1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Internetbetrug auf Quoka.de

Dieses Thema im Forum "Onlinehandel und -zahlung" wurde erstellt von GizmosGatty, 15 Januar 2014.

Schlagworte: Bearbeiten
  1. Habe auf eine Quoka Anzeige geantwortet, in der eine CNC Maschine verkauft werden sollte.
    Plötzlich konnte der nette Herr nur noch Englisch, sitzt angeblich in Portugal und kommuniziert nur ausserhalb von Quoka. Er möchte die Maschine aus Portugal verschicken:
    [email protected]

    Und zwar mit diesem angeblichen Transportdienst:

    http://www.slw-group.com

    Da dies schon das zweite mal ist, daß ich auf genau diesen Betrug stoße, hier die Adresse, die beim ersten mal verwendet wurde:

    http://www.transports.iberica-group.com

    Exakt(!) die gleichen Inhalte, nur verschiedene Adressen.

    Die Google-Suche kennt diese Seiten NICHT.
    Auch Versandtarife werden dort nicht genannt.

    Die CNC Maschine könne man 7 Tage lang testen.
    Nun soll man dieser o.g. Transportfirma das Geld überweisen, die würde es 7 Tage lang treuhänderisch verwalten. Wenn man nach 7 Tagen das Gerät behalten will, würde sie das Geld weiterleiten.
    Falls nicht, ginge das Geld zurück.

    Man soll also in Sicherheit gewiegt werden, damit man auch ja brav Geld überweist.
    An eine Firma, deren Webseite(n) erst vor ein paar Wochen registriert wurde.
    Die Webseite ist auf eine englische Adresse registriert, von einem Menschen mit einer deutschen gmx Adresse.

    Man soll sich auf der Seite des angeblichen Transportdienstes registrieren.
    Ich vermute, dort wird dann eine Trackingnummer zu einem angeblichen Versandvorgang erstellt.
    Weiter vermute ich, dass der Versand irgendwann "zugestellt" wird und man dann bezahlen soll, obwohl nie echte Ware verschickt wurde. Denn es wurde ja "zugestellt".
    Das sind wie gesagt Vermutungen, aber danach sieht es für mich aus.

    Die letzte email im Wortlaut:

    Hello,

    I will explain below exactly how the delivery and payment process works, please read the next part carefully so there are no misunderstandings:

    1. First I go at the delivery company, I give them the machine and I start our transaction and the delivery process.
    2. The company will send you an email to confirm the machine is in their possession and they will provide you with shipping details and payment information.
    3. You send the money for the machine to the delivery company. The delivery company will keep the money for you until you receive the machine. I will not receive any money from the delivery company.
    4. After the delivery company receives your payment confirmation, they will start the delivery process to your location.
    5. When the machine arrives, you have 7 days to inspect it and decide if you want to keep it or not.

    After the 7 days inspection period is over, you have 2 option:

    Option 1: You decide to keep the machine. in this case, the delivery company will give me the money you sent to them. Our transaction is closed successfully.
    Option 2: You decide not to keep the machine. in this case, the delivery company will give you your money back and they will bring the machine to me.

    So, as you can see, the transaction is 100% safe and we are both protected.

    If you are ready to close this deal with me, please register on the company's website: www.slw-group.com/register.php
    After you register, please inform me and I will go at the delivery company and I will start our transaction and the delivery process.

    I wait for your reply.


    Thank you,

    Andres Valerio Perales
     
    BenTigger gefällt das.
  2. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Das sieht nicht nur so aus, das ist Tatsache - das ist der klassische Versuch des Treuhandbetruges. Gut gedacht, Herr Fischfuss!
     
  3. Windfisch

    Windfisch Guest

    Mein Vater ist auf den selben Typen reingefallen. Bei ihm war es ein älterer PC, den er leider schon verschickt hat. Hier nannte sich der Konsorte zunächst "Paul William Wagner", später "William Bevan", ebenso aus West Bromwich.
    Nachdem er die angebliche Überweisungsbestätigung bekam, schickte er das Gerät ab, es kam aber kein Geld. Er setzte sich dann mit der angeblichen "Lloyds Bank" in Verbindung (ich vermute, dass das eine gefälschte Mail-Adresse war und dieser William bevan selbst "Lloyds Bank" spielte). Die letzte Mail, die von dort kam, leitete er mir zur Analyse weiter, und war klar als Fake zu erkennen. Das englisch ist dort sehr holprig, keine echte Bank schreibt so. Es werden Zeitformen, Geschlechter, Schriftarten und das Schriftbild durcheinander geworfen. Mein Vater wurde mit einem Namen, der aus der E-Mail-Adresse extrahiert wurde, angesprochen, nicht mit seinem echten Namen.
    Ich habe noch die originale, angebliche Überweisungsbestätigung erhalten, auch diese hat die typischen Merkmale einer Spam-Mail. Zum einen steht oben groß und fett der richtige Betrag, darunter aber ein Betrag aus einem offensichtlichen früheren Betrug, der sich stark vom eigentlichen Kaufpreis unterscheidet. Einige angebliche Fortschrittsanzeigen werden von externen Servern nachgeladen, diese Fortschrittsanzeigen sind aber nur simple animierte GIFs.

    Ich kann also ebenfalls nur eindringlich raten, die von eBay empfohlenen Zahlweisen wie PayPal zu benutzen und darauf zu bestehen. Wenn jemand behauptet, er hätte kein PayPal, ist was daran faul, da die Anmeldung dort nur wenige Minuten dauert.
     
  4. Martin123

    Martin123 Guest

    Nicht jeder ohne Paypal hat die Absicht zu betrügen. Ich habe auch kein PP weil ich diesen Abzockverein nicht unterstütze

    Und PP schützt keinesfalls davor beschissen zu werden
     
  5. BenTigger

    BenTigger Happy-Tigger Mitarbeiter

    Falsch, auch ich habe kein PayPal. Bei Paypal haben es Betrüger durchaus auch sehr einfach.
    Durch PayPaL Geld überwiesen, Ware versendet, Empfänger behauptet nun, Ware ist nicht angekommen, defekt oder entspricht nicht der Verkaufsbeschreibung und schon bist du bei PayPal wieder im Minus, weil die das Geld zurückbuchen, ohne zu prüfen, ob es stimmt. Du bist die Ware los und hast kein Geld bekommen.
    Das gleiche Ergebnis wie die andere Masche.

    Bei Privat versende ich meine Ware nur, wenn das Geld auf MEINEM Konto angekommen ist und nicht bei irgendwelchen dubiosen Zwischenfirmen geparkt wurde.
    Ware von z.B. EBay kaufe ich nur, wenn es Kleinbeträge sind, bei denen ich mich nur ärgere, dass ich damit auch zwei Feierabendbiere hätte kaufen können oder wenn ich die Ware selbst abholen und vor Ort besichtigen und bezahlen kann.
    Bei Quoka würde ich nie was bestellen, das nicht selbst abholbar ist, da das ein beliebter Gauner Tummelplatz ist.

    Dann ist man auch auf der sicheren Seite.
     
  6. tomus

    tomus Guest

    Ich kann euch nur empfehlen, das Paket so schnell wie möglich zurückrufen zu lassen. Dies geht nur über die Polizei. Sobald es aber im Ausland ist kommt keiner mehr dran. Da hilft es höchstens das Paket in die Filiale umleiten zu lassen. Dort muss sich der Betrüger mit seinem Personalausweis das Paket holen... diesen wird er aber nicht haben, weil es ja gar keinen William Wagner, etc. gibt ... Nach 7 Tagen geht das Paket wieder zurück zum Absender,.. weil es unzustellbar war... Viel Glück euch allen! Und fallt da bitte nicht wieder drauf rein. Ihr seid typisches Opfer der Nigeria Connection geworden.
     
  7. Reducal

    Reducal Forenveteran

    ....was ich für ein Gerücht halte. Mag in seltenen Fällen zwar praktisiert werden, zumeist ist DHL (andere kommen wohl kaum in Betracht) aber so schnell, dass der Versuch allein schon vergebene Liebesmüh ist. Sobald ein Paket an den ausländischen Kooperationspartner im Zielland übergeben ist, gilt es intern als zugestellt und ist somit weg!
     
  8. tomus

    tomus Guest

    Nein! Ist wirklich so, habe meine Kamera zurück. Der Spasti hat es nicht bekommen... Loggt euch mit der Sendungsnummer bei ukmail ein und leitet das Paket in die Filiale um!!! Er wird sich nicht trauen das abzuholen, weil er dann auffliegt. Es liegt dann da rum und wird an den Absender zurück geschickt. Bei mir hat der ganze Prozess 2 Monate gedauert, aber es hat funktioniert!
     
  9. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Okay, Glückwunsch! Mir war bislang nicht bekannt, dass UK Mail seit zwei Jahren zur Deutsche Post DHL Group gehört. Danke für den Hinweis.
     
  10. mmrraa

    mmrraa Guest

    BenTigger gefällt das.

Diese Seite empfehlen