1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

HTML/Infected.WebPage.Gen2

Dieses Thema im Forum "Viren/Trojaner/Spyware/Hoaxes" wurde erstellt von Reducal, 13 März 2016.

  1. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Wenn ich irgendeine Seite von T-Online aufrufe kommt mir immer wieder folgende Warnung unter:

    Screenshot (17).png

    ...ein Skriptvirus, der mit Hilfe eines HTML Scriptes das System infizieren kann. Was hilft dagegen? Das nervt!

    Screenshot (14).png
     
    Zuletzt bearbeitet: 13 März 2016
  2. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Okay, ich nutze Chrome --> Einstellungen --> Browserdaten (Cach) löschen --> weg!
     
  3. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Da soll irgendein Werbebanner geladen werden. Eins von diesen Bannern enthält wohl Code, die der Schutzsoftware (sicher zu Recht) nicht gefällt.

    Also: Werbeblocker installieren. Dann poppt und fiepelt und dudelt und kaspert da nix mehr rum im Browser.

    Sehr empfehlenswert ist auch: der Firefox-Browser, dazu die Addons: NoScript, AdBlockPlus und WOT.

    Firefox-Browser ist sicherer als IE, weil IE ein nicht transparentes und schlecht bedienbares Zonen-"Sicherheits"-Modell hat.

    NoScript verhindert die Ausführung von Skripten für alle Webseiten, die nicht als vertrauenswürdig eingestuft werden. Für die meisten Webseiten ist diese Einstellung o.k., für manche Seiten, die halt nun mal Javascript brauchen (etwa Foren wegen der Editoren, oder der Web-Mailer, oder das Online-Banking) kann man mit einem Mausklicks dann die Ausführung der Skripte freigeben. #
    Das tolle ist: man kann z.B. für die Seite t-online Skripte freigeben. Dann lädt er u.U. Werbebanner. AAAaaber: das Werbebanner von der Fremd-Seite "spioniermichaus.de" poppt dann zwar hoch, wird aber dann trotzdem nicht endgültig im Skript-Code ausgeführt, weil nämlich Javascript für die Domain "spioniermichaus.de" nicht freigegeben ist. Das Skript-Zeugs von unbekannten Quellen darf dann also mal schön draußen bleiben.

    AdBlockPlus blockiert Popups.

    WOT warnt vor bereits bekannten gefährlichen Seiten.

    Mit dieser Kombination ist das Surfen schon erheblich sicherer.
     
  4. Reducal

    Reducal Forenveteran

    Danke! Allerdings surfe ich seit einiger Zeit gern mit Chrome, da sich (einmal alle Geräte mit Google angemeldet) alle Geräte synchronisieren. Finde ich persönlich ziemlich praktisch, da meine Schweineseiten und Suchroutinen auf allen Geräten gleichsam aktuell verfügbar sind.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25 März 2016
  5. Antiscammer

    Antiscammer Sehr aktiv

    Adblockplus gibt es auch für Chrome.
    Ansonsten kann man ja auch die Domain adnxs.com in der Hosts blocken.
     
  6. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Synchronisation geht auch bei Firefox
     

Diese Seite empfehlen