1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

totale Überwachung

Dieses Thema im Forum "Soziale Netzwerke / Datenschutz" wurde erstellt von klausp, 3 Oktober 2013.

  1. klausp

    klausp Mitglied

    Was mich wirklich überrascht ist, dass sich nach meinem Gefühl kaum eine Diskussion entwickelt über die totale Überwachung der Welt durch die NSA und ihre Vasallen in Europa und Deutschland.
    Ist denn die Haltung, wer nichts zu verbergen hat, der hat auch nichts zu befürchten so weit verbreitet,
    interessiert das Thema die Leute nicht oder fürchtet man in einer Datei für potentielle Staatsfeinde zu landen?

    Es gibt allerdings eine von Rechtsanwälten ins Netz gestellte Initiative mit Forderungen an die neu zu bildende Bundesregierung:

    https://rechtsanwaelte-gegen-totalueberwachung.de/hamburger-erklaerung/

    Ich finde die dort aufgestellten Forderungen absolut legitim, es können und sollten auch Nichtjuristen die Erklärung unterstützen.
    Ich bin gespannt, ob sich hier eine Diskussion entwickeln wird, auch wenn es nicht direkt mit Computerbetrug zu tun hat.

    klausp
     
  2. Käsekuchen

    Käsekuchen Frisch registriert

    Da gibts zwei ganz unterschiedliche Seiten. Erstens ist diese vollkommene Überwachung natürlich als sehr bedenktlich zu bewerten. Andererseits hilft es evt den ein oder anderen Terroristen zu fassen.
     
  3. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Es gibt hier zu Lande viele Baustellen, von denen man andernorts noch nicht mal ahnt, dass das geht. Ein weiteres Beispiel:

    Vor einiger Zeit hatte ich an einem Pilotprojekt von e.ON teilgenommen. Für zwei Jahre war der Zähler (Smart Meter) gratis und die Stromkosten wie bei herkömmlicher Messung. Als mir dann doch eine höhere Nutzungsgebühr in Aussicht gestellt wurde (ca. 100 €/Jahr) habe ich den Anbieter gewechselt und das Gerät verblieb installiert.

    Interessant dabei ist aber die Tatsache, dass e.ON weiterhin mein Netzbetreiber ist und auch weiterhin, ohne mein Wissen oder Nichtwissen, die Daten abrufen kann. In dem Gerät ist eine SIM-Card verblombt verbaut und die meldet alle Messungen nach Hause, zu e.ON, wahrscheinlich natürlich gleich komfortabel übers Stromnetz, nicht via Mobilfunk.

    Übrigens glaube ich, dass dieser Zähler die Ursache dafür ist, dass LAN via Stromnetz in meinem Haus nur sehr eingeschänkt funktioniert, das war in 2007: http://forum.computerbetrug.de/threads/dlan-netzwerk-aus-der-steckdose.21462/
     
    Zuletzt bearbeitet: 19 November 2013

Diese Seite empfehlen