150 Millionen aus Ghana.....

Jansenbusch

Frisch registriert
#1
Dr. Jacob Ayeebo ist schon ein guter Bekannter hier im Forum, aber aus echter Langeweile wollte ich es mal wirklich etwas weiter treiben.
Also zuerst die Standardmail:
Guten Tag,


Ich kontaktiere Sie, weil ich auf der Suche nach einem Partner bei der
Realisierung eines Projekts bin. Zunaechst moechte ich mich vorstellen; ich
bin Dr. Jacob Ayeebo, ich lebe in Accra, Ghana und praktiziere als
Rechtsanwalt und ich habe ein ungewoehnliches aber lukratives Angebot fur
Sie. Sie werden mich nicht kennen und ich kenne Sie auch nicht persoenlich
und trotzdem bleibt mir keine Wahl eine unbekannte Person anzuschreiben.


Ich bin der Nachlassverwalter eines Klienten, der vor einiger Zeit im
Ausland ploetzlich verstarb und ein grosses Vermoegen hinterliess, ohne ein
Testament oder einen Erben zu hinterlassen. Es konnte auch nach intensiver
Suche auch kein Erbe gefunden werden und nun steht das Vermoegen Gefahr an
den Staat zu gehen. Mein Klient war deutsch und deshalb suche ich eine
Person aus dem deutschsprachigen Raum, die ich als Erben einsetzen kann.


Mein Angebot waere folgendes: Ich erklaere Sie als den Erben des Herrn
Gruber und erhebe Anspruch auf das Vermoegen und fuer Ihre Zusammenarbeit
gebe ich Ihnen 50% des Vermoegens.
Da ich der Anwalt des Verstorbenen bin, ist es kein Problem die noetigen
Dokumente innerhalb kurzer Zeit zu besorgen und der Investment Firma, bei
der sich das Erbe derzeit befindet, vorzulegen. Kann ich keinen Erben
benennen, geht das Erbe wie gesagt an den Staat und ist somit verloren,
deshalb muss ich zu diesen Mitteln greifen.


Mein verstorbener Klient Karl Gruber hat die Dokumente ueber sein Vermoegen
bei mir hinterlegt, bevor er ploetzlich und unerwarted im Ausland verschied.
Er war ein serioeser Geschaeftsmann und hat sein Vermoegen mit Geschaeften
in Suedamerika und Westafrika im Handel mit Mineralien und in der Baubranche
gemacht. Sein Vermoegen belaeuft sich auf eine grosse Summe. Ich werde Ihnen
genauere Informationen, die genaue Summe betreffend, geben, sobald Sie mir
Ihr Interesse bestaetigen.


Lassen Sie mich bitte wissen, ob Sie sich vorstellen koennen eine
Transaktion dieser Art durchzufuehren. Ich moechte Sie ausserdem bitten, in
dieser Sache diskret vorzugehen, wenn Sie interessiert sind, werde ich Ihnen
in Kuerze meine Kontaktdaten/ Telefonummer mitteilen. Sie koennen mir auch
gerne Ihre Telefonummer schicken, dann werde ich Sie zurueckrufen.




Bitte, antworten Sie mir auch, wenn Sie kein Interesse haben, damit ich
meine Suche zuegig fortsetzen kann. Wenn Sie jedoch Interesse haben sollten,
freue ich mich, jemanden gefunden zu haben, der mir bei der Ausloesung des
Erbes hilft.


Mit freundlichen Gruessen,


Dr. Jacob Ayeebo
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#2
Da hab ich natürlich zugebissen: Wer lässt sich schon 150 Millionen Dollar (ok, keine Euro, aber auch ganz ok) entgehen? Auf meine knappe Antwort
Na klar bin ich interessiert, bitte nähere Details
kam dann sehr schnell:
Hallo ,
Vielen Dank, ich habe Ihre schnelle Antwort zur Kenntnis genommen. Ich hoffe, eine vertrauenserweckende Person in Ihnen gefunden zu haben, denn es geht um viel Geld $150 Million. Wie Sie sicherlich wissen suche ich einem vertrauenwuerdigen und respektablen Menschen. Schließlich werde ich Ihnen viel Geld anvertrauen, wenn die Transaktion wie geplant weiter geht. Hierzu möchte ich Sie mit den nötigen Informationen versehen. Mit Hilfe Ihrer Daten kann ich in kürzester Zeit Anspruch auf das Erbe erheben. Dazu benoetige ich Ihren vollstaendigen Namen, Anschrift und Geburtsdatum. Erfahrungsgemäß handelt es sich dabei lediglich um eine Formalität. Ihre Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt und nur zu diesem Zweck verwendet. Zudem werde ich einige Dokumente vorlegen muessen, die da wären:
1. Letter of probate (gerichtliche Testamentsbescheinigung)
2. Certificate of administration from Corporate Affairs Commission in Africa (Bescheinigung der Verwaltung, mit der wir als Anwälte das Erbe dem bestimmten Zweck zuführen können.)
3. Sworn testament ( Testamentsurkunde)
4. Letter of deposit (vertrauliche Information über die Deponierung des Geldes).
Die oben genannten Dokumente werden allein von mir erbracht und Sie muessen sich nicht um die Prozedur kuemmern. Ich bin Anwalt und bin daher mit dem afrikanischen Rechtssystem gut vertraut. Ich bin in der Position einen Erben zu erbringen und ich kann diese Dokumente problemlos in Kürze für uns ausstellen lassen. Die dadurch entstehenden Kosten werde ich zunächst auslegen und Quittungen darüber ausstellen. Der Betrag prozentual, 50 % gehen an Sie, aufgeteilt nach Abziehen der Steur in Ihrem Land. Sind Sie mit Ihrem Anteil unzufrieden, könnten wir nochmal darüber verhandeln. Es ist besser, wenn ich vorab weiss, woran ich bin und wir eine für beide Seiten befriedigende Lösung gefunden haben und sich beide Seiten guten Gewissens an die Vereinbarung halten können. Ich werde, nach Europa zu reisen, wenn Sie das Erbe ausgelöst haben, um das Vermoegen aufzuteilen.
Sind alle erforderlichen Dokumente erbracht, haben Sie Zugang zu der Hinterlassenschaft meines verstorbener Klient. Wenn allerdings kein Anspruch auf dieses Erbe gestellt wird, geht das Geld an den ghanaischen Staat. Ich werde Ihnen die entsprechenden Dokumente schicken, die besagen, dass Sie der Erbe sind. Auch wenn Sie nicht direkt verwandt sind, sind Sie dann der rechtmaessige Erbe. Ich erledige das Notwendige hier in Afrika und Sie erhalten das Erbe, Sie zahlen gegebenfalls Ihre Erbschaftssteuer in Ihrem Land und damit hat sich das Thema für den Staat erledigt. Ich bin derjenige, der den Vorgang bearbeiten wird und Sie werden lediglich das Erbe in Empfang nehmen.
Ich hoffe, dass das von mir erbrachte Vertrauen in Sie nicht enttäuscht wird, sobald das Erbe an Sie geht. Bitte verstehen Sie meine Vorsicht, es handelt sich schließlich um Millionenbeträge und Sie sind dann als Alleinerbe die einzige Person, die Zugang zu dem Vermoegen hat.
Bitte, kontaktieren Sie mich als bald als möglich, so dass ich mit der Besorgung der Dokumente beginnen kann. Letztlich möchte ich Sie bitten, die ganze Sache mit der nötigen Seriosität und Diskretion zu behandeln.
Vielen Dank für Ihr Vertrauen,
Hochachtungsvoll,
Dr Jacob
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#3
Ich hab dann höflich zurückgeschrieben, dass er gerne 50% des Erbes haben kann, aber ich nicht daran denke, im Voraus irgendwelche Gebühren zu bezahlen. Er möge das verstehen.
Und zu meiner Sicherheit soll er doch mal seinen Reisepass einscannen, damit ich weiß mit wem ich es zu tun habe.
Dann kam tatsächlich sein Pass !! Unglaublich, wie billig da in einen schlechten Scan ein Foto und sein Name reinkopiert wurde!
Das beste waren dann die vermeindlichen Dokumente: Wie zu sehen ist, stammen die aus einem Serienbrief, statt meines Namens stand da überal "[Meine Anschrift]" !!
Echte Wertarbeit, diese Dokumente.
JACOB YEEBO INTERNATIONAL PASSPORT PLAIN WITHOUT SIGN.JPG
CERTIFICATE OF ADMINISTRATION TO MEINE ANSCHRIFT.JPG
LETTER OF ADMINISTRATION TO MEINE ANSCHRIFT.JPG
LETTER OF BENEFICIARY TO MEINE ANSCHRIFT.JPG
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#4
Dann habe ich ihn höflich drauf aufmerksam gemacht, dass ich mit diesen Dokumenten wohl kaum irgendwo 150 Millionen Dollar bekäme, wenn noch nichtmal mein Name drin stünde. Das war ihm sichtlich peinlich:
Hallo,

Dies ist sehr großer Fehler. Bitte übermitteln Sie können Sie benennen ein oder scannen Ihres Reisepasses, mich sofort.

l müssen dies beheben morgen.


Regards,

Jacob
Einen Reisepass hab ich ihm natürlich nicht eingescannt, aber einen schönen alten, 5 Jahre abgelaufenen Mitgliedsausweis einer Kartbahn......
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#5
Dann kam es langsam zur Übergabe: Ein "Diplomat" sei auf dem Weg mit den Dokumenten, ich solle ihn in Holland oder England treffen, er würde mir die Dokumente aushändigen (wo ich damit das Geld bekommen soll ist war immer noch nicht geklärt). Zur Bestätigung ein weiteres traumhaftes Dokument:
Diplomatic express courier airwaybaill.jpg
Man beachte:
- Diese drei Dokumente wiegen 24 Kilo,
- Offensichtlich kostet ein Kilo 1000 Dollar, insgesamt also 24.000 Dollar,
- Das ganze natürlich als "Diplomatic Shipment" (als würden die was dafür bezahlen).
- Und als "Delivery Address" steht "Geboren am xxxx, in .... ".
Klasse.
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#6
Dann natürlich noch ein bischen Druck machen:

Hallo Herr ,

Die notwendigen Dokumente liegen mir jetzt vor und ich sende Ihnendiese nun im Anhangdieser E- Mail, zu Ihrer Durchsicht. Was den weiteren Verlauf angeht, so werde ich den uberweisung oder Transport des Erbes veranlassen unddie Gesellschaft wird sich bei Ihnen melden, sobald sich das Erbe in Europa befindet. Ich bitte Sie, mich dann darüber zu informieren.

Ich hoffe Sie werden sich auch an Ihren Teil der Vereinbarung halten, denn ich habe nun alleDokumente auf Ihren Namen ausgestellt und habe auch schon Unkosten fürdie Dokumente und den Transport gehabt. Also bitte enttäuschen Sie mich nicht. Bei weiteren Fragen, kontakieren Sie mich bitte jederzeit unter meiner Email.

Hochachtungsvoll,

Barr. Jacob

Oder, auf meinen Hinweis dass da ja garkeine richtige Delivery Address steht....:
Hallo,

Die Adresse ist für Referenz-Zwecke. Die Sendung wäre in Holland geliefert werden, wo der Diplomat ist darauf zurückzuführen, sobald er kommt zu kontaktieren. Der Name des Diplomaten ist Nelson Sulivan. l wird den Kurierdienst, um die Fehler zu korrigieren. ich bin ein bisschen besorgt, weil ich nicht von Ihnen für ein paar Tage gehört zu haben. Diese Aufgabe hat mir wirklich die Zeit genommen. Ich hoffe, meine Mühe mit wunderbaren Belohnung soon.l sehen freue mich schon auf das Ende zu sehen. Der Diplomat wird Sie aus den Niederlanden zu kontaktieren. Außerdem benötigte das Unternehmen eine Kopie Ihres Passes oder Foto Lizenz für die richtige Identifikation und Dokumentation. Bitte vergessen Sie nicht, es jetzt tun. Bitte zurück zu mir, sobald du von ihnen hören. Eine weitere Sache, vergessen Sie nicht, arbeiten mit der Diplomat auf seine Ankunft zusammen.

Wenn Sie weitere Informationen benötigen zögern Sie nicht, um wieder zu mir.

l müssen der hosiptal gehe zu meinem neuen Baby geboren Junge jetzt sehen.
Halten Sie mich auf dem Laufenden.

Dr. Jacob
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#7
Neben dem offensichtlich spontanen Antwort-Emails gab es aber auch astrein deutsche emails, gerade am Anfang der Konversation:


Hallo.........,

vielen Dank fuer Ihre Antwort zu diesem Zeitpunkt, an dem ich Ihre Dokumente auf Ihrem Namen bei Gericht ausstelle. Dieser Prozess wird nicht lange dauern zu abgeschlossen sein, dann werden Ihnen die Dokumente per E-Mail zu Ihrer Durchsicht zugeschickt. Ich freue mich ueber Ihre Korrespondez so weit und ich moechte Ihr Vertrauen in mich staerken. Ich moechte Sie nochmal bitten diese Angelegenheit mit der groesste Diskretion zu behandeln, niemand ausser mir in unserer Ministerium ist ueber diesen Vorgang informiert Bitte, bestaetgen Sie mir den Eingang der Dokumente, sobald Sie diese erhalten haben.

In der Anfangsphase müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, wie z. B. die Besorgung relevanter Dokumente. Ich werde hierbei alle mir zu Verfügung stehenden Mittel einsetzten. deshalb halte ich es für die beste und auch die unkompliziertere Lösung. Ich werde in dieser Sache mein absolut Bestes geben, so dass die Transaktion reibungslos und schnell abgewickelt werden kann und ich hoffe, dass ich mich auf Ihr Vertrauen verlassen kann. Ich habe vor, nach Europa zu kommen, sobald die Dokumente ausgestellt sind und das Erbe transferiert ist, so dass wir uns persönlich treffen können, um das Erbe aufzuteilen.

Die momentanen Verhältnisse in Afrika sind so desolat, dass ich in Solarenergieprojekte investieren möchte und Kinderheimen und Projekten gegen die Verbreitung von HIV/ Aids Geld spenden möchte. Wie Sie sehen, habe ich schon viel geplant und für mich hört die Arbeit nicht bei dieser Transaktion auf. Ich hoffe, sie verstehen mich richtig, ich bin nicht reich, ich habe aber ein großes Herz und wenn ich eine Möglichkeit sehe, anderen Menschen zu helfen, dann habe ich keine Angst, dies zu tun. Bitte nehmen Sie noch mal zur Kenntnis, dass die Unkosten abgezogen werden bevor wir aufteilen, ich werde die Quittungen mitbringen, wenn ich nach Europa komme, weil ich auf Transparenz Wert lege. Sowie ich auch die Originaldokumente mitbringen werde, die Sie bei Bedarf beim Finanzamt oder Ihrer Bank vorlegen können.

Zurzeit handele ich bezüglich der Besorgung relevanter Dokumente, als Anwalt in Ihrem Auftrag. Alle Dokumente werden auf Ihren Namen ausgestellt sein und von diesem Zeitpunkt werden Sie als rechtmäßiger Erbe als Einziger Zugang zu dem Erbe haben. Dem nach habe auch ich keine Möglichkeit auf das Geld zuzugreifen, ich bin dann also vollkommen auf Sie angewiesen und ich hoffe, dass ich mich in Hinsicht auf die korrekte Aufteilung ehrlich auf Sie verlassen kann. Wie Sie sehen, gehe ich ein hohes Risiko ein, zumal ich die Kosten für die Dokumente und den Transfer auslege und ich dann keine Sicherheit habe, dass ich an meinen Anteil komme, also hoffe ich, dass das von mir in Sie erbrachte Vertrauen nicht enttäuscht werden wird. Ich investiere meine Zeit, Energie und mein Geld in diese Transaktion, weil ich der Meinung bin, dass sich eine solche Gelegenheit im Leben nicht zweimal bietet. Ich bin nicht gierig aber diese einmalige Gelegenheit möchte ich mir nicht entgehen lassen.
Sie können mich unter dieser Nummer jederzeit erreichen: 00233 24 1387573 . Ich spreche ein bisschen deutsch, obwohl meine Muttersprache englisch ist.

Bitte, lassen Sie mich wissen, ob Sie so mit der prozentualen Aufteilung (50 % gehen an Sie) zufrieden sind, sonst müssten wir nochmals verhandeln. Obwohl ich die Aufteilung in Anbetracht der Arbeitsverteilung und des verhältnismäßig geringen Aufwand Ihrerseits, so wie sie ist für fair halte, möchte ich, dass Sie mit der Aufteilung einverstanden sind. Es ist mir lieber, wenn wir das jetzt klären, als dass ich am Ende, ohne Ihnen etwas unterstellen zu wollen, eine böse Überraschung erleben muss. Des Weiteren müsste ich noch wissen, ob Sie Schulden haben, so dass Sie gegebenenfalls ein neues Konto eröffnen müssten, damit die Bank oder eventuelle Schuldner das Geld nicht einziehen. Schließlich möchte ich Sie freundlichst bitten, meinem Schreiben zu antworten, so dass ich wie ich in dieser Angelegenheit weiter verfahren zu können und ich die nächsten Schritte planen, bzw. ausführen kann.

Freundliche Grüsse
Dass er dann in Solarenergieprojekte, Kinderheime und Aids-Projekte spenden will fand ich am besten. Das soll wohl das Vertrauen steigern.
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#8
Dann wurde es also langsam Ernst: Der "Diplomat" würde mich kontaktieren: Auf meine Frage, ob er mir die email-Adresse des "Diplomaten" schicken könnte, damit ich mit ihm kommunizieren kann, kam etwas überraschend:

Hi...,

l am very sorry to say that i dont have access to his contact . He will definately be intouch with you once he got to Netherland. This was the assurance from the manager here in Ghana. Please try as much as you can to work with him. This is all my hope for now and i dont want to deviate from the agreement i had with my colleagues.

Thanks and keep me posted.

Regards,

Dr Jacob
Immerhin hab ich Herrn Jacob mal meine Telefonnummer gegeben (Büro), damit ich ihn mal hören kann, und er rief auch tatsächlich mal an ! Richtig ordentlich aus Ghana.
Dann rief tatsächlich "Der Diplomat" im Büro an. Er sei nun in Amsterdam und ich soll kommen, die Dokumente holen, und er hätte ja nun beträchtliche Ausgaben gehabt.
Leiderleider könnte ich nicht kommen, hab grad meinen Ausweis verlegt, und ohne Ausweis fahr ich nicht ins Ausland, wir könnten uns ja in Aachen treffen. Nein, das ginge nicht, er hätte nur eine Erlaubnis für Holland (als Diplomant? wunderlich...). Mit seinen Kosten könne ich ihm auch nicht helfen, er wird ja von Herrn Jacob bezahlt, solle er sich doch vertrauensvoll an ihn wenden. Solange er nicht nach Deutschland kommt müsse er halt warten bis mein Ausweis wieder auftaucht. Naturgemäß wurde er dann unwirsch, wir sind so verblieben dass ich mit Herrn Jacob kläre wie es nun weitergeht.
Vor allem ist er mir noch die Antwort schuldig, wie ich denn nun mit diesen "Dokumenten" an die Kohle komme...

Nun hab ich seit ein paar Tagen nichts mehr gehört, der Diplomat hat keine email-Adresse (er könne in Holland nicht ins Internet... schwach..), und ich warte und warte.....

Werde die Geschichte zu Ende erzählen.
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#9
DAS GELD IST UNTERWEGS !
Ich habe mich geirrt, nicht die pobeligen Dokumente sind in dem Koffer, sondern das GANZE GELD!
auf meine Frage, wie ich denn nun an das Geld komme, anhand dieser Dokumente, und das ich ja wohl irgendwie eine Kontonummer bräuchte, auf der in Ghana bei der "Ghana Commercial Bank" (die gibts tatsächlich) das Geld liegt, kam zurück:

Hi,
Also, the said amount is in security boxes which was sent by courier to amsterdam. The diplomat is there to hand over the boxes to you. I think the balance of the money is for the clearance of the consignment from the airport.
Kindly get back to me Asap

Dr Jacob
Da muss ich natürlich meine Logistik umdenken: 150 Millionen Dollar wiegen ca. 1,3 Tonnen (da war das Paket mit 24 Kilo ja Beschiss!! Na hoffentlich bescheissen diese ehrenwerten Leute nur die Frachtabteilung, und niemand sonst....) und muss ich auch noch einen Kleintransporter mieten. Die Kiste selbst kann nicht so groß sein (ca. 1 Meter mal 1 Meter mal 1,5 Meter. Nur wie heben?), die passt in einen Sprinter.

Ach ja, ich soll ja noch die Zollgebühren vom Flughafen bezahlen, aber das dürfte ja kein Problem sein. Ein Griff in die Kiste....
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#10
Rechnen scheint nicht deren Stärke zu sein, ich hoffe die haben sich bei den 150 Millionen nicht auch verrechnet: Das Geld ist nun also nicht in EINER Box, sondern in 5-7 (da hätte er mal vorher zählen sollen).
Nach etwas zähem Ringen hab ich nun doch eine Email-Adresse des "Diplomaten", die domain soll wohl auch Ehrfurcht erzeugen: "[email protected]".

Dear Mr.,

Good to hear from you. l am wondering when you will be able to communicate with diplomat. l dont think they communicate by email because of security reasons. The boxes can enter your car. Its just about five to seven boxes. Also i hope to be in germany as soon as you clear the fund from the diplomat. Ghana to germany is about 6 to 7 hours, so i dont have a problem arriving the following day once you are in possession of the fund.
Moreso, you really need to contact the diplomat, he is very worried because of the delay and demurrrage.

Please , ensure to contact him today, l am having some finacial difficuties now. Really need to pay off my debts asap.

Here is the Email address: [email protected]

Keep me posted

Jacob
Wer sich die Mühe macht: "DIPLOMATS.COM is a publication of World.com Media. Other leading publications include Asia.com for the Best Deals on Travel in Asia, Popstar.com for the Latest Celebrity Entertainment News, USA.com making local USA search easy, Email.com for Business Email Software and Services, and Paris.com for Paris Travel, Hotel and Restaurant Information © 2008 World Media Group LLC."

Ob die "World Media Group LLC" in der Nähe von New York da mit drin hängt sei zu prüfen, die "Büroadresse" ist zumindest schonmal interessant:
AdresseWorldMediaLLT.JPG



Ach, bei der Gelegenheit: Der einzige scheinbar echte "Dr. Jacob Ayeebo" in Ghana hat ja optisch so garnichts mit "meinem" Jacobs zu tun:
Ayeebo.JPG
Ayeebo2.JPG



"i keep you posted"........
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#11
So langsam zieh ich ein bisschen die Schrauben an, und wir drehen uns im Kreis: Der "Diplomat" will erst das Geld, und dann werden die Kisten aus dem Zoll freigegeben,


Dear Mr.,

The consignment ( boxes) containing the FUNDS are with the customs. First, we need to sign for the relase of the consignment and pay the custom duties that is due BEFORE they can release it to us. So we need to pay and collect the consignment before any other thing could be done.
I advice that we do it earlier before raising any arlam consigning the content or any other questions. Once we are able to release the boxes from the customs then evryother thing can be done.
I wait your urgent reponse because time is tickling.
Thank You
Nelson Sulivan

ich will erst in die Kisten schauen, und dann das Geld übergeben. Um es etwas komplizierter zu machen hab ich noch eine dritte Partei ins Spiel gebracht, einen Freund aus Belgien, der für mich nach Amsterdam fährt und die Kisten abholt (ich kann ja nicht... kein Reisepass....), aber der will natürlich auch viel Geld... (so sind halt Freunde in der Not):


Dear Mr. Sulivan,
it's quite easy to unterstand, but for me it's a very simple business rule: Never pay before you see what you get. In this special case, when i can't come to see but my partner, he have to ensure without any doubt that there is the proposed 150 m $ in the boxes, before he will pay you, and before he's getting payed (ok, for the trip to amsterdam and meeting you i have to pay him in advance, but the most money he gets is after he received the boxes and carry them to germany).
Since i know very well the processes on airport customs i know there is a way to see the boxes before we release them and pay the duties, even not beeing a Diplomat this is a valid process.
So what i propose is that my partner will meet you in amsterdam, you both go to the customs at schipol and my partner will have a look to the boxes.
ok?

Das ist natürlich nicht ok so, "Dr. Jacob" probiert es (noch) auf die kumpelhafte emotionale Art:

Hi,
You are the cause of all this. I am very tired and confused at this point in time. Please see what you can do for me. l am really in a mess at this moment.
Regards,
Jacob
Nun denn, Konfusionen gibt es hier zahlreiche, darf er auch ein bischen müde und verwirrt sein.
Ich sehe dass wir uns im Kreis drehen, es wird wohl bald ein Ende geben, mal sehen wie die das darstellen, oder ob die langsam raffen dass ich die nur beschäftige.
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#12
Jetzt werd ich richtig neidisch: Da hab ich mir doch mal die Mühe gemacht, den email-Header vom Doktor zu analysieren, und was soll ich sagen: Hockt der doch mitten in der Olympia-Stadt ! Aber so richtig mittig !
Ayeebo_EmailHerkunft.JPG


Ich wette der sitzt in den VIP-Lounges, schaut Damen-Volleyball und tippt auf seinem Blackberry fleißig emails.
Wie er allerdings mit seinem Pass nach London gekommen ist frag ich mich, hab ich einen tollen Pass-Nummern-Validator gefunden und der sagt klar:
Ayeebo_PassValidator.jpg

Ein gefälschter und abgelaufener Pass.... nu bin ich echt enttäuscht, etwas mehr Mühe hätte ich erwartet. Wenigstens das Geburtsdatum hätte stimmen können.

Da sich das im Moment ein wenig im Kreis dreht, denke ich daran selbst ein paar Dokumente zu erstellen, die die dann ausfüllen sollen, mal sehen.
 

BenTigger

Happy-Tigger
Mitarbeiter
#13
:rofl:

Ich hab ein neues Problem für dich (das du an ihn dann weiterleitest)

In Schipol (Europa überhaupt) darf man nur max. 10.000 € einführen, ohne das dem Zoll zu melden, denn der Staat will dann auch noch viel Geld haben und wenn noch der Verdacht der GELDWÄSCHE anliegt, wird das Geld wohlmöglich einbehalten.
Er soll das zurücksenden und dann als Diplomatengepäch wieder hersenden. Dann kommt das auch ohne Zoll direkt in seine Hände ;)
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#14
:rofl:
Er soll das zurücksenden und dann als Diplomatengepäck wieder hersenden. Dann kommt das auch ohne Zoll direkt in seine Hände ;)
Das war ja das geile: Angeblich (siehe tollen Gepäckschein weiter oben) war das ja Diplomatengepäck..... und liegt aber nun im Zoll..... so ein Quatsch das alles.
Ich bin ein wenig enttäuscht wie schlecht diese Mugus das gemacht haben, etwas mehr Mühe sollten die sich schon geben.
 

Jansenbusch

Frisch registriert
#15
Also, nachdem "Dr. Jacobs" ungeduldig wurde

Hi,
l am sorry to tell you that am tired of all this. You can contact the diplomat and setlle with him,.
You have really kept this so long . If you are not ready kindly put it on mail.
Regards,

Jacob
und der "Diplomat" mir GARANTIERT hat, dass alles seinen rechten Gang geht (inklusive Bestechung in Ghana...)
I want to remind you that the procedure in which this said boxes came into the Netherlands was not a due procedure. A senior officer from the home office in Accra, Ghana was bribed to wave some procedures and protocols. The original content of the boxes was not registered in the manfisto and that is why it was able to pass through and no futher checkings was done.

You will not like to jeopardize all the efforts that has been made in making sure that this consignmnet was delivered into the Netherlands. I accompanied this consignment to avert some securirty checkings. So imposing that your business partner will follow me to the airport will definitely raise an arlam that we have been avoiding. I deposited my diplomatic passport with the customs expalining that i will be back to reclaim the boxes after l have signed and payed the charges that are due.

I am guarantying you that i will make sure that your consignmnet (boxes ) gets safely to you and is my duty that i have been assigned to do here in the Netherlands. Once your partner is here , l will make sure that we have a good understanding and communications .

Thank You


Nelson Sulivan

war ich der ganzen Aktion etwas müde und ich hab dem "Dr." einen schönen Gruß nach London und alles erdenkliche Schlechte hinterher gewünscht, und ihm den Rat gegeben doch mal einen Taschenrechner zu benutzen und wenigstens so banale Dinge wie das Gewicht von Geldscheinen zu berechnen.
Das war also die Geschichte mit Dr. Jacobs, hat Spaß gemacht, war lustig.
Bis zum nächsten mal !
 

emporda

Frisch registriert
#16
Was bei dem sehr amüsanten Märchen mit dem Titel "Wie verarsche ich mich selber" auffällt ist:
Geburtsjahr im gefälschten Pass 1960
Geburtsjahr in der Passprüfung 1950

Ich hätte die notwendige Geduld nicht aufgebracht
 
B

Begonie

#17
Ein Kumpel von mir trägt die Antwortadressen die in den Scam mails angegeben sind immer in allerlei spam und nerv newsletter ein, so werden die Adressen von den Brüdern mit spam zugemüllt und sie haben mehr aufwand die echten mails heraus zu suchen und immer nett gefüllte postfächer. Ich finde das als arbeitsbeschaffung für die idioten genial und denke mal so wechseln sie öfter die adressen und verlieren das eine oder andere Opfer. Ich hab Glück und bekomme so gut wie keine Phishing mails
 

Hippo

Moderator
Mitarbeiter
#18
Da muß er erstmal die finden die noch ohne DOI arbeiten ...
So gesehen ist das mehr eine Arbeitsbeschaffungsmaßnahme für einen selber denn das Eintragen dauert definitiv länger als das Löschen einer Opt-In-Mail
 
Oben