1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

SMS Spam

Dieses Thema im Forum "Handy, Premium-SMS, VoIP, Klingeltöne" wurde erstellt von Unregistriert, 6 November 2008.

  1. manu1979

    manu1979 Guest

    so war es bei mir auch, die wollten von dem schreiben der verbraucherzentrale nichts wissen, nur wirres zeug zur ablehnung haben sie mir geschrieben!!
    ich könnte mich auch köpfen, das ich so doof war und mich dort angemeldet hab!
    das komsiche war bei mir, ich bin nicht mal auf die startseite der firma gelangt sondern nur, bitte geben sie den code ein, und da stand nichts mit sie buchen ein abo und es kostet 72,00 euro.
    so eine frechheit, das man menschen so abzocken muss!!
    wie gesagt ich bezahle nicht!
    wenn wir alle zusammenhalten können wir es schaffen und die firma lahmlegen!
    ich würde es toll finden wenn ihr eure fortschritte hier posten würdet.
    danke
     
  2. cindy

    cindy Frisch registriert

    Sehr geehrte Frau xxxxxxx,

    vielen Dank für Ihre Mail vom 05.09.2011.

    Wir bestätigen den Eingang und bitten um Ihr Verständnis, dass wir aufgrund des Bankgeheimnisses keine Auskünfte erteilen können.



    Mit freundlichen Grüßen
    S L
    _____________________
    Hamburger Sparkasse
    Filiale Großer Burstah
    Ecke Adolphsplatz/Gr.Burstah
    20457 Hamburg
    Tel.:+49 40 3579-3639
    Fax:+49 40 3579-3034
     
  3. manu1979

    manu1979 Guest

    oh, das ist ja mal super. aber trotzdem heißt es nicht, das wir den schrott bezahlen müssen!!
    warten wir mal ab, wie weit die firma geht um an ihr geld zu kommen!!
    aber egal welche schritt die firma geht, ich zahle nicht!!
    ein bekannter hat bei der polizei gearbeitet, den hab ich gefragt, meinte, zahl den scheiß nur nicht!!
    so werde ich es auch tun!!
    ich sag jetzt mal blöd, abwarten und kaffee trinken!
    lassen wir uns überraschen wie weit sie noch gehn!! kennst du auch noch andere betroffene??
    oder ws machen die anderen hier in dem forum??
     
  4. blowfish

    blowfish Mitglied

    Wie so an ihr Geld? :confused:
    Ich dachte es ist euer Geld, an dass sie ran wollen.:rolleyes:
    Also immer schön standhaft bleiben
     
  5. manu1979

    manu1979 Guest

    ja, sorry sollte unser geld heißen!!
    so jetzt habe ich die nächste mahnung bekommen!
    jetzt soll ich 75,00 euro bezahlen. wenn ich das nicht bis 14.09.2011 mache, dann werden sie ein inkassobüro einschalten und vor gericht gehn, weil sie daten von mir hahen, werden sie gewinnen und auf mich werden hohe kosten zukommen.
    kann ich da immer noch ruhig bleiben oder was soll ich tun??
    habt ihr auch schon sowas bekommen, und was habt ihr gemacht?
    danke

    lg manu 1979
     
  6. Anonymus

    Anonymus Guest

    Das gleiche haben sie mir heute auch geschrieben. 75 Euro wollen die jetzt und drohen mit Mahnbescheid und Inkassobüro. Was macht ihr denn?
     
  7. manu1979

    manu1979 Guest

    ich zahle trotzdem nicht, wegen mir können se schreiben was sie wollen!!
     
  8. manu1979

    manu1979 Guest

    bitte wendet euch an die landesmediengestalt
     
  9. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Wozu soll das gut sein? Welche Kompetenz vermutest du denn da? Da ist der Hinweis auf ein örtlich zuständiges Beschwerdeamt zutreffender.
     
  10. manu1979

    manu1979 Guest

    habe die info auch nur von der bundesnetzagentur
     
  11. Karl22222

    Karl22222 Guest

    Meinst du Landesmedienanstalt? Was soll man denen denn schicken?
     
  12. manu1979

    manu1979 Guest

    ja oder so, ist das gleich!!
    schickst denen das du einen missbrauch an internetabzocke melden willst, mit der internetadresse und den kontaktdaten der firma!!
     
  13. Reducal

    Reducal Forenveteran

    DAS ist (wie schon angedeutet) aber völliger Unsinn! Die Landesmedienanstalten sind in Sachen Internet nicht zuständig. Mit solchen "Meldungen" werden nur unnötige Verwaltungsabläufe losgetreten und Manpower vergeudet. Also bitte, lasst das!

    Wenn schon die Bundesnetzagentur solche hirnlosen Infos verteilen sollte (was kaum zu glauben ist), dann könnt ihr gut die Ohnmacht deutscher Behörden erkennen, da hierzulande eigentlich niemand für derartige Probleme zuständig ist, außer den zivilen Gerichten.
     
  14. manu1979

    manu1979 Guest

    hii ihr!!
    habt ihr schon irgendwelche fortschritte zwecks Mahnungen...
    oder habt ihr es geschaft, das ganze loszuwerden??
     
  15. Karl222222

    Karl222222 Guest

    Hab heute einen Brief bekommen aber noch nicht aufgemacht... Du auch?
     
  16. manu1979

    manu1979 Guest

    ja, habe heute nochmal eine mahnung per post bekommenm, da steht der gleiche text drin wie bei den vorherigen mahnungen auch!! und das sie mir nochmal ein datum setzten wann ich bezahlen muss! wenn nicht, dann inkasso!! habe das ganze mit meinem freund besprochen und er hat auch gesagt, zahl das nicht, die wollen dich einschüchtern. " eine IP-Adresse bedeutet überhaupt nichts, denn eine Zuordnung ist nur schwer durchzuführen."
    da ich eh nur mit einem surfstick im internet war, und das nicht einmal meiner war!
    deshalb sich nicht einschüchtern lassen! wie gesagt, wenn was vom gericht, also gerichtliches mahnverfahren kommt, dann muss man reagieren und einen anwalt suchen!
     
  17. manu1979

    manu1979 Guest

  18. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Eine IP-Adresse beweist keinen Vertragsabschluss. Die IP-Adresse können sich die Abzocker ausdrucken und über den Lokus nageln.

    Inkassobüros haben keine Sonderrechte. Das sind keine Behörden, sondern nur private Schreibdienstleister, die ihren Auftraggebern die Mahnarbeit abnehmen. Mehr als alberne Briefe verschicken können die auch nicht.

    Falls ein Mahnbescheid vom Gericht käme (gelber Brief): Widerspruch erklären binnen 14 Tagen und zurück ans Gericht schicken. Aber es ist extrem unwahrscheinlich, dass so etwas kommt.

    Noch unwahrscheinlicher ist eine Klage vor Gericht, und selbst dann hätte man immer noch 1001 Möglichkeiten, um sich mit einem Anwalt zu wehren. Die Aussichten für die Abzocker wären denkbar schlecht, denn die könnten schon nicht einmal einen Vertragsschluss beweisen, geschweige denn den Erhalt einer Widerrufsbelehrung u.s.w.
    Daher klagen die auch nicht.

    Ansonsten können die Euch gar nichts. Wer nicht zahlt und nicht reagiert, kann sein Geld behalten. Papier ist geduldig.
     
  19. Karl222222

    Karl222222 Guest

    Da kann ich mich meinem Vorgänger nur anschließen! Auf keinen Fall bezahlen!!!
     
  20. cindy

    cindy Frisch registriert

    Hallo zusammen,

    ich habe heute auch diesen wunderschönen Brief erhalten: letzte Mahnung, zahlen sie bis... sonst Inkassobüro bla bla...
    mir ist zwar etwas mulmig dabei, aber ich habe nicht vor den Mist zu bezahlen!
    Wie verbleibt ihr? Oder gibt es schon wieder was Neues?

    LG
     

Diese Seite empfehlen