Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

heizer1986

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de

hallo,

hab auch von einem gewissen Inkasso-Unternehmen aus Hamburg, welches von einem Herrn B. geführt wird Mahnungen erhalten, dass geht jetzt schon seit 1 jahr so. Da angeblich Maxolution forderungen gegenüber mir offen hat. Jetzt bin ich bei einem Betrag von 500€ angelangt. Ich überleg mir schon die ganze Zeit bei diesem B. nochmal anzurufen, aber das dubiose ist ja das man dort nie sofort einen Gespächspartner erreicht ( Wartezeit am Telefon nicht unter 20min--sehr komisch) und das nach Hamburg! hm die machen einem die ganze Zeit Angst, dass die vor Gericht gehen würden, da frag ich mich aber wieso die das nicht schon vor einem halben jahr gemacht haben. Aber das gute ist ja das ich ein Fax habe, ich denk ich werd mal einen Brief, der beinhaltet das die mich vor Gericht schleifen sollen, is ja kein problem dafür brauch ich keien Anwalt. weil der bekäme dan auf jeden fall Geld! Was würdet ihr machen???? Ach die haben meine e-mail, einen Benutzernamen und meine Kontodaten!!! Anzeigen bringt glaub ich nichts, weil die bullxx sind ja transusen.

Ich habe das gleiche problem.Wer kann uns helfen
 

sascha

Administrator
Teammitglied
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Ich habe das gleiche problem.Wer kann uns helfen

Zu faul zu lesen? Oder unfähig? Oder warum fragst du nach 140 Beiträgen zum Thema, ob dir jemand helfen kann?
 

Tara67

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de

Hallo, mir ist das Gleiche passiert, also zum Testen für 3 Tage für 4,99 Euro wo nicht ersichtlich war, dass dies dann ein Vertrag bzw. dann 49,90 Euro kosten soll. Ich habe mich so geärgert, dass ich die Beträge von meiner Bank zurückgehen ließ.
Kannst Du mir sagen, was bei Dir herausgekommen ist, da es ja doch schon im Mai bei Dir war?
Und wie ich mich verhalten soll?
Vielen Dank im Voraus
Brigitt

Hallo ihrs, mir gehts genauso, hätte mich auch auf den seiten eingeloggt, hab die 3,99 gezahlt , die erste rechnung von 49.90 wurde abgebucht, die ich zurückbuchte........dann hab ich nach der 1.mahnung doch bezahlt.......naja, und jetzt im August kommt Post ( da ich mein damaliges Emailkonto wg. solcher drohungen gelöscht hab) und die fordern jetzt 116,45 euro für mahngebühr usw. ich faxe denen ständig meinen Kontoauszug, aber das wäre eine falsche Rechnungsnr., da ist keine Re. nr. vorhanden.
Leider habe ich im moment zuviel stress um die ohren, ( neuer job, evetl. Umzug, priv. Ärger) usw. um mich hier stundenlang durchzulesen.........soweit ich mitlesen konnte, solle ich mich wohl nicht weiter drum kümmern oder? Bitte bitte, schreibt mir doch an [...], da ich leider nicht ständig hier am pc sein kann, aber täglich wenn ich kann post abhole.........es ist sehr wichtig für mich, da ich dazu noch garkein einkommen habe, ich könnte das nie zahlen...........bitte schreibt mir privat.........dankeeeeeeee

[Mailadresse entfernt. Kommunikation im Forum durch PN. (bh)]
http://forum.computerbetrug.de/rules.php#11
 

sascha

Administrator
Teammitglied
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Leider habe ich im moment zuviel stress um die ohren, ( neuer job, evetl. Umzug, priv. Ärger) usw. um mich hier stundenlang durchzulesen

Wie dumm auch. :-?

bitte schreibt mir privat.........dankeeeeeeee

Klar, inklusive Musterbriefen, individueller Rechtsberatung, Hausbesuch und Blumenstrauß. Sollen wir lieber Kaffee oder Tee mitbringen?
 

We-St Beam

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Hallo,
nochmals zum sichergehen, können die über meinen provider an meine daten kommen?

Zitat:"Der Kauf wurde durch das ELV (elektronische Lastschriftverfahren) durchgeführt. Bei diesem werden die IP-Adresse sowie der Zeitstempel als Unterschriftenersatz herangezogen, da eine handschriftliche Unterzeichnung eines Vertrages über Internet nicht möglich ist."

Keine Chance, über die IP an eine Adresse zu kommen, oder?
 

gekra

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de

Hallo Cocoon,
habe auch Ärger mit MB aus HH.
Was genau hast Du denn geschrieben?
Wäre für Deine Unterstützung sehr dankbar.

gekra

Hallo,

bin neu hier und habe auch die Tage von Rechtsanwalt "B" aus Hamburg gleich zwei schreiben erhalten. Ich muß dazu sagen, dass mich die Sache schon sehr angenervt hat. Da ich wie viele anderen nie auf solch einer Seite war und auch mit meinen Daten (E-Mail, Bankdaten etc.) nichts gutes geführt wurde.
Ich habe am 18. und 19. Oktober zwei Mahnschreiben erhalten, in denen ich auf dreiste Art und Weise aufgefordert werde ca. 330 Euros für .hausfrauencasting.de zu zahlen. Da ich angeblich am 04.02.2004 diesen Service genutzt habe und mir an dem Tag auf dem Konto was abgebucht wurde. Laut meiner Betreuerin ist da nichts gewesen. Nun da es für mein Verständniss schon irsinnig lange her ist und ich auch ehrlich nicht weiß, ob ich was genau zu diesem Zeitpunkt getan habe, bin ich erstmal zur Verbraucherzentrale Bayern gegangen und dann zum Anwalt.

Mir wurde erst geraten denen einen sehr höflichen aber deutlichen Brief zu schreiben. Dies auch heute gemacht! Wer näheres zu dem Brief erfahren will, der muß mir schon Mailen. Diesen per Einschreiben und Rückschein sowohl Fax an die Maxolution Internet Services schicken und auch an den Herrn "B". Dann abwarten, wenn nochmal was kommt, müssen so oder so die MAxsolution oder Herr "B" die Nachweispflicht erbringen, dass ich tatsächlich dies gemacht habe. Da nun IP Adressen nur von der Staatsanwaltschaft eingeholt werden können und es bisher wohl bei allen Foren die ich gelesen habe und mir ausgedruckt habe nie zur tatsächlichen Anzeige gekommen ist, und der Tatsache, dass ich mir nicht vorzuwerfen habe, sehe ich der Sache sehr gelassen gegenüber.

Achtet jedoch darauf keine unnötigen telefonate mit Herren "B" zu führen und auch sonst keine weiteren Daten Preis zu geben. Heute wurde auch erstmal bei der Verbraucherzentrale Dies zur Anzeige gebracht. Weiter sind die Daten nebst Ein Archiv an Forenadressen in der weitere geschädigte zu finden sind an den Bundesbeauftragten für Datenschutz raus gegangen.

Auch wenn es vielleicht nichts bringt, hauptsache es existiert bereits eine Meldung... Das ist was zählt.
 

Lilli75

Frisch registriert
AW: Deutsche Online-Käufer zahlen am liebsten per Lastschrift

http://www.heise.de/newsticker/meldung/96974

warum wohl, besonderes Vertrauen habe ich auch nicht dazu.

dito
hallo!

vielleicht hat ja bereits jemand erfahrung mit maxolution gemacht? - diese
firma ist laut vki bereits auf einer schwarzen liste...

jedenfalls geht es um folgendes: mein freund hat ein 3tage abo ( bei fkkdatenbank ) gekauft und
bezahlt, war nicht begeistert und damit war die sache für ihn vorüber.

offenbar hatte er übersehen, dass das abo ohne kündigung in ein
vertragsverhältnis übergeht. angeblich wird man bei kauf des abos 3x
darauf hingewiesen, unter anderem in der bestätigungsemail. er hat
jedoch nichts dergleichen gesehen und konnte deshalb nichts derartiges
ahnen.

das 3 tages abo hatte er im oktober gekauft, die erste
mahnung kam heute.

daher hatte er im nachhinein keinen einblick mehr, ob er tatsächlich eine
bestätigungsemail erhalten habe, in der eine gesonderte belehrung
hinsichtlich einer notwendigen kündigung enthalten war. er kann sich
nur erinnern, dass dies nicht der fall war.


kann mir vielleicht jemand sagen, ob ich gerichtlich meine "unschuld"
beweisen kann, auch wenn er beispielsweise keine bestätigungsmail mehr
habe, aus der klar hervorgehrt, dass die firma maxolution keine
gesonderte belehrung erteilt hat?

Oder was macht man da??

ich würde mich über eine antwort oder einen hinweis sehr glücklich
schätzen!
 

yunak

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de

Das ist meine Antwort auf deren Brief, den ich weiter oben gepostet habe.

Guten Tag Frau A.,
Danke für die schnelle Antwort.
Ich kann zu der sache nur sagen, dass ich Ihrerseits arglistig getäuscht wurde und deswegen den von Ihrer Seite Angegebenen ach so rechtsbindlichen Vertrag anfechte.
Ich bin Bei Ihnen ein Testabo für 3 Tage eingegangen, welches mein Konto mit 3,99 belasten sollte. Was der Hohn zusätzlich ist, dass sie das sogar doppelt ausgeführt haben, wobei sie sichja auch sicher denken konnten, dass da ein doppelklick bestand. Ausserdem war auf Ihrer Anmeldeseite zum Testabo nicht direkt erkennbar, dass sich das Testabo automatisch verlängert, und das zu Utopischen Preisen von 49,90 alle 2 Wochen , bzw wegen des doppelklicks 2 mal 49,90 alle 2 Wochen.
Deswegen gestatte ich ihnen 1 mal 3,99€ +1 mal Rücklastgebühren von 3€ von meinem Konto zurückzubuchen, wegen des Testabos, und das nicht doppelt, sondern nur einmalig.
Ich untersage ihnen ausdrücklich mehr Geld bzw weitere 49,90 oder sonstige Beträge von meinem Konto abzubuchen.
Ausserdem erwarte ich dass sie mien Daten Löschen und meine "Mitgliedschaft" sofort beenden.
Sollten sie Trotz allem Weitere Beträge von meinem Konto abbuchen, werde ich die wiederum sofort stornieren, was Ihrerseite jedesmal Kosten von 3€ zur Folge hat.
Da ich ihren Dienst nicht in Anspruch genommen habe, habe ich auch keine Kosten verursacht.
Sollten sie dennoch darauf bestehen irgendwelche Forderungen an mich zu stellen, werde ich nur noch auf einen gerichtlichen Beschluss bezug nehmen.
Drohungen und Briefe eines Inkassos werde ich belächeln und nicht darauf eingehen.

MFG S. .


Ausser dass ich 4 mails von denen bekommen habe, in denen von nem Inkasso gewinkt wurde ist bis jetzt nix passiert.
Ich habe auf keinerlei derer Mails mehr geantwortet, in Bezug auf meine Letzte Email an die, in der ich schieb, dass ich nur noch auf schriftliche post reagiere.

Greetz GagaJorc


Hallo,

bei mir das Gleiche. Abbuchung erfolgte heute. 49,90 Euro. Zurückbuchen lassen, alles was an Inkasso usw. kommt ignorieren, oder hinnehmen und kündigen? Wer gibt mir n Tipp

Yunak
 

Mulder

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Schönen guten Abend,

wie meinen direkten Vorgänger hat es mich heute auch erwischt mit einer Abbuchung:


Da steht ja nichtmal für was und auf welcher Seite ich mich registriert haben soll! :confused:

Interessante Sache muß ich sagen, da ich wie wohl alle anderen bis zur Abbuchung von diesen Firmen nie was gehöhrt habe :wall:

Habe nun eine Kurze Mail an diese Firma geschickt mit folgendem Inhalt:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie ich soeben bemerkt habe, wurde von Ihnen ein Betrag in Höhe von 39,95€ von meinem Konto abgebucht.
Diesen Betrag habe ich umgehend zurück buchen lassen, da ich keinerlei Leistungen ihrerseits in Anspruch genommen habe.
Nach meinen Informationen, die ich aus einigen Foren genommen habe, passiert das häufig in einem geradezu [.......] Rahmen.

Wie dem auch sei: Wer auch immer meine Kontodaten benutzt hat war nicht ich!

Ich untersage Ihnen hiermit eine nochmalige Abbuchung jeglicher Beträge von meinem Konto!



Mit freundlichem Gruß


Nun heißt es also abwarten. Sehe der Sache aber seehr entspannt entgegen. Was können die schon machen außer Papier mit schwarzen Buchstaben.

Ich find es sehr enttäuschend nach den ganzen Beiträgen die ich gelesen habe das man doch von der Seite der Rechtssprechung so allein gelassen wird!

Und jetzt noch ein richtig dickes Lob an dieses Forum! Damit wird sicherlich vielen geholfen die sich durch solch dubiose Methoden unter druck setzen lassen.

MfG

Mulder

Wort aus rechtlichen Gründen editiert. MOD/BR
 

Anhänge

  • Auszug20Forum.jpg
    Auszug20Forum.jpg
    44,7 KB · Aufrufe: 370

Reducal

Forenveteran
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

@ Mulder, was verlangst Du? Das derartige Geschäftsmodelle Spielraum für Trittbrettfahrer lassen kann man getrost einräumen. Wer sollte sowas unterbinden? Stelle dir das wie die unliebsame Pizzabestellung an einen Nachbarn vor, bei der als Zahlung von dem Besteller ein fremdes Konto für eine Lastschrift des Bäckers am Telefon (natürlich mit unterdrückter Nummer) angegeben wird. Willst du nun dem Pizzamann den Versuch untersagen, dass er versucht über dieses Konto an sein Geld zu gelangen?
 

Mulder

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Ja das würde ich gern. Ich werde nunmal nicht sein Problem zu meinem machen. Das das offensichtlich nicht funktioniert merkt man ja.

Habe auf meine Mail folgende Antwort bekommen:

Sehr geehrter Herr XXX,

mit der Emailadresse, mit der Sie uns schreiben haben wir kein aktives Mitglied in unserer Datenbank gefunden!

Wir haben aktive Mitgliedschaft unter Verwendung der Emailadresse [email protected] (xxx - Datenschutz) gefunden. Bitte teilen Sie uns mit, ob diese Emailadresse Ihnen bekannt ist, bzw. ob Sie in Ihrem Besitz ist.

Aus datenschutzrechtlichen Gründen senden wir die Daten Ihrer Mitgliedschaft auf die beim Kauf angegebene Emailadresse [email protected] (xxx - Datenschutz).

Für weitere Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Team Kundensupport
Sachbearbeiterin ****

Habe dann doch recht freundlich folgendes geantwortet:

Guten Tag,

die E-Mailadresse "[email protected]" ist mir gänzlich unbekannt!
Ich habe nur diese Adresse von der ich schreibe und keine andere.

Eine absolute Unverschämtheit!

Ich gehe also davon aus das ich von Ihnen niemals wieder eine Abbuchung auf meinem Konto verzeichnen werde!

Mit freundlichem Gruß


Christian XXX
Dann kam die Mail die hier wohl alle schon bekommen haben:

Sehr geehrter Herr Müller,

sollten Sie sicher sein, dass weder Sie noch jemand aus Ihrer Familie (ca. 80 % des Datenmissbrauches) diese Mitgliedschaft erworben haben, raten wir Ihnen, Anzeige bei der Polizei wegen Datenmissbrauchs gegen Unbekannt zu stellen und diese an uns zu übermitteln. Die zuständige Behörde erhält umgehend alle gespeicherten Daten und verwendeten IP-Adressen zur Klärung des Sachverhaltes.

Für weitere Fragen und Anliegen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Team Kundensupport
Sachbearbeiterin ****

Was soll ich denn jetzt tun. Schriftverkehr mit denen scheint ja nichts zu bringen!
MfG

Mulder
 

Reducal

Forenveteran
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Was soll ich denn jetzt tun. Schriftverkehr mit denen scheint ja nichts zu bringen!
So ist es und mit dieser Erkenntnis kann man die Kommunikation auch einstellen.

Maxolution Support schrieb:
Die zuständige Behörde erhält umgehend alle gespeicherten Daten und verwendeten IP-Adressen zur Klärung des Sachverhaltes.
Die schreiben an der Realität vorbei. Zum einen (obwohl das anscheinend einige Behördenmitglieder verbotener Weise in eigener Machtvollkommenheit machen) ist das Erheben von Daten im Ausland nur Rechtshilfeersuchen möglich. Zum anderen bringen diese Daten nichts, da in Deutschland nahezu kein Provider die zur IP-Adresse gehörenden Daten zur feststellung des physikalischen Ursprungs der Session länger als 7 tage speichert - die sind somit futsch! Leider kapieren das weder die Frau Magister von der Maxolution in Österreich noch der Herr Inkassoanwalt aus HH.
 

Mulder

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

So habe ich mir das auch gedacht, deswegen habe ich auf diesen Mist auch nichtmehr geantwortet. Wenn die nochmal schreiben, landen die direkt im Junk-Mail ordner und werden ungelesen gelöscht.

Dann werde ich mal warten ob und wann ich das erste mal Post bekomme.

Aber im großen und ganzen ist das schon ne Riesen Bet***saktion.

Nun ja ...

MfG

Mulder
 

Reducal

Forenveteran
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Aber im großen und ganzen ist das schon ne Riesen Bet****saktion.
Was, dass irgendwelche Internetnutzer fremde Daten in ein Portal mit Zahlungssystem der Maxolution eintragen? Riesenprobleme bringt nur die Masse mit sich, die so was erleben müssen - mit dem Problem fertig werden müssen nur die Anbieter solcher Geschäfte und die machen das eben auf ihre eigene Weise.
 

yunak

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

so... ich bins nochmal... mein posting war weiter oben

sollte ich eurer ansicht nach das jetzt kündigen? ich werde die gegen ne wand laufen lassen, bis die das fallen lassen. Können die mir eigentlich n schufa eintrag geben?

vielen dank
yunak
 

yunak

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

vielen dank...

uff.... und was meint ihr zu kündigung? weil ansonsten sinds ja in 10 monaten schon über 500 euro...

yunak
 

dila885

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

[noparse]Hallo

ich habe auch so ein testabo abgeschlossen, welches auch 3 tage gehen sollte..
leider habe ich das kleingedruckte nicht gut gelesen und somit wurde dieses testabo verlängert..
ich hatte dann irgendwann eine abbuchung auf meinem konto ( 25.09.2007 ) die ich nicht nachvollziehen konnte und ließ es zurückbuchen ( 15.10.2007 )
gleich am nächsten tag wurde der gleiche betrag wieder von meinem Konto abgebucht!
Inzwischen wusste ich wer es war..kündigte meine mitgliedschaft, hatte ja jetzt einen monat bezahlt und gut ist..dachte ich!

wenig später erhielt ich eine email zwecks der Rücklastschrift..und das ich doch bitte den betrag überweisen soll..

ich antwortete darauf folgendes:

Sehr geehrte Damen und Herren,
unten sehen Sie einen Auszug aus meinen Kontoauszügen.
Wie sie sehen können, habe ich am 15.10.2007 die Lastschrift zurückbuchen lassen, weil ich diese zunächst nicht nachvollziehen konnte.
Sie haben daraufhin am 16.10.2007 den Betrag wieder abgebucht.
Ich sehe mich daher in keinster Weise dazu verpflichtet Ihnen den Betrag von 59,50 EUR zu überweisen.

16.10.2007 16.10.2007
QLAY TRANSACTION SERVICES
WWW.QLAY.DE/ELV/8819491
DIGITALPAYMENT.DE
BTX 600000000000
-49,90 €


15.10.2007 25.09.2007
DIANA LANGE
WWW.QLAY.DE/ELV/8759185
BELASTET AM 25.09.07 ZURÜCK
15.10.07EU 49,90ENT
GELT FREMD00,00EIGEN00,00EU
WEGEN WIDERSPRUCH
49,90 €

Jetzt habe ich 2 weitere Mahnungen bekommen..
WAS SOLL ICH MACHEN??

man kann ja nichtmal jemanden telef. erreichen, da zahlt man sich ja dumm und dämlich..[/noparse]
 

blackstar

Frisch registriert
AW: Abbuchung von digitalpayment.de ( Maxolution/Cyberservices)

Habe ebenfalls eine Abbuchung von Ondemandpornos.com, habe mich aber nicht dort angemeldet. Was kann ich tun.
Hat jemand eine Telefonnummer von denen?
 
Oben