Betrug auf shoppingjagd durch OG Projects Özgün Göcer

boemb80

Frisch registriert
Hallo zusammen,

ich bestellte am 05.12.2018 über die Webseite www.shoppingjagd.de ein Parfüm für meine Freundin um sie damit an Weihnachten zu überraschen. Sie hatte sich dies gewünscht. Hätte ich das damals gewusst hätte ich woanders gekauft. Das Geld hatte ich 5 Minuten später über billfree überwiesen.
Hiermit begann eine Odyssey und nur Ärger der mich bis heute begleitet. Der Anbieter bietet den Kontakt via Telefon oder Mail an. Wobei aber am Telefon keine Aussage getroffen werden kann. Diesen nutzte ich auch nur ein Mal. In summe schrieb ich ungelogen 25 Mails um endlich eine Lösung zu bekommen.
Begonnen hatte der erste Kontakt am 10.12. Auf meine Nachfrage wo denn die Ware bleibe wurde geantwortet man warte auf Nachschub, wird heute oder morgen ankommen. So ging dies immer weiter. Nachstehend die Antworten mit dem jeweiligen Datum :

10.12. : Warten auf Nachschub; wird heute oder morgen ankommen
12.12 : Warten bis Freitag
15.12. Eventuell Montag
19.12. Lieferant hat bis morgen Zeit
24.12. Bestellungen werden erst wieder ab 27.12. abgearbeitet
10.01. Ware wird evt. Morgen ankommen und Montag verschickt

Darauf hin folgten von mir immer wieder Nachfragen die aber ins Leere liefen. Letztlich zeigte sich am 12.02 dann aber Leben. Aussage : Man könne meine Aufregung nicht verstehen. Gut dachte ich mir. Sinnvolle Aussage, aber okay. Ich fragte dann nach der Ware. keine Ahnung was ich erwartet hatte, aber die Aussage war :"Warten auf Rückmeldung des Herstellers. Ich bekomme Im Laufe des Tages Bescheid." Gut dachte ich mit. Dann eben noch einmal von vorn. Das war dann von der Verkäuferseite der letzte Kontakt. Seitdem frage ich mindestens alle 2 Tage an. Nichts...Die Mails die ich zwischendurch schrieb, kamen laut OTRS (Mailprogramm des Anbieters) auch an, wurden aber nie beantwortet.
Ich forschte dann nach. Die Seite läuft über die OG Projects GmbH des Herrn Özgün Görcer. Er scheint mit diesem Projekt sehr viele Seiten zu betreuen. Laut Impressum 15 Seiten. Auch Seiten mit denen man Profile und deren Beliebtheit im Netz steigern kann. Ich dachte mir dann, dass dies doch sehr dubios ist.

Fakt ist, dass ich weder die Ware noch das Geld oder in irgendeiner Art und Weise eine Reaktion erhalte. Auf der Seite shoppingjagd wird auch im Impressum darauf hingewiesen sich bei Streitigkeiten an die europäische Kommission zu wenden. Oton :

"Die Europäische Kommission hat eine Internetplattform zur Online-Beilegung von Streitigkeiten eingerichtet. Die Plattform dient als Anlaufstelle zur außergerichtlichen Beilegung von Streitigkeiten über vertragliche Verpflichtungen aus Kauf- und Dienstleistungsverträgen, die online geschlossen wurden. Sie können die Plattform unter dem folgenden Link erreichen: http://ec.europa.eu/consumers/odr"

Gut. Habe ich gemacht. Problem ist nur, dass eben diese Institution nichts machen kann. Sie schrieben den Verkäufer an. Mahnten ihn sozusagen. Nach nicht einmal 2 Tagen (es scheint ja doch jemand da zu sein) erhielten sie Antwort. Dafür war für sie der Fall geschlossen. Super, dachte ich mir. Das kann doch alles nicht wahr sein. Seine Antwort der Kommission gegenüber war. Er klärt das mit dem Verbraucher. Ja klar, das wäre ja auch schön, wenn dem denn so wäre. Darauf warte ich ja. Nur damit war es für die Kommission zur Beilegung von Streitigkeiten abgeschlossen. Und ich habe keinerlei Lösung bekommen.

Meine Frage ist nun letztlich was ich denn machen kann um mein Geld wieder zu bekommen bzw. ist mein Ansinnen auch auf diesem Wege über die Machenschaften dieses Unternehmens aufmerksam zu machen und andere Nutzer im Vorab zu warnen.

Meine Weihnachten ist damit übrigens nicht ins Wasser gefallen, ich habe mir dann andere Sachen einfallen lassen, aber den Wunsch habe ich meiner Freundin damit nicht erfüllen können. Und das machte mich gerade an Weihnachten schon traurig.


Modedit 14.3.19
Die Firma hat hier einen Kontakt hinterlassen, bei dem sich persönlich um die Angelegenheit gekümmert wird, wenn man sich dort meldet.
Siehe: https://forum.computerbetrug.de/threads/betrug-auf-shoppingjagd-durch-og-projects-oezguen-goecer.56997/post-401275
Mailadresse durch uns verifiziert und gehört zur Firma.

BT/MOD
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
Da Du das Geld nicht über Paypal oder eine Kreditkarte bezahlt hast wirds die Ochsentour mit Kauf wegen Nichtlieferung widerrufen und der Rückforderung des bezahlten Kaufpreises.
Wie hier die direkten Erfolgschancen einzuschätzen sind kannst Du Dir wahrscheinlich vorstellen.
Die zweite Eskalationsstufe wäre dann die Einschaltung eines Anwalts bis hin zur Klage.

Für Mitleser - wenn ich einen Laden nicht kenne gibts keine Vorauszahlung in welcher Form auch immer! Egal wie günstig die Preise sind!
Oder würdet ihr einem Unbekannten auf der Domplatte in Köln 500 € in die Hand drücken auf das Versprechen daß er zwei Tage später mit einer Kamera für euch zurückkommt? Nein?
Warum macht ihr das im Internet?
 

Reducal

Forenveteran
Meine Frage ist nun letztlich was ich denn machen kann um mein Geld wieder zu bekommen ...
Die OG Projects GmbH hat ihren Sitz in Berlin, da könnte man auch mal an einen Anwalt denken. Man könnte aber auch eine Strafanzeige wegen Warenbetrug erstatten und die Staatsanwaltschaft um die s. g. Rückgewinnungshilfe bitten. Das wird sehr oft vergessen.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Schnipsi

Uns ist das gleiche passiert, wir haben auch was bestellt, per Sofortüberweisung bezahlt und weder Ware noch Geld wieder bekommen.

Absoluter BETRUG
 

jupp11

Sehr aktiv
Warum Vorkasse? Ich bezahle grundsätzlich nur per Lastschrift oder paypal.
Wenn das dem Händer nicht paßt, kann er sich sein "Schnäppchen" an die Backe nageln
 

jupp11

Sehr aktiv
wikipedia hat gesagt.:
Pro Überweisung erhebt die Sofort GmbH vom Verkäufer eine Gebühr von 0,9 % plus 0,25 Euro bei materiellen Gütern oder 2,0 % plus 0,25 Euro bei virtuellen Gütern,[7] was deutlich unter den standardmäßig 2,49 % plus 0,35 Euro von PayPal in Deutschland liegt.
Vom Verkäufer, für Käufer ist es kostenlos und hier handelt es sich ausnahmslos um Käufer.
paypal hat gesagt.:
Wenn Sie einen Artikel mit PayPal bezahlen, ist das für Sie kostenlos.
 

Reducal

Forenveteran
Seit 2014 ist die Sofort GmbH Teil der Klarna Group.
Da haben sich die Gautinger auf die Theresienhöhe eingekauft oder wurden geschluckt, wer weiß das schon!? Klarna wird ja auch immer unfreundlicher bei "besonderen" Interessenten, was für den Sumpf in München spricht. Jedenfalls hält mich mein Antivirenprogramm davon ab sofort.de überhaupt zu besuchen:

11461
 

ogprojects

OG Projects GmbH
Hallo,
im Namen von OG Projects, entschuldige ich mich für die Unannehmlichkeiten.
Wir als Startup haben leider sehr viele Daten verloren Mitte Dezember und haben danach auch personelle Probleme gehabt um alles abzuarbeiten.

Ich bitte jeweils an die zwei Geschädigte mich direkt zu kontaktieren an [email protected] (meine direkte E-Mailadresse). Ich werde persönlich um ihre Fälle zu kümmern.
Bei über 5000 abgewickelte Bestellungen sind natürlich paar Fehler entstanden die wir beim Startup nicht berücksichtigt haben.

Mit freundlichen Grüßen
Ö. G.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

jupp11

Sehr aktiv
Die Domain in der Mailadresse oezgueng_net ist anonym registriert. Verlinkt auf shoppingjagd.
Eine Verifizierung, ob die obengenannte Mailadresse tatsächlich der Betreiber ist, kann nur über
die Forenadmin/mods glaubhaft gemacht werden. Der User hat sich um 15:06 angemeldet, dann in zwei Minuten
das Postings abgesetzt und sich seitdem nicht nicht mehr im Forum aufgehalten.
 
Zuletzt bearbeitet:

BenTigger

Master of Desaster ;-)
Mitarbeiter
Uns ist das gleiche passiert, wir haben auch was bestellt, per Sofortüberweisung bezahlt und weder Ware noch Geld wieder bekommen.

Absoluter BETRUG
Warum zahlt man per Sofortüberweisung, wenn auch der sichere Weg möglich ist, wie in den AGB §3 Absatz 3 möglich ist?

(3) Die Belieferung der Kunden durch die die Verkäuferin erfolgt nach Wunsch des Kunden gegen folgende Zahlungsmethoden: Vorkasse (durch Überweisung, per Paypal, Kreditkartenzahlung), gegen Nachnahme, EC-Karte / Lastschriftverfahren , auf Rechnung.
Wählt der Kunde Vorkasse per Überweisung, so ist die Zahlung spätestens 7 Kalendertage nach Vertragsschluss fällig.
Dann entfällt der Ärger, falls mal bei der Bestellung oder dem Bestelleingang ein Fehler Auftritt und die Zahlung keiner Bestellung zugeordnet werden kann....
 
Oben