1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internetbetrug auf Quoka.de

Dieses Thema im Forum "Onlinehandel und -zahlung" wurde erstellt von GizmosGatty, 15 Januar 2014.

Schlagworte: Bearbeiten
  1. Achtung, auch Frank Laumen aus GB vesucht Geldwäsche und ist kein solider Partner!
     
    wiekriegeneuchbetrüger gefällt das.
  2. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Gegen ein Phantom?
    Viel Spaß ...
     
  3. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Bitte präzisieren!
     
  4. Cpt.Striker

    Cpt.Striker Guest

    Frage mich, ob dieses Problem mit der hohen Dichte an Betrügern nicht auch durch Quoka und Kalaydoo usw. gefördert wird. Gerade bei teureren Elektronikartikeln, eingestellt irgendwo in Deutschland, meist keine funktionierende Telefonnummer dabei, haben sich bei mir immer Engländer, Schotten und Iren gemeldet, die sofort Vorschläge machten, wie die Transaktionen zu regeln seien. Ich frage mich, warum die ihre Geschäfte nicht in England, Schottland oder Irland abwickeln, sondern hier in Deutschland inserieren müssen? Hat von Euch schonmal jemand was in England, Schottland oder Irland bei Quoka eingestellt? Desweiteren ärgert mich das Quoka diese Betrüger nicht zu interessieren scheinen. Habe versucht sie zu melden, keine Reaktion. Die von mir gemeldeten Anzeigen, verkaufe Audio Physic Boxen (Modell fast schon egal) aus Dülmen, München, Pforzehim, Leverkusen, Berlin, etc hatten alle zum Ergebnis , dass sich Thomas oder Alex oder wie auch immer von sonstwo gemeldet haben, es sind wie gesagt noch nicht mal funktionierende Telefonnummern dabei, könnt es Euch ja mal anschauen. Wenn ich so ein Portal hätte würde ich doch schon so einiges unternehmen, damit es halbwegs "sauber" bleibt, aber Quoka, Kalaydoo und Co scheint das nicht zu interessieren.
     
  5. Reducal

    Reducal Forenveteran

    ...hast du aber anscheinend nicht, sonst könntest du erahnen, was Größe und Datenflut bedeutet. Man kann nicht alles regulieren und ein bisschen Schwund ist halt immer.
    Portale mit anonymer und zumeist kostenloser Anmeldung ziehen nun einmal nicht nur Gutmeschen an sondern eben auch das G´schwerl, solche die es auch die Naivität der anderen abgesenhen haben. Portalbetreiber sehen bei solchen Aktivitäten zumeist nicht mal hin, da die Geschäftsanbahnung und die -Abwicklung im Ermessensbereich der Nutzer liegt.
     
  6. Dami430

    Dami430 Frisch registriert

    Guten Abend - leider hab ich das forum hier zu spät gefunden.
    Ich bin heute auch reingefallen -
    hab ein samsung note 3 über ebay kleinanzeigen verkauft und heute abgeschickt - leider kann ich das paket nicht stoppen.
    nun ja das note 3 war defekt nicht desto trotz 165 euro weg
    hab auch emails von der bank - banco popolare bekommen - und der käufer hat enorm druck ausgeübt -
    nun ja lehrgeld würde ich sagen -
    bei mir hiess er:

    efosa micheal omoigui
    calle pare artigas 45
    barcelona

    email wurde gesendet von sharon micheal

    also leute vorsicht ich hab draus gelernt und werde nur an leute verkaufen die die sachen direkt abholen
     
  7. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Oder erst schicken wenn die Kohle auf dem Konto ist
     
    wiekriegeneuchbetrüger gefällt das.
  8. BenTigger

    BenTigger Happy-Tigger Mitarbeiter

    Hmm und die Kohle wird dann irgendwann wegen Bankbetrug zurück gebucht.

    An ausländische Adressen würde ich nichts versenden.

    Ausser ich bekomme das Geld via Moneygram oder Western Union ausgezahlt und erst dann versende ich ins Ausland ;)
    Was die können, kann ich schon lange....:D
     
    wiekriegeneuchbetrüger gefällt das.
  9. Valkyria

    Valkyria Frisch registriert

    Guten Abend leider bin auch ich Opfer eines Betruges geworden ich habe mein Samsung Galaxy S5 nach Italien geschickt die Dame dessen Name Andrea Yannic ist hat mich solange bequatsch bis ich den Mist geglaubt habe was sie mir erzählte und ich mein Handy los schickte heute sollte das Geld auf meinem Konto sein doch nix passierte stattdessen sollte ich ihr weil es angeblich einen Bank Irrtum gab 400 euro auf ihren konto überweisen damit ihre Bank mir dann 800 Euro auf einen konto gutschreiben tut als ich ihr dann sagtedamit ich das ganz sicher nicht mmachen werde und sie mein Handy zurück schicken soll weil ich sonst zur Polizei gehen werde fing sie an mich zu erhöhen und schrieb mir ich soll zur Bank gehen das Geld überweisen und wenn ich zur Polizei gehe fangen meine Probleme erst an und irgendwas von noch bin ich frei
     
  10. JuliaN

    JuliaN Guest

    Hallo Leute, brauche dringen Rat.

    Habe heute diese Anfrage bekommen bei Quoka.de:
    • Bitte senden Sie zurück in der Post. ([email protected] ) mit Ihrem Mail-Adresse ??


    • ( letzte Preis) Ihrem persönlichen E-Mail- zur ([email protected]) MFG..

      meine Antwort war drauf:

      • ich würd schon gern für mein Kleid 350,- haben wollen! was schlagen sie vor?!
    dann weiter per E-Mail geschrieben!!

    Das hat er mir als nächstes geschickt:
    -------------------------------------------------------------------------------
    Hallo,

    Ich bin sehr interessiert beides, und ich bin ok mit dem Preis und bin bereit, Ihnen die Zahlung gültig Euro Scheck bezahlen, wenn Sie die Scheck erhalten, und Sie werden in Ihrer Bank eingelöst, die nicht länger als 3 Tage dauert, um 5 Tage und wenn das Geld auf Ihrem Bankkonto, wird meine Verlader für die Abholung der Ware in Deutschland kommen. Ich brauche die folgenden Informationen für die Zahlung.

    Name:
    Adresse
    Stadt:
    Land:
    Die Telefonnummer, einschließlich Mobil, Festnetznummer und
    Büronummer: Endpreis:

    Vielen Dank und beste Grüße
    ---------------------------------------------------------------------------------

    Also ich bin schon misstrauisch und denke das ist ein Betrüger! Was sagt ihr dazu!? Vor allem als ich ihn gegoogelt habe, hatte er mehrere Anzeigen angeschrieben bei Quoka mit den gleichen Sätzen!!

    Was soll ich machen, kennt jemand den Typen?

    MfG JuliaN
     
  11. klausp

    klausp Mitglied

    Misstrauisch solltest Du auch sein, ich denke nicht, dass dies seriös ist.

    Schecks werden zunächst vorläufig gut geschrieben bei der Bank, der Betrag erscheint auf Deinem Kontoauszug.
    Wenn der Scheck dann manchmal erst nach Wochen platzt, zieht die Bank das Geld wieder ein.

    Gern wird auch ein höherer Betrag auf dem Scheck eingetragen. Der "versehentlich" zu hohe Betrag soll dann per Western Union
    oder Moneygram zurücktransferiert werden.

    Ich würde persönlich würde niemals einen Scheck als Zahlungsmittel von einem Unbekannten akzeptieren.
    Das ist viel zu riskant.

    Mein Rat wäre : Finger weg!

    klausp
     
    Goblin gefällt das.
  12. JuliaN

    JuliaN Guest

    Vielen Dank das, werde ich tun!

    lg JuliaN
     
  13. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Wie Du richtig erkannt hast und auch mein Vorposter bestätigt hat - Finger weg.
    Und von dem gesparten Geld gönnst Du Deinem Bauchgefühl was feines.
     
  14. Saha

    Saha Guest

    Die gleiche Nachricht habe ich auch für meine Anzeigen bekommen:

    Hallo,

    Ich bin sehr interessiert , und ich bin ok mit dem Preis und bin bereit, Ihnen die Zahlung gültig Euro Scheck bezahlen, wenn Sie die Scheck erhalten, und Sie werden in Ihrer Bank eingelöst, die nicht länger als 2 Tage dauert, um 3 Tage und wenn das Geld auf Ihrem Bankkonto, wird meine Verlader für die Abholung der Ware in Deutschland kommen. Ich brauche die folgenden Informationen für die Zahlung.

    Name:
    Adresse
    Stadt:
    Land:
    Die Telefonnummer, einschließlich Mobil, Festnetznummer und
    Büronummer: Endpreis:

    Vielen Dank und beste Grüße
     
  15. Martin''

    Martin'' Guest

    Hi,
    bei mir ist's andersherum und ich "vermute" nur, daß es Betrug sein könne:

    Vor kurzem wurde ein teure Marken-Ware gebraucht recht günstig angeboten bei Quoka, v. Verkäufer nur die PLZ (in D) bekannt.
    Ich hatte angefragt ob man den Kauf per Nachnahme abwickeln könnte. - Nein, mache man nicht.
    Sagte mir wäre das zu unsicher einige hundert EUR auf verdacht zu überweisen.
    Die Mailadresse hatte Vor- u. Zuname und einen namhaften Domainnamen (Telefonanbieter) ...aber es Stand darunter über ...APP / ...Phone gesandt.

    Ich hatte von den Kauf abgesehen.

    Nun wieder eine sehr ähnliche Ware von gleichem Premiumhersteller, gebraucht und sehr günstig bei Quoka.
    Stutzig machte mich die identische PLZ, nahezu alles klein geschrieben und auch sonst ähnl. Aufmachung und ähnl. Inhalt der Anzeige. Auch haben wohl nur sehr wenige Leute 2x solche Ware zuhause...
    Unter einer anderen Mailadr. angeschrieben - denn nun hat's mich interessiert.
    Natürlich hab ich versucht meine Anfrage anders zu gestalten als zuvor, hab nicht nach Nachnahme gefragt sondern wie man meine die Unsicherheit bei so einer Überweisung "rausnehmen" könnte.
    Antwort war "Weiß ich auch nicht - was meinst Du"?

    Und jetzt kommts: Mailadr. diesmal kurz ...Schema [email protected] ...wobei die beiden Buchstaben den Initialen des Namens der obigen Mailadr. entsprechen. Zufall geht anders.
    Und wieder über ein Smartphone gesandt ...aber mit einer anderen APP.

    Wie kann man "Echtheit" verifizieren?
    Ideal wäre ich würde jemand dort kennen - ist aber nicht.
    Oder die Person wäre im Web eindeutig präsent, z.B. auf einer (namhaften) Firmenwebsite mit Festnetznummer, Mailadr. oder so.

    Was gäbe es sonst für Möglichkeiten?
    (Entfernung >500km ...also hinfahren ist nicht.)

    Gruß
    Martin
     
  16. BenTigger

    BenTigger Happy-Tigger Mitarbeiter

    Wo ist die Stadt denn ?
     
  17. Martin''

    Martin'' Guest

    Ist ja für die "Sache an sich" nicht wichtig.
    (Will hier nicht zu sehr ins "persönl." Detail gehen ...weiß ja nicht ob es tatsächl. betrüg. Absichten sind und möchte nicht (indirekt) jemand damit verurteilen. Mit mehr Details wäre die Anzeige evtl. "auffindbar".)

    Oder willst Du für mich hinfahren und schaun daß alles mit rechten Dingen zugeht :eek:).

    Martin
     
  18. BenTigger

    BenTigger Happy-Tigger Mitarbeiter

    Wenn sie hier in der Nähe ist...
    und mit der Stadt nennst du noch keine persönlichen Daten, da dort ja normalerweise mindestens 2000 Leute wohnen, bevor der Titel "Stadt" vergeben wird.
     
  19. Reducal

    Reducal Forenveteran

    @ Martin, wenn dich das Angebot interessiert, dann fahre hin und mache den Deal. Das Risiko ist auf deiner Seite und das kann man zuvor auch nicht ausschließen. Dass bei solchen Geschäften immer ein G´schmäckle dabei ist, ist dir ja klar, sonst würdest du hier nicht klagen, oder? Somit meine ich eigentlich: "... lass es sein und genieße das Frühlingswetter mit netteren Belangen!"

    Dass einer einer eMail von einem Smartphone schreibt, ist heutzutage übrigens völlig normal. Viele Leute haben nicht mal mehr einen Computer, um mal eben mit der Welt zu kommunizieren.
     
  20. Martin''

    Martin'' Guest

    @Ben Tigger,
    die Idee jemand hinzuschicken hatte ich auch.
    Nur entweder muß ich dann diesem die Kohle vorab überweisen, oder er legt das für mich aus.
    Das geht halt auch nur bei Leuten die man kennt...

    @Reducal,
    670km sind selbst mit schnellem Bike keine Option wg. Gebrauchtware für 450€.
    Ich hab schon einiges von privat auf die Ferne gekauft.
    Meist hat einfach alles auf seriösen Anbieter hingewiesen und ich konnte per Festnetz mit dem Anbieter vorher telefonieren. Teils hatte ich Bilder von bestimmten Stellen der Ware nachgefordert ...das kann man nur liefern wenn man die Ware daliegen hat (kein kpl. Fake).
    Bisher prima gelappt (gut - man stellt sich mal den Gebrauchtzustand etwas anders vor - aber sonst).
    Das soll aber auch so bleiben.

    Wäre PayPal eine taugliche Bezahlart von privat zu privat?
    Nachnameversand taugt ja eher nicht - hat er außerdem verneint.

    -Martin-
     

Diese Seite empfehlen