1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

(Historie) BGH-Urteil zur Anschlußinhaberhaftung - kurze Erklärung bitte

Dieses Thema im Forum "Servicenummern, Mehrwertdienste und Dialer" wurde erstellt von Aka-Aka, 31 März 2016.

  1. Aka-Aka

    Aka-Aka Chaostheoretiker

    kann mich nicht mehr erinnern. was bedeutete das in der Praxis?
    bitte kurze Erklärung, wenn das jemand ex ärmulo parat hat
     
  2. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    Du Dialer auf Rechner geschmuggelt gekriegt Du nix zahlen müssen
     
  3. Aka-Aka

    Aka-Aka Chaostheoretiker

    also autoload=nix legal
    aber warum dann nicht einfach autodial=off und gutt?
    und warum russen laufen zu Franky (globaldialer) wenn ebs sagt "autodial off"
    und warum nix merken hier von russen, oder hab vergessen ich?

    warum Problem, wenn Dialer guttt? wer musste beweisen dass nix guttt?
    waren doch genug Dialerfälle noch danach.
    kriegt die Großen einer noch in Reihe?

    tscash/BTignite
    matlock (angeblich russen aber EWT *tuschel tschel*)
    HAS
    Dänen/dtms

    was war denn noch?
    Teleflate
    die Liechtensteiner

    mir fällt es ernsthaft nimmer ein

    crossies aber nicht mehr, oder? oder doch? oder hat man es nur vermutet?
    waren HAS jetzt crossies oder nicht?


    ich hatte ein einziges Mal einen unfreiwilligen crossie und habs garnet gemerkt, der kam aber aus Flensburg! (eggebek?)
    ich vermute auch nur, dass es ein crossie war, weil "kp" drin stand (k&partner)
     
  4. Reducal

    Reducal Forenveteran

    So weit ich mich erinnern kann, war der HAS Dialer eine Kopie der Software von k&p, also crosskirk. Ich hatte damals deswegen mit k auf Malle telefoniert.
     

Diese Seite empfehlen