1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

GEZ fordert Begründung bei Auszug aus Wohnung

Dieses Thema im Forum "News aus dem Netz" wurde erstellt von Hippo, 12 August 2011.

  1. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

  2. Heiko

    Heiko root Mitarbeiter

    Das geht die doch mal einen feuchten ... an.

    Die scheinen zu vergessen, dass eine Abmeldung kein "Abmeldeantrag", sondern eine Abmeldung ist.
     
  3. Nixe

    Nixe Knackende Nixe

    Da hast du wohl recht.Allerdings wenn dies wieder ein neues "Gesetz" wird und du Angaben machen musst,ziehst du entweder nie wieder um oder aber du "fügst" dich.:rolleyes:
     
  4. Hippo

    Hippo Moderator Mitarbeiter

    ... oder ich laß es darauf ankommen ...
    Die Brüder schicken mir seit Jahren immer wieder Zettel auf denen ich mich erklären soll warum ich nicht angemeldet bin. (Läuft auf den Namen meiner Freundin und die hat "RF" im Schwerbeschädigtenausweis und ist somit befreit)
    Was kann ich dafür daß die das immer per Infopost schicken und alles was Infopost ist halte ich für unverlangte Werbung ...
    ... und für die hat es einen speziellen Briefkasten

    [​IMG]
     
  5. Heiko

    Heiko root Mitarbeiter

    Halte ich genauso.
     
  6. Nixe

    Nixe Knackende Nixe

    Ab 2013 sollen Seh-und Hörbehinderte pro Haushalt ein Drittel der neuen Gebühr zahlen.:eek:
    Allein Hartz -IV-Empfänger können einen Befreiungsantrag stellen,der jedoch wenn, dann nur befristet genehmigt wird.Selbst wenn man keinenTV besitzt muss man zahlen,da das neue Beitragsmodell Geräteunabhängig ist .Bin gespannt wann für Waschmaschinen,Trockner ,Backofen und Co ,GEBÜHREN verlangt werden .:rolleyes:
     

Diese Seite empfehlen