Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

technofreak

Forenveteran
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

. Na dann auch Du brauchst Geduld und Nerven. Ich wünsche und hoffe das Du diese Nerven hast.
Nach fast acht Jahren und zigtausender (wirklich kostenloser) Antworten
meiner Kollegen und mir dürften wir das unter Beweis gestellt haben...
 

arnd

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Also gut ..da ich in Rhienhessen wohne wird sowas in der Regel mit einem Wein besieglt , also wohin soll der rote neue 2009ér ?:-p:-D

Grüße Arnd aus Rhienhessen , der auch froh ist Euch gefunden zu haben...
 

arnd

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Rot Trocken , oder Halbtrocken oder Lieblich oder doch lieber Weiß und dann trocken / halbtrocken.......jaaaa.... jetzt habe ich Euch da bin ich nämlich Experte.....Adressen sind schon ausgedruckt, also etwas mehr Geduld noch.. Grüße Arnd
 

arnd

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Hallo zusammen,
hier für die " Neu-Gestrandeten" ein update, bitte weiterhin cool bleiben. Ich stelle das email deshalb rein , damit Ihr da drausen seht Ihr seit nicht die Einzigen die dann mit Mahnschreiben beglückt werden.

Also soweit ich von den " alten Hasen" gelernt habe ..nur auf ein gerichtliches Mahnschreiben reagieren..Alles was vorher kommt ist Müll. Grüße Arnd der auch cool bleibt.


###########################################################
Kunden-Nr.: DK - ****
MAHNUNG Nr.: DK - 06 - 3****
Kundenbetreuung: [email protected]
###########################################################

Sehr geehrte/r Frau/Herr Thom,
leider haben Sie die Rechnung Nr. DK - 06 - **** vom 29.12.2009 bis zum heutigen Tage nicht beglichen. Es steht folgender Betrag zur Zahlung offen:

DownloadKoenig.com[
--------------------------------------------------------
Gesamtbetrag: EUR 96,00
Überweisen Sie den angemahnten Betrag in Höhe von 96,00 EUR bis zum 25.01.2010 auf das folgende Konto:
Empfänger: Collect Billing (Nur an diesen Empfänger überweisen!)
Bank: Martinbank
Konto: ***
BLZ: 610 300 00
Für Zahlungen aus dem Ausland (ausserhalb Deutschlands) verwenden Sie bitte folgende SWIFT/BIC und IBAN (internationale Bankleitzahlen):
SWIFT / BIC: ***
IBAN: DE ****

Verw.zweck: Mahnung Nr. DK - 06 - ****, Kunden-Nr. DK - ****

Bitte nehmen Sie diese Mahnung ernst und achten Sie unbedingt auf pünktliche Zahlung, um Mahn- und Inkassomaßnahmen zu vermeiden. Bei weiterem Zahlungsverzug wird diese Angelegenheit an ein Inkassobüro und/oder Rechtsanwälte abgegeben, wodurch Ihnen Mehrkosten entstehen. Vermeiden Sie diese durch sofortige Zahlung!
Zur Erinnerung:
Sie haben sich am 7.12.2009 beim Download-Portal DownloadKoenig.com angemeldet und erhalten dafür laut den von Ihnen akzeptierten AGB Zugang zu den Inhalten. Sie haben das Anmeldeformular ausgefüllt und die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie einen Verzicht auf Ihr Widerrufsrecht akzeptiert. Sie haben daher nicht mehr die Möglichkeit, den Vertrag zu widerrufen (§ 312d Abs. 3 Nr. 2 BGB).
Beachten Sie, dass seit dem 01.01.2008 in Deutschland jeder Provider im Rahmen der Vorratsdatenspeicherung verpflichtet ist, die Verbindungsdaten zu speichern. Ihre Anmeldung kann demnach zweifelsfrei nachgewiesen werden.
Im Anhang erhalten Sie diese Mahnung als PDF-Dokument. Es ist geprüft und virenfrei.


Mit freundlichen Grüßen
DownloadKoenig.com


###########################################################
Vanus Ltd.
5 Jupiter House, Calleva Park
Aldermaston
Reading
Berkshire RG7 8NN
United Kingdom / Großbritannien
DownloadKoenig.com
[email protected]
###########################################################
Wir bitten Sie, bei jeglichen Anfragen an die Kundenbetreuung IMMER Ihre Kunden- und Rechnungsnummer und die E-Mail-Adresse, von der aus Sie sich online angemeldet haben, anzugeben. Nur dann ist eine zügige Bearbeitung Ihrer Anfrage gewährleistet. Wir danken für Ihr Verständnis.
###########################################################
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Sie haben daher nicht mehr die Möglichkeit, den Vertrag zu widerrufen (§ 312d Abs. 3 Nr. 2 BGB).
Wie zu erwarten war mit der Widerrufslüge. §312d Abs.3 Nr 2 BGB gibt es aber seit 04.08.2009 nicht mehr . Vorzeitiges Erlöschen des Widerrufsrechts, welches noch unter dem alten §312d Abs 3 dikutiert wurde, ist also zum Glück Rechtsgeschichte. Bei ansonsten fehlerhafter Belehrung beginnt die Widerrufsfrist nie. Folge: Es kann dann noch Jahre später widerrufen werden (z.B. wenn ich der eine unter 5000.000 bin der verklagt wird). Solange die Frist gar nicht gestartet wurde ist jeder Widerruf rechtzeitig.
 

Lenny

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Hallo,

ich wurde auch getäuscht und diese mail von downloadkönig gestern auch bekommen und seitdem bekomm ich keine ruhige minute mehr und mein herz rast und ich habe tierische angst, eventuell verklagt zu werden. allein der gedanke daran macht mich schon ziemlich fertig.

zunächstmal bin ich jedoch sehr dankbar, diese seite gefunden zu haben, das konnte meine aufregung zumindest etwas lindern...

jetzt sieht es ja so aus, dass duese betreiber bei standhaften opfern selten erfolg haben, auch wenn sie manchmal sogar jemand verklagen.

bei mir ist das ganze aber scheinbar noch etwas heikler, da ich eigentlich um genau so eine situation zu vermeidenm einen frei erfundenen namen + adresse in die textfelder auf der seite eingegeben hatte.
davon, dass ich damit angeblich einen kaufvertrag eingegangen bin habe ich überhaupt nichts gewusst, ich wollte einfach nicht mit werbung zugespammt werden.
meine email-adresse war allerdings echt, ich habe sie mittlerweile allerdings auch gelöscht, einfach aus angst.
dennoch hab ich damit irgendiwe wiederum die sorge, ungewollt zum betrüger zu werden, so absurd es klingt. aber das bin ich überhaupt nicht sondern ich bin einer der liebsten und ehrlichsten menschen die es gibt.

was ist denn, wenn die mir jetzt wieder eine email schicken wollen und sehen, dass die nicht ankommt? schalten die dann die polizei ein? über meine ip und die daten von meinem email-anbieter können die dann ja doch noch rausfinden wer ich bin, die speichern die daten ja noch 6 monate oder so...
bin leider auch über 18, also bin ich dann im schlimmsten fall vorbestraft? leute ich hab so eine schweineangst, dass ich schon total verzweifelt und am weinen bin und in den zustand auch nicht zur uni konnte, weil mir das alles zu viel wird...

bitte, bitte helft mir
 

arnd

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Ok Lenni,
wie es dir gerade geht ..ergeht es tausend Anderen auch. Deshalb stelle ich immer mal wieder diese updates rein....( Webwachter lobe mich bitte doch mal...) Ich bin auch ein ganz normaler Bürger.. 1.) Jetzt ist erste Bürgerpflicht beruhige Dich. 2. Lies mal hier die ganzen Infos..nicht alle auf einmal sondern jeden Tag ein wenig... dann siehts Du dass die [...........] dir nichts anhaben können!
3.) ab in die Uni, erzähle was Dir passiert ist, mache ein Rundum Warnmail. an alle Freunde und häng Dich in dein Studium. Sieh es so, falls Die Examen hättest, und gleichzeitig Vater werden würdest und deine Mutter mit Oberschenkelhalsbruch im Krankenhaus liegen würde und dein Auto geschrottet wäre ... das wären reale Herausforderungen des Lebens. Hier hast Du mit [.........] zu tun, die m. E. dir nicht anhaben können.

Also bleib cool, schau mal ab und an rein. Erst auf ein gerichtliches Mahnschreiben reagieren...so habe ich es hier gelernt.

Grüße Arnd, der auch nervös war , Hitzewallungen hatte und sonst was..der jedoch jetzt denen Bösewichten die Zähne zeigen wird.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

diese mail von downloadkönig gestern auch bekommen und seitdem bekomm ich keine ruhige minute mehr und mein herz rast und ich habe tierische angst, eventuell verklagt zu werden. allein der gedanke daran macht mich schon ziemlich fertig.
Mensch, Mensch, mach halblang! Bist du wirklich ernsthaft der Meinung, die Nutzlostypen zerren dich vor Gericht???;)
Zugegebermaßen haben die Drohungen dieser Truppe eine neue Einschüchterungsqualität, aber wie das so ist beim altbekannten Sprichwort mit den Hunden:
Hunde, die bellen, beißen nicht - die wollen nur spielen..:-D:-D:-D
 

Teleton

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

diese mail von downloadkönig gestern auch bekommen und seitdem bekomm ich keine ruhige minute mehr und mein herz rast und ich habe tierische angst, eventuell verklagt zu werden. allein der gedanke daran macht mich schon ziemlich fertig.
Lenny, Du hast eine milde Form von Internetfusspilz. Juckt etwas, unangenehm, hartnäckig aber letzlich harmlos.

Und falls es mit Deinen Sorgen nicht besser wird, ab zur Verbraucherzentrale oder zum Anwalt. Wenn Du wenig Kohle hast bekommst Du u.U. beim Amtsgericht einen Beratungshilfeschein für eine vergünstigte (10,- ) Rechtsberatung beim Anwalt. Bevor Du Dich weiter selbst zerfleischst ist es sinnvoll sich persönlich beraten zu lassen.
Alles was Du brauchst kannst Du aber auch hier finden und selbst erlesen.
 

Lenny

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Hallo,

vielen dank für die antworten, mir geht es schon wieder etwas besser. habe mich auch weiterhin schon mit dem thema beschäftigt und mir bei youtube die videos von katzenjens und akte 08,09, wiso usw angeschaut. demnach siehts ja tatsächlich so aus, dass die leere drohungen verfassen und hoffen, etwas abzugreifen und man am besten fährt, wenn man einfach nicht zahlt.

dennoch eine kleine nachfrage: ich habe ja "falsche daten" bei richtiger email (ohne hinweis auf meinen namen) angegeben. die email-adresse habe ich daraufhin auch sofort gelöscht, die können mich also nicht mehr erreichen eigentlich. wenn sie mir eine email schicken wollen, bekommen sie die direkt mit der fehlermeldung, dass sie unzustellbar ist zurück.

ich will mich nun also einfach totstellen. habe ich evtl dennoch etwas zu befürchten? kommt vielleicht dann doch noch eine anzeige wegen angabe falscher daten oder sowas? wär es dann evtl bessser gewesen, damals die "echten" daten anzugeben? was ist, wenn sie versuchen, an die erfundene person einen brief zu schreiben und sie den als unzustellbar zurückbekommen? bekommen die dann von der staatsanwaltschaft meinen echten namen?

habe halt immernoch "etwas" angst, bzw die sorge, dass es durch die angabe meiner nicht-echten daten nur noch schlimmer werden könnte...
 

Dragonheart

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

..kommt vielleicht dann doch noch eine anzeige wegen angabe falscher daten oder sowas? ...
mit 110 % Sicherheit nicht, denn dann müssten die Abzocker ja aus der Deckung kommen. Asserdem: Es ist nicht strafbar, im Internet falsche Angaben zu machen, dass machen die Abzocker ja schliesslich auch ständig.
 

Antiscammer

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Gemäß einschlägiger Rechtsprechung kommt bei Webseiten-Angeboten mit verschleierter Preisauszeichnung kein wirksamer Vertrag zustande.
Wer sich auf so einer Seite unter falschen Daten anmeldet, macht sich nicht strafbar, weil er nicht davon ausgehen musste, sich auf einer kostenpflichtigen Seite anzumelden. Daher liegt kein Vorsatz vor, mithin auch kein Betrug.
Daher gibt es auch solche immer wieder angedrohten "Anzeigen wegen Betrugs" nie. Uns ist nicht ein einziger solcher Fall bekanntgeworden.

Abzocker können auch mit IP-Adressen nichts anfangen, die Logdaten von den Providern gibts nur auf richterlichen Beschluß in schweren Strafsachen. Und "nichtzahlen bei Downloadkasper" ist keine Straftat, das interessiert weder Richter noch Staatsanwalt. Da lachen höchstens die Hühner.

Selbst, wenn Mahnpost kommt: dafür gibts die grüne Tonne.
 

Lenny

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

gottseidank!! mir fällt ein stein vom herzen! es ist unfassbar, wie anders man die welt nach solchen drohmails wahrnimmt. man fühlt sich total fremd und elend und nimmt alles so merkwürdig gefiltert wahr...

wie gut es ist, dass es seiten wie diese gibt und auch die verbraucherzentralen scheinen sich ja wirklich um einen zu kümmern.
 

newluckystar

Frisch registriert
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

Hallo liebe Gemeinde der Betroffenen,

auch ich habe gestern das Mahnschreiben mir identischen Inhalt (siehe arnd) in Höhe über 96€ erhalten und warte jetzt entspannt der Dinge welche da auf mich zukommen werden. Bin ja gespannt, wie die "Stufe 2" der [ edit] bande aussieht! Vielleicht hat der Member arnd ja schon die "2. Stufe" der "Briten", welche übrigens das Mahnschreiben in vorzüglichem Deutsch präsentieren, erhalten?

Grüße newluckystar
 

Nicko1998

Sehr aktiv
AW: Einschüchterungsfalle Downloadkoenig auf Besucherfang

auch ich habe gestern das Mahnschreiben mir identischen Inhalt (siehe arnd) in Höhe über 96€ erhalten
Wie wahrscheinlich Tausende von Betroffenen ebenso....
..und warte jetzt entspannt der Dinge welche da auf mich zukommen werden. Bin ja gespannt, wie die "Stufe 2" der [ehrenwerten Geschäftsleute :-D ] aussieht!
Erst Stufe 2? Na, dann stehst du ja ganz am Anfang. Andere mussten bereits 25 nahezu gleichlautende Mahnschreiben innerhalb eines Jahres über sich ergehen lassen. Eine Menge Altpapier! :roll:
Vielleicht hat der Member arnd ja schon die "2. Stufe" der "Briten", welche übrigens das Mahnschreiben in vorzüglichem Deutsch präsentieren, erhalten?
Dahinter verbirgt sich lediglich ein britischer Briefkasten. Die Urheber sind wohl hier im Lande zu suchen.
Google doch mal nach den Burschen. Bring viel Zeit dazu mit! :scherzkeks:
 

Adriana

Frisch registriert
Eine Neue... ;)

So, nun gehöre ich auch dazu - habe heute eine Mail mit dem Mahnschreiben bekommen. Kann mich gar nicht erinnern, jemals eine Rechnung bekommen zu haben.... hm, vielleicht hab ich sie auch ungelesen gelöscht, da ich es als Spam eingestuft habe.

Mal sehen wie es bei mir weitergeht:

1. hab ich - wie Lenny - falsche Namensangaben gemacht
2. hab ich gar nicht bei mir zuhause was runtergeladen, sondern bei jemand anderem. Die IP ist demnach gar nicht meine eigene....
 

dvill

Aktiv
AW: Eine Neue... ;)

vielleicht hab ich sie auch ungelesen gelöscht, da ich es als Spam eingestuft habe.
Das ist die absolut beste Methode, mit dem Banditentum im Internet umzugehen.

Unaufgefordert eintreffende Mails mit schwachsinnigen Inhalten sind Mailmüll und bleiben im besten Fall gleich im Filter hängen. Das erspart die Zeitverluste mit ihnen und schützt vor den Gefährdungen.

Neben falschen Gewinnversprechen oder gefälschten Medikamenten gibt es viele weitere Maschen.

Die Büttelborn-Bande und die diversen weiteren Kreisel der Einschüchterungsmafia wollen mit unaufgefordert eintreffenden Mahndrohschreiben die "freiwillige" Schutzgeldzahlung erpressen, die die weiteren Bedrohungen beenden soll.

Sich selbst den Zugang solchen Mahndrohmülls zu sperren, ist einfach optimal.
 
Oben