MC Multimedia Petersberg Teil 2 / TRC Telemedia / MB Direct Phone Ltd

A

Anonymous

#1
Fortsetzung von Teil 1
MC Multimedia Petersberg Teil 1


Hallo
bin selbst(bzw mein Vater) betroffen.Stehe momentan bei 4. Zahlungsforderung, also im Vergleich zu manch anderen hier noch am Anfang der "neverending story".
Fühlt sich denn keine von den 10000 Behörden in Deutschland zuständig für diesen Fall? Irgend ein Verbraucherschutzverein? Oder sind die Medien nicht daran interessiert? Sonst kommt doch auch jeder... bei Ilka S. M. in Punkt 12! Grüße an alle Betroffenen :roll:
 
#2
Re: Keiner zuständig???

MadMax hat gesagt.:
Fühlt sich denn keine von den 10000 Behörden in Deutschland zuständig für diesen Fall?
Hier geht es nicht um Gefühle sondern um originäre, gesetzlich geregelte Aufträge und um örtliche/sachliche Zuständigkeit. Das alles ist anscheinend in Fulda konzentriert. Blos bis da mal eine definitive Pressemeldung über die Marschrichtung oder gar Ergebnisse präsentiert wird, kann gut und gerne noch ein Jahr ins Land gehen - auf derartige Informationen gibt es keinen Rechtsanspruch.
 

Girgel

Frisch registriert
#3
Anonymous hat gesagt.:
Nee, das ist völlig uninteressant. Interessant wäre, ob schon jemand einen Mahnbescheid erhalten hat und gerichtlich zur Zahlung gezwungen wurde.
Die von Dir angesprochene interessante Fragestellung Mahnbescheid ist in diesem Forum hinreichend beantwortet. Auf die "uninteressante" Fragestellung gibt es bislang keinerlei befriedigende Antworten.


Anonymous hat gesagt.:
Ich werde jetzt übrigens den Spieß umdrehen. Bisher habe ich alle Schreiben ignoriert. ................... Angeblich wurde von meiner Firma aus diese ominöse Nummer angerufen. Die angegebene Rufnummer existiert aber in unserer Telefonanlage nicht und ist technisch auch gar nicht möglich. Da meine Firma zu einem mittelgroßen Konzrn gehört, ist die Rechtsabteilung jetzt eingeschaltet und wird Ihrerseits Kosten und Gebühren für die Bearbeitung dieser nachweisbar unberechtigten Forderung einfordern.
Interessanter Fall.........

Schön, dass auch einmal jemand "den Spieß umdreht", d.h. aktiv an die Sache herangeht.

Es wäre interessant, wenn Du die Ergebnisse hier posten könntest.

Eines ist mir noch nicht ganz klar..... Bist Du der Betroffene, oder ist es ein Fall aus Deiner Firma?

Grüsse aus Unterfranken
 
#4
Gast hat gesagt.:
Ich werde jetzt übrigens den Spieß umdrehen. ...ist die Rechtsabteilung jetzt eingeschaltet und wird Ihrerseits Kosten und Gebühren für die Bearbeitung dieser nachweisbar unberechtigten Forderung einfordern.
Das sehe ich etwas problematisch. Jeder kann jedem eine Rechnung stellen - auch unberechtigte! Die Kosten für die Abwendung einer Forderung und den damit verbundenen Aufwand muss der tragen, der diesen betreibt. Ausnahme dürfte wohl eine negative Festellungsklage sein. Gegenstimmen?
 
A

Anonymous

#5
hmmm, ALLES WIE IM WILDEN WESTEN.

NUR ein W mehr.

hab da angerufen 2 sec gehört und jetzt kostet das 60 €

geil fand ich es auch nicht.

Und was andere rufen gar nicht an un bekommen einfach so ne Rechnung.

Wann und wie hab ich einen Vertrag gemacht ???
Und welche Pflichten hat der Rechnungssteller den Vertragsabschluss nachzuweissen ???

Kan mir das jemand sagen ???

liebe Grüße
 
#6
Betroffener XXL hat gesagt.:
Und welche Pflichten hat der Rechnungssteller den Vertragsabschluss nachzuweissen ???
Die Frage beinhaltet bereits die Antwort. Auf einen Widerspruch hin muss der Forderungssteller nachweisen, wie er seine Forderung gegen den Forderungsgegner begründet - und das Ganze dann letztlich auch vor einem Gericht.
Nun gut, Du hast zumindest eine der Nummern angerufen, von denen Du womöglich nicht ausgehen konntest, dass da eine Kostenpflicht über die Verbindungskosten hinaus entsteht. Wenn der Inhalt nicht den Erwartungen und vor allem dem Preis entsprochen hat, dann ist das ein weiterer Widerspruchsgrund.
 
#7
MCMultimedia

Weiß einer von Euch zufällig, mit wie vielen Rufnummern MCM eigentlich hantiert? Weiterhin finde ich in Mutters geliebter Bild "Zeitung" in der Telefonsex-Rubrik die uns bekannten Nummern mit neuen fantasievollen Überschriften. Aber ich habe auch etwas Neues gefunden, und kann nicht einordnen, ob es sich hier auch um MCM-Nummern oder einen weiteren Anbieter handelt. Hier sind es ausschließlich harmlos wirkende Handy-Nummern für angeblichen Life-Sex, mit denen um Anrufe oder SMS geworben wird.
Zitate: Ich stöhne, bis du kommst.. 0171- 996xxxx
Hose auf... 0172 - 441xxxx
45 Sek. Fertig... 0174- 333xxxx
Ich stöhne nur für Dich 0160 - 964xxxxx
, unter SMS-Chat mit tollen Frauen im gleichen Block:
0173 - 274xxxx
Orgasmus in 1 Min... 0173 274xxxx (hier ist nur die letzte Ziffer anders als oben drüber)
Alles schon bekannt? Der Unterschied zu der bisherigen Masche ist nur, dass an den schwarzen Längstseiten der ohnehin kleinen Anzeigen, fast nur mit der Lupe erkennbar, kleine Vermerke stehen: "Lifesex 30 min. Pauschale 49 Euro" und "sms-Paket 50 sms / 59 Euro + Sendekosten TH.
Neue Masche von MCM?
@ Reducal: Ich schicke Dir mal die kompletten Nummern als pn. Du treibst Dich ja sowieso dauernd im Netz rum; vielleicht hast Du davon schon was mitgekriegt.
Und eine Frage an die Juristen. Wie war das noch mal?
Darf ein Rechnungsgeber wie MCM überhaupt eine Forderung an ein Inkassobüro weiter geben oder abtreten, wenn nachweislich bereits vorher Anzeige gegen ihn erstattet und Widerspruch eingereicht wurde? Darf ein Inkassounternehmen dann überhaupt die Interessen eines solchen bereits belangten Mandaten annehmen und ausführen? :-?
 

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
#8
Re: MCMultimedia

Adele hat gesagt.:
Und eine Frage an die Juristen. Wie war das noch mal?

Darf ein Rechnungsgeber wie MCM überhaupt eine Forderung an ein Inkassobüro weiter geben oder abtreten, wenn nachweislich bereits vorher Anzeige gegen ihn erstattet und Widerspruch eingereicht wurde?

Darf ein Inkassounternehmen dann überhaupt die Interessen eines solchen bereits belangten Mandaten annehmen und ausführen? :-?
Zu deinen Fragen:

Ja.

Ja.

(Die Kosten zahlt dann aber (hoffentlich) immer der Rechnungsgeber, der hiernach (hoffentlich) verliert)
 

KatzenHai

Scyliorhinus stellaris
#10
Sonst hätten alle Anwälte doch auch ein Problem - man tritt wie jeck für den Mandanten auf - und nachher wird festgestellt, das Mandat war unzulässig, nur weil der Gegner Recht hat ... (?) Kann nicht sein. Und ist auch nicht.

Ob ich das moralisch und sinnvoll finde, Schwachsinnsforderungen beizutreiben, ist eine andere Frage. Das ist auch zwischen den Anwälten umstritten ...
 
#11
Re: MCMultimedia

Adele hat gesagt.:
Aber ich habe auch etwas Neues gefunden, und kann nicht einordnen, ob es sich hier auch um MCM-Nummern oder einen weiteren Anbieter handelt.
Wer das ist weiß ich nicht. Klingt aber sehr nach SMS Telekom aus Hamburg oder Lübeck bzw. Tele Hansa.
 
#12
MCMultimedia

Wieso eigentlich Tele Hansa? Ich dachte, die wären nach dem Einsacken der Dänen-Mafia nebst deren Boss raus aus dem Geschäft? SMS-Telekom kenne ich noch nicht. Wer ist das denn schon wieder? Pure Neugierde, obwohl es (noch!!!!) nichts mit diesem Forum zu tun hat. Wie fruchtbar ist doch der Boden der Medien-Gesellschaft. Er lässt immer neue, interssante Blümlein erblühen. :smiley:
 

Aka-Aka

Chaostheoretiker
#14
*** in Österreich ~ SMS Telecom ~ Teleteamwork
und der Beweis dafür liegt auf einer Seite von "Speed Work", virtuell - oder steht an einer Bar bei der ***, real.

So ungefähr.
(In Dänemark selbst wurde das "reversed billing" unlängst gerichtlich kassiert - aber auch dort hörte man nichts von wegen ernsthafter Konsequenzen...)
 
#15
MCMultimedia

Tja.... Sieht fast so aus, als müssten wir uns bald auf ein neues Thema im Forum einstellen, bevor der aktuelle MCM-Sxxxx (hoffentlich) irgendwann abgehakt ist. Aber auch die werden wohl im hoffentlich irgendwann eintretenden Fall einer Verurteilung bald danach eine fröhliche Auferstehungsparty feiern. Was die alten WDR "Klimbims" (erinnert sich noch einer von Euch an die Kultserie?) mit ihrer Neuauflage "Die Klimbim-Familie lebt" (übrigens haupsächlich zotig und ziemlich angestaubt) auf der Bühne schafft, kriegen die sicher in "überarbeiteter Fassung" gewiss auch auf die Reihe. :ritter:
 
#16
MCMultimedia

@ Katzenhai
Nur noch mal nachgefragt für ab und zu leicht Begriffsstutzige wie mich: MCM und Allinkasso dürfen....., tragen aber das Risiko der Kosten? Wenn das so wäre, wäre das alleine bereits ein Grund, gleich bei Erhalt der ersten MCM-Rechnung Anzeige zu erstatten...! Oder?

:bang: :bang: :bang: :bang: :motz:
 
#17
Adele hat gesagt.:
@ Katzenhai ...Wenn das so wäre, wäre das alleine bereits ein Grund, gleich bei Erhalt der ersten MCM-Rechnung Anzeige zu erstatten...!
Wenn ich mich in den Dialog einmischen darf, so bedeutet eine Anzeigenerstattung, erst dann wenn der Inkassodienst da ist, i. d. R. keine Verschärfung des Tatbestandes. Es ist mEn völlig ausreichend, bereits bei der ersten Rechnung einen Tatverdacht ggü. den Strafverfolgern zu erklären. Generell muss aber auch angemerkt werden, dass eine Strafanzeige üblicher Weise das Rechungswesen des Forderungsstellers nicht beeinflusst - der erfährt zumeist ja nicht einmal was von seiner Verfolgung oder dem Versuch der Aufklärung des Sachverhalts durch Polizei und StA.
 
A

Anonymous

#18
Re: MCMultimedia

Adele hat gesagt.:
Tja.... Sieht fast so aus, als müssten wir uns bald auf ein neues Thema im Forum einstellen, bevor der aktuelle MCM-Sxxxx (hoffentlich) irgendwann abgehakt ist. :
Wieso sind doch schon alle hier:
ATS
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?t=7020&start=0
Tele Hansa
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?t=6668&start=0
SMS Telekom
http://forum.computerbetrug.de/viewtopic.php?t=10528&start=0

Die Arbeitsweise mit den Sextelefonaten unter Ortnetznummern ist schon älter, wenn Dich die geschichtlichen Hintergründe interessieren suche mal nach den "Erfindern" TBS und IBC .

Hier z.B. ein Urteil wo das Geschäftsmodell -sozusagen nebenbei- mal durch ein OLG gewürdigt wurde.
http://www.jurpc.de/rechtspr/19990075.htm

Und diese Tipps zur alten IBC (falls wir die schon hatten sorry) sind irgendwie auch zeitlos.
http://www.vzhh.de/~upload/rewrite/TexteTelekommunikation/IBC.aspx
 
#20
MCMultimedia

@ Insider
Und was ist, wie bei mir geschehen,
wenn ich den Rechnungsgeber quasi zeitgleich über die Erstattung einer Strafanzeige per postalischen Zusendung einer dem entsprechenden Fotokopien informiere, in diesem Fall allerdings meinem damaligen Zorn entsprechend, ohne EInschreiben etc.....
 
Oben