Fällt was auf, oder wie der Schnäppchenjäger sieht, das er eventuell besch...wird

passer

Mitglied
Mit dem Bild sollte jeder erkennen, das es keine Probleme gibt, seine Kröten los zu werden.
Nur mit der Lieferung wird es eventuell Probleme geben...:rofl:
 

Anhänge

  • Shop.jpg
    Shop.jpg
    52,5 KB · Aufrufe: 1.380

passer

Mitglied
Und es ist eigentlich so einfach.
Denn es fällt der extrem günstige Preis des BD Players auf, das fehlende Impressum, die Werbung mit einer langen Firmentradition.
Gefunden im übrigen über die froogle.de Suche.

Hinweis : WOT installieren; im übrigen war da noch ein Fragezeichen mittags, jetzt ist es rot.;)
 

Nebelwolf

R.I.P
Hallo zusammen,

das ist mal wieder "Elefanten-Kamera", natürlich mit den gleichen Fehlern:
http://forum.computerbetrug.de/threads/elefanten-kameras-com-und-technologiesworld-de.41177/

... und es würde Brain 0.6 ausreichen:
Eine Firma mit langjähriger Tradition, aber keine Quellen über die Firma im Internet?
Keine Informationen über die Firma in Bewertungsforen?
Wieso kann der Anbieter so viel billiger verkaufen?

Für WoT gilt, keine Antwort ist auch eine Antwort und ein klares "Finger weg", wenn eine Vorkasse-Zahlung geleistet werden soll!
http://www.mywot.com/en/scorecard/techplanets.de

Nebelwolf
 

Hippo

Moderator
Teammitglied
Nebelwolf - man müßte sich doch nur fragen ob man einem Unbekannten in der Fußgängerzone 800 € in bar geben würde nur auf das Versprechen hin am nächsten Samstag einen Fernseher vorbeizubringen ...
 
B

BrightCGN

Na, besser wird es unter 'Versand und Kosten'.
Wer da genau nach liest, sieht das der Text bei Hardwaremarkt24.de kopiert wurde.
Und daher stammt auch der Rest der Seite.

Man muss schon sagen, gute Kopierarbeit. Die Frage ist nur, ob man so etwas nicht bei VroniPlag melden muss. ;)

Und was ist überhaupt mit dem administrativen Ansptrechpartner 'PTS Privacy & Trustee Services GmbH'?
Du müssten doch langsam auch kalte Füße bekommen. :)
 
D

dominik.r.

hallo

brauche hilfe und zwar habe ich am 26.12.12 mir ein heimkinosystem bei techplanets bestellt und das geld direkt am nächsten Tag überwiesen es ist auch von meinem konto schon weg.

wie kann es sein das ich bis heute noch keine bestätigung bekommen habe das mein geld da ist und das packet unterwegs ist ??

hat von euch dort schon etwas bestellt der auch probleme hat (hatte)?

domi
 

jupp11

Sehr aktiv
Bei einer anonym registrierten Domain und einer Webseite ohne Impressum darf man nicht viel mehr erwarten, leider.
Hallo Domi, das sieht schlecht aus. Bei dem Laden scheint es sich um einen Fakeshop zu handeln. Wenn nicht irgendetwas bei Geldtransfer schiefgegangen ist, ist die Kohle erstmal futsch.
Blick in die Karten des Nachbarn erspart stundenlanges Nachdenken
http://www.gutefrage.net/frage/verm...op-ob-der-wohl-serioes-ist--httptechplanetsde
Antwort von von gutefrage.net/nutzer/jaja95 02.01.2013 - 13:03 schrieb:
Hallo, Aus mehreren Gründen definitiv unseriös:
  1. Design ist dasselbe wie auf technologiesworld.de, die als Betrugsseite bekannt ist.
  2. Datenschutzerklärung geklaut von Hardwaremarkt24. Steht sogar noch im Text.
  3. In der Adresse (unter "Kontakt") will die Firma angeblich TECH PLANETS LTD heißen, unten im der Fußleiste aber TECHNOLOGIES WORLD LTD.
4.Google Maps kennt den Firmensitz nicht, obwohl die Adresse in einer sehr bekannten Straße liegt, die für Firmen berühmt ist.
5.Vorkasse per Überweisung nach UK: Ist das Geld einmal weg dann kriegst du es nicht mehr zurück.
6.Günstige Preise, gleichzeitig angeblich keine Versandkosten, obwohl diese eigtl sehr hoch sein müssten, da aus UK.
7.Normalerweise wird einem bei Überweisungen ins Ausland die Gebühr genannt, die zusätzlich anfällt, da diese auch mal bis zu 30 € betragen kann.
8.Widerspruch zwischen Fußleiste: Visa, Paypal, Mastercard und Realität (Überweisung). Spricht auch eher für eine Fälschung einer anderen Seite.
9."Wir über uns": Der Text ist kopiert von hier: http://www.elefanten-kameras.com/index.php?route=information/information&information_id=4
Das sollte reichen, um dort AUF GAR KEINEN FALL etwas zu KAUFEN
 

Nebelwolf

R.I.P
@Hippo
Auch in der Fußgängerzone klappt es - da muß man sich halt etwas ins Zeug legen.

Eine GmbH, die es nicht gibt ... ?

Die GmbH gibt es, der Weg dort hin (leider ist eine direkte Verlinkung nicht möglich):
-> handelsregister.de
-> Normale Suche,mit folgenden Suchangaben in der Maske:
Registerart: HRB
Registernummer: 100445
Registergericht: Saarbrücken
-> ... dann die Suche starten, es wird eine PTS GmbH gefunden.
-> Ein Klick auf "Vö" liefert zwei aktuelle Einträge aus dem Jahr 2012, die Firmengründung und einen Geschäftsführerwechsel. GF ist derzeit eine Rechtsanwältin Sandra F., die auch in den whois-Einträgen genannt wird.

Die Firmenwebseite lautet http://ptstrustee.com und liefert ein aussagekräftiges Impressum:
Impressum
PTS GmbH

Privacy & Trustee Services
Neunkircher-Str. 43
D-66299 Friedrichsthal

Geschäftsführer: Frau Sandra F[...] | Rechtsanwältin
Tätigkeitsschwerpunkte: IT-Recht, Medienrecht

Tel. & Fax: +49 (0)6897 50549[...] | +49 (0)6897 50214[...]
E-Mail: [email protected]

Handelsregister: Amtsgericht Saarbrücken, HRB 100445
MwSt. ID: DE 284800940
Bei WoT hat die liebe Sandra schon einen knallroten Sonnenbrand:
http://www.mywot.com/en/scorecard/ptstrustee.com

Nebelwolf

ps. Der erste Geschäftsführer der PTS GmbH war Alexander S., der bis heute GF des einschlägigen Schwarzhut-Hosters Key-Systems GmbH ist. Dann passen ja alle Puzzleteile.
 
D

dominik.r.

Danke für die infos muss mich jetzt wohl damit abfinden 200euro weniger zu haben
kann mir irgedenwer sagen was ich jetzt machen soll um evtl. das geld wieder zu bekommen?
Anzeige / Polizei / Anwalt ???
ich weis nicht ob sich dieser stress und die aufkommen kosten für 200 euro lohnen
was meint ihr ?
 

Reducal

Forenveteran
Natürlich Anzeige (kostet nix), denn nur so kann man zumindest den Kontoinhaber zur Rechenschaft ziehen. Bei der Gelegenheit kann man auch beantragen, dass der Kontoinhaber zur Rückzahlung verpflichtet wird und dann müsste man zu gegebener Zeit nachforschen, was aus dem Fall geworden ist und letztlich auch eine Beschwerde in Betracht ziehen, wenn die Sache vorschnell eingestellt worden sein sollte.
 
Oben