dann nun schief geht.
Die Rechnung über die geschätzte Mehreinnahme durch die "Nachversicherung" hat mich schon schockiert. Aber das mit den Knöpfen abzählen is auch nich besser. :cry:
 
U

Unregistriert

AW: Garantie-Übernahme-Karstadt Quelle Versicherungen

Ja, Leute, mich hat es erwischt, gerade als Quelle in Insolvenz ging. Ich erreichte niemand und mein einheimischer Händler hat die Technischen Datenblätter für Privileg-Geräte nicht. Dann kam das Angebot mit der Zusatzversicherung KarstadtQuelle. Ich habe lange gewartet und dann doch bezahlt. Der Betrag wurde abgebucht, aber die Unterlagen habe ich nicht erhalten. Jetzt frage ich mich, an wen ich mich wenden soll, denn die Web-Site ist inzwischen auch geschlossen!
 

Adele

Foren-Poetin
Oben