Abofalle, wer ist dieser Anbieter?

project52

Frisch registriert
#1
Hallo,

ich habe vor ein paar stunden eine sms mit der nachricht: Vodafone: Ihre Bezahlung von 4,99€ für ihr Abo bei Wapcom ist erfolgt. Ich möchte das Abo gerne schnellstmöglich kündigen. Leider weiß ich nicht, wer sich hinter dem Aboanbieter "Wapcom" verbirgt.

ich hoffe sie können mir helfen.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#2
Kurzfassung:
Dimoco
lies hier
http://forum.computerbetrug.de/threads/dimoco-abo.36269/


Langfassung:

Ein anderer "Kunde" bekam folgende Mail von Dimoco

(siehe http://schweinezeichen.de/tag/blackbeanmobile/ )
Kurze Erklärung zur DIMOCO: DIMOCO ist ein internationaler Mobile Service
Anbieter im Business-to-Business-Bereich. Als solcher stellen wir Unternehmen
unsere Netzanbindungen zum Versand von elektronischen Nachrichten zur
Verfügung. Wir haben daher so genannte Anbindungsverträge mit allen
Mobilfunknetzbetreibern abgeschlossen. SMS/MMS mit den jeweiligen Inhalten
werden somit nicht von uns sondern über unsere Anbindungen versandt.
Dienstanbieter sind in allen Fällen unsere Businesskunden, die auch für den
Dienst Verantwortung tragen.

[Was genau die Österreicher mit "Anbindungen" meinen, sieht man weiter unten. Das ist keine Anbindung, eher ein "Auswuchs"...]

Wir haben Ihre Anfrage an den zuständigen Dienstanbieter zur Bearbeitung
weitergeleitet. Im vorliegenden Fall sind die Kosten für die Inanspruchnahme
des Dienstes bei Wapcom angefallen. Aus diesem Grund wurde Ihr Schreiben dahin
zur weiteren Bearbeitung übermittelt. Wenn Sie weitere Fragen haben, bitten
wir Sie, sich direkt mit dem Dienstanbieter in Verbindung zu setzen:
E-Mail: [email protected]
Der Dienstanbieter wird Sie innerhalb der nächsten Tage kontaktieren.
Der Dienst wurde auf unserer technischen Plattform gekündigt.
Wir hoffen, Sie damit unterstützt zu haben und verbleiben
Mit freundlichen Grüßen,
Call Center for your Mobile Services
E-Mail: [email protected]
Blackbean ist eine slowakische Firma
Black Bean Mobile, s.r.o. •Medveďovej 17, 821 04 Bratislava

Deren Webpage gehört wiederum

FIRST MOBILE AFFILIATE, s.r.o.
Prievozska 4d
Bratislava

Der Name, der dort genannt wird, das ist der Geschäftsführer der Blackbean Mobile sro, R.P.
Das ist ein Tscheche, der auch einer der GF der "First Mobile Affiliate sro" ist.

Die beiden anderen GF der Firma sind Österreicher, nämlich die beiden T*-Brüder G. und R.

Diese wiederum sind die Macher von DIMOCO.
Somit bietet Dimoco also ein Abo für einen Dimoco-Gründer an. Zumindest könnte man zum einen das so sehen, zum anderen gegenteilige Behauptungen von DIMOCO (wir sind ja nur Dienstleister...) nach Belieben zwischen Halbwahrheit und Halblüge einordnen.

Ich würde mich mal an DIMOCO wenden... (dimoco.at)
Ganz scheinheilig würde ich da auftreten...

Der GF von Dimoco trägt hier offenbar ganz schön viel Verantwortung und ist daher wohl in der Slowakei abgetauchnert?!

PS: Man könnte sich ja auch an diese Firma hier wenden:
Amtsgericht Jena Aktenzeichen: HRB 507094 Bekannt gemacht am: 14.09.2011 12:00 Uhr

Die in ().
gesetzten Angaben der Geschäftsanschrift und des Unternehmensgegenstandes erfolgen ohne Gewähr.

Neueintragungen

09.09.2011


DIMOCO Germany GmbH, Jena, Leutragraben 1, 07743 Jena. Gesellschaft mit beschränkter Haftung. Gesellschaftsvertrag vom 10.01.2011. Die Gesellschafterversammlung vom 28.07.2011 hat die Änderung der §§ 1 (Firma, bisher 'Blitz B11-180 GmbH') und 2 (Sitz, bisher Berlin, Amtsgericht Berlin-Charlottenburg HRB 135181 B) sowie 4 (Gegenstand des Unternehmens) und 5 (Stammkapital) des Gesellschaftsvertrages beschlossen. Geschäftsanschrift: Leutragraben 1, 07743 Jena. Gegenstand des Unternehmens: Entwicklung und Betrieb von Softwarelösungen für das Internet (Informations- und Kommunikationstechnologie), Errichtung von Verträgen mit Mobilfunkunternehmen für den Zugang zu den mobilen Bezahllösungen der deutschen Mobilfunkunternehmen und Weiterverkauf der daraus entwickelten Mobile Payment Lösungen an Dritte (mobile payment service provider). Stammkapital: 25.000,00 EUR. Ist nur ein Geschäftsführer bestellt, so vertritt er die Gesellschaft allein. Sind mehrere Geschäftsführer bestellt, so wird die Gesellschaft durch zwei Geschäftsführer oder durch einen Geschäftsführer gemeinsam mit einem Prokuristen vertreten. Ausgeschieden: Geschäftsführer: Gxxx, Kxxx, München, *11.xx.1968; Sxxx, Rxxx Mxxx, München, *02.xx.1978. Bestellt: Geschäftsführer: Taxxx, Roxxx, Breitenstein, Österreich, *05.xx.1966; Taxxx, Gexxx, Ternitz, Österreich, *07.xx.1975, jeweils einzelvertretungsberechtigt; mit der Befugnis, im Namen der Gesellschaft mit sich im eigenen Namen oder als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.
Die beiden Österreicher verbinden, wie gesagt, Dimoco mit den slowakischen... Partnern.

Benutze mal die Forumssuche hier, Suchbegriff DIMOCO
 
#3
Leider weiß ich nicht, wer sich hinter dem Aboanbieter "Wapcom" verbirgt.
Muss man auch nicht wissen. Der Vertragspartner weiß es.

Aus einem anderen Beitrag:

Aufgrund der Erfahrungen der Vergangenheit haben die Mobilfunker ihre Vertragstaschendiebe von 10,- pro Tag auf 4,99 die Woche runtergebremst.
Trefflich formuliert.

http://www.kanzlei-thomas-meier.de/abofalle-auf-telefonrechnung-eine-odyssee
Abbuchungen von der Telefonrechnung

Wenn man dann unberechtigte Abbuchungen auf seiner Telefonrechnung findet - sei es Handy oder Festnetz - verweisen einen die Telefonbetreiber gern an den mysteriösen Drittanbieter.
Die Vertragstaschendiebe also.
Interessant ist hier der Widerruf für Verbraucherverträge. Von einer ordnungsgemäßen Widerrufsbelehrung kann hier nicht ausgegangen werden, darum beginnt die Frist nie zu laufen. Ein Schreiben an den Mobilfunkanbieter dürfte als Widerruf auch gegenüber dem Drittanbieter aus dem Gedanken der Anscheinsvollmacht zählen. Jedenfalls dann, wenn dieser keine ladungsfähige Anschrift (und nicht nur eine Telefonnummer oder Emailadresse) des angeblichen Anbieters angibt, wird er zur Entgegennahme von Erklärungen bevollmächtigt sein.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#5
dvills Ausführungen sind absolut treffend - aber so wie die Dimoco-T*'s das hier exerzieren ist's schon besonders dreist...
Wie wäre es, eine Mail an die jeweiligen Geschäftsführer (also an Herrn T, an Herrn T und an Herrn T) zu schreiben, sie mögen doch bitte dem jeweils anderen Geschäftsführer mitteilen, er solle mal den Alpheios und den Peneios umleiten, um diesen Saustall aufzuräumen. Wie macht er das dann, der Herr T? Vor einem Spiegel?

PS
von sexadmobile.com

Wapcom,s.r.o.
Botanická 606 / 24
Brno
Die Firma hieß bis vor kurzem DEVTRON TRADE s.r.o.

Gehört denselben Leuten. Wen's interessiert: siehe Anhang

--> das sind die Partner der T*-Brüder
https://twitter.com/firstmobilecash

(für hartgesottene Insider: auf der Firmenhomepage firstmob*c*.com ist ein blondes Model. Ich glaube, ich kenne sie von der Eurowebtainment. Wenn ich mich nicht täusche, hatte sie da unlängst das Logo einer gewissen "Top-100-Firma" auf der Brust)
 

Anhänge

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#6
Die Seiten, die ich mir eben angesehen habe, sind jenseits von Gut und Böse, was Preisangabenverordnung usw angeht. Eine österreichische Diebesbande! Pfui Teufel. Dimoco ist in dem unfairen Prozess sehr früh beteiligt (siehe screenshots).
Man kann sich ausmalen, wie diese Seiten auf einem kleinen Display aussehen...
Es kommt je nach Situation auch ein Bezahlfenster ohne jeden Preishinweis. Für mich ist das, was ich da sehe, klar auf Täuschung ausgerichtet.
In dem Fenster, in dem oben ein Preishinweis steht, ist nicht nur "bestellen" mit dem Auslösen des Bezahlvorganges verlinkt, sondern jeder Klick auf das Videovorschaubild. Das ist - wieder meine persönliche Auffassung - an der Grenze zur aktiven Täuschungshandlung. Sollte dadurch ein Zahlungsvorgang ausgelöst werden, wäre es eine Täuschungshandlung mit Vermögensschädigung. Das grenzt ggf. an Betrug.

Und die dubiose Firmenverschachtelung würde ich als "Vertuschung" interpretieren. Dimoco versteckt seine eigene Verantwortung in dreister Weise: In dem von mir dokumentierten Beispiel wird man von einer Seite der "First Mobile Affiliate sro", registriert auf den Namen des Geschäftsführers der Firma, weitergeleitet zu Dimoco, deren GF eine Mehrheit (nämlich 90%) an der "First Mobile Affiliate sro" halten:

Rxxx Pxxx
Amount of investment: 3 200 EUR Paid up: 3 200 EUR (from: 09/08/2011)
Gxxx Txxx
Amount of investment: 14 400 EUR Paid up: 14 400 EUR (from: 09/08/2011)
Rxxx Txxx
Amount of investment: 14 400 EUR Paid up: 14 400 EUR (from: 09/08/2011)
(Quelle: Slowakisches Handelsregister, First Mobile Affiliate sro)

Besitzverhältnisse der Dimoco:

Anteilseigner:

Gesellschafter
Herrn Txxx Rxxx
Einzelperson
Anteil: 45,0000%

Gesellschafter
Herrn Txxx Gxxx
Einzelperson
Anteil: 45,0000%

Gesellschafter
Herrn Txxx Rxxx
Einzelperson
Anteil: 10,0000%
Quelle:
http://www.firmenabc.at/dimoco-direct-mobile-communications-gmbh_IIB

Das sind keine Vertragstaschendiebe, sondern die handeln auf eigene Rechnung. Ich habe dies hier so deutlich dargelegt, weil ich hoffe, dass es jemand liest, der mehr Zeit hat als ich - das würde ich ausarbeiten und an die Bundesnetzagentur sowie an einschlägige Medien schicken.
 

Anhänge

J

jozemichi

#8
ich habe alle rechnungen die diesen "wapcom" fehler hatten zurückbuchen lassen. der anbieter hat doch sowas wie eine sorgfallspflicht. diesen tipp hat mir der sozialarbeiter vom rathaus gegeben. zudem habe ich meinen anbieter schriftlich darauf hingewiesen den fehler zu beheben und mir dsie bereini8gten rechnungen zu schicken. per einschreiben mit rückschein, oder per fax. dann ist erst mal der anbieter dran.
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#10
Deren Webpage gehört wiederum

FIRST MOBILE AFFILIATE, s.r.o.
Prievozska 4d
Bratislava

Der Name, der dort genannt wird, das ist der Geschäftsführer der Blackbean Mobile sro, R.P.
Das ist ein Tscheche, der auch einer der GF der "First Mobile Affiliate sro" ist.
Die beiden anderen GF der Firma sind Österreicher, nämlich die beiden T*-Brüder G. und R.
Diese wiederum sind die Macher von DIMOCO.
Somit bietet Dimoco also ein Abo für einen Dimoco-Gründer an. Zumindest könnte man zum einen das so sehen, zum anderen gegenteilige Behauptungen von DIMOCO (wir sind ja nur Dienstleister...) nach Belieben zwischen Halbwahrheit und Halblüge einordnen.
https://www.zdf.de/dokumentation/zdfzoom/zdfzoom-die-handy-abo-falle-100.html
 
Oben