Dailyflirt.com: So schnell werden aus dem Schnupperangebot 539,40 Euro Kosten

GeriDani

Frisch registriert
#21
Was sagt den eigentlich der Anwalt dazu, dass es "Leider auch ohne Erfolg" war zu schreiben.
Der Erfolg, bisher nicht verklagt worden zu sein ist doch eingetreten.
Der Anwalt schreibt auf neues Anfragen von mir wie es nun weiter geht, folgendes:

Sehr geehrter Herr XXXX,
vielen Dank für Ihre Nachricht. Leider können wir die Gegenseite nicht zwingen künftig nur uns zu kontaktieren. Wir haben der Gegenseite bereits alles Entscheidende mitgeteilt, weitere Schreiben an die Gegenseite sind zwecklos. Durch die direkt an Sie adressierten Schreiben versucht die Gegenseite dennoch eine Zahlung zu erhalten. Wir schlagen folgendes weitere Vorgehen vor:
Bewahren Sie bitte alle weiteren künftigen Schreiben in Ihren Unterlagen auf und lassen diese unbeantwortet. Sie brauchen uns diese Schreiben auch nicht weiterleiten, da wir die gegnerische Forderung wie besprochen nicht erfüllen werden und abwarten, ob die Gegenseite die Forderung gerichtlich weiterverfolgt. Sobald Sie jedoch Post von einem Rechtsanwalt oder Post vom Gericht in einem gelben Umschlag erhalten, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.
Mit freundlichen Grüßen
 

GeriDani

Frisch registriert
#22
So ist es. Und um sicher zu gehen, teilt man einfach selbst mit einem Zweizeiler der Schufa mit, dass man sich wie Kesselflickers mit Fa. x und Inkassotruppe y rumzankt. Die Schufas werden dann empört mitteilen "Einmeldungen sind bei bestrittenen Forderungen nach §28a BDSG unzulässig und unsere Kunden machen sowas Unzulässiges nicht". Und dann wird ein Bearbeitungszeichen gesetzt, dass Einmeldungen gesondert geprüft werden..
Hab grad schon etwas gegoogelt hab aber keine email-Adresse der Schufa gefunden wo ich hinschreiben könnte..
 
#23
Tu doch einfach was Dein Anwalt sagt.
.... alle weiteren künftigen Schreiben .......lassen diese unbeantwortet. ........ abwarten, ob die Gegenseite die Forderung gerichtlich weiterverfolgt. Sobald Sie jedoch Post von einem Rechtsanwalt oder Post vom Gericht in einem gelben Umschlag erhalten, setzen Sie sich bitte umgehend mit uns in Verbindung.


Adresse der Schufa laut Impressum :
SCHUFA Holding AG
Kormoranweg 5
65201 Wiesbaden


Was ist gegen die gute alte Schneckenpost und einen hübschen Brief aus Papier zu sagen? Man muss doch nicht alles per Mail oder Telefon erledigen.
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#24
Du hast alles notwendige getan und kannst beruhigt deinen Feierabend genießen.
Selbst für den unwahrscheinlichen Fall der Fälle, dass es der Schufa gemeldet wird, wird das sofort wieder entfernt, da es ja keine gerechtfertigte Forderung ist.
Du hast das sogar mit Anwalt bestritten und somit kein Fall mehr für die Schufa.
Nun muss erst ein Richter urteilen, dass du zu zahlen hast.

Erst wenn die den Titel haben, dass du zahlen musst und du dann nicht zahlst, kommt die Schufaeintragung wieder in sichtweite ;)
 

GeriDani

Frisch registriert
#25
Hallo nochmal zusammen,
erstmal vielen Dank, dass hier im Forum so schnell geantwortet wird.
Hab trotz aller Beiträge von Euch aber trotzdem Angst, dass die nicht nachgeben.
Möchte Euch kurz schreiben, was in dem Inkasso-Schreiben von enDebito genau drinsteht:

"Letzte außergerichtliche Zahlungsaufforderung"

Sehr geehrter Herr XXXX,
da Sie sich auf unser Schreiben vom 05. Dezember 2016 nicht gemeldet haben, gehen wir davon aus, dass
Sie an einer außergerichtlichen Einigung nicht interessiert sind.

Obwohl wir Sie mehrfach aufgefordert haben Ihre Verbindlichkeiten in Höhe von 359,05 € bei der Firma
flirtano GmbH zu begleichen, konnten wir bislang keinen Zahlungseingang verbuchen.

Wir setzen Ihnen deshalb nunmehr eine letztmalige Zahlungsfristt bis zum

10. Januar 2017.

Nach Ablauf der nun gesetzten Frist werden wir die Forderung ohne weitere Vorankündigung durch unsere
Rechtsanwälte titulieren lassen und Zwangsvollstreckungsmaßnahmen einleiten. Ihre Gläubigerin hat
uns bereits damit beauftragt! Wie bereits in unserem letzten Schreiben angekündigt, gehen die hier
entstanden Kosten zu Ihren Lasten.

Wir bieten Ihnen nun letztmalig an, Ihre Verbindlichkeiten mit einer auf Sie angepassten Ratenzahlung zu
begleichen. Nutzen Sie die Gelegenheit und nehmen Sie Kontakt zu uns auf!

Bei der Überweisung sollten Sie unser Aktenzeichen XYZ..... angeben, damit die Zahlung ordnungsgemäß
verbucht werden kann.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr enDenbito-Team


Nun habe ich keine Lust wegen der Sache vor Gericht zu gehen, noch dazu hat mein Stiefsohn, den es ja betrifft keinen
Rechtsschutz. Ich denke das Könnte dann richtig teuer werden.
Ich denke, wenn ich bis 10. Januar nicht zahle, wird das ganze durch das Inkasso-Unternehmen wie geschrieben die
Rechtsanwälte einschalten usw....

Was denkt ihr?
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#27
Papier ist geduldig und man kann alles darauf schreiben.
Auch Sachen, die nicht stimmen.
Vor allem ist die Beschreibung des weiteren Vorgehens total falsch.
Vorher muss der Auftraggeber erst mal vor Gericht beweisen, das seine Forderung zu Recht besteht. Dazu wirst auch du und dein Anwalt eingeladen.

Derartige Schreiben sind nur dazu gedacht, das du vor Angst in die Hose machst und bezahlst, da sie selbst keine Chance sehen, vor Gericht zu beweisen, dass die Forderung zu Recht besteht.
Wenn ICH von dir Geld zu bekommen hätte und mir sicher bin, dass du zahlen musst, hättest du schon längst einen Gerichtstermin erhalten.

Wenn du deinem Rechtsanwalt nicht vertraust und unbedingt Geld ausgeben willst, Frage doch bei einem anderen Rechtsanwalt nochmal nach.
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#28
Also meine Frau hat sich lange bevor wir zusammenkamen mal bei Flirtfever mit einem Schnupperzugang angemeldet - hellgrau auf nochhellergrau stand da daß sich das dann in einen Premiumaccount ändert wenn man nicht kündigt.
Da ist auch eine in unseren Kreisen nicht unbekannte Kanzlei beteiligt.
Die mahnen mittlerweile seit über 10 Jahren mit ähnlichen Texten.
Eigentlich reichte ein A4-Blatt nicht mehr für die ganzen alleralleralleraller bei der allerjetztistaberwirklichdieletzteaberallerallerletzte Mahnung.
Außer wechselweise Mails und so alle 10 Mails ein Brief kam bisher nicht.
Ich warte ja nur drauf daß mal mehr passiert - aber die tun mir den Gefallen nicht :-(
Zum Raussuchen eines richtig böse formulierten Briefes bin ich jetzt zu faul

wir zeigen Ihnen der Ordnung halber nochmals an, dass wir die Firma Prebyte Media GmbH,
Baumkirchnerstr. 4, 81673 München vertreten.

Sie haben unter www.flirt-fever.de eine kostenpflichtige Mitgliedschaft gebucht, ohne die vereinbarte
Vergütung zu entrichten.

Wie bereits mitgeteilt, schulden Sie unserer Mandantschaft einen Gesamtbetrag
i.H.v. EUR 130,10. Diesen Betrag haben Sie bislang nicht überwiesen, obwohl Sie
sich in Zahlungsverzug befinden und mit erheblichen weiteren Kosten und
Unannehmlichkeiten rechnen müssen.

Die in unserem Aufforderungsschreiben gesetzte Frist läuft in wenigen Tagen ab!

Gegebenenfalls können Sie die Forderung aber in angemessenen Raten begleichen,
soweit ein akzeptabler Ratenzahlungsvorschlag innerhalb der Frist bei uns eingeht.

Beachten Sie bitte, dass wir seitens unserer Mandantschaft gehalten sind, den offenen
Forderungsbetrag notfalls gerichtlich beitreiben zu lassen, wenn Sie die Frist ungenutzt
verstreichen lassen.

Über die weitere Entwicklung dieser Forderungsangelegenheit entscheiden also allein Sie!

Hier noch einmal zusammengefasst alle für die Bezahlung relevanten Daten:

Kontoinhaber: Auer Witte Thiel
Bankinstitut: Postbank (Giro)
IBAN :DE76 7001 0080 0005 2018 07
BIC: PBNKDEFF
Betrag: EUR 130,10
Hier ist auch noch was
http://forum.computerbetrug.de/thre...-einfach-bei-mir-ab.27584/page-13#post-283345
 
Oben