0900... Betrug???

A

Anonymous

Ich wollte wissen was sich hinter der Nummer 090090000092 genau verbirgt da sich ein Familienmitglied (hier gilt es noch herauzufinden welches?) für ca. 59 Min. wohl dort absichtlich oder unabsichtlich eingeloggt hatte und ich nun 103,-€ dafür bezahlen soll.
Die 0900-Datenbank liefert mir folgendes:

0900 - 90000092 Diensteanbieter:

Consul Info BV

T´Rond 72
2711 BZ Zoetermeer

NIEDERLANDE
Datum der Zuteilung der Rufnummer:
12/5/2003

1.
Wie kann ich nun herausfinden was für einen Dienst der Anbieter hier tatsächlich unter dieser Nummer angeboten hat ?

2.
Kann ich rein rechtlich gegen diese Zahlungsforderung vorgehen ?

3.
Was mich auch irritiert ist dass ich bisher davon ausgegangen bin dass wir als DSL user von solchen Dialern verschont bleiben sollen.
Kann mir jemand sagen ob dies trotz DSL möglich ist.

Vielen Dank im Vorraus für Eure Auskünfte
 

virenscanner

Moderator
Teammitglied
Die Rufnummer 090090000092 wird auf etlichen Seiten "verwendet".

Gib einfach mal in in der Suchmaske unter "Rufnummer" die Nummer (ohne die erste 0, also 90090000092) ein (Stand eben: 228 Treffer).

http://bo2005.regtp.de/prg/srvcno/dialer.asp


Vielleicht bringt das bzgl. 1. weiter.

zu 3. Reines DSL ist - was die finanziellen Folgen eines "Dialerbefalls" angeht - sicher. Da es offensichtlich zu einer Einwahl bei Dir gekommen ist, stellt sich die Frage, wie dies geschehen konnte. Meist sind ISDN-Karten im Rechner ("brauche ich zum FAXen") oder ein Modem ("falls DSL mal nicht geht") schuld. Auch mit dem Rechner z.B. zur Administrierung verbundene Telefonanlagen (USB oder seriell) bieten einem Dialer einen "Angriffspunkt".
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?t=351
 
A

Anonymous

THE CONSUL INFO READBOOK PART 1

virenscanners Hinweise helfen Dir praktisch erst einmal sicher weiter...

Vorgehen bei Betrugsverdacht (davon würde ich bis zum Beweis des Gegenteils ausgehen)

http://www.dialerschutz.de/home/Geschadigte/geschadigte.html


ZUSATZINFOS:

Ich würde auf jeden Fall den PC komplett kopieren (imagedatei) um später noch alle Beweise zu haben, falls es darum geht, etwas nachzuweisen. Dann den Verlauf genau studieren (OFFLINE bleiben, egal was Windows fordert). Im "Temporary Internet Cache" stehen noch die websites dabei, von denen etwas geladen wurde. Sehr aufschlussreich... Ist FREELOAD irgendwie erwähnt??? Wie???

Im Temporary Internet Cache gibt es evtl. noch Hinweise. Das Datum und die Uhrzeit hast Du ja. Vielleicht brauchst Du Hilfe, aber auch der Helfer soll sich schlau machen...


Das sind die praktischen Hinweise... Falls Du Lust auf mehr hast, lies ruhig weiter ;)


THE REST OF THE STORY SO FAR - Teil 1

Teilweise ist diesen dialern die Registrierung entzogen worden (bei anderen Rufnummern, ich glaube 09009-0000010 zB). Auch bei der von dir genannten Nummer sind Kandidaten dabei, bei denen ich kaum einen Unterschied zu den "entregistrierten" Dialern sehe (erkennbar v.a. an dem Addressierungsmerkmal redir-freeload).

Aber leider ist ja die Auswahl groß...


Die dialer, die ich gesehen habe, waren leider immer genau die, die nicht bei der RegTP gemeldet waren. "Ad-aware" bezeichnet sie meist als "Steve Harer, Digtal-Simplex-Dialer", mein Virenscanner als "Dial/Sweet.79k"

Diese Consul Info ("Cico") raubt mir schon seit Wochen den Schlaf...

Suche mal einen Ordner c:\windows\cibv und berichte, was da drin ist...
hmm, und kuck in den c:\windows\downloaded program files - Ordner
hmm, und suche nach einer ieloader.dll. Wie gross ist die???



EXKURS: ieloader.dll
*****************

zur ieloader.dll

Kann man mit einem Texteditor untersuchen... !!!!!

Es gibt "harmlose" (kann nichts Gegenteiliges behaupten) Varianten, die enthalten Textpassagen, zB

"B e z u g d e r Z u g a n g s s o f t w a r e f ü r M e h r w e r t d i e n s t e . D i e I n s t a l l a t i o n u n d A k t i v i e r u n g s i n d f ü r S i e k o s t e n f r e i ! B i t t e b e s t ä t i g e n S i e d e n D i a l o g m i t J A" (Quelle: de-url-de) (GN-Variante)


und es gibt viele andere Varianten (zB die "Vornamen-de-Variante, meine Bezeichnung) (ich finde sie sehr fies)



weitere Hinweise zur ieloader.dll
***************************

[url]http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/dialer.global.html [/url]

[url]http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/pf/dialer.global.html [/url]


eher für Fortgeschrittene:

[url]http://sarc.com/avcenter/venc/data/adware.iagold.html [/url]



Die MIESE ieloader.dll
******************


Dann gibt es die echte "freeload-Variante" (mein Feindbild)

[url]http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/dialer.freeload.html [/url]

mit deutlichen Hinweisen auf Weiterleitungen an was-weiss-ich-wohin (nur per PN). Mit denen wäre ich vorsichtig bei der Beurteilung... Wenn man da den Download abbricht, landet man in einem multilingualen internationalen Pornogeflecht oder bei Hackern, P2P oder sonst irgendwo...


zum Hintergrund

Ein paar Details:

(1)
Weiterleitungsbeispiel 1 (dialerc...):
Firma Star***
P.O.Box ***
El Dorado
El Dorado, Panama - none -
PA
00420604****** (Die Nummer stimmt sowieso nicht, es ist eine tschechische Handynummer)


anderes Weiterleitungsbeispiel:

(2)

arroba***
apartado de aoreos [Postfach] 310
Maspalomas, Gran Canaria 35100
ES
+42.0604******

Immer der gleiche Name: J.R.A.


WER IST DAS???
Vizekonsul Panamas in London?
Mexikanischer Anwalt?
Kolumbianischer Christdemokrat?
Wahlkämpfer in Panama?
Phantasiegestalt?

ich habe keine Ahnung...



Der andere Name, Th.Sch., wieder ein Allerweltsname:

Arbeitsloser Ostdeutscher mit Hang zu pyramidenspielen?
Europachef der .tv-corporation?
Dänischer Programmierer bei micro-sys?
Bananen-Experte?
Phantasiegestalt?

ich habe keine Ahnung.



Die Firma:

Starlux Trading S.A. (die kennt nur Herr Hartwig P. aus Hamburg, ein Schauspieler und seine Schweizer Genossen - und eine neuseeländische Wirtschaftszeitung, die sie als "aufgelöst" in ihren Archiven hat)

Hat eine identische Postadresse wie

www.easy-offshore.com


Diese Firma wiederum gehört offenbar dem "Friseur von Maspalomas" (http://www.***- @anna: OHNE DIALER!) und einem ziemlich findigen Geschäftsmann: http://www.inter-*** (Der junge Mann oben im Bild ist offenbar Mitautor von phpbb-admin).

Ach ja, er versichert auch Leute >65 in Dortmund, siehe www.life-*******


************
disclaimer:

ich habe keine Ahnung, ob irgendetwas, was diese Herren tun, illegal ist.

IN DUBIO PRO REO - drum habe ich alle links wieder rauseditiert

************


Damit endet meine kleine Weltreise bis dato...



Was weiter bekannt ist:

Eine Anbieterfirma in Köln hat mit Einwahlen von Consul-Info-Dialern experimentiert und freundlicherweise Bruchstücke davon im Internet zur Einsicht offen liegen lassen (zu finden über google "dropcharge" plus "securex"). Diese Firma bietet passenderweise Consul-Info-Produkte an.

Nachzulesen unter www.icomag.de

[url]http://www.icomag.de/produkte.html [/url]

--> securex (Das "offizielle" Consul-Info-Projekt
--> medianetproductions (in Kooperation Gordius mit www.medianetproductions.de) (benützt freeload-ieloader)
--> content tv (dto)
--> 906online (???)
--> Q1 Deutschland (???)
--> Sun Telecom (???)



(c) Der Grösste Dire Straits-Fan Aller Zeiten, Grüsse an Udo K von comtron, dem Möchtegern-Dire-Straits. "Money for nothing and the chicks for free"
 
A

Anonymous

Danke für die Hinweise.

Ich habe inzwischen wohl unter CIBV das Programm P2P serviceconnector
identifiziert welches uns die Kosten verursacht hat.
Allerdings gelingt es mir jetzt nicht mehr mich einzuloggen.
Rückmeldung = Modemfehler

1. Warum dies ?

2.
In der Logbuchdatei von P2P finden sich unter anderem folgende Einträge:

p2p 06/10/2003 12:56:10 Error Das Modem (oder ein anderes Gerät) hat einen Fehler gemeldet.
p2p 06/10/2003 12:56:12 Call 0190819146 €1,86/Min.
p2p 06/10/2003 12:56:19 Disconnected
P2P 19/01/2004 16:04:35 Call 090090000092 €2/Min.
P2P 19/01/2004 16:04:44 Connected 090090000092 €2/Min.
p2p 14/02/2004 19:38:54 Call 0190819146 .


Was ich hier nicht verstehe warum sich 2 verschiedene Nummern hinter diesem Programm(connector) verstecken. Kann mir dies jemand erläutern ?
 
A

Anonymous

Das ist im Prinzip genau das, was ich seit Wochen erwartet habe... Aber das soll jetzt nicht das Thema sein...

Wann war denn die Einwahl??? (0190 ist ab 15.12. nicht mehr abrechnungsfähig. Vielleicht war es ein technisches Versehen ...)


Ich melde mich gleich noch einmal, muss kurz was nachschauen...
 

cicojaka

Mitglied
{edited 8.3.04}


Diese ieloader.dll [es gibt ganz viele ieloader.dll's, siehe zB hier holt sich wohl einen dialer von Seite XY und wählt sich mit der Nummer ein, die ihr von der Seite mitgegeben wird...

[edit: stimmt so nicht, 22.3.04]

[im Falle Consul-Info geht es wahrscheinlich um diese ieloader.dll: http://securityresponse.symantec.com/avcenter/venc/data/dialer.freeload.html - Der Hersteller, Partner von Symantec, verscherbelt gerade die Reste seines Partnerprogrammes bei ebay...]

Oft finden sich Spuren dieser "Kommunikation" auf dem Rechner. Manchmal sind das Textdateien, temporäre Dateien o.ä.

Ich weiss es in diesem Fall trotz eifriger Suche leider immer noch nicht, wie die ID vergeben wird. Wie und wo abgerechnet wird, könnte ich aber herausbekommen. Das wird schon im Quelltext der Seite geklärt, auf der man sich eingewählt hat [edit 8/03: diese Info scheint falsch zu sein]

Beispiel:
Du suchst den Text zum Lied "Money for Nothing" von den Dire Straits bei google, landest auf w*w.t*******.tv (sorry, der link führt zur whois-Seite von .tv - das konntze ich nicht erwarten). Dort steht was von MUsic-Download und irgendwo das Cover der "Dire Straits". Da klickst Du drauf und dann...

Es wären Romane, das alles zu beschreiben.

...


Zur 0190819146 --> Klassischer Fall von Freeload-Dialer

ALLE REGISTRIERUNGEN ZURÜCKGEZOGEN --> laut RegTP kein Zahlungsanspruch. [interessant wäre die Begründung der RegTP...]


Spannender ist die 0900-er Nummer:

MELDE DICH BEI DER REG-TP 01805342537



Hier sind unter der glechen Nummer alle möglichen Einwahlorte vereint:

ConsulInfo und seine Zentrale in Panama [edited: in Panama sitzt nur ein offshore-Firmen-Briefkasten, die Zentrale steht woanders] ... und viele andere ...


Schau dir die ieloader.dll mal mit einem Editor an!!!

Oder Horoskope (Astroguide, "der Astrodialer") (in D, LI, CH)

oder der Banditos-Dialer (was ist das? Keine Ahnung... Nomen est omen)

oder Musikdialer, zB bei
-musiccopy oder ähnlich kligenden Seiten
-mp3downloads
-mucke

[BITTE ADRESSEN BEI BEDARF ERFRAGEN UND NICHT EXPERIMENTIEREN]

hier (p2p-connector) wohl die interessantesten
...


Ich habe eine Liste mit möglichen Einwahlseiten...

Welcher Anbieter wird genannt? Direkt Consul-Info? Dann kann es eigentlich nur eine Seite sein... Die Frage ist natürlich, wie du da hingelotst worden bist...

Auf Anfrage habe ich eine Liste mit möglichen Einwahlorten, vielleicht findest Du doch irgendeine Aussage eines Familienmitglieds oder einen Hinweis im cache.

(EIN KLICK AUF EIN CD-LOGO KÖNNTE AUSREICHEND FÜR DEN START DES PROZESSES SEIN, AN DESSEN ENDE DIE TRENNUNG DER VERBINDUNG STEHEN KÖNNTE)

Der dialer muss doch auch noch irgendwo sein?! Suche doch mal nach

*{DE).* --> kein Tippfehler! (die "{" entspricht "alt gr"+7)



Mehr fällt mir noch nicht ein.

MELDE DICH BEI DER REGTP!!! 01805342537 !!!

[Virenscanner: Link unkenntlich gemacht]

is schon ok... andererseits führte der link nur zur whois-Seite von dot.tv und die wäre in diesem Zusammenhang gar nicht mal so falsch gewesen - ich habe schlicht einen erfundenen Namen plus tv genommen.
 
A

Anonymous

090090000092

Mich hats auch erwischt, mit 25 Euro. Nach Auskunft der Rechnungsstelle von der Telekom sind viele Teilnehmer betroffen. Wenn das so ist, warum gibt es im Internet kaum einen Hinweis darauf? Bis jetz habe ich noch nicht bezahlt. Ich warte auf gute Tipps.
Hier die Registrierung der R...e. http://www.regtp.de/mwdgesetz/start/fs_12.html
 

Thomas Schmidt

Frisch registriert
090090000092

Uns auch, dank der Siete habe ich mal nachgeforscht auf meinem PC, und tatsächlich hat es uns wohl bei der Suche nach Songtexten erwischt, 110 Euro, teilweise via 2 Leitungen Teillweise nach 0:00 Uhr...
 
A

Anonymous

Re: 090090000092

Thomas Schmidt schrieb:
Uns auch, dank der Siete habe ich mal nachgeforscht auf meinem PC, und tatsächlich hat es uns wohl bei der Suche nach Songtexten erwischt, 110 Euro, teilweise via 2 Leitungen Teillweise nach 0:00 Uhr...

Uns hat es auch erwisscht, 160 Euro. wir zahlen natürlich nicht, und die telekom hat sau blöd rumgemeckert, aber die können uns mal.
 

cicojaka

Mitglied
Auch die Firma Consul BV aber diesmal mit dem Standort
in Köln.

bitte PN mit Adresse in Köln an mich, würde mich arg interessieren.

Zu den dialern: In den drei Wochen seit meinem letzten posting habe ich mich weitergebildet. Betrugsvorwürfe, die man aus diesem posting herauslesen könnte, würde ich heute in dieser Form nicht mehr so unterschreiben können. Für zivilrechtliche Ansprüche gibt es jedoch eine Reihe von Hinweisen auf Unregelmässigkeiten, teilweise formaler Art (zB wählten einige dialer verschiedene Nummern - darf angebich nicht sein - evtl. kam es so zu deiner 0190er-Nr) und teilweise anderer Art...
 
A

Anonymous

Consul Info BV

Auch ich habe eine mir nicht bewusste Verbindung (09009000088 und 89) bei der Telekom nicht bezahlt und gebeten mir den Anbieter zu nennen. Die Telekom hat die Consul Info BV, Bunzlauer Str. 1, 50858 Köln genannt, dabei aber behauptet, sie hätte diese "sorgfältig geprüft und keinen Anhaltspunkt für ein unseriöses Angebot oder einen anderen Umstand, aus dem die Zahlungspflicht entfällt, feststellen können." Ich weiß immer noch nicht, welche Leistungen diese Consul eigentlich anbietet. In Systemdateien meines PC herumzuwerkeln, traue ich mich nicht. Nach der Diskussion hier scheint siese Firma ja nicht gerade seriös zu sein. Hat schon jemand rechtliche Schritte unternommen oder Reaktionen auf die Zahlungsverweigerung erhalten?
 

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
Re: Consul Info BV

Georg schrieb:
Die Telekom hat die Consul Info BV, Bunzlauer Str. 1, 50858 Köln genannt, dabei aber behauptet, sie hätte diese "sorgfältig geprüft und keinen Anhaltspunkt für ein unseriöses Angebot oder einen anderen Umstand, aus dem die Zahlungspflicht entfällt, feststellen können."

Dieses neue Zitat der T-Com taucht in letzter Zeit häufiger auf.

Ich würde dem nicht zu viel Bedeutung beimessen. Wer sich den Thread von DerJurist zur Geldwäsche durch die DTAG (sic!) mal durchgelesen hat, weiß, warum die Magenta-Bonner hier etwas sensibler geworden sind ...

Und ich bin mir sehr sicher, dass auch die T-Com für die Richtigkeit der Auskunft "seriöses Abgebot" nicht haften will, sondern nur darauf hinweist, dass sie gutgläubig ist wie ein weißes Lämmle zwischen Gänseblümchen im morgentaunebeligen Almental heiler bayerischer Berggebiete ...
 
A

Anonymous

consul inf bv

Ich habe inzwischn einiges rausgekriegt, das entnehmt ihr dem Schreiben an die Regulierungsbehörde:
Thema: Hausaufgabe, referate.de - consul info bv
Datum: 13.03.2004
An: [email protected]
Sehr geehrte Damen und Herren,
als Lehrer muss ich häufig Hausaufsätzen meiner Schüler hinterher recherchieren. Zu diesem Zweck bin ich bisher oft auf Seiten wie Hausaufgaben bzw. referate.de gelandet. Bislang war dies kostenfrei, auch das Herunterladen von Beiträgen. Im Januar, als ich wieder einmal recherchierte, stellte ich fest, dass dies nun kostenpflichtig ist. Ich war nach der Texteingabe aus dem Schüleraufsatz von "google" auf die Website von Referate.de gelangt. Ohne ein "ok" auf dem Eingangsbutton zu drücken, gelangt man gar nicht mehr zu den Inhalten. Selbstverständlich nahm ich an, dass die Kostenpflicht nur für die wenigen Sekunden des Herunterladens von Beiträgen wie bei allen seriösen Anbietern bestünde bzw. ein fester Preis pro Anzahl etc. Also surfte ich durch die Angebote, um festzustellen, welcher Beitrag evtl verwendet wurde, ohne diesen herunterzuladen.
Auf der Telekom-Rechnung fanden sich nun plötzlich 2 Verbindungen für einen geschlossenen Zeitraum von 33 Min. (gestückelt nach 20 und 13 Min.), insgesamt fast 60€. Zunächst vermutete ich, dass ich unbewusst eine Pornoseite oder ähnliches erwischt hätte, zahlte den Betrag nicht und verlangte Auskunft von der Telekom. Zu meiner Überraschung nannte die Telekom eine Consul Info BV, die hinter referate.de usw. steht, bezeichnete diese als seriöses Unternehmen, das bei Ihnen registriert ist, und bestand auf Zahlung.
Auf der Website "computerbetrug.de" stellte ich nun fest, dass es offenbar vielen mit noch erheblicheren Beträgen genauso ging wie mir.
Ich weiß nun nicht, wie das genau rechtlich zu würdigen ist. Für mich ist das Knallharter Betrug. Es geht doch nicht an, dass man für das Herumblättern in einem Katalog und selbst für das Herunterladen von ein paar Blättern Summen bezahlt, für die man ganze Bücherschränke bekommt. Besonders hinterhältig ist doch auch, dass mit diesen Websites eine Klientel angesprochen wird, die das Geld der Eltern hier verpulvert, für einen vermeintlich guten Bildungszweck. In den AGB steht ausdrücklich noch, dass Eltern für ihre Kinder haften.
Ich bin jedenfalls nicht bereit, diese Summe zu bezahlen, und hoffe von Ihnen eine Auskunft, wie sie diese Geschäftsethik bewerten und ob sie diese Firma endlich aus dem Register streichen.
Mit freundlichen Grüßen

[Edit: E-Mail-Adresse entfernt / HDUS]
 

peanuts

Mitglied
Re: Tikomm et compl.

Raimund schrieb:
;)
es noch nicht so lange her, dass der Rosariese sich dreist auf die eigene Mehrwertlertruppe

http://www.fst-ev.org

berufen hat, um Einwände abzuschmettern. (Das Originalschreiben habe ich noch.)

Könntest du mir das per PN zukommen lassen? Bei mir hat sich seit längerem nichts mehr getan und ich will die T-Commler mal ein bisschen reizen...
 
A

Anonymous

Manne schrieb:
Ich wollte wissen was sich hinter der Nummer 090090000092 genau verbirgt da sich ein Familienmitglied (hier gilt es noch herauzufinden welches?) für ca. 59 Min. wohl dort absichtlich oder unabsichtlich eingeloggt hatte und ich nun 103,-€ dafür bezahlen soll.
Die 0900-Datenbank liefert mir folgendes:

0900 - 90000092 Diensteanbieter:

Consul Info BV

T´Rond 72
2711 BZ Zoetermeer

NIEDERLANDE
Datum der Zuteilung der Rufnummer:
12/5/2003

1.
Wie kann ich nun herausfinden was für einen Dienst der Anbieter hier tatsächlich unter dieser Nummer angeboten hat ?

2.
Kann ich rein rechtlich gegen diese Zahlungsforderung vorgehen ?

3.
Was mich auch irritiert ist dass ich bisher davon ausgegangen bin dass wir als DSL user von solchen Dialern verschont bleiben sollen.
Kann mir jemand sagen ob dies trotz DSL möglich ist.

Vielen Dank im Vorraus für Eure Auskünfte

Ich bin auch von einer solchen Buchung überfallen worden ohne dass ich selbst den Service angeklickt habe (war gar nicht zu Hause) Es hat sich wohl ein Dialer via FaxFritzkarte eingeschmuggelt da ich DSL Verbindung Flat rate habe. Ich versuchte bei der Deutschen Telekom die Kosten von 103,--Euro abzuwehren, telecom sagt mir, dass o.g. ein seriöser Kunde sein! hmmm.... Die Einwahl war am 26.12.03 mitternachts!!! Jetzt werde ich Gegen die Kosten angehen unter [email protected] . Man wird hier ganz schön abgezockt habe ich den Eindruck!
 

Reducal

Forenveteran
f.baas schrieb:
...war gar nicht zu Hause...!
Wer dann? Läuft Dein PC unbeaufsichtigt online, während Du ausser Haus bist?
Natürlich darf niemand von außen an Deinen Rechner und diesen zu einer Session bewegen - aber - Versicherungen zahlen auch nicht, wenn die Waschmaschine übergelaufen ist und nachweislich keine Aufsicht in der Wohnung war.
 

galdikas

Gesperrt
Reducal schrieb:
f.baas schrieb:
...war gar nicht zu Hause...!
Wer dann? Läuft Dein PC unbeaufsichtigt online, während Du ausser Haus bist?
Natürlich darf niemand von außen an Deinen Rechner und diesen zu einer Session bewegen

Und wie der BGH entschieden hat, besteht auch keine Obliegenheit des Computernutzers, Maßnahmen zum Schutz vor Dialer-Manipulationen zu ergreifen. Deshalb triftt ihn bei Dialerbefall auch nicht ohne weiteres eine "Mitschuld" durch Verletzung ihm obliegender Sorgfaltspflichten.

- aber - Versicherungen zahlen auch nicht, wenn die Waschmaschine übergelaufen ist und nachweislich keine Aufsicht in der Wohnung war.

Computernutzer und Versicherungsunternehmen dürfen sich auf beliebige Bedingungen einigen, unter denen sie miteinander einen Versicherungsvertrag eingehen wollen. z.B. kann vereinbart werden, daß Versicherungsschutz nur bei Einhaltung bestimmter, vertraglich festgelegter Sorgfaltspflichten gewährt werden soll.

gal.
 
Oben