eplusE-Plus hat Ihnen soeben 6.99 EUR für die Nutzung des Premium-Dienstes Mining Trading / Dimoco

spacewalker78

Frisch registriert
Hallo,

ich habe inzwischen mein Abo bei Pembroke kündigen können. Ich habe es so gemacht, wie es snither auf Seite 2 dieses Threads beschrieben hat. Eine Email an Pembroke zu schicken hat nichts geholfen. Also an alle Betroffenen, ihr könnt es euch sparen diese Anbieter direkt zu kontaktieren. Dieses "Bremen-Rumänien-Abziehergeflecht", wie es dvill so schön formuliert hat, hat nur das Interesse euch abzuzocken. Die einzige Seite die euch hilft ist http://www.mobile-info.cc/ . Diese Seite verwaltet wohl für all diese Abzockerfirmen die Abos. Ihr gebt einfach auf der Seite eure Handynummer und den Sicherheitscode ein, der da erscheint und ihr bekommt sofort eine SMS mit einem PIN mit dem ihr euch einloggen könnt und dann könnt ihr das Abo dort sofort kündigen. Danach bekommt ihr auch noch eine Bestätigung per SMS. Ganz wichtig ist, das ihr mindestens einen Tag wartet, bevor ihr auf http://www.mobile-info.cc/ versucht euer Abo zu kündigen, denn als ich noch direkt an dem Tag als ich diese SMS bekamm auf der Seite war, war meine Handynummer da noch unbekannt. Ich gehe mal davon aus, das das ein bißchen dauert, bis die eure Daten dort haben, nach dem ihr in die Abzockfalle geraten seit.
Wenn ihr dann noch von eurem Mobilfunkanbieter eine Drittanbietersperre einrichten läßt, werdet ihr in Zukunft mit so einer Abzocke kein Problem mehr haben.
 

dvill

Aktiv
Der vorstehende Tipp sieht nach einer Lösung des Problems aus, ist aber nicht wirklich empfehlenswert.

Ein Telefonkunde hat einen Vertrag mit seinem Telefonanbieter und - eventuell - mit einem Drittanbieter. Weitere Zwischenschichten sind für den Telefonkunden nicht sichtbar und relevant. Dort werden erfahrungsgemäß nicht die Interessen des Telefonkunden vertreten.

Wer steckt hinter mobileinfo.cc?

http://whois.domaintools.com/mobileinfo.cc
Domain Name: MOBILEINFO.CC
Registry Domain ID: 87493485_DOMAIN_CC-VRSN
Registrar WHOIS Server: whois.wildwestdomains.com
Registrar URL: http://www.wildwestdomains.com
Update Date: 2014-01-28T05:58:38Z
Creation Date: 2007-09-18T07:43:06Z
Registrar Registration Expiration Date: 2015-09-18T07:43:06Z
Registrar: Wild West Domains, LLC
Das ist eine Wild-West-Domain, zu der man den wirklichen Eigentümer nicht erfährt. Solche Seiten sind für Verbraucher nicht vertrauenswürdig.

Das hier bezieht sich auf Dialer-Überfälle vor einigen Jahren:

http://www.computerbetrug.de/2005/11/dialer-und-teure-dienste-bundesgerichtshof-starkt-verbraucherrechte-weiter-2898
Zwischen dem Internetsurfer und dem Verbindungsnetzbetreiber gebe es kein Vertragsverhältnis, meinten die Richter. Denn ein normaler Verbraucher könne und müsse bei 0190- oder 0900-Einwahlen nicht damit rechnen, dass noch irgendein Unternehmen „zwischengeschaltet“ ist. Die Konsequenz: Ohne Vertrag kein Zahlungsanspruch. Und damit könne der Betroffene auch sein Geld zurückfordern.
Die WAP-Überfälle heute funktionieren ähnlich. Geld fordern anonym registrierte Briefkastenfirmen in Rumänien, Zypern o.ä.. Das benachteiligt deutsche Verbraucher unzumutbar.

Echte Hilfe gibt es nur mit:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html

Wichtig ist, dass alle Betroffene bei dem eigenen Telefonanbieter massive Beschwerden vorbringen. Nur das kann die Mitverdienermentalität zur Lösung des Problems in grundsätzlicher Weise bewegen.
 

jupp11

Sehr aktiv
Heute ( Anm. = 2. April) sind es dann rund 79.600, gegenüber gestern rund 2.800 Zugriffe mehr.
Heute am 10.Mai sind es fast 164.000, d. in ca 5 Wochen hat sich die Zugriffzahl verdoppelt. Durchschnittlich sind das weiter weit über 2000 Aufrufe pro /Tag.
An der Massenkleinabzockfront scheint sich kaum etwas geändert zu haben.
(Kleinvieh macht auch Mist.....)
 
T

telekomkunde

abgezockt werden auch telekomkunden. Ich habe jetzt auch so eine sms über ein angebliches abo zu 6.99 für creambang.com bekommen.
 
K

kkkkkk

Das ist schon eine Spitzenleistung des geistigen Schwachsinns.

Das Tragen einer Hose mit Taschen ist Voraussetzungen, dass der Taschendieb die Geldbörse greifen kann. Ohne Tragen der Geldbörse in der Hosentasche ist dieser Schritt nicht möglich.

Allerdings ist das Tragen der Geldbörse in der Hosentasche keine Einwilligung gegenüber Taschendieben, dort zuzugreifen.

Die Technik des Zugriffs auf die Mobilfunkrechnung ist von den Mitverdienern so programmiert worden, dass die Erfüllung gesetzlicher Anforderungen bezüglich der Preisinformationen und Aufklärung über Verbraucherrechte nicht eine notwendige Vorgeschichte ist.

Wir haben hier im Forum viele Beispiele aus der Dialerei, dass eben Klickereignisse auch programmgesteuert erfolgen können. Hierzu benötigt man nur wenige Zeilen Javascript, die im Quelltext von Webseiten durch Verschlüsselung so versteckt werden können, dass niemand nachvollziehen kann, wie es geschieht.

Die Erfahrungen aus der Dialerei besagen, dass alle Tricks, die möglich sind, in der Praxis auch angewendet werden.

Das sagt auch ein Insider der Mobilfunkabrechnungen:

http://forum.computerbetrug.de/threads/dimoco-abo.36269/page-6#post-369173

Der Insider ist hier dabei:

http://www.orsr.sk/vypis.asp?ID=156364&SID=2&P=1

Die anderen Namen gehören zu Dimoco.

Betroffene können nur mit diesen Hinweisen ihr schönes Geld behalten:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html
Die Beleidigung am Anfang deines Posts habe ich jetzt einfach mal überlesen. Schließlich wusste ich nicht, dass man ohne sein Zutun ein Abo aufgedrückt bekommen kann. Und als ich dann hier recherchiert habe, habe ich auch sofort reagiert.

Ich habe jetzt jedenfalls einen Musterbrief an Vodafone per Email geschickt. Die haben ein paar Stunden später angerufen und mir dann zugesichert, dass sie mir in der nächsten Rechnung die 6,99€ erstatten. Das hätte ich nicht erwartet und ich bin sehr froh, dass es so einfach ging.
 

dvill

Aktiv
Das mit der Beleidigung verstehe ich nicht. Ich beziehe mich ausschließlich auf die Rückäußerung des Abziehergeflechtes. Die wissen selbst, dass die Antwort Unsinn ist. Sonst müssten sich die Drahtzieher nicht hinter nicht nachvollziehbaren Briefkastenexistenzen verstecken.

Interessant ist, dass Vodafone offensichtlich auch genau weiß, was gespielt wird. Wenn ein Kunde deutlich reklamiert, wird mit der nächsten Rechnung rückerstattet. Das einzig Richtige.

Das wurde schon mehrfach dokumentiert, auch hier im Forum.
 
K

kkkkkk

Das mit der Beleidigung verstehe ich nicht. Ich beziehe mich ausschließlich auf die Rückäußerung des Abziehergeflechtes. Die wissen selbst, dass die Antwort Unsinn ist. Sonst müssten sich die Drahtzieher nicht hinter nicht nachvollziehbaren Briefkastenexistenzen verstecken.

Interessant ist, dass Vodafone offensichtlich auch genau weiß, was gespielt wird. Wenn ein Kunde deutlich reklamiert, wird mit der nächsten Rechnung rückerstattet. Das einzig Richtige.

Das wurde schon mehrfach dokumentiert, auch hier im Forum.
Okay, dann habe ich deine Aussage falsch verstanden. Ich dachte, du beziehst das auf mich. Tut mir leid
 

bernhard

Teammitglied
In anderen Foren scheppert der Beitragszähler auch ganz gut:

http://www.mobilfunk-talk.de/news/207523-ba-bound-llc-abo-zockt-tausende-mobilfunkkunen-ab/
Nachdem es um die Abo-Abzocke von Nidononline ruhig geworden ist, ist ein anderer Abo-Anbieter mit dem Namen “BA Bound LLC” auf der Bildfläche erschienen. In unserem und anderen Foren häufen sich seit dem 1. April 2015 die Beschwerden über ungewollte Abos.
In Deutschland gilt seit August 2012 ein Gesetz gegen Kostenfallen im Internet, welches besagt, dass ein Abo/Vertrag nur durch anklicken eines Buttons mit dem Text “zahlungspflichtig bestellen” oder einer ähnlichen Formulierung zustande kommt. Wie bei dem Abo-Anbieter Nidononline wird BA Bound LLC über den Payment-Dienstleister www.mobile-info.cc (DIMOCO Europe GmbH) realisiert – nur ein Zufall?
 

bernhard

Teammitglied
Heute am 10.Mai sind es fast 164.000
Aktuell sind es 167.024. Das sind schlappe 3000 mehr als gestern.

Die Abzieh-Masche boomt zunehmend.

Betroffenen kann man nur dieses zum Lesen geben:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html

Erfahrungsgemäß helfen massive Beschwerden beim Mobilfunkanbieter, der bei dieser dreisten Masche mindestens 30% mitverdient.
 

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Teammitglied
Ja Danny, du musst nur lesen was über der deinen Nachricht steht.

Fang am besten hier an : http://forum.computerbetrug.de/threads/epluse-plus-hat-ihnen-soeben-6-99-eur-fuer-die-nutzung-des-premium-dienstes-mining-trading-dimoco.47431/

Da stehen in den folgenden Beiträgen jede menge Lösungen.
Such die aus, die dir am besten passt und wenn dann spezielle Fragen über bleiben, kannst du die hier stellen.

Nur deine allgemeine Frage ist bereits mehrfach beantwortet worden.
Selbst ist daher die Frau / der Mann....
 

bernhard

Teammitglied
Aktuell sind es 167.024. Das sind schlappe 3000 mehr als gestern.
Jetzt sind es 170.142, also ist wieder ein 3000-Tag gewesen. Unglaublich, dass die Mitverdiener so gierig, aber untätig zusehen.

Betroffenen kann man nur dieses zum Lesen geben:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html
 

dvill

Aktiv
Das passt ja genau:

https://www.google.com/search?q="DIMOCO+zeigt+Trends+am+deutschen+Carrier+Billing+Markt"

Was ist der Trend hier im Forum?

3000 Aufrufe am Tag für Beiträge, in denen unerwartete Abzüge vom Telefonkonto beklagt werden.

Wer gehört zu den Abziehern?
Ich habe jetzt auch so eine sms über ein angebliches abo zu 6.99 für creambang.com bekommen.
U.a. die hier: http://whois.domaintools.com/creambang.com

Die Seiten liegen in Bratislava bei der First Mobile Affiliate s.r.o..

Wer sind nun wieder die?

http://www.orsr.sk/vypis.asp?ID=156364&SID=2&P=1

Die Trendsetter aus Tirol sind vorne dabei.
 

dvill

Aktiv
http://www.mobilfunk-talk.de/74015-ba-bound-llc-kuendigen-5.html#post401924
ich bin Kunde bei eplus, surfte im Internet und wollte eine Erotikwerbung bzw -anzeige schließen. Wahrscheinlich war das der Auslöser der Abo-Falle.

Ich bekam dann eine sms von BA Bound (Nr. 60660) "Vielen Dank für die Anmeldung bei BA Bound zu 6.99 Euro pro Woche im Abonnement. Mehr Infos unter 0800 0000 557 http://de.mobile-info.cc/"
Wie kann E-Plus seit Wochen an diesem Trauerspiel mitverdienen wollen?

Es ist nicht zu fassen.

Mir fällt auf, dass von der neuesten Briefkastenfirma BA Bound LLC eigentlich nichts im Netz zu finden ist. Es müsste doch Contentseiten geben, die ein Impressum und die Geschäftsbedingungen einschließlich Widerrufsbelehrung enthalten.

Google findet nichts.
 

jupp11

Sehr aktiv
Mir fällt auf, dass von der neuesten Briefkastenfirma BA Bound LLC eigentlich nichts im Netz zu finden ist. Es müsste doch Contentseiten geben, die ein Impressum und die Geschäftsbedingungen einschließlich Widerrufsbelehrung enthalten.

Google findet nichts.
Über den Laden selber, der vermutlich nur aus einer virtuellen Briefkastenadresse besteht, nichts.

Interessant dieser Artikel und insbesondere dieser Absatz, der meine Vermutung, warum das Geschäft Massenminiabofallenabzocke blüht wächst und gedeiht, bestätigt.

http://www.mobilfunk-talk.de/news/207523-ba-bound-llc-abo-zockt-tausende-mobilfunkkunden-ab/
Kunden fördern indirekt Abo-Zocke
Am Dilemma der zunehmenden unberechtigten Abo-Abzocke sind Mobilfunkkunden nicht ganz schuldlos. Laut den Beiträgen in unserem und anderen Foren nimmt die überwältigende Mehrheit die unrechtmäßigen Abo-Kosten (evtl. aus Scham wegen Schmuddelseiten) einfach hin. Der Großteil der Kunden gibt sich schon damit zufrieden, eine Lösung für die Beendigung des aktiven Abos zu finden, welche oftmals aus einer Drittanbietersperre besteht. Der Mobilfunkanbieter wird wegen den unberechtigten Kosten aus Bequemlichkeit nur sehr selten kontaktiert.
 

dvill

Aktiv
Das hier kann helfen:

http://forum.computerbetrug.de/threads/saftige-strafen-in-den-usa.48423/#post-384015
An den Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz

[... Text wie oben ...]
Hier geht es zur Poststelle:

http://www.bmjv.de/DE/Service/Impressum/impressum_node.html

Wenn jeder der Abgezogenen dort den verlinkten Text per Mail einsendet, hat wenigstens die Poststelle etwas zu tun. Im Idealfall fängt dann das Nachdenken an.

Sonst hilft nur:

http://www.antispam-ev.de/wiki/Vorgehen_bei_Telefon-Mehrwertdienst-Betrug

http://www.computerbetrug.de/telefonabzocke/telefonrechnung-zu-hoch-so-wehren-sie-sich

http://www.verbraucherzentrale-niedersachsen.de/link1803381A.html
 
Oben