Der gemeinsame Markt eröffnet ungeahnte Chance für die Abzockbranche

Mir wurde das folgende Schreiben zugesendet, das ich nach Löschung der Empfängerdaten mal hier einstelle. Als 1. Das Kuvert abgesendet von einer Firma "Euro Betaal" aus Amsterdam:
Betaalservice1.png


Inhalt: eine Rechnung aufgemacht über EUR 580,00 an einen Empfänger in Deutschland. Übrigens klagen diverse deutsche Firmen über den Empfang solcher unverlangt zugesenderter Schreiben.

Hier ergibt sich aber schon der Anhaltspunkt, dass es sich um eine Veröffentlichung bei www.silencemedianetwork.com handeln soll. Der Besuch der Webseite führt zum Angebot einer britischen Firma, die ihr Leistungsspektrum, Werbeanzeigen gebündelt zu schalten, auch an Kunden in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und neuerdings Skandinavien richtet.

Ob die silencemedianetwork.com tatsächlich hinter dem Rechnungsversand steckt, wage ich ein wenig anzuzweifeln, zumal das Unternehmen schreibt, dass ihre Kunden nur im Zufriedenheitsfall zahlen müssen.

Betaalservice2.png


Dass es sich tatsächlich nur um Angebot handelt, nämlich von einer Grasshoppermedia Ltd. mit ungekanntem Sitz (the seller) ergibt sich erst aus den beigefügten "Terms and conditions"

Betaalservice3.png
 
Oben