Betrüger schloss Stromliefervertrag ab

Nicko1998

Sehr aktiv
Vor ca. 6 - 7 Jahren wurde ich ja mit massenweise durch Betrüger vorgenommene Vertragsabschlüsse (Stromverträge, Gasverträge, Telefonverträge, Versicherungen, Hotelbuchungen, Weight Watchers usw) beehrt, die ich selbstverständlich alle umgehend annulierte bzw. die Kontobelastungen wegen Widerspruch zurückgehen ließ. Die Staatsanwaltschaft stellte das aufgrund meiner Anzeige eingeleitete Verfahren gegen Unbekannt ein, da mir ja keinerlei Schaden entstanden sei und ein Amtshilfeersuchen an die USA zur Feststellung des Inhabers der Betrüger-Mailadresse nichts bringen würde. Auch eine Beschwerde beim Generalstaatsanwalt wurde zurückgewiesen.

Letzte Woche nun bedankte sich ein Berliner Stromanbieter für meinen ab Ende September 2020 neu abgeschlossenen Liefervertrag. Es fehlten auf dem Bestätigungsschreiben sowohl Zählernummer (die man von mir erbat) als auch die IBAN für die monatliche Abbuchung. Außerdem war ein komplett unzutreffendes Geburtsdatum angegeben.

Der Stromanbieter (absolut seriös) stornierte aufgrund meines Anrufes den "Vertrag" inzwischen - das entsprechende Schreiben ging mir auf dem Postweg zu. Man wolle auch recherchieren, ob man etwas über den Anmelder herausbekommen könne und mich entsprechend informieren.

Bin mal gespannt, ob noch weitere Überraschungen dieser Art auf mich warten.....;)

NB: Zu meiner Überraschung enthielt meine Schufa-Auskunft die Anfrage dieses Stromanbieters, obwohl sowohl mein Vorname falsch geschrieben war und das Geburtsdatum nicht zutraf.
 

Reducal

Forenveteran
Du hast anscheinend einen Stalker an der Backe. Ärgerlich und mit Aufwand verbunden. Der Antrag auf den Stromvertrag ging zwar durch, war aber vermutlich eh unfruchtbar, da du einen laufenden Vertrag hast. Das Problem hier, der neue Anbieter hätte den alten Vertrag kündigen können, wenn der Stalker das entsprechend angeklickt hat.

Bei der Schufa Einwendung vorbringen, dann sollte der Eintrag zeitnah wieder raus sein.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
Die Schufa schrieb mir heute, sie wolle der Sache nachgehen und sich mit dem Einmelder in Verbindung setzen. Außerdem wolle man alle Einmeldungen genauestens prüfen. Naja, allzu viele Eintragungen liegen da nicht vor. Mein Score ist 99,55%. Mal sehen, ob sich da durch die Einmeldung etwas verändert.
 

Reducal

Forenveteran
Der Schufa-Score sollte möglichst etwas unter 100% sein, denn nur dann ist man wirklich kreditwürdig, weil man geschäftlich ist. 100 bekommt eh niemand.
 

Nicko1998

Sehr aktiv
Nach Urlaubsrückkehr fand ich Schreiben der Schufa vor, dass man beim meldenden Energieunternehmen anfragte und von dort keinerlei Reaktion gezeigt wurde. Aus diesem Grund habe man den Eintrag gelöscht. Trifft nach meinen Feststellungen auch zu. :)
 
Oben