1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorratsdatenspeicherung 2.0

Dieses Thema im Forum "Recht und Gesetz" wurde erstellt von Reducal, 21 Februar 2013.

  1. TopDoggy

    TopDoggy Frisch registriert

    Wen kratzt das eigentlich noch.

    Gefällt mir!
     
  2. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Hier mal her kopiert, siehe auch: EU-Gerichtshof kippt Vorratsdatenspeicherung
     
    Zuletzt bearbeitet: 22 Dezember 2016
  3. Reducal

    Reducal Forenveteran

  4. johinos

    johinos Mitglied

    Die Diskussion ist hoch emotional belastet. Sachargumente und Opferschutzgedanke werden ignoriert gegenüber der Befürchtung, die rechtlichen Möglichkeiten würden massiv und vorsätzlich missbraucht. Nur mal die Diskussion oben nachverfolgen.

    Schade.

    Verlangt auch die VDS nicht. Herr Maurer liegt wie alle anderen völlig anonym in der Sonne - der Vergleich ist polemisch. Aber Herr Maurer ist verpflichtet, ein Ausweisdokument zu besitzen, das er unter bestimmten Bedingungen vorzeigen muss. Genau das passiert bei rechtmäßiger Anwendung der VDS: Unter genau definierten Bedingungen, und nur dann, wird die Identität aufgedeckt. Und nicht für alle Passanten, sondern nur für den einzigen, der dazu berechtigt ist. Und es ist okay, wenn hart darum gerungen wird, wie genau die Bedingungen definiert sein müssen.

    Vielleicht sehe ich das zu einfach.

    Wenn es wirklich komplizierter sein sollte: Bitte auch die WDS streichen. Auch die richterlich angeordnete Wohnungsdurchsuchung kann vom Dorfsherrif von Hintergrummelshofen genutzt werden, nach Gutdünken wegen des Verdachts auf was auch immer zu Lasten der Bauersfrau Hintergruber das letzte Wäschefach zu inspizieren.

    Ich warte immer noch auf eine überzeugende, gegenüber den Opfern zitierfähige Begründung:
     
    Heiko gefällt das.
  5. jupp11

    jupp11 Sehr aktiv

Diese Seite empfehlen