1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

"Anonymous" hackt Sheriff-Websites und Neonazi-Seite

Dieses Thema im Forum "Firewalls und Netzwerke (WAN/LAN/WLAN)" wurde erstellt von computerbetrug.de, 8 August 2011.

  1. Die quasi lose Gruppierung von Hackern "Anonymous" macht mal wieder von sich Reden: Hacker, die sich selbst dem Umfeld zurechnen, haben einen Server geknackt, auf dem ca. 70 Websites von US-Strafverfolgern gehostet wurden. Die Daten wurden teilweise veröffentlicht, teilweise wurde mit Veröffentlichung gedroht. Über die Bedeutung der Daten gehen die Meinungen deutlich auseinander: während ein Vertreter eines Sheriff-Büros sich nicht vorstellen konnte, dass den Hackern anderes als regionale Infos in die Hände gefallen sein könnten, gehen die Hacker davon aus, dass sich auch Wichtiges und Geheimes unter den Daten befindet.

    Neben dem Angriff auf den Polizeiserver ist es den Hackern gelungen, die Neonazi-Website "Blood and Honour" zu knacken und die Nutzerliste zu veröffentlichen. Diese Aktion gehört zur sog. "Operation Blitzkrieg", die es sich zum Ziel gemacht hat, Webseiten von Neonazigruppierungen anzugreifen.

    Bericht bei SPON
    [​IMG]
     

Diese Seite empfehlen