1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Ungewollte WEB.DE Club / GMX Profi Mitgliedschaft durch Anklicken?

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von xkabunga, 28 September 2004.

  1. jupp11

    jupp11 Sehr aktiv

    Thema/Thread wurde am 28 September 2004 also von fast genau 10 Jahren gestartet. In diesem Zeitraum gibt es wie du zutreffend schreibst keinen einzigen Aspekt diese speziellen Form der Abofallenabzocke, der nicht mehrfach durchgehechelt wurde. Es ist nicht bekannt, dass der Saftladen auch nur einen einzigen Prozess gestartet bzw gewonnen hätte. Ganz vereinzelt wurde von gerichtlichen Mahnscheiden berichtet, die allesamt nach Widerspruch im Gerichtsmorast versackt sind.

    Für mich gibt es daher nur zwei Möglichkeiten für diesen User : Entweder völlig merkbefreit oder wider besseres Wissen absichtlich Verwirrung/Unsicherheit schüren.
     
  2. BenTigger

    BenTigger Happy-Tigger Mitarbeiter

    Und mein Hintergedanke war auch schon, er dient als Lockvogel um zu versuchen uns eine Falle zu stellen und uns zur Rechtsberatung zu verleiten ;)

    OK, Back to the real buisiness :)
     
  3. dvill

    dvill Aktiv

    Das ist mein Geschenke-Hinterhalt von heute.

    Der Fließtext spricht von einem "Kaufen"-Button, der Button selbst ist mit einem unverfänglichen "AGB bestätigen" beschriftet.
     

    Anhänge:

  4. Mongo

    Mongo Frisch registriert

    Ich glaube generell interessiert das den "Support" nicht was man dort diesbezüglich hinschickt.

    Die eigentlich Rechtslage bleibt aber finde ich spannend. Web.de ist mit einer anderen Person ein Vertrag eingenagen (der dann noch sogar Minderjährig ist) - Account hin oder her.
    Erinnert mich an einen neuen Beitrag das ich zu gestohlenen Accounts gesehen habe:



    Account gehackt, Hacker ist mit anderen Personen Vertrag abgeschlossen -> kein Vertrag mit dem eigentlich Besitzer, keine Haftung.
    Frau mit Account von Mann was verkauft -> keine Haftung.

    Beispiel villeicht etwas anders und gilt nicht immer (wie im Video erwähnt), aber fand ich interessant
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 August 2014
    Goblin gefällt das.
  5. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Der Account im vorliegenden Fall wurde aber nicht gehackt sondern freiwillig zur Verfügung gestellt.
     
    Goblin gefällt das.
  6. Nicko1998

    Nicko1998 Sehr aktiv

    Heute kam mein "Urlaubs-Dankeschön" - mit Button "AGB bestätigen" ;)

    Aber ich finde den ganz, ganz kleinen Link links unten "weiter zum Postfach" schon im Schlaf.....
     
    Goblin gefällt das.
  7. Benne

    Benne Frisch registriert

    Moin zusammen,
    ich fasse mich mal kurz.
    Ich habe vor 2 Woche von der BID das erste Infoschreiben im Briefkasten gehabt, jetzt am 27. das nächste da ich am 28. überwiesen haben soll. Der Betrag von 40 Euro ist übrigens auf 123 Euro angeschwollen.
    Nun werd ich mich mal an das Forum halten, den gelben Umschlag abwarten und Widersprechen,sollte ja immernoch die aktuelle vorgehensweise sein denke ich ?
    Ich halte euch natürlich auf dem laufenden.

    Gruß
    Ben
     
  8. jannes90

    jannes90 Frisch registriert

    Hallo allerseits.

    Ich entschuldige mich gleich vorweg, weil meine Frage vermutlich auf einer der letzten 102 Seiten irgendwo beantwortet wurde.
    Ich habe mir allerdings die letzten durchgelesen und man möchte sich ja auch nicht auf ne Antwort von vor 1 Jaher verlassen.


    So wie ich das aus bisherigen Nachrichten rausgelesen habe läuft das ganze bei denen ja prakitsch immer nach dem gleichem Schema ab.

    ------------------------

    - Mahnungen per Mail
    - letzte Mahnung per Brief
    - 2 Briefe vom BID
    - 2 Briefe von Hörnlein & Feyler
    - Gerichtliches Mahnverfahren -> Gesamtwiederspruch einlegen
    - ...???

    ------------------------
    Jedenfalls ist es bei mir bisher in dieser Reihenfolge abgelaufen und ich vermute das ist auch der Normalfall.

    Auf meinen Brief (Nach Vorlage des Verbraucherschutzes) habe ich btw genau die selbe Antwort wie in Post 2010 bekommen.

    Meine Frage wäre jetz ob dann nach dem Wiederspruch wirklich nurnoch nen paar Briefe von "web.de?, BID? Hörnlein & Feyler? (wovon eigentlich?) kommen und die ganze Geschichte dann ausgestanden ist.
    Solangsam würd ich gern nen Strich unter die Sache machen.

    In Post 1991 habe ich gelesen, dass er dort Einspruch eingelegt hat und es trotzdem bis zum Gerichtsvollzieher gegangen ist.
    Das ist nur passiert, weil er gegen den Mahnbescheid nichts gemacht hat, sondern erst beim Vollstreckeungsbescheid oder?

    Zusätzlich nochmal eben eine andere Frage.

    Im Gerichtlichem Mahnverfahen wird als Antragssteller 1&1 Mail & Media GmbH und als Prozessbevollmächtigter Hörnlein & Feyler genannt.
    In ihrer standart Nachricht von Web.de (die von Post 2010) verweist Web.de allerdings darauf, dass sich das BID melden würde.
    Und in meinem Fall, hab ich die antwort von Web.de erst 8 Tage vor eintreffen des gerichtlichen Mahnbescheids bekommen.
    Zwischenzeitlich sind auch keine anderen Briefe eingetroffen.
    Vertue ich ma da jetz, oder ist es ungesetztlich einem gleichzeitig ein Inkassobüro UND eine Anwaltskanzlei aufn Hals zu hetzen?

    Hoffe auf schnelle Antworten.

    MfG
     
    Zuletzt bearbeitet: 17 September 2014
  9. Teleton

    Teleton Sehr aktiv

    Grundsätzlich steht es mir als Gläubiger frei wieviele Inkassobutzen ich für welche Beträge beauftrage, davon zu unterscheiden aber ist die Frage was denn davon erstattungsfähig wäre. Da wird davon ausgegangen, dass i.d.R. (bei berechtigter fälliger Forderung und Verzug des Schuldners) die üblichen Kosten der Rechtsdurchsetzung nur ein mal erstattungsfähig sind, der Gläubiger sich also von einer Inkassostelle helfen lassen darf.
     
  10. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Den Strich kannst DU nur mit einer negativen Feststellungsklage ziehen oder indem Du die aufgelaufenen Forderungen jetzt zahlst.
    Nur das hättest Du einfacher und billiger haben können.
    Du hast es richtig erkannt, der eine dem der GV auf der Matte stand hats selber verbaselt.
    Und ansonsten ist kein weiterer Fall bekannt daß es die zum Äußersten kommen ließen.
     
  11. jannes90

    jannes90 Frisch registriert

    Also einfach Gesamtwiederspruch einlegen und warten was kommt...

    Hab ich schon irgendwas falsch gemacht? Oder war das jetzt darauf bezogen, wenn ich die Feststellungsklage einreichen würde?
     
  12. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Das war die Vermutung daß Du eher bereit bist Dich zu wehren als zu zahlen.
    Manche tun halt anfangs streitbar und wenn dann Gegenwind in Form einer Inkassobutze oder gar ein MB kommt knicken sie ein (und zahlen erheblich mehr als wenn sie sich gleich eingstanden hätten daß sie keine Nerven haben)
    Falsch hast Du m.E. bisher nichts gemacht.
     
    Goblin gefällt das.
  13. jannes90

    jannes90 Frisch registriert

    Naja der Mahnbescheid ist ja jetzt da. Dem werde ich auch komplett wiedersprechen.
    Und so wie ich das hier bisher gelesen habe war es dann doch so ziemlich oder?
    Wirklich vor Gericht sind die meines Wissens ja noch nie gegangen.
     
  14. passer

    passer Mitglied

    Bettelbrief den Widerspruch zurückzunehmen folgt eventuell noch.
    Dann Ruhe in der Kiste.
     
    jannes90 und Goblin gefällt das.
  15. jannes90

    jannes90 Frisch registriert

    Danke das klingt doch sehr beruhigend :)
     
    Goblin gefällt das.
  16. passer

    passer Mitglied

    Oje wollte mich direkt in meinen Account einloggen; um den Papierkorb zu löschen,
    und was sehe ich da?
    [​IMG]

    Also das ist ja an Dreistheit nicht zu überbieten....
     
  17. jannes90

    jannes90 Frisch registriert

    Zumal da auch nur "AGB bestätigen" und nichts mit "kaufen / kostenplichtig bestellen"oderso steht...

    Mein Wiederspruch ist btw rausgegangen.
    Falls noch was von denen kommt, dann direkt von Web.de oder wieder Anwalt/Inkasso?
     
  18. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Unsere Fachkraft für solche Fragen ist z.Zt. leider auf einer Tagung auf dem Blocksberg ...

    [​IMG]
     
  19. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Es ist komplett unerheblich, ob da was vom Inkasso, vom Anwalt, vom BID, vom 1&1-Vorstand oder meinetwegen von Prinz Leberwurst aus Wolfenbüttel kommt.

    Papier ist geduldig.

    Wenn die was wollen, sollen sie Klage einreichen.
    Darauf wirst Du vermutlich warten, bis Schokolaus und Pflaumenpfingsten auf einen Tag fallen und dazu auch noch der Vollmond im 18. Aszendenten des großen Ar....s steht.

    Wie würde der Amerikaner sagen:
    "Who the fuck cares?"
     
  20. Benne

    Benne Frisch registriert

    Wollte nocheinmal meinen aktuellen Stand preisgeben.
    Mahnbescheid vom Gericht flatterte ein, Kreuzchen gemacht, eingetütet und per Einschreiben mit Rückschein weg geschickt.

    Abwarten was als nächstes kommt.:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen